Skip to main content

Gewichtung: Topbeitrag

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.

Weiterlesen

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzellen abgegeben werden konnten, wurde von der AG Heimatpflege das Vorranggebiet Windenergie Ratzenried-Ost stellvertretend gewählt.

Weiterlesen

Stadt würdigt herausragende Erfolge

Leutkirch – Die Stadt Leutkirch hat kürzlich insgesamt 55 Sportlerinnen und Sportler für deren hervorragenden Leistungen beglückwünscht. Bei der Sportlerehrung am 16. Mai 2024 wurden diese für ihre Disziplin, ihr Können sowie ihre Zielstrebigkeit von OB Hans-Jörg Henle in der Aula der Otl-Aicher Realschule ausgezeichnet.

Weiterlesen

„Wir müssen den Traum vom Einfamilienhaus neu denken“

Baden-Württemberg – Am 9. Juni ist Kommunalwahl. Sie ist entscheidend für den Umwelt- und Naturschutz, schreibt der BUND. Die gewählten Vertreter/innen können in den kommenden fünf Jahren viele Weichen stellen – etwa beim Flächenschutz: Kommunen sind hier der Dreh und Angelpunkt. Sie weisen Wohn- und Gewerbegebiete aus und sind für die Entwicklung der Innenstädte verantwortlich. Sylvia Pilarsky-Grosch, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg, verfolgt die Diskussion seit Jahren. Ein Gespräch über den Traum vom Einfamilienhaus, Beton und Asphalt:

Weiterlesen

Rot in Gaisbeuren übersehen

Bad Waldsee – Drei teils schwer verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro hat ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.45 Uhr gefordert. Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer war von Bad Waldsee in Richtung Baindt unterwegs gewesen und hatte in Gaisbeuren an der Einmündung der L 285 die rote Ampel übersehen.

Weiterlesen

Initiativgruppe startet Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren

Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur Einleitung eines Bürgerentscheids anzustrengen, falls der Gemeinderat den Bau des Naturerlebnis- und Beobachtungsturmes im Wurzacher Ried beschließen sollte (was am 13. Mai dann auch geschehen ist). Bereits am 16. Mai haben sich in der Gaststätte „Wurzelsepp“ die Initiatoren für ein Bürgerbegehren getroffen. Eingeladen zu diesem Treffen hatten die Bad Wurzacher Bürger Dr. Ulrich Walz und Walter Widler. Nach dem Treffen wurde der Bildschirmzeitung „Der Wurzacher“ am 21. Mai eine Stellungnahme zugeleitet, die von Herbert Birk, Andreas Bader (Bad Wurzach) und Armin Gut (Rohrbach) unterzeichnet ist. „Der Wurzacher“ veröffentlicht die Stellungnahme ungekürzt und unverändert:

Weiterlesen

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.

Weiterlesen

„Ich bin hin- und hergerissen“ – „Der Mehrwert überwiegt“

Bad Wurzach – Nach rund vier Jahren, in denen sich der Gemeinderat in schöner Regelmäßigkeit in insgesamt zehn Sitzungen mit dem Thema „Naturerlebnis- und Beobachtungsturm im Wurzacher Ried“ befasst hatte, nahm das Projekt nun bei der Sitzung am 13. Mai eine erste große Hürde: Eine große Mehrheit votierte für den Baubeschluss. Dabei machten es sich die Gemeinderäte nicht leicht. Viele der engagierten Stellungnahmen hatten einen Bekenntnis-Charakter.

Weiterlesen

Gute Nachricht für die Innenstadt: In der Marktstraße entstehen zwei neue Gaststätten

Leutkirch – Noch dieses Jahr soll es soweit sein: Neue gastronomische Angebote im ehemaligen „Cafe Albrecht” (Marktstraße 25) und in der einstigen thurn- und taxi’schen Poststation (Marktstraße 19). Also dort, wo zuletzt die Haiti-Hilfe und ein Corona-Testzentrum ihren Platz fanden. Das kündigten die beiden Leutkircher Investoren Jens Oesterle und Christian Dieing am Dienstagnachmittag (14. Mai) direkt vor Ort an. Mit dabei: Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle, der städtische Pressesprecher Thomas Stupka und Tobias Pflug, seines Zeichens Geschäftsführer des Wirtschaftsbundes und städtischer Innenstadtbeauftragter.

