Skip to main content
Jahreshauptversammlung

Solidarische Gemeinde Reute-Gaisbeuren weitet Angebote nochmals deutlich aus



Foto: Rudi Heilig
Spiritus rector der Solidarischen Gemeinde Reute-Gaisbeuren: Dr. Konstantin Eisele (hier mit Irmgard Jacob). Der hochangesehene ehemalige Landarzt kann sich bei der Führung des 550 Mitglieder starken Vereins auf ein großes Team an Mitmachern und Helfern stützen.

Reute-Gaisbeuren – Bei der Jahresversammlung der Solidarischen Gemeinde Reute-Gaisbeuren konnte Vorsitzender Dr. Konstantin Eisele von nochmals erweiterten Angeboten seit dem Vorjahr berichten. Die Mitgliederzahl des Vereins erhöhte sich im Berichtsjahr um 55 Personen auf aktuell 560 fördernde Mitglieder. Auch der Singkreis erfährt laufend Neuzugang. Im Katholischen Gemeindehaus Reute eröffnete der Singkreis unter der Leitung von Brigitte Feidl mit ausgewähltem Liedgut die mit weit über 100 Personen besuchte Veranstaltung.

Vorsitzender Konstantin Eisele nannte stellvertretend für alle Aktivitäten im Berichtsjahr die monatlichen Wanderungen mit anschließender Einkehr sowie das erstmalige Adventskonzert zusammen mit einem Ensemble des Kirchenchors in der Aussegnungshalle des Friedhofs. Eingebunden ist die Solidarische Gemeinde auch in die Überlegungen des Klosters und der St. Elisabeth-Stiftung hinsichtlich der Umgestaltung im Bereich der einstigen Schmid’schen Höfe und des Klosterbergprojekts.

ANZEIGE

Waltraud Hoch hat elf Jahre lang in der Schaltstelle mitgearbeitet

Die „Anlaufstelle“, der Dreh- und Angelpunkt des Vereins, erfährt eine Änderung: Nach elf Jahren unermüdlichem Einsatz beendet Waltraud Hoch ihre Tätigkeit, als Nachfolgerin konnte Niki Bohner gewonnen werden. Dringender Bedarf besteht an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, insbesondere bei den Unterstützungsangeboten im Alltag, beim Besuchsdienst und beim Fahr- und Begleitdienst.

Fünf neue Angebote

Als Vorstandsmitglied berichtete Generalvikarin Schwester Rebecca über die vielen Aktivitäten der einzelnen Gruppierungen des gemeinnützigen Vereins. Große Aufmerksamkeit erzielten daneben fünf neu agierenden Einrichtungen. So berichtete Claudia Stehle vom monatlichen Reparaturtreff. Hier konnten von 143 Gegenständen immerhin 62 repariert werden. Außerdem wurden 110 Fahrräder wieder flott gemacht. Seit Februar ist der Kreativ-Treff (Annerose Herm) mit Textilarbeiten aktiv. Während Margareta Gornik für alle Junggebliebenen Sitztanz bietet, lässt Sarah Lorenz mit Yoga den Alltagsstress vergessen. Hilfe bei Handyfragen bietet schließlich Koordinator Christian Wallnöfer.

ANZEIGE

Günter Steinhauser konnte von einem Jahresplus und einem respektablen Kassenstand berichten. Großes Lob zollte Alfons Maurer (Rottenburg) als Vorstand der Veronika-Stiftung den Verantwortlichen. Maren Dronia von der Caritas Bodensee-Oberschwaben bescheinigte dem sehr aktiven Verein einen „Leuchtturm-Charakter“.

Danke-Fest am 28. Oktober

Am Samstag, 28. Oktober, lädt die Solidarische Gemeinde zu einem Danke-Fest ins Dorfgemeinschaftshaus Gaisbeuren ein.

ANZEIGE

Eingeladen vom Bundespräsidenten

Mit Beifall vernahmen die Teilnehmer, dass Konstantin und Maria Eisele am 8. September auf Einladung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am jährlichen Bürgerfest im Park von Schloss Bellevue teilnehmen durften. Mit diesem Besuch erfuhr die Solidarische Gemeinde Reute-Gaisbeuren erneut eine exzellente Beachtung und Würdigung. Angeregt wurde diese Teilnahme letztes Jahr anlässlich des Besuchs von Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Reute.

Irmgard Jacobs Appell

Bei der Aussprache wurde auch die Problematik der etwa 120 geflüchteten Personen, welche aktuell aus der Ukraine und Syrien in Reute angekommen sind, thematisiert. Irmgard Jacob als Vorsitzende des Helferkreises Reute-Gaisbeuren appellierte an die Versammlung, sich nach Möglichkeit beim Fahrdienst oder auch beim niederschwelligen Sprachunterricht der Syrer einzubringen. „Es sind viele tolle Kerle mit Lerneifer, nicht wenige davon haben auch Englisch-Kenntnisse“, warb Irmgard Jacob.



BILDERGALERIE

Fotos: Rudi Heilig

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Angebote buchbar ab 15. Juli

Stadt bietet auch heuer ein Sommerferienprogramm an

Bad Waldsee – Auch dieses Jahr blickt das Jugendhaus PRISMA mit allen Veranstaltenden wieder voller Vorfreude in Richtung Sommerferien. Das Sommerferienprogramm der Stadt Bad Waldsee – für alle Waldseer Kids, Jugendlichen, Familien und Feriengäste. Von Vereinen, Institutionen und engagierten Privatpersonen, koordiniert und organisiert vom Jugendhaus PRISMA!
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.
Manuel Hagel beim Bad Wurzacher Blutfreitag

Politischer Ehrengast zeigt sich vom Glaubensfest begeistert

Bad Wurzach – Manuel Hagel ist der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Baden-Württembergs sowie seit 2013 auch Chef der Landespartei. Als Ehrengast der Stadt zeigte er sich beim gemeinsamen Blutfreitagsfrühstück im Kurhaus trotz anfänglich kleiner Wetter-Unbilden von Prozession und Pontifikalamt begeistert.  Hagel trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Hauptzelebrant war Abt Vinzenz Wohlwend aus Wettingen-Mehrerau (Vorarlberg)

„Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ war das Leitwort des Pontifikalamtes

Bad Wurzach – Vinzenz Wohlwend OCist, Abt der Zisterzienser-Abtei Wettingen-Mehrerau bei Bregenz, der zuvor mit der Heiligblutreliquie die Blutreiter gesegnet hatte, hatte den Festgottesdienst unter das Leitwort „Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ gestellt. Dieses Motiv mit lateinischer Umschrift findet sich einem Fenster seiner Abtei prangt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Gelenkmedizin erhält höchstmögliche Auszeichnung

Neun Spitzenorthopäden in der Oberschwabenklinik im Westallgäu-Klinikum

Wangen – Gute Nachrichten für alle Patienten mit Gelenkproblemen und Sportverletzungen in der Region Oberschwaben, Bodensee und Westallgäu: Das Gelenkzentrum der Oberschwabenklinik am Westallgäu-Klinikum in Wangen ist zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung hochgestuft worden, der höchstmöglichen Stufe in Deutschland. Patienten mit Knie- und Hüftproblematiken werden hier also offiziell erstklassig und optimal betreut und therapiert.
Polizeifahrzeug betroffen

Schwerer Unfall auf der B30 bei Gaisbeuren

Gaisbeuren (pol) – Sechs Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 130.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag (9.7.) kurz vor 21.00 Uhr auf der B 30 zwischen Enzisreute und Gaisbeuren ereignet hat. Der 19 Jahre alte Fahrer eines Citroen Jumper war, von einem Gemeindeverbindungsweg aus Atzenreute kommend, nach rechts auf die Bundesstraße eingebogen und missachtete dabei die Vorfahrt eines ordnungsgemäß in Richtung Bad Waldsee fahrenden Polizeistreifenwagens…
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Reute feierte!

Das 30. Brunnenfest war wieder vorbildlich organisiert

Reute – Kaum hatte es gegen die Mittagszeit am Sonntag aufgehört zu regnen, strömten Menschen aus nah und fern zum Dorfplatz in Reute. Eines hat sich deutlich gezeigt an diesem Wochenende, dass der Zusammenhalt all der beteiligten Vereine riesengroß ist und vielfache Solidarität gezeigt wurde. Ohne die vielen Helferinnen und Helfer wäre das 30. Brunnenfest und der 15. Brunnenfestlauf nicht so erfolgreich bewältigt worden. Rechtzeitig waren Zelte und große Schirme aufgestellt worden, um dem Re…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 8. Juli 2024
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchen…
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Bad Waldsee – Die letzte Sitzung des amtierenden Gemeinderates – war am 8. Juli –  stand ganz im Zeichen der Ehr…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee