Skip to main content
Ralph Herrmann seit 50 Jahren im Bad Waldseer Roten Kreuz

DRK ehrte langjährig ehrenamtlich Engagierte



Bad Waldsee – Der Jahresbericht von Bereitschaftsdienstleiter Burkhard Wendt bei der Mitgliederversammlung 2024 belegt eindrucksvoll, was Ehrenamtliche des DRK-Ortsvereins Bad Waldsee im Jahr 2023 alles geleistet haben. Allein bei verschiedensten Veranstaltungen waren 31 Sanitätswachdienste angefordert worden.

Geehrte (mit Urkunde) und Ehrende, von links: Judith Sedlak, Barbara Schaefer, Eveline Dobner, Joachim Fischer, Burkhard Wendt, Sandra Woserau, Ingrid Wendt und Gerhard Krayss. Auf dem Bild fehlen Hans-Peter Waibel, Dietmar Haidorf und Ralph Herrmann. Foto: DRK-Ortsverein Bad Waldsee

ANZEIGE

Der zeitliche Aufwand betrug insgesamt 1250 Stunden. Die meisten Einsatzstunden entfielen im Jahr 2023 auf das Altstadtfest und das Lauffieber.

Damit die Veranstaltungen fachgerecht betrieben werden konnten, wurden das ganze Jahr über Fortbildungen durchgeführt. Der Bereitschaftsdienst wird mittlerweile gesichert von 23 Sanitätshelfern, 5 Rettungssanitätern, 7 Rettungsassistenten bzw. Notfallsanitätern (Frauen und Männer) und von einem Notarzt. Auf diese kann bei Großveranstaltungen zugegriffen werden.

ANZEIGE

Außerdem konnten im Jahr 2023 wieder vier Blutspendetermine in Haisterkirch wahrgenommen werden. Auch zwei Termine für das Blutspenden konnten bei hiesigen Firmen ermöglicht werden. Insgesamt konnten so 832 Konserven von freiwilligen Blutspenderinnen und Blutspendern befüllt werden. Erfreulich war, dass sich im vergangenen Jahr 55 Frauen und Männer zugetraut hatten, das erste Mal Blut zu spenden.

Die Mitglieder der „Helfer vor Ort“-Gruppen Bad Waldsee, Reute/Gaisbeuren und Bergatreute sind alle ehrenamtlich im Einsatz und dies in ihrer Freizeit, Sie nutzen ihre Autos auf eigene Kosten. Der Grundgedanke der „HvO-Dienste“ entspricht dem sogenannten therapiefreien Intervall, dient also der Verkürzung der Zeit zwischen Notfallereignis und dem Eintreffen des regulären Rettungsdienstes.

ANZEIGE

Aufgrund der Schließung des Krankenhauses Bad Waldsee sind die Wege der Rettungsfahrzeuge zu den Kliniken weiter geworden, somit muss viel mehr Zeit überbrückt werden. Auch aus diesem Grund sind die Helferinnen und Helfer im vergangenen Jahr insgesamt 542 mal durch die Rettungsleitstelle alarmiert worden. Bedingt dadurch, dass die meisten Alarme tagsüber ausgelöst worden sind, konnten berufsbedingt nicht alle angeforderten Einsätze bedient werden.

Dem Jugend-Rot-Kreuz gehörten 2023 fünf Mitglieder an, welche sich wieder jeden Freitag zur Gruppenstunde trafen. In den Gruppenstunden wurden Übungen zur Ersten Hilfe trainiert. Auch Einsatztraining aufgrund einer realistischen Notfalldarstellung gehört dazu, wie auch das Kennenlernen der Geschichte von DRK und IRK.

35 Lehrgänge in Erster Hilfe

Für die Öffentlichkeit wurden 35 Lehrgänge in Erster Hilfe angeboten. Insgesamt nahmen 517 Teilnehmer dieses Angebot dankbar an. Walter Bosch, Schatzmeister des Ortsvereins, konnte in seinem Bericht auf eine solide Finanzlage verweisen, welche von den Kassenprüfern bestätigt wurde.

Dank von OB Henne

Oberbürgermeister Matthias Henne richtete Grußworte an die Versammlung und bedankte sich besonders für das gezeigte ehrenamtliche Engagement zum Wohl aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Auch die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte durch den Oberbürgermeister.

Ebenfalls Grußworte wurden vom Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Ravensburg Gerhard Krayss überbracht.

Ehrungen

Für langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Helferinnen und Helfer geehrt: Eveline Dobner und Judith Sedlak (20 Jahre), Hans-Peter Waibel (30 Jahre), Dietmar Haidorf (40 Jahre), Barbara Schaefer und Burkhard Wendt (45 Jahre), Ralph Herrmann (50 Jahre).

Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende des Ortsvereins Joachim Fischer bei allen Helfern. Besonderen Dank sprach er auch all jenen aus, die im Hintergrund arbeiten und dazu beitragen, dass alles im Falle eines Einsatzes reibungslos verlaufen kann.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Waldsee
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.
Manuel Hagel beim Bad Wurzacher Blutfreitag

Politischer Ehrengast zeigt sich vom Glaubensfest begeistert

Bad Wurzach – Manuel Hagel ist der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag Baden-Württembergs sowie seit 2013 auch Chef der Landespartei. Als Ehrengast der Stadt zeigte er sich beim gemeinsamen Blutfreitagsfrühstück im Kurhaus trotz anfänglich kleiner Wetter-Unbilden von Prozession und Pontifikalamt begeistert.  Hagel trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Bergpredigt mit Hubertus Freyberg

Kritik am Synodalen Weg

Bad Wurzach – Pater Hubertus Freyberg vom Haus Regina Pacis in Leutkirch hielt die diesjährige Bergpredigt, mit der alljährlich am Nachmittag das Heilig-Blut-Fest seinen Abschluss findet.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Hauptzelebrant war Abt Vinzenz Wohlwend aus Wettingen-Mehrerau (Vorarlberg)

„Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ war das Leitwort des Pontifikalamtes

Bad Wurzach – Vinzenz Wohlwend OCist, Abt der Zisterzienser-Abtei Wettingen-Mehrerau bei Bregenz, der zuvor mit der Heiligblutreliquie die Blutreiter gesegnet hatte, hatte den Festgottesdienst unter das Leitwort „Herz Jesu – König und Mittelpunkt aller Herzen“ gestellt. Dieses Motiv mit lateinischer Umschrift findet sich einem Fenster seiner Abtei prangt.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024

MEISTGELESEN

Bad Waldsee
Gelenkmedizin erhält höchstmögliche Auszeichnung

Neun Spitzenorthopäden in der Oberschwabenklinik im Westallgäu-Klinikum

Wangen – Gute Nachrichten für alle Patienten mit Gelenkproblemen und Sportverletzungen in der Region Oberschwaben, Bodensee und Westallgäu: Das Gelenkzentrum der Oberschwabenklinik am Westallgäu-Klinikum in Wangen ist zum Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung hochgestuft worden, der höchstmöglichen Stufe in Deutschland. Patienten mit Knie- und Hüftproblematiken werden hier also offiziell erstklassig und optimal betreut und therapiert.
Polizeifahrzeug betroffen

Schwerer Unfall auf der B30 bei Gaisbeuren

Gaisbeuren (pol) – Sechs Schwerverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 130.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag (9.7.) kurz vor 21.00 Uhr auf der B 30 zwischen Enzisreute und Gaisbeuren ereignet hat. Der 19 Jahre alte Fahrer eines Citroen Jumper war, von einem Gemeindeverbindungsweg aus Atzenreute kommend, nach rechts auf die Bundesstraße eingebogen und missachtete dabei die Vorfahrt eines ordnungsgemäß in Richtung Bad Waldsee fahrenden Polizeistreifenwagens…
Heiligblutfest

„Petrus muss ein Wurzacher sein!“

Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in Bad Wurzach, das um 10.30 Uhr nach der Reiterprozession gefeiert wurde. Am Morgen des Blutfreitags hatte es noch getröpfelt und die Wetterprognosen waren schlecht. Doch Prozession, Hochamt und Bergpredigt blieben von Regen verschont. Morgens um 7.00 Uhr hatten sich an die 1000 Reiter aus 65 Blutreitergruppen auf den Weg hinaus in Bad Wurzachs Fluren gemacht. Bad Wurzachs ehemali…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Juli 2024
Reute feierte!

Das 30. Brunnenfest war wieder vorbildlich organisiert

Reute – Kaum hatte es gegen die Mittagszeit am Sonntag aufgehört zu regnen, strömten Menschen aus nah und fern zum Dorfplatz in Reute. Eines hat sich deutlich gezeigt an diesem Wochenende, dass der Zusammenhalt all der beteiligten Vereine riesengroß ist und vielfache Solidarität gezeigt wurde. Ohne die vielen Helferinnen und Helfer wäre das 30. Brunnenfest und der 15. Brunnenfestlauf nicht so erfolgreich bewältigt worden. Rechtzeitig waren Zelte und große Schirme aufgestellt worden, um dem Re…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 8. Juli 2024
Feuerwehreinsatz

Blitzeinschlag im Buchenweg

Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchenweg in Bad Waldsee. Verletzt wurde niemand.

TOP-THEMEN

Bad Waldsee
Bad Waldsee – Hoher Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Dachstuhlbrand in einer Doppelhaushälfte im Buchen…
Bad Wurzach – „Petrus muss ein Wurzacher sein!“ Das sagte Abt Vinzenz Wohlwend beim Pontifikalamt am Blutfreitag in B…
Bad Waldsee – Die letzte Sitzung des amtierenden Gemeinderates – war am 8. Juli –  stand ganz im Zeichen der Ehr…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Waldsee