Skip to main content
Gemeinsamer Abend der vier Kirchengemeinden Bad Waldsee, Haisterkirch, Michelwinnaden und Reute-Gaisbeuren

Ein großes Dankeschön für die Ehrenamtlichen der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee



Foto: Rudi Martin
Die Hauptamtlichen der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee bei ihrem Danke-Sketch. Unser Bild zeigt von links Gemeindereferentin Sandra Weber, Kirchenmusikerin Verena Westhäußer, Pfarrer Thomas Bucher, Trauerbegleiterin Monika Winstel, Pater Hubert Vogel, Gemeindereferentin Kathrin Bohnenberger und Pfarrer Stefan Werner.

Bad Waldsee – Am Freitabend (23.2.) war von den Hauptamtlichen der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee ein besonderes Treffen in der Stadthalle Bad Waldsee arrangiert worden. Eingeladen dazu waren die ehrenamtlich Mitarbeitende der vier Kirchengemeinden Bad Waldsee, Haisterkirch, Michelwinnaden und Reute-Gaisbeuren.

Mannes Sangesmannen begeisterten das Publikum. Foto: Rudi Martin

Gekommen waren so viele, dass in der Tat klar wurde, weshalb die Stadthalle als passender Ort für dieses Dankeschön-Treffen gewählt worden war. Die Anzahl der ehrenamtlich Mitarbeitenden in den vier Kirchengemeinden ist geradezu beispielgebend.

So viele im Dienste des Nächsten

Dazu gehörten Mesnerinnen und Mesner, die älteren Minis, früher auch Messdienerinnen und Messdiener genannt, Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte, sozial engagierte Helferinnen und Helfer bei der Kinder-, Familien- bis hin zur Seniorenbetreuung, Lektorinnen und Lektoren, Kommunionhelferinnen und Kommunionhelfer, Frauen und Männer, die liturgische Dienste (gesanglich, Instrumental) übernommen haben. Er waren mehrere hundert Menschen gekommen, die alle auf irgendeiner Weise ehrenamtliche Dienste im Sinne der Nächstenliebe verrichten.

Die hauptamtlichen Kräfte, allen voran das Team der Gemeindeseelsorge mit den Priestern Thomas Bucher, Stefan Werner, Pater Hubert Vogel, den Gemeindereferentinnen Kathrin Bohnenberger und Sandra Weber sowie der Trauerbegleiterin Monika Winstel, waren voll gefordert an diesem Abend, sei es beim Empfang im Foyer bei vorzüglicher Bewirtung mit feinen Leckerbissen und Getränken aller Art. Auch das Aufräumen gehörte dazu.

Der Verbeugung der Hauptamtlichen vor dem Ehrenamt

Nach dem Empfang wurden die Ehrenamtlichen vom Stammteam der Gemeindeseelsorge begrüßt. Zu Gebeten und Gesang, bei musikalischer Begleitung durch Verena Westhäußer am Keyboard, gehörte das hauptamtliche „Dankeschön“ und „Vergelt´s Gott“, ausgedrückt durch symbolische Zeichen mit Netz und Schrift.

Höhepunkt des Dankesabends war dann ein gesangliches Kulturgeschenk durch ein A-Cappella-Sextett der Mannes-Sangesmannen aus der Raumschaft Bad Wurzach. Die begnadeten Sänger, ehemalige Schüler des Salvatorkollegs Bad Wurzach mit ihrem ehemaligen Lehrer Manne Gaupp, waren in Topform und begeisterten durch Auftreten, Bewegung, Können, Mimik, Stimmgewalt jung und alt gleichermaßen. Der Beifall für das gut zweistündige Programm mit oberschwäbischen Sprachfeinheiten war überwältigend. Laut fordernd waren die Zugabe-Rufe, die auch Erfolg hatten. Der riesige Applaus setzte sich fort, bis jeder der Sänger aus der Hand von Pfarrer Stefan Werner ein Jubiläumsgeschenk erhalten hatte. Die Sangesgruppe aus der Nachbarstadt, längst weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, vielfach mit Diplomen und Preisen ausgezeichnet, feiert in diesem Jahr das 25-jährige Jubiläum.



BILDERGALERIE

Fotos: Rudi Martin

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Narrenclub Achstein e.V.

Nachbericht der Hauptversammlung vom 12. April

Bad Waldsee – Der 1. Vorstand, Roman Dukal, begrüßte die Anwesenden und gab einen kurzen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr. Ergänzt wurde dieser mit statistischen Zahlen von der Schriftführerin sowie dem Kassenbericht. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 201.
Generalversammlung der Königstäler Narren

Klara Dürr und Jutta Fluhr mit Dank verabschiedet

Mittelurbach – Am 12. April lud die Vorstandschaft der Königstäler Narren ihre Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus in Mittelurbach ein. Bereits zum zweiten Mal wurde die Generalversammlung gemeinsam mit der Lumpenkapelle Urbach’l abgehalten.
Leserbrief

Damit am Ende möglichst wenig Naturschutz herauskommt

Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur gegen die Ausweisung einer Vorrangfläche für Windräder mitten in einem der dichtesten Milangebiete Baden-Württembergs durch den Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO, der sich dabei auf den Fachbeitrag Artenschutz des Landesamts für Umwelt (LUBW) stützt. Dieses Beispiel lässt sich gut auf die Windradplanung in Kißlegg und Argenbühl anwenden und zeigt deren  Widersprüche auf….
von Berthold Büchele, Argenbühl-Ratzenried
veröffentlicht am 13. April 2024
14 Malerinnen in der neuen Ausstellung in Schloss Achberg

Schwäbischer Impressionismus vom Feinsten

Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In den letzten Jahren haben jedoch viele Ausstellungsprojekte unseren Blick erweitert. Die Sommerausstellung auf Schloss Achberg führt nun eindrucksvoll vor Augen, dass auch der Schwäbische Impressionismus einen weiblichen Flügel hatte.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. April 2024
Offener Brief

Im Alleingang schaffen wir es nicht

Sehr geehrter Herr Dr. Rülke, in der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” am 11. April 2024 zur künftigen Energieversorgung unseres Landes hatten Sie als Fraktionsvorsitzender der FDP im Landtag von Baden-Württemberg keinen leichten Stand, eingerahmt von der sprachgewandten grünen Ministerin Thekla Walker und der wortstarken Fridays-Aktivistin Greta Waltenberg. Denn es ist kaum möglich, in einer vom Glauben geprägten Gemeinschaft den Blick auf die reale Welt und auf das Machbare zu richt…
von Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 12. April 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Belegung ab 17. Mai

Neue Flüchtlingsunterkunft in der Steinstraße erntet viel Kritik

Bad Waldsee – Am Montagnachmittag, 8. April, öffnete das Landratsamt die Türen für die neue Flüchtlingsunterkunft des Landratsamtes Ravensburg in der Steinstraße. Neben den ehrenamtlichen Helfern fanden sich auch etliche Anwohner aus der Steinstraße und Umgebung ein und äußerten teils harsche Kritik.
Furchtbarer Pferdeunfall

Neunjähriger Bub zu Tode geschleift

Rohr – Bei einem tragischen Unfall ist am Sonntag (7.4.) gegen 16.45 Uhr ein neunjähriger Bub ums Leben gekommen. Der Bub führte ein Pferd an einem Seil, das um seinen Bauch gebundenen war, und ging so mit dem Tier verbunden zu Fuß nebenher. Aus noch ungeklärter Ursache scheute das Tier in einem Flurstück im Bereich Seeblickstraße in Rohr, ging durch und schleifte den Neunjährigen mehrere hundert Meter mit. Der Junge erlitt unter anderem schwere Kopfverletzungen, denen er trotz Reanimation d…
26 Starter. Drei Erste und zwei dritte Altersklassenplätze

Die Laufgruppe Bad Waldsee beim Freiburg Marathon.

Bad Waldsee – Einen neuen Anmelde-Rekord mit 16.000 Läuferinnen und Läufern aus 90 Nationen vermeldeten die Organisatoren des Freiburg Marathons. Auf den fünf angebotenen unterschiedlichen Wettkampfstrecken schwitzten auch 26 Mitglieder der Laufgruppe Bad Waldsee, beim Marathon, dem Halbmarathon und den 10 Kilometern.
Beim Mitgliederforum in Leutkirch

Gundula Gause war Gast bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben

Leutkirch – ZDF-Journalistin Gundula Gause war gestern Abend (10.4.) Gast beim Mitgliederforum der Volksbank Allgäu-Oberschwaben. In der Festhalle in Leutkirch plauderte sie aus dem Nähkästchen des “heute-journals” – mal ernst, mal heiter. Unser Bild zeigt sie mit Voba-Vorstandsmitglied Werner Mayer. Ein ausführlicher Bericht in der Bildschirmzeitung folgt.
Polizeibericht

Nachbarn gehen aufeinander los – Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Bad Waldsee – Zunächst verbale Streitigkeiten zwischen Nachbarn sind am Dienstagnachmittag in der Frauenbergstraße eskaliert.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur geg…
Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In…
Sehr geehrter Herr Dr. Rülke, in der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” am 11. April 2024 zur künftigen Energi…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner