DBSZ DBSZ BadWurzach 1200v01

Leutkirch

Bad Waldsee (Kommentar) - Der alte Arzt hatte Kuba bereist, lange bevor es hip war. Dr. R. aus Leutkirch wusste Aufschlussreiches aus dem abgeschotteten Reiche Fidel Castros zu berichten: Die Apotheken seien mager ausgestattet gewesen, ganz anders als in der boomenden BRD der 1990er. Aber die Basismedikamente seien vorhanden gewesen. Wie überhaupt im sozialistischen Inselstaat die medizinische Grundversorgung in ausreichendem Maße gegeben gewesen sei. Flächendeckend habe es kleine Krankenhäuser gegeben und auch auf dem flachen Land habe man ohne Mühe einen Arzt aufsuchen können.

Bad Wurzach (Leserbrief) - Sehr geehrte Landräte und Bürgermeister der Region Allgäu-Oberschwaben,
die politischen Zeichen stehen auf beschleunigte "Flächendeckende Industrialisierung unseres Landschaftsraumes" mit Wind und Solaranlagen. Der Ausbau fängt "klein" mit dem Altdorfer Wald an und ist in der Endausbaustufe gigantisch. Das Ausbauziel kommt einer flächenhaften Zerstörung von Lebensräumen für Mensch und Tier gleich.

Wolfegg/Region - Die Meisterverbände Ravensburg und Leutkirch/Wangen des Verbandes Landwirtschaftlicher Fachbildung (VLF) im Landkreis Ravensburg ehrten in der Zehntscheuer des Bauernhausmuseum Wolfegg ihre Hauswirtschaftsmeisterinnen und Landwirtschaftsmeister der Jahrgänge 1971 und 1972 mit der Überreichung der Goldenen Meisterbriefe.

Leutkirch - Gemeinsam mit dem DAV Überlingen konnte die Skiläuferzunft zwei gelungene Wettbewerbe vom Schwäbischen Skiverband in Damüls im Bregenzer Wald ausrichten.

Ravensburg - Ärzte der Sportklinik Ravensburg operieren ab Mitte April Patienten am Westallgäu-Klinikum in Wangen. Die Orthopädie am Klinikum leiten künftig zwei Chefärzte im Kollegialsystem: der bisherige Chefarzt Dr. Günther Waßmer sowie Dr. Martin Volz, Mitbegründer der Sportklinik Ravensburg.

Bad Wurzach (Leserbrief) - Heimatverrat ist keine Straftat nach dem StGB, obwohl dieser tiefgreifend in die tradierten Lebensumstände von Menschen eingreift.

Leutkirch - Unter dem Motto „Kunst für ein Lächeln der Flüchtlingskinder“ stellt der Leutkircher Künstler Erwin Roth als Beitrag für die Initiative „Café Ukraine International“ ein Bildwerk zur Verfügung.

Leutkirch - Heckscheibe eingeschlagen

Bislang unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmorgen die Heckscheibe eines Seat eingeschlagen. Der Wagen stand zur Tatzeit auf einem Parkplatz in der Oberen Vorstadtstraße vor einem Hotel. Der Sachschaden wird auf rund 800 Euro beziffert. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Leutkirch unter Tel. 07561/8488-0 entgegen.

 

Mit Bus Fahrzeug gestreift

Mit seinem Omnibus hat ein bislang Unbekannter am Montag gegen 17.30 Uhr einen Pkw an der Kreuzung Karlstraße/Bahnhofstraße gestreift. Der Fahrer des Busses ordnete sich an der roten Ampel in Fahrtrichtung Wangener Straße auf der rechten der beiden Fahrspuren ein. Ein 31-jähriger Renault-Lenker befand sich unterdessen auf der linken Spur, um links abzubiegen. Bei Grünlicht fuhr der Busfahrer los und streifte den Renault am rechten Außenspiegel, sodass dieser beschädigt wurde. Mutmaßlich, weil der Unbekannte die Kollision nicht gemerkt hat, setzte er seine Fahrt unbeeindruckt fort. Zeugen des Unfalls oder Personen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, bittet das Polizeirevier Leutkirch unter Tel. 07561/8488-0 um Kontaktaufnahme.

 

Unfallflucht

Rund 2.500 Euro Sachschaden hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker im Zeitraum zwischen Samstag, 26.03., und Samstag, 02.04., in der Quellenstraße
hinterlassen. Der Unbekannte streifte mutmaßlich mit einem größeren Fahrzeug einen geparkten VW Polo an der linken Fahrzeugseite. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher weiter. Hinweise zu dem unbekannten Fahrzeuglenker oder dessen Wagen, bei dem es sich um einen kleinen Lkw handeln könnte, nimmt das Polizeirevier Leutkirch unter Tel. 07561/8488-0 entgegen.

 

Polizeipräsidium Ravensburg

 

Leutkirch - Am heutigen Dienstag (5.4.) kommt Professor Michael Butter aus Tübingen in die Festhalle Leutkirch und spricht über Verschwörungstheorien.

Region - Die Pfarrkirchen in Reichenhofen und Ziegelbach erhalten aus dem Denkmalförderprogramm 2022 namhafte Zuschüsse. Das haben die hiesigen Landtagsabgeordneten Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU) mitgeteilt.

Leutkirch - Die Stadt Leutkirch bietet den Bürgern von Leutkirch, Aitrach und Aichstetten in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Ravensburg die Möglichkeit für eine unabhängige, kostenlose Energieberatung an.

­