Skip to main content
ANZEIGE
Frucht siebenjähriger Arbeit

Sr. Birgit und Sr. Paulin lasen aus ihrem Gartenbuch



Foto: Peter Lutz
Schwester Birgit Bek und Schwester Paulin Link warben für die Apotheke Gottes.

Bad Waldsee – Die Franziskanerinnen Sr. Birgit und Sr. Paulin gestalteten einen informativen Abend im Katholischen Gemeindehaus in Reute. Der Einladung durch die Solidarische Gemeinde und den Obst- und Gartenbauverein waren ca. 50 Interessierte gefolgt. Dr. Eisele begrüßte die Autorinnen von „Gesundheit aus dem Garten Gottes“ mit Hinweis auf die unübersehbare Renaissance der Naturheilkunde. Sr. Paulin erinnerte an die klösterliche Tradition der Kräuterheilkunde seit Hildegard von Bingen und an die franziskanische Schöpfungsspiritualität. Klöster bewahrten das Fachwissen bis in die Gegenwart.

Sieben Jahre haben die beiden Ordensfrauen an ihrer Publikation gearbeitet. Was bewog sie dazu? Sr. Paulin zitierte aus der biblischen Schöpfungsgeschichte, Gott sah, dass es (sehr!) gut ist, das Zusammensein von Mensch und Natur und wir sehen doch gerade in diesen Tagen die Wirkkraft der Natur. Und Franz von Assisi sah doch Gott in allen Geschöpfen und seine Freude, uns zu beschenken.

Aber, so Sr. Paulin, braucht es denn wirklich noch ein weiteres Kräuterbuch? Da nun mal Beschwerden nicht nur den Leib, sondern auch die Seele treffen, seien doch spirituelle Impulse ideale Ergänzung. Natürlich sei auch die Gute Beth motivierend gewesen, habe sie doch Bedürftige mit Kräutern geheilt und gelte als Passionsblume Oberschwabens, zu der man bis heute seine Anliegen tragen könne. Auch im Kloster Reute gab es doch immer eine Nonne, die mit Heilkräutern befasst war.

Bitter macht fitter

Unter dem Motto „bitter macht fitter“ las Sr. Birgit aus den Kapiteln Giersch, Löwenzahn, Schafgarbe, Brennnessel, Keimblatt, Thymian (die nächste Grippe kommt bestimmt, doch nicht zu dem, der Thymian nimmt) und Spitzwegerich. Sr. Paulin trug das Gebet zum Löwenzahn vor und spielte eine Aufnahme des Sonnengesangs des Heiligen Franz ein.

Birgits Zaubertrunk

Sr. Birgit beschrieb zwei ihrer Rezepte: eine Kräuterbutter aus Löwenzahn, Brennnesseln, Giersch, Vogelmiere und Grundrebe und ihren Zaubertrunk aus Apfelsaft, Bohnenkraut, Thymian, Pfefferminz, Lavendel, Zitrone und Mineralwasser.

Auf, nach Neu-See-Land!

In der Pause durften alle Gäste die Kräuterbutter auf gesundem Brot probieren. Abschließend warb Sr. Paulin gerade in der Fastenzeit zu Achtsamkeit und zu „Neu-Seh Land“: täglich neu entdecken, hoffen, den anderen sehen und in den Arm nehmen.

Annerose Herm dankte

Annerose Herm (Bild) vom Obst- und Gartenbauverein dankte den beiden Nonnen und schenkte ihnen Blumen und Eintrittskarten zur Landesgartenschau in Wangen.

Die Solidarische Gemeinde Reute-Gaisbeuren mit ihrem Vorsitzenden Dr. Konstantin Eisele (Bild) war zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein Reute-Gaisbeuren mit ihrer Vorsitzenden Annnerose Herm Ausrichter der Lesung. Fotos: Peter Lutz




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Für besondere ehrenamtliche Verdienste um das Handwerk

Michael Bucher hat silberne Ehrennadel der Handwerkskammer erhalten

Ulm / Bad Waldsee – Im Rahmen der Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm ehrte Präsident Joachim Krimmer in einem feierlichen Akt langjährige Vollversammlungsmitglieder mit silbernen und goldenen Ehrennadeln – darunter Michael Bucher, Schreinermeister aus Hittelkofen und Inhaber der Schreinerei Wirth-Bucher, dem die silberne Ehrennadel zuerkannt wurde.
Visionäre Zukunftspläne für Bad Waldsee

Oberbürgermeister Henne und Bürgermeisterin Ludy im Austausch mit dem Heilbäderverband

Bad Waldsee – Zu einem informativen und intensiven Austausch trafen sich neulich Oberbürgermeister Matthias Henne und Bürgermeisterin sowie Kaufmännische Betriebsleiterin der Städtischen Rehakliniken Monika Ludy mit dem Geschäftsführer des Heilbäderverbands Arne Mellert sowie Bürgermeister a.D. und Ehrenmitglied des Deutschen Heilbäderverbandes Prof. Rudolf Forcher im Dienstzimmer des Oberbürgermeisters.
Leuchtender See und feiernde Menschen

Das Altstadt- und Seenachtfest in Bad Waldsee steigt wieder am 27. und 28. Juli

Bad Waldsee – Endlich wieder: Feuerwerk über dem Wasser, bunte Lichter am Ufer, feiernde Menschen in allen Gassen: Das kann eben nur, wer einen See mitten in der Stadt hat. Das Altstadt- und Seenachtfest in Bad Waldsee ist schon etwas ganz Besonderes und an Vielfalt kaum zu überbieten.
Spenden können am 23. und 30. Juli in der Kleiderstube abgegeben werden

Aktion Taschenwärme 

Bad Waldsee – Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, seit vielen Jahren engagiert sich Frau Kaiser mit Leidenschaft und Hingabe für unsere obdachlosen Mitbürgerinnen und Mitbürger. In diesem Jahr möchten wir sie bei ihrer Aktion unterstützen und bitten um eure Hilfe.
Eine „waschechte Waldseerin“

Rosemarie Wiest feierte ihren 80. Geburtstag

Bad Waldsee – Am 6. Juli feierte Rosemarie Wiest ihren 80. Geburtstag im Kreise ihrer Familie in einem würdigen Rahmen. Frau Hess überbrachte der Jubilarin nachträglich die herzlichsten Glückwünsche im Auftrag von Oberbürgermeister Matthias Henne und Bürgermeisterin Monika Ludy. Sie überreichte ihr einen Geschenkkorb sowie eine Geburtstagskarte. Rosemarie Wiest freute sich sehr über den Besuch und die Anerkennung der Stadt.

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Realschule

Mit 37 Auszeichnungen verabschiedete sich der Abschlussjahrgang 2024

Bad Waldsee – Mit dem Motto „Casino“ verabschiedete sich unser diesjähriger Abschlussjahrgang von seiner Schulzeit an der Realschule Bad Waldsee. Entsprechend elegant waren am Abschlussball auch alle gekleidet. Begonnen hat der Abend stimmungsvoll in der Stadtpfarrkirche St. Peter in Bad Waldsee.
Polizeibericht

Frontalzusammenstoß auf B30 bei Gaisbeuren

Bad Waldsee – Am Donnerstagnachmittag (18.7.) gegen 16.45 Uhr hat sich auf der Bundesstraße 30 zwischen Bad Waldsee Süd und Gaisbeuren ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge war ein 29 Jahre alter VW-Fahrer aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Er streifte zunächst einen entgegenkommenden Lastwagen hinten links und prallte in der Folge frontal mit einem Dacia zusammen. Beide Autos wurden durch die Wucht des Aufpralls gedreht, der Dacia…
60 Jahre Döchtbühlschule

Ein tolles Fest

Bad Waldsee – Am Freitagnachmittag (19.7.) feierte die Döchtbühlschule ihren 60. Geburtstag. Es war bei schönstem Sonnenschein ein tolles Fest für Eltern, Schüler und Lehrer.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Juli 2024

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Am Mittwoch, 17. Juli, feierte Edeltrude Belz ihren 100. Geburtstag. Zu diesem besonderen Anlass statte…
Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee