Skip to main content
Hamburger Flair beim Sammlerball

Wenn König Berthe mit seinem Gefolge das „Kreuz“ entert …



Foto: Erwin Linder
König Berthe, mit verbundenen Augen auf einem Stuhl sitzend, hat beim “Herzblatt” die Qual der Wahl.

Bad Waldsee – Wenn der König mit seinem Narrenszepter an der Spitze der Sammlermusik mit lautem AHA und dem Sammlermarsch in die Residenz im „Kreuz“ einzieht, ja dann ist es wieder soweit. Mit dem Sammlerball stimmt sich Waldsees Sammlervölkle auf die Fasnet ein.

Ein schönes Bild, die bunten Häser, die Fräcke, die geschmückten Hüte und Dachauer voller Abzeichen. Am Sammlerball ist das Sammlervökle ganz unter sich und macht Fasnet ganz für sich. Laut, lustig und ein wenig schrill.

ANZEIGE

Im Gedenken an die Sammler Annemarie Bachner und Rüdiger Kölblin, die sich im letzten Jahr in die Schar der Ahnen um Wächse, Drille, Soifanille einreihten, erheben sich die Sammler im stillen Gedenken.

Anschließend stimmt König Berthe sein Völkle auf die kurze Fasnet ein. Zunftmeister und sein Vize sind entschuldigt, denn sie sind beim 100-Jährigen der VSAN unabkömmlich. Dafür kann er den Ehrenzuftmeister und Ehrensammler Gerold Klöckler, die Ehrensammlerin Ingrid Kraus und den Ehrensammler Herbert Denzel im „Kreuz“ begrüßen. „Hon i jetzt no jemand vergassa?“ Alles klar, alle begrüßt.

ANZEIGE

Anschließend bekommen verdiente Sammlerinnen und Sammler Urkunden und Orden.

Andi Hepp und Timo Abler übernehmen die Rolle der Zeremonienmeister. Mottogemäß hat sich Andi als Hamburger Lude und Timo Abler als Freibeuter verkleidet. Mit ihrer Performance bringen sie das Stimmungsbarometer weit nach oben.

ANZEIGE

Zwei Eleven

Und dann ist es soweit. Zwei Eleven werden neu ins Sammlervölkle aufgenommen. Gebe Fehr und Mona König müssen einige knifflige Fragen beantworten und dann zum Praxistest schreiten. Berliner, Harzer Roller, Bismarck-Hering und ein Zipfel Schwarzwurst warten auf die beiden. „Mir sottet“ drängt das Prüfungskomitee die Probanden, die die Leckerbissen dann noch mit einem Schluck Bier, einem Sekt und einem Schnäpsle runterspülen müssen.

Geschafft, jetzt bekommen sie aus den Händen des Königs die Zeichen, die aus einem gewöhnlichen Menschen einen Sammler machen: Den Hut, den Frack, den Umhang. Mit ein paar Fürbitten und einem inbrünstigen „Sammler, trink für sie“ sind die beiden ab jetzt  ordentliche Mitglieder des Sammlervölkles.

Das weitere Programm gestalten die Anwärter. Zwei Jahre sammeln auf Probe, hier muss man sich bewähren – und am Sammlerball einen Programmpunkt abliefern.

… und so verzichten sie weise …

Im zweiten Probejahr sind Kathi Bitzer, Sabine Laukenmann, Leonie Amann, Lisa Nold, Alex Hanft, Luca Wetzel. Sie haben sich vorgenommen, mit ihrem Boot über den Pfaffenbach, die Steinacher Ach und die Schussen usw. zum Tor zur Welt – also nach Hamburg – zu schippern. Doch ach, schon in der Ach erleiden sie Schiffbruch und so verzichteten sie weise auf den letzten Teil der Reise. Ihre Songs und Performace rissen das Publikum ein ums andere Mal zu Beifallsstürmen hin.

Herzblatt, noch besser als bei Rudi Carell

Anschließend traten die Anwärter im ersten Probejahr auf die Bretter, die die Welt bedeuten: Markus Nold, Susanne Hoffmann, Liane Becker, Mario Albersmeier, Stefan Kopf, Nikolai Kibler und Andreas Fussenegger brachten ein Herzblatt-Programm erster Güte ins „Kreuz“. Markus Nold brillierte als Rudi Carell mit Original holländischem Zungenschlag, die süße Susi als Assistentin sorgte für die Zusammenfassung, Liane Becker fürs Makeup, aber Höhepunkt waren die vier Kerle als Drag-Queens. Einfach umwerfend der Charme und die Grazie, wenn das Brusthaar aus den Dekolletees quillt. Wen wird sich König Berthe, der mit verbundenen Augen auf einem Stuhl saß, von den vier Grazien als sein Herzblatt aussuchen? Komödie vom Besten und eine echte Fasnetsgaudi.

Nach dem Programm sorgte die Band für Stimmung – wie man hörte, bis morgens um drei. Ja, Hamburger Nächte sind lang …
Text und Fotos: Erwin Linder

Die Geehrten

Den Sammlerorden in Silber erhielten Evi Baumann, Marcel Huber, Uli Lachenmaier, Uli Liebel, Ruth Maucher und Andrea Öchsner. 
Den Sammlerorden in Gold erhielten Robert Amann, Susanne Böhmisch, Ingeborg Fiegel-Kölblin, Steffi Fischer, Thomas Fricker, Nico Hauff, Moni Mayer, Sigrid Schmidinger, Angie Herbst und Martin Pfob. 
Urkunden für ihr langjähriges Mitwirken im Sammlervölkle erhielten Christel Eppelein für 60 Jahre, Ingrid Kraus für 60 Jahre, Uli Kunz für 50 Jahre, Resl Lutz für 50 Jahre, Gerda Mekel für 50 Jahre, Marianne Melzer für 50 Jahre, Bernd Hillebrand für 40 Jahre, Martin Wiest für 40 Jahre, Hans Ehinger für 40 Jahre, Gabi Weinfurter für 25 Jahre und Franca Strobel für 25 Jahre. 

Unser Reporter “Erre”, selber ein großer Sammler vor Gott Jokus, musste beim Sammlerball schaffen: Er war fleißig mit Block und Kamera für die Bildschirmzeitung unterwegs. In der Bildergalerie sehen Sie / seht Ihr seine Mitbringsel:



BILDERGALERIE

Fotos: Erwin Linder

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.
Manuel Hagel beim Bad Wurzacher Blutfreitag

Politischer Ehrengast zeigt sich vom Glaubensfest begeistert

Bad Wurzach – Manuel Hagel ist der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Baden-Württembergs sowie seit 2013 auch Chef der Landespartei. Als Ehrengast der Stadt zeigte er sich beim gemeinsamen Blutfreitagsfrühstück im Kurhaus trotz anfänglich kleiner Wetter-Unbilden von Prozession und Pontifikalamt begeistert.  Hagel trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Hauptzelebrant war Abt Vinzenz Wohlwend aus Wettingen-Mehrerau (Vorarlberg)

„Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ war das Leitwort des Pontifikalamtes

Bad Wurzach – Vinzenz Wohlwend OCist, Abt der Zisterzienser-Abtei Wettingen-Mehrerau bei Bregenz, der zuvor mit der Heiligblutreliquie die Blutreiter gesegnet hatte, hatte den Festgottesdienst unter das Leitwort „Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ gestellt. Dieses Motiv mit lateinischer Umschrift findet sich einem Fenster seiner Abtei prangt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Gelenkmedizin erhält höchstmögliche Auszeichnung

Neun Spitzenorthopäden in der Oberschwabenklinik im Westallgäu-Klinikum

Wangen – Gute Nachrichten für alle Patienten mit Gelenkproblemen und Sportverletzungen in der Region Oberschwaben, Bodensee und Westallgäu: Das Gelenkzentrum der Oberschwabenklinik am Westallgäu-Klinikum in Wangen ist zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung hochgestuft worden, der höchstmöglichen Stufe in Deutschland. Patienten mit Knie- und Hüftproblematiken werden hier also offiziell erstklassig und optimal betreut und therapiert.
Polizeifahrzeug betroffen

Schwerer Unfall auf der B30 bei Gaisbeuren

Gaisbeuren (pol) – Sechs Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 130.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag (9.7.) kurz vor 21.00 Uhr auf der B 30 zwischen Enzisreute und Gaisbeuren ereignet hat. Der 19 Jahre alte Fahrer eines Citroen Jumper war, von einem Gemeindeverbindungsweg aus Atzenreute kommend, nach rechts auf die Bundesstraße eingebogen und missachtete dabei die Vorfahrt eines ordnungsgemäß in Richtung Bad Waldsee fahrenden Polizeistreifenwagens…
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Reute feierte!

Das 30. Brunnenfest war wieder vorbildlich organisiert

Reute – Kaum hatte es gegen die Mittagszeit am Sonntag aufgehört zu regnen, strömten Menschen aus nah und fern zum Dorfplatz in Reute. Eines hat sich deutlich gezeigt an diesem Wochenende, dass der Zusammenhalt all der beteiligten Vereine riesengroß ist und vielfache Solidarität gezeigt wurde. Ohne die vielen Helferinnen und Helfer wäre das 30. Brunnenfest und der 15. Brunnenfestlauf nicht so erfolgreich bewältigt worden. Rechtzeitig waren Zelte und große Schirme aufgestellt worden, um dem Re…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 8. Juli 2024
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchen…
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Bad Waldsee – Die letzte Sitzung des amtierenden Gemeinderates – war am 8. Juli –  stand ganz im Zeichen der Ehr…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee