BLIX Banner1

Ravensburg - Wer ist der geheimnisvolle Krieger Kolma Puschi, der rastlos durch die weiten Prärien streift? Das ist das Rätsel, das Old Surehand mit seinen Blutsbrüdern Old Shatterhand und Winnetou bei den Festspielen in Burgrieden in diesem Sommer zu lösen hatten. Für alle, die das Karl-May-Spektakel nicht gesehen haben: Kolma Puschi ist nicht Krieger, sondern Kriegerin und – Rätsel, Rätsel – die verschollene Mutter von Old Surehand. Eine wilde Geschichte aus dem Wilden Westen.

Biberach - Es ist eine Premiere und eine Herausforderung: die „Filmtage Oberschwaben“, die vom 21. bis 24. Oktober im Frauentor-Kino in Ravensburg stattfinden. Helga Reichert, in Biberach beheimatet und trotz Erfolg vergrätzte Ex-Intendantin der dortigen Filmfestspiele, macht nun in Ravensburg ihr eigenes Ding. Helga Reichert: „Das, was ich kann.“ BLIX will wissen und stellt Fragen.

Biberach - „So schnell haben wir noch nie eine Mitgliederversammlung schließen können.“ Mit diesen Worten verabschiedete der Vorsitzende des Vereins Biberacher Filmfestspiele e.V. Tobias Meinhold am 16. September die rund 50 Mitglieder in der Gigelberg-Halle. Und damit hatte der Vorstand sein Ziel erreicht. Es ging um Schnelligkeit nicht um Gründlichkeit bei der wegen Corona lange aufgeschobenen Mitgliederversammlung, die zugleich auch die erste Möglichkeit darstellte, die größte Krise in der 43-jährigen Geschichte der Biberacher Filmfestspiele zu erläutern. Fehlanzeige!

Sigmaringen - Wunder geschehen – aber eher selten. So auch in Bad Saulgau. Es ist erst wenige Wochen her, dass die Geschäftsführung der SRH-Kliniken in Sigmaringen die (vorläufige) Schließung der Geburtshilfe im Krankenhaus in Bad Saulgau bekannt gab und damit auf heftigen Protest in der Kurstadt stieß. Begründung der Klinikleitung: zu wenig Personal, ohne Hebammen keine Geburtshilfe. Dem folgte vor kurzem die überraschende Nachricht, dass die Stadt bei der Suche nach Hebammen – im Unterschied zur Klinikleitung – erfolgreich war und der Personalmangel damit behoben sei, ergo die Geburtshilfe im Saulgauer Krankenhaus wieder stattfinden kann. Das schien ein Wunder zu sein.

Biberach - Afghanen in Deutschland sorgen sich um ihre Angehörigen in der Heimat. Die Angst vor den Taliban ist groß. Wer nicht in die Nachbarstaaten Pakistan oder Iran flüchten kann, hofft auf Arbeitsmöglichkeit in Deutschland. Unsere Autorin berichtet auch aus ihrer Erfahrung in der Flüchtlingshilfe.

Stralsund / Rot - Angela Merkel war da, Gerd Leipold nicht. Die Geburtstagsfeier zu „50 Jahre Greenpeace“ fand am 30. August im Ozeaneum des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund statt, wo die Bundeskanzlerin den Umweltschützern großen Respekt zollte für ihren teils „todesmutigen“ Kampf gegen die weltweite Umweltzerstörungen. Gerd Leipold, der ehemalige Direktor von Greenpeace International, schwänzte die Geburtstagsfeier wegen dringender Arbeit in Berlin, wie er erklärt. Der Oberschwabe verpasste damit einen bemerkenswerten Auftritt der scheidenden Kanzlerin.

Weingarten - Nichts ist vor ihnen sicher: keine Bäume zu astig, keine Fassaden zu glatt, keine Türme zu hoch, keine Kirchen zu heilig. Die Klimaaktivisten aus dem Altdorfer Wald, wo sie seit Anfang des Jahres ein immer umfangreicheres Baumcamp behausen, klettern überall hoch, um ihre Botschaft zu verkünden: Stoppt die Klimakrise oder wer’s englisch mag: „System change, not climate change!“ Am 25. September, einen Tag vor der Bundestagswahl, war es die Basilika in Weingarten, wo sie versuchten, noch in den Wahlkampf einzugreifen, indem sie vor der Wahl der CDU warnten.

Normalerweise schätzen Arbeitgeber lernbegierige Mitarbeitende und kommen für alle Fortbildungskosten auf. Müssen diese jedoch spezielle Fortbildungen selbst zahlen, können sie sich zumindest vom Finanzamt Einiges erstatten lassen.

Ummendorf / Kempten - Im Zuge der langsam, aber sicher zu Ende gehenden Zeiten des Bergbaus an Ruhr und Saar (Steinkohle) und in der Ville westlich Köln (Braunkohle) stehen auch die einst stolzen, sich Kumpel nennenden Bergleute im Tage- und im Untertagebau vor dem Aus. Nicht ganz. Der oberschwäbische Biohof Steigmiller in Ummendorf kooperiert jetzt mit einem 2020 in Kempten gegründeten Start-up, den „Kohlekumpels“. Was steckt dahinter?

Rottum/Kürnbach - Über 120 Jahre alt ist er geworden, der alte König. Und wie es einem König gebührt, ist er mit Harz einbalsamiert worden. So lebt er fort in anderer Form, aber sichtbar und sogar anfassbar. Der Urbaum des Jakob-Fischer-Apfels verschied im letzten Jahr an seinem Standort auf einer Wiese bei Rottum in der Gemeinde Steinhausen, nun kehrt er wieder als Kunstwerk, noch zu betrachten bis Ende Oktober im Museumsdorf in Kürnbach.

Landkreis Biberach/Landkreis Ravensburg - Mehr bio-regionale Lebensmittel für eine nachhaltige, gesundheitsfördernde und genussvolle Ernährung: Dieses Ziel wird im Rahmen des Pilotprojekts „Bio in der Gemeinschaftsverpflegung in Bio-Musterregionen“ in einzelnen Einrichtungen der Landkreise Biberach und Ravensburg zukünftig umgesetzt.

­