Weiterlesen

Wenn ganz Bad Waldsee fiebert

Bad Waldsee – Samstagabend, 18.30 Uhr. Die Stadt atmet durch. Tausende Läufer, Helfer, Zuschauer verlassen langsam das Städtle. Sie haben es wieder einmal toll hinter sich gebracht: das Lauffieber. Eine der größten Laufsportveranstaltungen in Süddeutschland. Und die schönste allemal.

Weiterlesen

Windkraft und Aussichtsturm – das passt nicht zusammen

Wie die Bürgerschaft Bad Wurzachs, so die Redaktion des „Wurzachers“ – in unserem internen Meinungsbild spiegelt sich Für und Wider. Ein Argument fehlt bisher im engagierten Pro und Contra unserer Leserschaft: Wie verhält der Turm sich zur Windkraft am Ried?

Weiterlesen

Landrat Sievers dirigierte den Gesamtchor

Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonntag seinen Höhepunkt. Imposant der Gesamtchor, beeindruckend der Festzug, einfach umwerfend der Fahneneinzug. Unser Bild oben zeigt Harald Sievers, wie er, klassischen Landratspflichten Folge leistend, den Gesamtchor dirigiert. Der Kameramann hat nicht den Stabführenden im Blick, sondern den Großauftrieb der Musizierenden. In der Galerie viele Bilder, gemacht von unserem Reporter Julian Aicher. Unter Download (roter Button am Ende des Artikels) finden Sie die Ergebnisse der Wertungsspiele.

Alte Handwerkskunst, neu belebt

Schmidsfelden – Seit zweihundert Jahren wird in Schmidsfelden Glas hergestellt.  Vor zwei Jahrzehnten drohte der Verfall der Glashütte Schmidsfelden, aber die Heimatpflege Leutkirch hat für Wiederbelebung gesorgt. Leute wie Manfred Thierer, Georg Zimmer, Rudi Dentler und viele fleißige Hände mehr beendeten den Dornröschenschlaf dort. Der Glasmacher Stefan Michaelis ist zum Glücksfall für dieses Industriedenkmal geworden. Die Anerkennung durch die UNESCO beweist die Bedeutung der Anlage: Glaskunst in Schmidsfelden ist jetzt eingetragen als immaterielles Kulturerbe der Welt.

Weiterlesen

Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle erhält einen Gegenkandidaten

Leutkirch (rei) – Zur Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni tritt neben Amtsinhaber Hans-Jörg Henle ein zweiter Kandidat an. Es ist der 46-jährige Diplom-Ingenieur Franz Josef Natterer-Babych aus Kempten. Das bestätigte der Bewerber auf Anfrage der Bildschirmzeitung „Der Leutkircher“. Natterer-Babych arbeitet als Oberstudienrat an der Fachschule für Technik in Kempten. Er ist seit 2020 Mitglied im Stadtrat von Kempten (für die UB/ÖDP); als Gemeinderat ist er in mehreren Ausschüssen vertreten und zudem  Aufsichtsrat bei der Stadtmarketing GmbH. Der Familienvater ist in seiner Pfarrgemeinde St. Ulrich ein engagiertes Mitglied (Lektor, Kommunionhelfer und Wortgottesdienstleiter, Pfarrgemeinderat, auch Dekanatsrat). Mit seiner Frau Larysa hat er eine vierjährige Tochter.

Weiterlesen

Volles Festzelt beim Vatertagsfrühschoppen

Dietmanns – Keine Frage, das Dietmannser Frühlingsfest ist – und das nicht nur am Vatertag – ein Publikumsmagnet. Das weiß nicht nur die Bad Wurzacher Bürgermeisterin Alexandra Scherer; auch der Chef der Meckatzer-Brauerei Michael Weiß ließ sich dieses Event am Himmelfahrtsmorgen nicht entgehen.

Weiterlesen

Das Salvatorkolleg feierte 100-jähriges Bestehen

Bad Wurzach – Schulleiter Klaus Amann konnte am vergangenen Mittwoch (8. Mai) zahlreiche Gäste beim Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Salvatorkollegs begrüßen, darunter Politprominenz wie etwa die Landtagsabgeordneten Petra Krebs und Raimund Haser oder die ehemaligen Bürgermeister Helmuth Morczinetz und Roland Bürkle, der stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender der Friedrich-Schiedel-Stiftung ist. Aber auch mit Johanna Jäger die treue Seele als Schulsekretärin von Schulleiter Pater Sebastian Weih, der die Schule von 1956 bis 1976 führte. Oder Sieglinde Schiller-Klein, welche die erste weibliche Lehrkraft der Schule – sie unterrichtete von 1969 bis 1973 Kunst – war; das „Kolleg“ war damals samt Internat noch komplett im Schloss und dessen Anbauten untergebracht. Nicht fehlen durfte natürlich die Geschäftsführung des Ordensschulen-Trägerverbundes (Hans-Peter Staiber und Wibke Tiedmann).

Weiterlesen

„Ein Zauber der ganz besonderen Art”

Weingarten / Bad Schussenried – Heute, Freitag, 10. Mai, war der Blutritt in Weingarten. Europas größte Pferdeprozession. D e r  regional-christliche Feiertag in Oberschwaben. Noch vor dem Heiligblutfest in Bad Wurzach. Zahlreiche Leute am Wegesrand  stehen, uralter Tradition folgend, Spalier, wenn etwa 100 Reitergruppen und circa 80 Musikkapellen zur Ehre Gottes hinaus in die Fluren ziehen. 1800 Reiterinnen und Reiter sind stets dabei. Dazu gibt es ein beeindruckendes Fotobuch. Der Bad Schussenrieder Fotograf Dieter Ege hat es über Jahre gefertigt. Ein Muss für alle Blutritt-Begeisterte. Unser Reporter Julian Aicher hat darin geblättert und gelesen und ist begeistert.

Weiterlesen

50 Jahre alt und munter wie eh und je

Bad Waldsee – Bei strahlendem Sonnenschein durfte am vergangenen Sonntag (5.5.) der Kindergarten St. Martin in der Molitorstraße sein Jubiläum feiern. Bunte Luftballons und farbige Lettern vermittelten bereits außen, dass es da etwas zu feiern gab. Und man konnte sehen, wie zahlreich Eltern und Großeltern mit ihren Kindern und Enkeln, Kuchenspenden tragend, sich Richtung Festgelände aufmachten. Drinnen war auch alles fürs Fest vorbereitet. Eine Videoschleife schilderte wichtige Stationen der fünfzigjährigen Geschichte. Im großzügigen Außenbereich war ein großer kindgerechter Kreis aufgebaut, in dem die offizielle Feier stattfinden sollte. Und direkt an der Rückseite des Gebäudes gab es reichlich Brauereigarnituren für den späteren „gemütlichen Teil“ der Feierlichkeiten.

Weiterlesen

Obere Vorstadtstraße / Untere Grabenstraße ab Montag voll gesperrt

Leutkirch – Im Rahmen des Neubaus des Kreuzungsbereichs „Mohrenbrücke“ (L308 / L260) erfolgen nun der Umschluss der Wasserleitungen, Arbeiten für die Fernwärmeinfrastruktur und die Herstellung des Straßenunterbaus. Aus diesem Grund muss die momentan nur stadtauswärts verlaufende Obere Vorstadtstraße / Untere Grabenstraße ab Montag, 13. Mai, bis voraussichtlich Samstag, 25. Mai, voll gesperrt werden.

