BLIX Banner1

Popcorn & Kino

Über drei Dekaden entfaltet sich in „House of Gucci“ eine Geschichte aus Liebe und Betrug, Dekadenz und Rache, die schließlich in einem Mord mündet, der in die Mode-Geschichte eingeht. Unter der Regie von Ridley Scott haben sich viele Stars für ein denkwürdiges Film-Spektakel eingefunden, welches ab 2. Dezember auch in den deutschen Kinos zu sehen ist.

New York in den 1950er-Jahren: In den Straßen der erwachenden Metropole herrschen raue Sitten und Gangs bestimmen das Stadtbild in den jeweiligen Vierteln.

Minari erzählt die Geschichte einer südkoreanischen Familie, die in den 80er Jahren in die USA immigriert.

Biberach - Intendantin Nathalie Arnegger hat in diesem Jahr zum ersten mal die künstlerische Leitung der Biberacher Filmfestspiele übernommen. Ca. 6.000 Besucher kamen an den fünf Festivaltagen in den Traumpalast und in die Stadthalle.

Ravensburg / Biberach - Nachdem James Bond die Kinosszene in diesem Herbst endlich aus dem Corona-Schlaf geweckt hat, gibt es in Oberschwaben gleich zwei cineastische Highlights, die mithelfen, den Kinos in Ravensburg und Biberach wieder Leben einzuhauchen. In Biberach sind es die 43. Filmfestspiele, die vom 2. bis 7. November ihr Publikum in den Traumpalast locken, und in Ravensburg hat bereits eine Woche vorher die gelungene Premiere der 1. Filmtage Oberschwaben im Frauentor-Kino stattgefunden. Somit hat Oberschwaben von nun an zwei Filmfestivals. Das Publikum kann sich freuen, was in Ravensburg dieser Tage schon geschehen ist, soll in Biberach in diesen Tagen folgen.

Mit den „Eternals“ bringt Marvel in diesem Jahr eine eher unbekannte Superheldengruppe auf die Leinwand. Allerdings auch eine, die sehr viel Einfluss auf den Plot des Marvel Cinematic Universe (MCU) haben kann. Unter der Regie der chinesischen Arthouse-Regisseurin Chloe Zhao schlagen anderem Angelina Jolie und Richard Madden ab 3. November das nächste Kapitel des Marvel-Universums in den deutschen Kinos auf.

Da sie mit finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, zieht die alleinerziehende Mutter Callie (Carrie Coon) mit ihren Kindern Trevor (Finn Wolfhard) und Phoebe (Mckenna Grace) auf das heruntergekommene Anwesen ihres verstorbenen Vaters in ein kleines Provinznest in Oklahoma.

Kurz zum ersten Teil: Die Welt wird angegriffen, und zwar von blinden aber äußerst scharfklauigen Kreaturen mit exzellentem Gehör. Familie Abbott flüchtet daraufhin auf ein verlassenes Farmhaus, wo sie Monate in vollkommener Stille verbringen, bis ihr Nachwuchs zur Welt kommt. Auf der erneuten Flucht verliert Vater Lee (John Krasinski) sein Leben und genau hier setzt die Fortsetzung ein. Mutter Eyelyn (Emily Blunt) kämpft sich mit ihren Kindern durch eine verlassene und verfallene Welt, in der jeder Laut den sicheren Tod bedeuten kann. Als sie dem Überlebenden Emmett (Cillian Murphy) begegnen, stellt sich für Evelyn die Frage, wie es weitergehen soll. Ist es an der Zeit, sich mit anderen zusammenzutun? Und wenn ja, wem kann man überhaupt trauen?

Zwei Dekaden nach seinem gefeierten Sandalen-Film Klassiker „The Gladiator“ bringt Ridley Scott die starbesetzte Buchverfilmung „The Last Duel“ basierend auf dem gleichnamigen Werk von Eric Jager, der den legendären letzten Duellkampf in Frankreich thematisiert, auf die große Leinwand. Ab 14. Oktober sind Matt Damon und Ben Affleck gemeinsam in den deutschen Kinos zu sehen.

Eigentlich wollte James Bond (Daniel Craig) mit seiner großen Liebe Madeleine Swann (Léa Seydoux) seinen Ruhestand genießen und ein normales Leben führen. Doch Bonds alter Kumpel, CIA-Agent Felix Leiter (Jeffrey Wright), holt ihn zurück in sein altes Leben. Leiter braucht Bonds Hilfe, um einen entführten Wissenschaftler, Valdo Obruchev (David Dencik), zu retten.

Nach Jahren kehrt Polizist Aaron Falk (Eric Bana) in seinen Heimatort im australischen Hinterland zurück, den er einst als Teenager nach dem tragischen Mord an seiner Freundin verlies, mit dem er selbst in Verbindung gebracht wurde. Nun ist es sein damaliger Schulfreund Luke, der im Verdacht steht, zuerst seine Familie und dann sich selbst getötet zu haben. Falk glaubt nicht daran und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei stößt er nicht nur auf viel Argwohn, sondern auch auf dunkle Geheimnisse, die weit in die Vergangenheit zurück reichen.

­