Skip to main content
Serie: Gaststätten in und um Leutkirch (4)

Vinothek “WeinWünsche” 



Foto: WeinWünsche
Die Vinothek “WeinWünsche” in der Bachstraße

Leutkirch – Die Bildschirmzeitung „Der Leutkircher“ stellt derzeit in einer Serie Gaststätten in und um Leutkirch vor. Heute die Vinothek „WeinWünsche“. Gastronomen, die ein Porträt ihrer Gaststätte in der Bildschirmzeitung wünschen, wenden sich an Redaktionsleiter Gerhard Reischmann (Tel. 07564 / 30 68 07; gerhard.reischmann@diebildschirmzeitung.de) oder direkt an unseren Reporter Julian Aicher unter der Rufnummer (07561) 1577 oder per Mail an julian.aicher@rio-s.eu. Die Beschreibung des Betriebes (Personal, Produktpalette, Geschichte) ist eine Gratisleistung der Bildschirmzeitung.  

Inhaber Robert Wünsche. Foto: WeinWünsche

ANZEIGE

Im Wein ist Wahrheit. Und in „WeinWünsche” neben dem Kino Leutkirch in der Bachstraße 8 gibt’s viele Weine aus biologischem Anbau. Seit Oktober 2020. Inhaber Robert Wünsche verkauft dort die edlen Tropfen. Und noch mehr: Denn wer sich bei “WeinWünsche“ gemütlich niederlassen und das Getränk dort direkt genießen möchte, findet gleicherorts in der Vinothek bei „WeinWünsche” 45 Sitzplätze. 

Ein reines Weinlokal im bier-freudigen Leutkirch? Da sieht sich „WeinWünsche“-Inhaber Robert Wünsche „in einer alten Tradition”. Gab es doch schon früher mit der „Traube“ und dem „Schumacher“ (einst Café Albrecht)  Orte gastlicher Weinfreude. Nicht zu vergessen: das „Rebstöckle“ in der Bachgasse, in dem bis etwa 1980 Weine kredenzt wurden.

Damals freilich wohl kaum mit dem heutigen “WeinWünsche”-Alleinstellungsmerkmal: ausschließlich Bio-Weine. Davon führt “WeinWünsche” am eigenen Lager 500 verschiedene Marken. Insgesamt kann Robert Wünsche derweil durch weltweite Bestellungen rund 1000 Weine seiner Kundschaft bieten. 
Mehr noch: Die Vinothek “WeinWünsche” lockt auch mit Extra-Weinproben an die Bachstraße. Auch mit “geführten”. Also mit Wein-Wissen vom Chef persönlich. Zum Beispiel zu französischem Anbau. Spontan greift Robert Wünsche zu zwei Flaschen „Basak“. Dessen Reben gedeihen etwa zehn Kilometer von Leutkirchs südfranzösischer Partnerstadt Bédarieux entfernt. Ähnlich kundig kann Wünsche Interessierte in italienische Weingenüsse einführen. Auch bei geschlossenen Betriebsabenden zeigte sich die Vinothek “Weinwünsche” schon als bester Platz.

ANZEIGE

Weinwissen – direkt in die Wiege gelegt

Robert Wünsche wuchs mit Bio-Weinverkäufen schon im Früchtehaus seiner Mutter in den gleichen Räumen auf. „Wir können Ihnen Ihren Weinwunsch erfüllen.“ Auch den nach einer frisch gebackenen Pizza. Diese kommt vom Kooperationspartner nebenan. Oder mit kundig tiefergehender Wein-Beratung. Und sei’s mit umfassenden Hinweisen zu edlen Tropfen aus Slowenien oder Ungarn.

Auf dem Campus in Salem das Wein-Wissen vermehrt 

Das alles – und noch viel, viel, viel mehr–  kann Robert Wünsche berichten. Darf er doch den Titel „Assistant Sommelier“ tragen, den er bei der IHK-Ausbildung erwarb, die in den Räumlichkeiten von Markgraf von Baden in Salem stattfand. Die Auszeichnung ist international anerkannt mit dem Award in Wines an Spirits.

ANZEIGE

Kontaktdaten

Hier können Sie direkt auf der Website Ihren Tisch reservieren: 
https://weinwünsche.de/vinothek/
Gerne auch über den Instagramkanal: weinwuensche

Vinothek „WeinWünsche“
Bachstraße 8, Leutkirch 
Tel: 07561/3434 
Mail: info@bio-weinhandel.de

Öffnungszeiten der Vinothek 
(zusätzlich zu den Laden-Öffnungszeiten 
von WeinWünsche): 
Mittwoch: 10.00 Uhr bis 12:30 Uhr und 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr 
Donnerstag: 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr 
Freitag: 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 16.00 Uhr bis 23.00 Uhr 
Samstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 17.30 Uhr bis 23.00 Uhr 

Küche von 17.30 Uhr bis 21.30 Uhr

Parkplatz: In drei Minuten Entfernung befindet sich die Tiefgarage “Löwenzentrum” sowie weitere öffentliche Parkplätze. Auch öffentliche Busse halten in der Nähe.
Julian Aicher



LESEN SIE HIERZU AUCH …

Serie „Gastlich in und um Leutkirch“ (3)

Das “Burgcafé Remise” in Schmidsfelden

Schmidsfelden – Die Bildschirmzeitung „Der Leutkircher“ stellt derzeit in einer Serie Gaststätte in und um Leutkirch vor. Heute das “Burgcafé Remise” in Schmidsfelden. Gastronomen, die ein Porträt ihrer Gaststätte in der Bildschirmzeitung wünschen, wenden sich an Redaktionsleiter Gerhard Reischmann (Tel. 07564 / 30 68 07; gerhard.reischmann@diebildschirmzeitung.de) oder direkt an unseren Reporter Julian Aicher unter der Rufnummer (07561) 1577 oder per Mail an julian.aicher@rio-s.eu. Die …
Serie „Gastlich in und um Leutkirch“ (2)

Gasthaus „Obere Mühle” in Ausnang

Ausnang – Essen und Trinken in einer ehemaligen Kornmühle. Mit Blick durch eine stabile Glaswand aufs sich drehende Wasserrad nebenan. Mit hauseigenen, selbstgehobelten Spätzle. Das alles – und noch viel mehr – bietet das Gasthaus „Obere Mühle” in Ausnang. 1973 eröffnet, wird das „urige“ Lokal seit Herbst 2023 von Diana und Ralph Busanny betrieben. In den Gläsern: Biere von vier Brauereien. Mit einer alten Schulbank neben dem Eingang gilt die „Obere Mühle“ als besonders kinderfreundlich – vor…
Neue Serie in der Bildschirmzeitung: Leutkirch lädt ein 

Heute: „Café Bock“

Leutkirch – Der Frühling ist da. Beste Zeit also, mal wieder zusammen auszugehen. Dabei bietet Leutkirch mehr Schmackhaftes in Bars, Cafés, Gaststätten und Restaurants, als manche denken.  „Leutkirch lädt ein” heißt die neue Bildschirmzeitungsserie. Sie beginnt mit der Vorstellung des „Cafés Bock“ im Herzen der Altstadt, am Fuß des namensgebenden Bockturms.

NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Jugendblasorchester Leutkirch

Erlebnisreiche Tage in französischen Partnerstädten

Leutkirch – Vom 13. bis 16. Juni erlebten rund 20 junge Musikerinnen und Musiker des Jugendblasorchesters Leutkirch zusammen mit der Stadtmusikdirektorin Emma Geser unvergessliche Tage in den Partnerstädten Bédarieux, Hérépian und Lamalou. Gemeinsam mit dem Blasorchester der Jugendmusikschule Grand Orb gestalteten sie eine musikalische Begegnung der besonderen Art.
Volkshochschule Leutkirch

Kinder-Workshop “Land-Art”

Leutkirch – Als Ergänzung und Kontrast zum aktuellen Street Art Projekt in Leutkirch, bietet die Volkshochschule für Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren einen Land-Art-Workshop. Dabei geht es darum, die Natur auf eine ganz neue, kreative Weise zu erleben. Der Workshop findet statt am Donnerstag, 18. Juli von 15 bis 18 Uhr und wird geleitet von Natur- und Umweltpädagogin Valerie Schneider. Kursort ist die Wilhelmshöhe.
Die zehn Bad Wurzacher Musikkapellen am Stadtbrunnen

Das Serenadenkonzert wird heute Abend stattfinden

Bad Wurzach – Das für den 22. Juni angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wurde wegen des schlechten Wetters auf den heutigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle am Samstagnachmittag mit. Bild von einem früheren Serenadenkonzert. Unser Bild zeigt den Musikverein Arnach beim Anmarsch.
Leserbrief

Unbeirrt in die Konfrontation mit Rom

Bei der zweiten Zusammenkunft des Synodalen Ausschusses, die ohne Kardinal Woelki (Köln) und die Bischöfe Hanke (Eichstätt), Oster (Passau) und Voderholzer (Regensburg) stattfand, die sich für den Weg mit Rom und gegen die Finanzierung des Synodalen Ausschusses entschieden hatten, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Limburger Bischof Georg Bätzing, es gelte nun, die „reichen Früchte der fünf Synodalversammlungen“ umzusetzen und weiterzuentwickeln. Dazu würden d…
von Eugen Abler
veröffentlicht am 23. Juni 2024
Donnerstag, 27. Juni, um 17.00 Uhr

Stadtführung durch die historische Altstadt

Leutkirch – Die nächste öffentliche Stadtführung findet am Donnerstag, 27. Juni, um 17.00 Uhr statt. Verwinkelte Gässchen und historische Fachwerkhäuser warten darauf, erkundet zu werden. Viele spannende Geschichten können bei den Stadtführungen erfahren werden – so lässt sich Vergangenheit hautnah erleben.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Die zehn Bad Wurzacher Musikkapellen am Stadtbrunnen

Das Serenadenkonzert wird heute Abend stattfinden

Bad Wurzach – Das für den 22. Juni angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wurde wegen des schlechten Wetters auf den heutigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle am Samstagnachmittag mit. Bild von einem früheren Serenadenkonzert. Unser Bild zeigt den Musikverein Arnach beim Anmarsch.
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Am 7. und 12 Juli

Vorschau auf das Heilig-Blut-Fest in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Am 12. Juli ist heuer der Bad Wurzacher Blutfreitag. Am Sonntag zuvor, am 7. Juli, stimmen sich die Gläubigen mit einer feierlichen Lichterprozession auf das große Glaubensfest ein. Pater Konrad Werder, Superior des Salvatorianerkonvents auf dem Gottesberg, schreibt in seiner Vorschau Folgendes:
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – “Ich verstehe das nicht.” Stadrätin Brigitte Schuler-Kuon von den Unabhängigen (DU) war am Montagabend, 1…
In Leutkirch sind die Friedhofsgebühren erhöht worden. Ein heißes Thema. Sind die Gebühren zu hoch? Oder gar zu niedr…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach