Skip to main content
ANZEIGE
Drei Tage lang in Wangen

Bad Wurzach präsentierte sich auf der Landesgartenschau



Foto: Ulrich Gresser
Bürgermeisterin Scherer repräsentierte ihre Stadt. Hier stellt sie die Musikkapelle Eintürnen vor.

Bad Wurzach – An drei Tagen hatte Bad Wurzach Gelegenheit, sich auf der Landesgartenschau in Wangen „von seiner besten Seite“ zu zeigen. Vom 28. bis 30. Juni präsentierten sich Bad Wurzach Info, FeelMoor Gesundresort, Naturschutzzentrum, aber auch Privatfirmen wie Zweirad Geyer oder die Stelzenmühle von Familie Gütler aus Eggmannsried beim Naturfaser-Pavillion des Landkreises.

Bähnles-Fahrer und “Chorioso”

Aus dem vielfältigen kulturellen Angebot der Stadt wurde ein Querschnitt präsentiert. Der Verein der Torfbähnles-Fahrer hatte einige Exponate aus dem oberschwäbischen Torfmuseum mitgebracht. Stellvertretend für die Chöre der Stadt hatte der Liederkranz „Chorioso“ Bad Wurzach einen Auftritt.

ANZEIGE

Mit wehenden Fahnen

Die Musikapelle Eintürnen eilte, nachdem sie am Sonntagvormittag noch das Kurkonzert in Bad Wurzach gespielt hatte, mit wehenden Fahnen nach Wangen, um dort musikalisch die Farben der vielen Musikkapellen der Stadt und der Region zu vertreten. Ebenfalls einen Auftritt hatten die Jagdhornbläser, worüber sie sich sehr freuten. Auch Bliems-Bunte-Bühne hatte mit mehreren Tanzensembles einen Auftritt auf der Bühne in dem Bereich der Argenwiese mit Sichtkontakt zu der Industriearchitektur der ehemaligen Baumwollspinnerei ERBA.

Der Stuhl aus dem Haidgauer Torfwerk

Während Orte wie Altshausen mit dem Rollstuhl von „Hermann dem Lahmen“ oder Grünkraut mit einem Pippi Langstrumpf-Stuhl, auf dem einstmals deren Schöpferin Astrid Lindgren einmal gesessen war, an der Tafel des Landkreises vertreten war, hatte Bad Wurzach einen Stuhl der Kantine des Haidgauer Torfwerkes mitgebracht. Und dokumentierte damit, dass die Einwohner der Stadt über viele Jahrhunderte sehr einfach gelebt hatten. Jede Kommune des Landkreises war mit einem speziellen Stuhl an der Landkreis-Tafel beteiligt.

ANZEIGE

Die Kurhaus-Genossenschaft stellte sich vor

Petra Springer, Eventmanagerin der Kulturschmiede Kurhaus, informierte über die zukünftige Bad Wurzacher „Vorzeigegastronomie“, sprach aber auch die Besucher auf die Jobmöglichkeiten in dem genossenschaftlich organisierten Haus an. Ihr zur Seite standen unter anderem auch der Vorstandschef der Genossenschaft Bernhard Schad und Aufsichtsratsmitglied Stefan Fimpel.

Das europadiplomierte Wurzacher Ried

Die Damen der Bad Wurzach-Info (BWI) mit Johanne Gaipl und Margit Rock an der Spitze informierten über die Urlaubsmöglichkeiten rund um das einmalige, mit dem Europa-Diplom ausgezeichnete Wurzacher Ried, aber auch über Rad- und Wanderwege rund um Bad Wurzach.

Stelzenmühle und Fahrrad-Handlung

Familie Gütler von der Stelzenmühle in Eggmannsried informierte an ihrem Stand über die verschiedenen Getreidearten, während Zweiradsport Geyer einige „spezielle“ Fahrrad-Modelle präsentierte.

Musik, Tanz und Anekdoten

Am Sonntagnachmittag stellte Bürgermeisterin Alexandra Scherer die Musikgruppen und Tanzgruppen vor. Stadtführer Peter Koerver konnte am Stand der Bad Wurzach-Info einige Anekdoten zur Stadtgeschichte beisteuern.

Der Landrat schaute bei den Bad Wurzachern vorbei

Der Sonntag war der Tag der Hochkaräter: Neben der Bürgermeisterin Bad Wurzachs tauchte auch der Hausherr des Landkreis-Pavillons, Landrat Harald Sievers, bei den Repräsentanten Bad Wurzachs auf, zu denen auch Dr. Siegfried Roth, der Leiter des Naturschutzzentrums stieß.

Johanne Gaipl zieht positives Fazit

Sehr positiv fiel das Fazit der Bad Wurzach-Info aus. Deren Leiterin, Johanne Gaipl, fand es gut, dass so viele unterschiedliche Akteure den Besuchern der Landesgartenschau ein vielfältiges Angebot präsentieren konnten. „Natürlich waren viele bekannte Gesichter unter den Gästen, aber auch Leute aus Stuttgart und von der Schwäbischen Alb.“ Die – zum Teil – das Torfbähnle bereits kannten. Sehr gut habe die Kooperation mit den Mitarbeitern des Landkreises geklappt, ist Gaipl voll des Lobes.

Dr. Siegfried Roth zeigte sich sehr zufrieden

Auch das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried unter seinem Leiter Dr. Siegfried Roth zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der drei Tage. „Wir konnten an unserem Infostand vor dem Landkreispavillon sowie an unserem Fahrrad-Infomobil viele große, aber auch kleine Besucherinnen und Besucher begrüßen und über die Themen Moor, Moorschutz, Artenvielfalt im Wurzacher Ried sowie torffreie Gärten informieren, “ berichtete Valeska Ulmer vom Naturschutzzentrum Wurzacher Ried. „Dafür nutzten wir auch interaktive Infomaterialien wie Würfelpuzzles und ein Memory zu moortypischen Pflanzen und Tieren sowie ein Binokular zum Betrachten von Insektenpräparaten. Unseren Hauptgewinn, einen freien Eintritt in die Erlebnisausstellung MOOR EXTREM, beim „Schnelligkeits-Puzzeln“ konnten wir über 40 Mal vergeben. Das hat uns sehr gefreut und wir hoffen, dass viele Gewinner/innen ins Naturschutzzentrum kommen werden, um ihren Gutschein einzulösen!“

Der Dank der Bürgermeisterin

Ein begeistertes Fazit zog schließlich auch Bürgermeisterin Alexandra Scherer: „Es war eine tolle Sache, wie Bad Wurzach sich an diesem Wochenende in seiner ganzen Vielfalt und Bandbreite präsentiert hat – begonnen von der Bad Wurzach Info, Naturschutzzentrum, über feelMOOR und Kurhaus bis hin zu örtlichen Unternehmen und Vereinen mit zahlreichen und unterschiedlichsten Informationsangeboten, Gewinnspielen, Musik und Tanz. Mein herzlicher Dank gilt allen, die sich zu diesem rundum gelungenen Wochenende eingebracht haben. Und erfreulich war natürlich auch die große Zahl von Wurzacher Besuchern, die man an diesem Wochenende in Wangen treffen konnte – einfach schön“. 
Text und Fotos: Uli Gresser

Viele Bilder in der Galerie



BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
TSG Volleyball

Sommerlicher Wettermix beim Beach-Cup 2024

Bad Wurzach – Der diesjährige Beach-Cup der TSG Volleyballer, der in drei verschiedenen Kategorien ausgespielt wurde, bot wettermäßig alles, was ein Sommertag zu bieten hat: Morgens Sonnenschein tagsüber eine hohe Luftfeuchtigkeit und gegen Abend Gewitter und Regen. Dennoch tat dieser Mix dem Spaß keinen Abbruch, zumal die Veranstalter zur Entspannung der Aktiven ein Blubberbad zur Verfügung stellten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 17. Juli 2024
Am Freitag, 19. Juli

Fiori musicali in der Schlosskapelle Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am Freitag, 19. Juli, findet um 19.00 Uhr ein Gesprächskonzert an der Kuhn-Orgel der Schlosskapelle Bad Wurzach statt.
Musikverein Harmonie Unterschwarzach

Sommerfest begeisterte die Besucher

Unterschwarzach – Das diesjährige Open-Air Sommerfest des Musikvereins Harmonie Unterschwarzach begeisterte Jung und Alt und war an beiden Tagen wieder sehr gut besucht.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 17. Juli 2024
Ortschaftsrat Arnach hat sich konstituiert

Ortsvorsteher Michael Rauneker bleibt für eine Übergangszeit im Amt

Arnach – Die Sitzung des Ortschaftsrates Arnach am vergangenen Montag (15.7.) bestand aus zwei Teilen: Teil eins betraf die würdigende Verabschiedung der ausscheidenden Ratsmitglieder, in Teil zwei wurden alle Mitglieder des neugewählten Ortschaftsrates verpflichtet sowie der Ortsvorsteher und seine Stellvertreter neu gewählt. Dabei gab es einen für die Öffentlichkeit überraschenden Beschluss: Ortsvorsteher Michael Rauneker, der im Zusammenhang mit der Kommunalwahl bekundet hatte, nach 15 Jah…
Reservierungen ab sofort möglich

Theaterjugend in Immenried lässt Zirkusluft schnuppern

Immenried – Traditionell zu Beginn der Sommerferien öffnet sich in Immenried wieder der Vorhang im “Theater unter der Linde”. In diesem Jahr wird unter der Regie von Theresa Neff die Krimikomödie “Zirkus Fatale” aufgeführt. Reservierungen für die Aufführungen zwischen dem 24. und 28. Juli sind auf www.theater-immenried.de ab sofort möglich.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
Amtsinhaber hatte nach 25 Jahren nicht mehr kandidiert

Wechsel in Ziegelbach: Sybille Schleweck folgt auf Alfons Reichle

Ziegelbach – Wechsel an der Spitze der Ortschaft Ziegelbach: Alfons Reichle wurde nach 25 Jahren verabschiedet. Ihm folgt Sybille Schleweck nach. Reichle hatte aus Altersgründen nicht mehr zur Verfügung gestanden.
Die Nord-Süd-Ost-Böhmischen begeisterten

Das Mühlenfest bei der Stelzenmühle

Eggmannsried – Zum zweiten Mal feierte der MV Eggmannsried bei der Stelzenmühle sein dreitägiges Mühlenfest mit viel Musik und guter Laune. Die Gewinner des Grand Prix der Blasmusik, die „Nord-Süd-Ost-Böhmischen“ spielten beim Mühlenfest der Musikkapelle Eggmannsried groß auf und rissen das fachkundige Publikum von den Bierbänken, denn zahlreiche Musiker von Blaskapellen der Region ließen sich an diesem Samstagabend diesen musikalischen Leckerbissen nicht entgehen!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 14. Juli 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Nach gut einjähriger Innenrenovierung konnten die Ziegelbacher Kirchgänger erstmals wieder einen Gottes…
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Bad Wurzach-Metzisweiler – Der Eintürner Ortsvorsteher Berthold Leupolz versteht die Welt nicht mehr: Die Wasserquali…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach