Skip to main content
Erste Bilanz einer Erfolgsgeschichte

Das Werden und Wachsen der Kurhausgenossenschaft



Foto: Uli Gresser
Die sieben Kurhausgenossenschafts-Schwaben (von links): Bernhard Schad, Stefan Fimpel, Manuel Pfender, Christian Gindele (zugeschaltet am Bildschirm), Hermann Haas, Christoph Gschwind und Sascha Dargel. Die Aufnahme entstand im Juli 2023 bei der Erläuterung des Konzeptes gegenüber der Presse.

Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhaus Bad Wurzach zu revitalisieren, hat die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder am 19. April zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung und zur Vorstellung weiterer Einblicke in die Zukunft des Kurhauses eingeladen. Dabei wurden das Geschäftsführungstrio und die Partner-Brauerei vorgestellt. Siehe Extra-Bericht. Nachstehend ein Überblick über das Werden und Wachsen der Bad Wurzacher Kurhausgenossenschaft.

Die derzet gut 800 Mitglieder der Genossenschaft (1262 Anteile) haben sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, das Kurhaus Bad Wurzach wieder zu einem kulturellen und kulinarischen Zentrum der Region zu machen. Im Rahmen der Veranstaltung mit den Titel „Es tut sich was“ wurden die Partnerbrauerei sowie die Geschäftsführung vorgestellt, die maßgeblich an der Umsetzung dieses Vorhabens beteiligt sind.

ANZEIGE

Die Revitalisierung des im Besitz der Stadt befindlichen Kurhauses stößt auf größtes Interesse der Bad Wurzacher Bürgerschaft. Bei der Präsentation des Konzeptes durch die sieben Genossenschaftsgründer am 26. Juli 2023 wurde der Kursaal regelrecht gestürmt. Tags darauf, am 27. Juli, vermeldete die Genossenschaft die Zeichnung von 744 Anteilen zu je 500 €. Inzwischen ist die Zahl der Anteile auf 1262 gestiegen (Stand: 20. April 2024).

Die Bildschirmzeitung „Der Wurzacher“ begleitet den Weg der Kurhausgenossenschaft von Anfang an mit wohlwollendem Interesse. Mehrfach hat „Der Wurzacher“ über die Entwicklung des Projektes berichtete. Hier ein Überblick:

ANZEIGE

14. Juli 2023: „Die im Mai gegründete Genossenschaft Kurhaus präsentiert am 26. Juli ihre Pläne“

28. Juli 2023: Unser Reporter Erwin Linder schlagzeilt: „Rieseninteresse an der neuen Kurhausgenossenschaft in Bad Wurzach“. Erwin Linder hat damals dieses Bild gemacht. Es zeigt den renommierten Moderator Johannes Warth (rechts), wie dieser ein Selfie mit den sieben Genossenschaftsgründern macht. Auf der Bühne des Kurhauses zu sehen sind (von links): Bernhard Schad, Dr. Stefan Fimpel, Christoph Gschwind, Manuel Pfender, Christian Gindele, Hermann Haas, Sascha Dargel und, mit dem Rücken zum Betrachter, Johannes Warth. Foto: Erwin Linder

ANZEIGE

Ergänzt wurde der Bericht durch unseren Kommentar „Der alte Raiffeisen tanzt jetzt im Kurhaus“.

Am 29. August 2023 veröffentlichten wir die Pressemitteilung der Stadt mit dem Titel  „Der Pachtvertrag für das Kurhaus ist unterzeichnet“. Das von der Stadt gelieferte Foto zeigt (von links) Bernhard Schad (Kurhaus-Genossenschaft), Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Sascha Dargel (Kurhaus-Genossenschaft) bei der Unterzeichnung des Pachtvertrages. Foto: Stadt (BWI / Johanne Gaipl)

ANZEIGE

Am 5. Februar 2024 stellten wir Petra Springer (Bild: Darius Pfeffer, Werwolf) als kommende Geschäftsführerin der Kurhaus-Genossenschaft vor.  Am 15. Februar erläuterten wir den Wechsel von Frau Springer von der Stadt zur Kurhausgenossenschaft en detail; in einem angehängten Video sprach Petra Springer über ihre Vision von der Nutzung und Entwicklung des Kurhauses.

Unter Download finden Sie die am 26. Juli 2023 im Kurhaus gezeigte Präsentation sowie Links zu den zitierten Artikeln.

ANZEIGE


DOWNLOADS

LINKS

LESEN SIE HIERZU AUCH …

Geschäftsführerin stellt sich per Video vor

Petra Springer: Meine Vision vom Kurhaus

Bad Wurzach (rei)  – Petra Springer, in Bad Wurzach und darüber hinaus bekannt als Dirigentin der Stadtkapelle (bleibt sie nach wie vor) und seitherige Leiterin der Jugendmusikschule, wechselt bekanntlich zum 1. April zur Kurhaus-Genossenschaft (die Bildschirmzeitung hat darüber berichtet; siehe Link am Ende des Artikels).  Sie fungiert dort als Geschäftsführerin und Eventmanagerin. Warum hat sie sich für die Position im Kurhaus Bad Wurzach entschieden? Was treibt Petra Springer an…
Interview

Bernhard Schad von der Kurhaus-Genossenschaft: Es läuft nach Plan

Bad Wurzach (dbsz) – Im Juli wurde unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit des Projekt Kurhaus-Genossenschaft vorgestellt. Vor kurzem ist der Pachtvertrag mit der Stadt unterzeichnet worden. DBSZ-Redakteur Gerhard Reischmann sprach mit Bernhard Schad, einem der sieben Gründer.
Die Genossenschaft bietet erneut Anteile an

Das Kurhaus in Bad Wurzach nimmt Form an

Bad Wurzach – In Bad Wurzach nimmt das Kurhaus Kulturschmiede neue Formen an. Seit Juni letzten Jahres unter der Leitung einer großen lokalen Genossenschaft, hat der Umbau nun vor zwei Wochen Fahrt aufgenommen. Bereits jetzt sind die Veränderungen bemerkbar: Weg mit dem Alten, um Platz für Neues zu schaffen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 8. März 2024
Kurhaus-Fortschrittsparty

Geschäftsführung, Pläne und Brauereipartner vorgestellt

Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vorstellungen, was es in dem Haus zukünftig geben wird, vorgestellt. Rund 350 Besucher, in der Mehrzahl Anteilseigner an der Genossenschaft, sorgten für einen fast vollbesetzten Kursaal, um aus dem Munde der Genossenschaftsvorstände Bernhard Schad und Sascha Dargel sowie Stefan Fimpel vom Aufsichtsrat mehr über die neuesten Entwicklungen und Pläne zu erfahren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. April 2024

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzelle…
von Stephan Wiltsche
veröffentlicht am 25. Mai 2024
Am heutigen Samstag, 25. Mai, und am Donnerstag, 6. Juni

Kandidaten der Freien Wähler mit Info-Stand

Bad Wurzach (dbsz) – Kandidierende der Bad Wurzacher Freien Wählervereinigung (FWV) stellen sich am Samstag, 25. Mai, mit einem Info-Stand an der Ecke vor der Osteria vor. Von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr stehen sie für Fragen und Anregungen der Bürger zur Verfügung. Ihren Wahlkampfabschluss haben die Freien Wähler am Donnerstag, 6. Juni – ebenfalls bei der Osteria, ebenfalls von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Gemeinderatswahl

Bad Wurzachs CDU im Endspurt

Bad Wurzach – Bad Wurzachs CDU ist im Endspurt ihres Wahlkampfes. Kaffee und Kuchen gibt es am heutigen Samstag, 25. Mai, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr am Backhäusle in Seibranz und der Abschluss ist ein Frühschoppen am morgigen Sonntag, 26. Mai, von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr bei der Kirche in Eintürnenberg. Emina Wiest-Salkanovic, die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, schaut auf eine ganze Reihe von Bürgergesprächen in Stadt und Land zurück. Hier ihr Bericht:
Stellungnahme

Initiativgruppe startet Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren

Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur Einleitung eines Bürgerentscheids anzustrengen, falls der Gemeinderat den Bau des Naturerlebnis- und Beobachtungsturmes im Wurzacher Ried beschließen sollte (was am 13. Mai dann auch geschehen ist). Bereits am 16. Mai haben sich in der Gaststätte „Wurzelsepp“ die Initiatoren für ein Bürgerbegehren getroffen. Eingeladen zu diesem Treffen hatten die Bad Wurzacher Bürger Dr. Ulri…
von Andreas Bader (Bad Wurzach), Herbert Birk (Bad Wurzach) und Armin Gut (Rohrbach)
veröffentlicht am 21. Mai 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach