BLIX Banner1

Bauen & Wohnen

Ochsenhausen - BürgerEnergiegenossenschaften gibt es schon seit Jahren, derzeit kommen aber viele neue dazu. Möglicherweise auch bald in Ochsenhausen.

Kreis Ravensburg - Um die Qualität der bebauten Umwelt zur Diskussion zu stellen, führte die Architektenkammer gemeinsam mit dem Landratsamt Ravensburg das Auszeichnungsverfahren „Beispielhaftes Bauen Landkreis Ravensburg 2016 – 2022“ durch. Die Schirmherrschaft hatte Landrat Harald Sievers. Ziel des Verfahrens ist es, gut gestaltete Architektur aus allen Lebensbereichen aufzufinden und durch das gelungene Beispiel weitere Impulse für die positive Entwicklung der Baukultur im Landkreis zu geben. Zum Verfahren wurden 84 Arbeiten eingereicht, die alle den Teilnahmebedingungen entsprachen.

Die Fördermittel für einen Heizungstausch sind aktuell noch sehr attraktiv. Bis zu 50 Prozent der anfallenden Kosten werden im besten Fall vom Staat übernommen. Dabei gelten auch in diesem Jahr noch die Voraussetzungen, die 2021 im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) festgelegt wurden. Gute Nachrichten in Zeiten zunehmend leerer werdender Geldbeutel. Die Frage ist jedoch wie lange das noch so bleibt. Grund genug, trotz Hitze an’s Heizen zu denken und dabei einen kühlen Kopf zu bewahren.

Biberach - Die Stadthalle ist 2022 bereits das zweite Jahr in Folge Schauplatz der Bau- und Immobilienmesse ‚mein Zuhause‘. Bei diesem regionalen informations-, Beratungs- und Verkaufsmarktplatz ist sicher für Jede(n), der eine Immobilie bauen, kaufen oder sanieren möchte, etwas Passendes dabei. Am dritten und vierten September jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr kann Mann/Frau sich über Aktuelles aus den verschiedensten Gewerken und Dienstleistungsangeboten rund um die Immobilie schlau machen.

Dunkle Fronten, Pastelltöne und Metallakzente, Arbeitsplatten mit filigranen Profilen und selbständig arbeitende Geräte. Moderne Küchen sind Multifunktionsräume. Je nach Geschmack entweder wohnlich oder funktional und minimalistisch.

Letzteres ist in Baden-Württemberg seit dem ersten Januar 2022 durch die Einführung der Solarnutzungspflicht gesetzlich vorgeschrieben. Zunächst waren lediglich Nicht-Wohngebäude wie Firmendächer oder Parkplätze ab einer Größe von 35 Stellplätzen betroffen. Ab dem ersten Mai jedoch gilt das neue Gesetz auch für private ‚Häuslebauer‘.

Aulendorf - Bausünden, die jetzt noch gemacht werden, sind im wörtlichen Sinne in Beton gegossen, soll heißen, sind von Dauer und deshalb zu vermeiden. Das sollte zwingende Richtschnur bei Entscheidungen über Bebauungspläne aller Art sein. Zumindest wenn man den Klimaschutz entsprechend seiner Dringlichkeit jetzt und hier voran stellt. Soweit die Theorie.

Ulm - Blitzumfrage: Handwerksbetriebe von Preissteigerungen und Rohstoffverknappung betroffen – große Hilfsbereitschaft und Solidarität mit der Ukraine.

Gutenzell-Hürbel - Was macht man nicht alles, um einen Bauplatz zu bekommen. Bei Minusgraden sechs Tage vor der Vergabestelle kampieren etwa.

Muss künftig jedes Haus eine Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage auf dem Dach haben? Neubauten in Baden-Württemberg schon. Und zwar ab Mai 2022 auch auf Wohngebäuden.

Biberach - Als Anton Hofreiter dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ im Februar letzten Jahres ein Interview zum Thema Wohnungsbau gab, hagelte es für den damaligen Grünen-Fraktionschef und seine Partei Kritik aus allen politischen Richtungen. Am Ende sahen sich Bündnis 90/Die Grünen genötigt eine Klarstellung auf der eignen Homepage zu veröffentlichen.

­