Skip to main content
ANZEIGE
Wallfahrtsfest am 2. Juli

Zwischen Engel und Himmel, Erde, Sonne und der Heimsuchung Marias



Foto: Günter Brutscher

Bergatreute – „Maria als Seelenverwandte und Schwester im Glauben“ könnte man als Überschrift über die Festpredigt des Salvatorianers Pater Hubert Veeser aus Maria Steinbach setzen. Mit seiner wortgewaltigen Stimme und einer fulminanten Kanzelpredigt begeisterte er die zuhörenden Gläubigen und Pilger.

Foto: Günter Brutscher

So bunt die Farben des feinen Stucks der Schmuzerkanzel, die bis 1762 die Weingartener Basilika zierte und sich seither in den barocken Kirchenraum der Bergatreuter Wallfahrtskirche als Schmuckstück einfügt – so bunt sieht der Festgast den Glauben, als etwas Lebendiges, als besondere Beziehung zur Mutter Gottes. Nachdem das Bergatreuter Gnadenbild Maria vom Blut 1730 auf den Hochaltar übertragen wurde, bildet dieses seither das Zentrum des Glaubens dort. Im selben Jahr wurde das bayerische Maria Steinbach zum Mittelpunkt des Christusglaubens. Eine zeitliche Gemeinsamkeit, die Pater Hubert Veeser in seiner zwanzigminütigen Festpredigt hervorhob, und an beiden Orten gerade auch Menschen aus dem Hintergrund zu Gott berufe.

ANZEIGE

Zur Festmesse lud die Kirchengemeinde Bergatreute unter ihrem jungen gewählten Vorsitzenden Fabian Strobel und des Ortsgeistlichen Pfarrer Klaus Stegmaier; mitgefeiert von sechs weiteren Priestern aus der näheren Umgebung. Musikalische Umrahmung von der frühmorgendlichen Tagwacht bis zur anschließenden Gemeindefeier im Pfarrgemeindehaus bot die Musikkapelle Bergatreute, während die liturgische Feier durch den Kirchenchor unter Leitung der jungen Dirigentin Caroline Forderer umrahmt wurde. Der Chor sang zusammen mit zwei Solistinnen gekonnt und mit frischem Elan die „Missa brevis in F“ von Joseph Haydn unter Mitwirkung von Franz Ott an der Orgel. Die Feier wurde auch auf den Kirchplatz übertragen, wo von Pilgern und Gläubigen der letzte Platz an der Sonne genutzt wurde.

Die anschließende Prozession durch Ort und Flur mit dem Gnadenbild „Maria vom Blut“, gesäumt durch sicherlich hunderte Gläubigen, einigen Ordensschwestern aus Sießen, Reute und Untermarchtal, Erstkommunionkindern, sowie einer Schar Ministrantenbuben und -mädchen, bot ein beeindruckendes Bild gelebter Volksfrömmigkeit. Der von Künstler Dominikus Wagner aus Wolfegg 1902 geschaffene Feldaltar beim Pfaffenberg mit der Darstellung der Heimsuchung Marias wird in dritter Generation von Familie Wirbel besorgt. Pfarrer Stegmaier lobte den Blumenteppich, der mit Symbolen der kreativen Kinderkirche gestaltet und im Dialog mit den Erstkommunionkindern im Rahmen der Feldandacht erläutert wurde. Die Fahnenabordnungen der Blutreiter, der Bruderschaft des Heiligen Josef sowie örtlicher Vereinigungen bildete ein farbenfrohes Gesamtbild. Pater Hubert erteilte dort den Segen für Feld und Flur, ehe er nach der Rückkehr in die Wallfahrtskirche mit einem stimmgewaltigen „Gehet hin in Frieden“ ein Appell in unsere von Kriegen gebeutelte Welt setzte und so den traditionellen Wallfahrtstag im oberschwäbischen Bergatreute beendete.

Foto: Günter Brutscher



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
60 Jahre Döchtbühlschule

Ein tolles Fest

Bad Waldsee – Am Freitagnachmittag (19.7.) feierte die Döchtbühlschule ihren 60. Geburtstag. Es war bei schönstem Sonnenschein ein tolles Fest für Eltern, Schüler und Lehrer.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Juli 2024
Die Preise des Naturgartenwettbewerbs „Hier brummt’s“ in und um Bad Waldsee sind vergeben.

Hauptpreis geht an Familie Vögel – Der NABU und die große Kreisstadt zeichnen die attraktivsten Naturgärten aus

Bad Waldsee – Die Jury hat unter den 18 gemeldeten Gärten die herausragendsten ausgewählt. Am Samstag, 29. Juni, haben Sabine Streit vom NABU Bad Waldsee und der Stadtbaumeister von Bad Waldsee, Andreas Heine-Strahl, die Urkunden und Preise überreicht.
Döchtbühlschule

Kooperation mit der Kleiderstube

Bad Waldsee – Die Döchtbühlschule arbeitet seit kurzem mit der kirchlichen Kleiderstube zusammen und hat einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Deshalb besuchte die 7b besuchte die Kleiderstube im Dachsweg 7 neben den Walz-Hochhäusern, um den Kooperationsvertrag abzuholen. In den Tagen davor hatten die Jugendlichen ihren Kleiderschrank nach verlorenen Schätzen durchstöbert, um diese zu spenden.
Dank an treue Blutspender

Oberbürgermeister Matthias Henne ehrt Lebensretter

Bad Waldsee – Die Bedeutung von Blutspenden ist gewaltig, und das machte Oberbürgermeister Matthias Henne bei der diesjährigen Blutspenderehrung deutlich. Anlässlich der Feierstunde vergangene Woche dankte er den Bürgerinnen und Bürgern von Bad Waldsee und den umliegenden Ortschaften für ihre regelmäßigen und wiederholten Blutspenden.
Schulgemeinschaft feiert ein gelungenes Schuljahr

Abschlussfeier und Schulpicknick am SBBZ

Bad Waldsee – Am Montag, 15. Juli, wurden die 9. Klässler des SBBZ-Lernen Bad Waldsee im Rahmen des Schulpicknicks aus der Schulgemeinschaft entlassen. Sechs Schülerinnen und Schüler beginnen nun einen neuen Lebensabschnitt, der mehr Verantwortung und Eigenorganisation mit sich bringen wird.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
Konzert am Abend des Bad Wurzacher Nationalfeiertages

Hofenbrass brachte den Kursaal zum Beben

Bad Wurzach – Mit dem Konzert von “Hofenbrass” – allesamt Musiker aus Hofen-Orten des Allgäus – am Abend des Blutfreitags haben die Macher der Kurhaus-Kulturschmiede eine Marke für einen kulturellen Abschluss des „Bad Wurzacher Nationalfeiertags“ gesetzt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Rund um die Orangerie in Wolfegg

Kunst- und Genusshandwerkermarkt am Samstag

Wolfegg – Unter dem Motto „Sommerfrische im Fürstlichen Hofgarten“ veranstaltet das „Heimatwerk“ (Inhaberin: Christine Kieble) am 20. Juli einen Kunst- und Genusshandwerkermarkt im Fürstlichen Hofgarten in Wolfegg (10.00 Uhr bis 18.00 Uhr). Eintritt frei. Nachstehend Infos und das Plakat.
Realschule

Mit 37 Auszeichnungen verabschiedete sich der Abschlussjahrgang 2024

Bad Waldsee – Mit dem Motto „Casino“ verabschiedete sich unser diesjähriger Abschlussjahrgang von seiner Schulzeit an der Realschule Bad Waldsee. Entsprechend elegant waren am Abschlussball auch alle gekleidet. Begonnen hat der Abend stimmungsvoll in der Stadtpfarrkirche St. Peter in Bad Waldsee.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Am Mittwoch, 17. Juli, feierte Edeltrude Belz ihren 100. Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass statte…
Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee