Skip to main content
Geschichtival

Quiznight: 13 Teams mit 60 Teilnehmern wetteiferten miteinander



Foto: Ulrich Gresser
Michael Wild beim spannenden Losentscheid um Platz drei und zwei

Bad Wurzach – Allein die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: 13 Teams mit insgesamt etwa 60 Quizfreunden zog die erste Bad Wurzacher Quiznight im Rahmen des Geschichtivals in die Kamin-Lounge des feelMoor-Gesundresort und diese sollten ihr Kommen nicht bereuen: Stadtarchivar Michael Wild erwies sich nicht nur als äußerst kompetent in seinem Fachgebiet Geschichte, sondern im gleichen Maße als souveräner Entertainer.

Gemeinsam mit der BWI-Spitze Johanne Gaipl und Albertine Schoeters sowie Jana Maier, der fürs Marketing im Gesundresort Zuständigen, hatte Wild ein wunderbar spannendes wie entspannendes Format entwickelt, bei dem bei den Mitspielern jeglichen Alters – vom Teenager bis zum mehrfachen Opa – die grauen Zellen ordentlich gefordert wurden.

ANZEIGE

Wild hatte den Weg bis zur Quiznight-Krone klug aufgeteilt. Mit fünf Fragen zur Geschichte, zum Beispiel welchem Jahr trat das Grundgesetz in Kraft? In der nächsten Runde ging es dann um Geographie: „Wie hoch über dem Meeresspiegel liegt der Bodensee?“ Bei der Blitzrunde sollten die Teams – nachdem sie vorher für die jeweilige Antworten jeweils zwei Minuten Zeit hatten – bei „Irre Zahlen“ ihre Antworten innerhalb von 20 Sekunden zu Papier bringen. Gefragt war da zum Beispiel nach dem Namen der größten Megastadt der Welt. Zum Abschluss legte Wild den Teams noch fünf Fragen zur Wurzacher Geschichte vor, deren Beantwortung für Besucher der Ausstellung in der Stadtbücherei in Maria Rosengarten kein Problem gewesen sei durften.

Humorvolle Moderation

Es wurde viel gelacht während dieser zwei Stunden, wozu sicher auch die leckeren Cocktails der Bar, die für Besucher ganzjährig offen steht, ihren Anteil beigetragen haben. Aber auch die äußerst sympathische und humorvolle Art von Moderator Michael Wild sorgte für eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre.

ANZEIGE

Nach der Auswertung der Ergebnisse – Wild hatte die Auflösungen der Fragerunden jeweils sofort nach dem Einsammeln der Fragebögen bekannt gegeben – gab es zwei vierte Plätze mit jeweils 11 Punkten: das Team des DRK und die „Magic Six Seven“. Und für zusätzliche Spannung sorgte schließlich vor der Siegerehrung noch, dass die Teams, die um die Plätze zwei und drei kämpften, Team T und Elektrik Wiest, weil mit jeweils 12 Punkten ebenfalls punktgleich, in ein Stechen mussten, welches ebenfalls unentschieden endete. Die Fragen dazu hatte sich Wild „aus den Fingern saugen müssen“. So musste schließlich das Los entscheiden. Wild griff sich dazu aus einem Schachspiel einen Bauern und einen Turm, den schließlich der Teamvertreter von Elektrik Wiest erwischte. „Friedrich der Große“ nannte sich das Siegerteam, das mit 13 Punkten den Sieg davontrug.



BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

LESEN SIE HIERZU AUCH …

750 Jahre Wurzach

Geschichtival mit Ausstellung eröffnet

Bad Wurzach – Zum Auftakt der kleinen Festwoche zu „750 Jahre erste urkundliche Erwähnung“ des oppidums wurzen – also des Wohnplatzes Wurzach– im Jahre 1273 haben Stadtarchivar Michael Wild, der die geschichtlichen Fakten der Ausstellung zusammengetragen hatte, und Bürgermeisterin Alexandra Scherer die Ausstellung „Kleine Eindrücke aus der damaligen Zeit“ eröffnet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 9. Oktober 2023
Geschichtival

Archivar Michael Wild ordnet die Ersterwähnung in geschichtlichen Kontext ein

Bad Wurzach – Stadtarchivar Michael Wild nannte seinen Vortrag „Licht im Dunkel der Geschichte“, denn wie sagte er zu der Ersterwähnung Wurzachs: „Wir haben außer dieser Urkunde, nichts, rein gar nichts!“ und stellte damit klar, dass Dokumente in der damaligen Zeit eine ausgesprochene Rarität waren.
Stadtjubiläum

Ein besonderer Festakt zum Auftakt des Geschichtivals

Bad Wurzach – Bad Wurzach hat in diesen Tagen sein „Geschichtival“ anlässlich des 750-jährigen Jubiläums der ersten urkundlichen Erwähnung gefeiert. Zum Auftakt lud die Stadt Prominenz, Bürger und Interessierte zu einem „etwas anderen“ Festakt in den Kursaal ein.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 9. Oktober 2023

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Neun Betriebe laden ein

Tag der Ausbildung am 19. April im Gewerbegebiet Kisslegg-Zaisenhofen

Kißlegg – Der Tag der Ausbildung im Gewerbegebiet Kisslegg-Zaisenhofen steht vor der Tür! Am morgigen Freitag, 19. April, öffnen neun Betriebe von 15.00 bis 19.00 Uhr ihre Türen, um allen Interessierten spannende Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe zu geben. Die teilnehmenden Firmen sind:
Kurhausgenossenschaft macht die nächsten Schritte

Baustellenbesichtigung und “Fortschrittsparty” am 19. April

Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhaus Bad Wurzach zu revitalisieren, lädt die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung und Vorstellung weiterer Einblicke in die Zukunft des Kurhauses ein. Das Event im Kurhaus findet am morgigen Freitag, 19. April, statt (20.00 Uhr) und bietet unter anderem die Gelegenheit, den Fortschritt der Renovierungsarbeiten im Restaurantbereich zu beguta…
Achtung neuer Termin!

Nordic Walking Trainingstag wird verschoben

Bad Wurzach – Aufgrund der unsicheren bzw. schlechten Wetterlage am kommenden Samstag, 20. April, haben sich die Organisatoren Michael Epp und Hermann Rast entschlossen, den Nordic Walking Tag auf Samstag, 1. Juni, zu verschieben.
Nächster Termin am 23. April

Herzliche Einladung zum Kulturcafé

Bad Wurzach – Das nächste Kulturcafé findet am 23. April ab 19.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Bad Wurzach, Karl-Wilhelm-Heck-Str. 11, statt.
Am 24. April um 19.00 Uhr

Einladung zur Einwohnerversammlung

Bad Wurzach – Am Mittwoch, 24. April, findet um 19.00 Uhr eine öffentliche Einwohnerversammlung im Kurhaus am Kurpark in Bad Wurzach statt. Hauptgegenstand wird eine umfassende Information über den Stand der Planungen und die weitere Umsetzung des „Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried“ sein. Bürgerinnen und Bürger können die Gelegenheit nutzen, Anregungen und Fragen hierzu und auch zu anderen Themen direkt an die Verwaltung zu richten.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Andreas Maaß mit 64,9 Prozent gewählt

Bittere Niederlage für Bürgermeisterin Irene Brauchle in Rot

Rot an der Rot (rei) – Die seit acht Jahren in Rot an der Rot amtierende Bürgermeisterin Irene Brauchle ist bei der Bürgermeisterwahl am 14. April ihrem Herausforderer Andreas Maaß unterlegen. Auf die Amtsinhaberin entfielen 34,8 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (871), Maaß errang 64,9 Prozent (1624 Stimmen). Die Wahlbeteiligung war mit 68,9  Prozent sogar noch etwas höher als vor acht Jahren, als 68,6 Prozent der 3646 Wahlberechtigten (damals wie heute) zur Urne gegangen waren u…
Geste der Solidarität

Bad Wurzacher Landwirte spendeten für städtische Kindergärten

Bad Wurzach – In einer bemerkenswerten Geste der Solidarität haben sich Landwirte aus Bad Wurzach im Nachgang zu den Protestaktionen zu Jahresbeginn für die städtischen Kindergärten eingesetzt. Die Spendeneinnahmen, die während den Aktionen und Mahnwachen vor Ort zusammengekommen sind, werden vollumfänglich an die drei städtischen Kindergärten Regenbogen, Sonnentau und Waldkindergarten weitergegeben.
„Drum wünsche ich, so gut ich´s kann, der neuen Halle recht viel Glück” (aus dem Richtspruch)

Beim Neubau des Eintürner Feuerwehrhauses wurde Richtfest gefeiert

Eintürnen – Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Ortsvorsteher Berthold Leupolz freuten sich, beim Richtfest für das neue Feuerwehrhaus in Eintürnen Vertreter des Architekturbüros, des Stadtbauamtes, der Feuerwehr Bad Wurzach und der beteiligten Baufirmen Kutter und Holzbau Krusch begrüßen zu können.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. April 2024
Kirchengemeinden Unterschwarzach und Eggmannsried

Elf Kinder feierten Erstkommunion

Unterschwarzach – Am 14. April konnten elf Kinder der Kirchengemeinden St. Gallus, Unterschwarzach und St. Jakobus, Eggmannsried in Unterschwarzach mit Herrn Pfarrer Patrick Meschenmoser ihre Erste Heilige Kommunion feiern.
Saisonauftakt

Historisches Torfbähnle hat erstmals die neue Brücke befahren

Bad Wurzach – Wie bereits im vergangenen Jahr von der Bildschirmzeitung berichtet, sind seitens der Stadt Bad Wurzach weitere Ersatzneubauten von Brücken in und um das Wurzacher Ried geplant. Nach der Fertigstellung der Brücken am Kurhaus und an der Minigolfanlage wurde im nächsten Schritt die Brücke der Museumstorfbahn in Angriff genommen. Diese – ebenfalls ausgeführt von der Metallbaufirma Weiss – konnte pünktlich zur ersten Fahrt der Torfbahn am 14. April 2024 fertiggestellt werden. Die Gä…

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhau…
Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur geg…
Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner