BLIX Banner1

Ein Asteroid rast auf die Erde zu. Um den Himmelskörper abzuwehren werden Raketen mit chemischen Kmapfstoffen eingesetzt, die leider eine verheerende Nebenwirkung haben. Sämtliche kaltblütigen Tiere des Planeten mutieren zu gefährlichen Riesenkreaturen die in kürzester Zeit 95% der Menschheit zum Frühstück verspeisen. Die Überlebenden rotten sich zu Kolonien zusammen die im Untergrund leben und nur selten zur Nahrungssuche an die Oberfläche gehen.

Mit einem 3:1 Sieg im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund hat sich der FC Bayern die zehnte deutsche Meisterschaft in Folge gesichert. In einem rasanten Spiel gewann der FCB hoch verdient. Im Keller hingegen ist noch Hochspannung angesagt. Genauso beim Kampf um die weiteren internationalen Plätze.

Bad Schussenried - Dieter Ege ist familiär vorbelastet. Sein Vater war professioneller Fotograf, der aber seinen Sohn zu einer kaufmännischen Ausbildung anhielt. Was diesen aber nicht daran hinderte, das zu tun, was ihm wichtig war. Zum Beispiel zehn Jahre lang den Blutritt in Weingarten zu dokumentieren (siehe Interview, Seite 10).

Nur 27 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges, der die Welt in großen Teilen zertrümmert und über 50 Millionen Menschen das Leben gekostet hatte, erschien der „Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit“ mit dem Titel „Die Grenzen des Wachstums“ und der Forderung, den natürlichen Grenzen unseres Planeten zu entsprechen und statt des wachstumsgetriebenen Ressourcenverbrauchs zu einer nachhaltigen Wirtschaft, zu einem „ökologischen und wirtschaftlichen Gleichgewichtszustand“ zu gelangen – und das schnell! Das war 1972, vor 50 Jahren.

Ummendorf - Der Kreuzberg ist der Leidensweg Jesus. Seiner Kreuzigung am Karfreitag folgte die Auferstehung. Ostern ist dafür das christliche Fest der Hoffnung. Dem Glauben einen Ort zu geben, ist immer schon die Aufgabe der Kirchen. In Ummendorf tat sich dafür Besonderes.

Wo läuft er denn? Wer hat ihn schon gesehen? Meister Lampe, das Langohr! Alle Jahre wieder bekommt er zu Ostern ein Weidenkörbchen gefüllt mit bunten Eiern auf den schmalen Hasenrücken gebunden, beflügelt Kinderphantasien und lässt Erwachsene kindisch werden. Der Osterhase – ein Fabelwesen von natürlicher Abstammung.

Landkreis Biberach - Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Der Kulturpreis des Landkreis Biberach für das Jahr 2021 ist vergeben, aber Corona geschuldet noch nicht überreicht. Das soll im Mai geschehen. Die Sopranistin Ingeborg Schöpf und der bildende Künstler Hermann Weber erhalten den Kultur- sowie der Musiker Luke Noa den Förderpreis. Mit Hermann Weber hat die Jury einen Künstler zum Preisträger gekürt, der sich vom dozierenden Kunstprofessor zum protestierenden Aktivisten gemausert hat. Porträt eines Unbequemen.

Abi in der Tasche, und was dann? Diese Frage stellen sich die meisten Schüler*innen nach dem Abschluss. Für viele ist ein Studium der nächste Schritt, dabei bietet eine Berufsausbildung ebenso vielfältige Möglichkeiten und hervorragende Karrierechancen.

Im Jahr 2011 endete in Deutschland die allgemeine Wehrpflicht und damit auch der Zivildienst als Ersatzwehrdienst. Dieser Umstand stellte vor allem Einrichtungen im sozialen Bereich vor große Herausforderungen. Diese konnten mitunter durch den Bundesfreiwilligendienst (kurz: Bufdi) kompensiert werden. Wir sprachen mit Markus Grimm, Verwaltungsleiter des ASB Region Orsenhausen-Biberach, über die aktuelle Situation sowie Nutzen, Aufgaben und Vorteile des Bundesfreiwilligendienstes.

Ummendorf - Bereits in den Achtzigern entschieden sich Christine und Hubert Schmidberger für die ökologische Landwirtschaft. Sie haben es nie bereut. Ökologisch ist nicht unökonomisch, sagen sie.

Messkirch - Damals, als im Stadtwald von Meßkirch mit dem Campus Galli, jenem karolingischen Klosterbau nach Originalplänen aus dem 9. Jahrhundert, alles einmal begonnen hatte, schrieb man das Jahr 2012. Jetzt, rund zwei Wochen vor dem diesjährigen Saisonbeginn am 1. April, war BLIX zum 10. Geburtstag wieder vor Ort. Beim Rundgang mit Gästeführerin Sonja Fecht durch den Campus des mittelalterlichen Klosterbaus wird sofort klar: Der Winterschlaf und das Erwachen sind längst passé. Keine Spur davon! Vielmehr emsige Vorbereitungen auf die bevorstehende Eröffnung der neuen Saison.

­