Weiterlesen

“Mit diesem Standort nicht einverstanden” 

Mittwochabend, 8. Mai ab 17.00 Uhr. In der Mensa Kisslegg tagt der Gemeinderat. Auf den Publikumsrängen sitzen etwa 30 bis 40 Leute. Einer der ersten Tagesordnungspunkte: die geplanten Windkraftwerke im Brembergerwald. Dort vorgeschlagen vom Regionalverband Bodensee-Oberschwaben. Doch die Ratsmehrheit begeistert sich nicht dafür. Mit 11 zu 8 Stimmen beschließt sie, die Ideen der Regionalplaner dort “ablehnend” zur Kenntnis zu nehmen. 

Weiterlesen

Ratperonius und Rötsee – seit 1000 Jahren eine Symbiose

Rötsee – Ein Thüringer gründete vor 1000 Jahren auf einer Insel inmitten des Rötsees bei Kisslegg eine Kirche. Bernhard Müller, Chefredakteur des in Kißlegg erscheinenden Vatican-Magazins (einst Pur-Magazin, schildert die Geschichte eines deutschen Seligen und Erinnerungen an eine alte Wallfahrt.

Weiterlesen

Die Walser-Urkunde ist zurück in Kißlegg

Kißlegg – An die Gemeinde Kißlegg konnte vergangene Woche eine historisch wertvolle Urkunde der Familie Walser übergeben werden. Diese war seit einigen Jahren im Besitz der Leutkircher Heimatpflege. Dieter Krattenmacher, Bürgermeister der Gemeinde Kißlegg, nahm gemeinsam mit Vertretern der Heimatpflege Kißlegg sowie des Ortsarchivs kürzlich die Urkunde von OB Hans-Jörg Henle und Michael Waizenegger (Heimtpflege Leutkirch) entgegen.

Weiterlesen

Die Kandidierenden der Freien Wähler für die Kreistagswahl

Kißlegg / Bad Wurzach – Sieben Personen umfasst die Kandidaten-Riege der Freien Wähler im Wahlkreis Bad Wurzach-Kißlegg für die Kreistagswahl am 9. Juni. Unter Download finden Sie hier in der Bildschirmzeitung “Der Kisslegger” den Wahlprospekte der Freien Wähler zur Kreistagswahl. Nachstehend die Pressemitteilung der FWV:

Weiterlesen

Die Kandidierenden der Freien Wähler stellen sich vor

Bad Wurzach – 17 Personen umfasst die Kandidaten-Riege der Freien Wähler-Vereinigung Bad Wurzach (FWV) für die Gemeinderatswahl am 9. Juni. Für die gleichzeitig stattfindende Kreistagswahl gehen im gemeinsamen Wahlkreis mit Kißlegg sieben Kandidierende ins Rennen. Unter Download finden Sie hier in der Bildschirmzeitung “Der Wurzacher” die Wahlprospekte der Freien Wähler zur Gemeinderatswahl und zur Kreistagswahl. Nachstehend die Pressemitteilung der FWV Bad Wurzach:

Weiterlesen

Die Termine der Bad Wurzacher CDU zur Kommunalwahl

Bad Wurzach (dbsz) – Bad Wurzachs CDU beginnt ihre Vorstellungstour durch Stadt und Land am 14. Mai. Unter Download finden Sie hier in der Bildschirmzeitung „Der Wurzacher“ den Wahlprospekt mit Porträts aller 22 Kandidierenden. Nachstehend die Übersicht über die Termine der CDU:

Weiterlesen

Grüne starten in den Wahlkampf in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Der Ortsverband Bad Wurzach-Kisslegg hat in seiner 16-seitigen Wahlbroschüre seine Kandidaten/innen und Wahlaussagen zur Gemeinderatswahl in Bad Wurzach und zur Kreistagswahl vorgestellt. Die Verteilung soll an möglichst viele Bürger und Haushalte über Infostände in der Kernstadt, persönliche Übergabe an der Haustüre und Verteilung über Wurfsendungen erfolgen, heißt es in der Mitteilung des Grünen-Ortsverbandes Bad Wurzach-Kißlegg.

Weiterlesen