Skip to main content
Turnerinnen des TSV Reute erfolgreich

TSV Reute Turnerinnen erfolgreich bei den Oberschwäbischen Mannschaftsmeisterschaften



Reute – Drei erfolgreiche Wochenenden hatten die Turnerinnen des TSV Reute bei der diesjährigen Schülerliga des Turngau Oberschwabens. Nach zwei Wettkampftagen in Reute und Tettnang, trafen sich über 350 Turnerinnen zum letzten Schülerligawettkampf am 11.11.2023 in Ailingen und kämpften um den Titel des Oberschwäbischen Mannschaftsmeisters. Vom TSV Reute nahmen insgesamt vier Mannschaften teil.

Die E-Jugend mit Mayla Bixenmann, Olivia Bodenmüller, Julia Landthaler, Lara Müller, Lola Schoof, Romy Strobel und Lilou Vidakovic turnten drei sehr gute Wettkämpfe und konnten sich bereits an den ersten beiden Wettkampftagen mit wertvollen Punkten den Sieg sichern. Somit konnten die Mädchen ganz entspannt in den dritten Wettkampf starten. Am Sprung erturnte sich Olivia mit einem perfekten Überschlag auf den Mattenberg die volle Punktzahl. Auch Julia und Romy, die ihren allerersten Wettkampf turnten, konnten nochmals wertvolle Punkte für das Team holen. Überglücklich durften die Mädchen aus einem großen Teilnehmerfeld von 22 Mannschaften schließlich ganz oben auf das Podest steigen und den goldenen Pokal entgegennehmen.

ANZEIGE

19 Mannschaften trafen in der D-Jugend aufeinander. Die Mannschaft mit Mila Gußmann, Clara Blaser, Jessica Florea, Lena Scheffler, Lena Weißenrieder und Sophia Zeller musste an den ersten beiden Wettkämpfen verletzungsbedingt auf ihre stärkste Turnerin Clara verzichten. Trotzdem steigerte sich das Team von Wettkampf zu Wettkampf und belegte in Ailingen sogar den 3. Platz. Im Gesamtergebnis durften sich die Turnerinnen über den tollen 4. Platz freuen.

D-Jugend Mannschaft von vorne: Sophia Zeller, Jessica Florea, Mila Gußmann, Clara Blaser, Lena Scheffler, Lena Weißenrieder. Bild: Marialena Tzouranis

ANZEIGE

Die C-Jugend mit Eva Aicheler, Luise Freudenberg, Sarah Scheffold und Magdalena Wolfgang ergänzten sich an den vier Geräten stets gut und vor allem Eva überzeugte die Kampfrichter mit sauber geturnten Übungen. An ihrem Paradegerät Sprung erturnte sie sich die Tageshöchstwertung. Am Ende konnte sich die Mannschaft über den 3. Platz und damit über den Bronzepokal freuen.

Das Team der C-offen mit Linda Limbächer, Samira Sürgand, Arianna Florea, Jessica Erb und Milena Selzle konnten nur an den ersten zwei Wettkämpfen teilnehmen. In Reute erturnten sie sich mit einer guten Mannschaftsleistung den 3. Platz. Leider mussten sie am zweiten Wettkampftag auf eine Turnerin verzichten, wodurch sie am Ende auf dem 7. Platz landeten.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.
Manuel Hagel beim Bad Wurzacher Blutfreitag

Politischer Ehrengast zeigt sich vom Glaubensfest begeistert

Bad Wurzach – Manuel Hagel ist der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Baden-Württembergs sowie seit 2013 auch Chef der Landespartei. Als Ehrengast der Stadt zeigte er sich beim gemeinsamen Blutfreitagsfrühstück im Kurhaus trotz anfänglich kleiner Wetter-Unbilden von Prozession und Pontifikalamt begeistert.  Hagel trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Hauptzelebrant war Abt Vinzenz Wohlwend aus Wettingen-Mehrerau (Vorarlberg)

„Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ war das Leitwort des Pontifikalamtes

Bad Wurzach – Vinzenz Wohlwend OCist, Abt der Zisterzienser-Abtei Wettingen-Mehrerau bei Bregenz, der zuvor mit der Heiligblutreliquie die Blutreiter gesegnet hatte, hatte den Festgottesdienst unter das Leitwort „Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ gestellt. Dieses Motiv mit lateinischer Umschrift findet sich einem Fenster seiner Abtei prangt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Gelenkmedizin erhält höchstmögliche Auszeichnung

Neun Spitzenorthopäden in der Oberschwabenklinik im Westallgäu-Klinikum

Wangen – Gute Nachrichten für alle Patienten mit Gelenkproblemen und Sportverletzungen in der Region Oberschwaben, Bodensee und Westallgäu: Das Gelenkzentrum der Oberschwabenklinik am Westallgäu-Klinikum in Wangen ist zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung hochgestuft worden, der höchstmöglichen Stufe in Deutschland. Patienten mit Knie- und Hüftproblematiken werden hier also offiziell erstklassig und optimal betreut und therapiert.
Polizeifahrzeug betroffen

Schwerer Unfall auf der B30 bei Gaisbeuren

Gaisbeuren (pol) – Sechs Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 130.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag (9.7.) kurz vor 21.00 Uhr auf der B 30 zwischen Enzisreute und Gaisbeuren ereignet hat. Der 19 Jahre alte Fahrer eines Citroen Jumper war, von einem Gemeindeverbindungsweg aus Atzenreute kommend, nach rechts auf die Bundesstraße eingebogen und missachtete dabei die Vorfahrt eines ordnungsgemäß in Richtung Bad Waldsee fahrenden Polizeistreifenwagens…
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Reute feierte!

Das 30. Brunnenfest war wieder vorbildlich organisiert

Reute – Kaum hatte es gegen die Mittagszeit am Sonntag aufgehört zu regnen, strömten Menschen aus nah und fern zum Dorfplatz in Reute. Eines hat sich deutlich gezeigt an diesem Wochenende, dass der Zusammenhalt all der beteiligten Vereine riesengroß ist und vielfache Solidarität gezeigt wurde. Ohne die vielen Helferinnen und Helfer wäre das 30. Brunnenfest und der 15. Brunnenfestlauf nicht so erfolgreich bewältigt worden. Rechtzeitig waren Zelte und große Schirme aufgestellt worden, um dem Re…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 8. Juli 2024
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchen…
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Bad Waldsee – Die letzte Sitzung des amtierenden Gemeinderates – war am 8. Juli –  stand ganz im Zeichen der Ehr…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee