Skip to main content
Das Besucherzentrum in Legau überzeugt durch seine Verbundenheit mit der Natur

Rapunzel-Welt hat Gold beim German Design Award 2024 gewonnen



Foto: © Rapunzel Naturkost | Quelle: German Design Council. | Foto: Team Lutz Sternstein – www.phocst.com
Silvana Palazzo-Hopfenzitz, Leitung der Rapunzel-Welt, und Martin Haas, Gründer des Architekturbüros haascookzemmrich STUDIO2050, freuen sich über den German Design Award 2024.

Legau – Das Besucherzentrum von Rapunzel Naturkost, die Rapunzel Welt, öffnete am 29. Oktober 2022 seine Tore. Seitdem haben bereits rund 200.000 Gäste das architektonisch herausragende Gebäude mit Museum, Gastronomie und Bio-Markt besucht.

Eine hochkarätige internationale Jury zeichnete die Rapunzel Welt nun für eine wegweisende Designleistung aus. Der German Design Award steht für innovative Designentwicklungen und Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalen Markt. „Das neue Besucherzentrum der Rapunzel Naturkost GmbH vermittelt eindrucksvoll die Philosophie des Unternehmens. Im Zentrum steht die Verbundenheit mit der Natur“, so die Begründung der Jury. Außerdem vermittle die Struktur des Gebäudes Offenheit und ermögliche Besuchenden einen harmonischen Übergang zur umgebenden Landschaft. „Für mich ist es eine große Ehre, diesen Preis heute entgegennehmen zu dürfen. Unser Ziel ist es, durch das Besucherzentrum Bio begreifbar zu machen – und zwar für Jung und Alt. Die Architektur spielt hier eine entscheidende Rolle. Denn bereits durch sie tauchen unsere Gäste in die Themen Nachhaltigkeit, Wertschätzung der Natur und Umweltbewusstsein ein“, erklärt Silvana Palazzo-Hopfenzitz, Leiterin der Rapunzel Welt, mit Blick auf den begehrten Preis.

ANZEIGE

Regionalität wurde groß geschrieben Neben der skulpturalen Architektur lobte die Jury vor allem die Verwendung regionaler Baumaterialien. Das sei nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern konsequent: „Sie macht die Leidenschaft für die Natur in dem Familienunternehmen für Bio-Lebensmittel ganzheitlich spürbar“, so die Jury. Der German Design Award legt ein besonderes Augenmerkt auf Designs, die Antworten auf die Herausforderungen der heutigen Zeit liefern können – und zwar durch ressourcen- und umweltschonende Prozesse.
Neben Silvana Palazzo-Hopfenzitz durfte sich auch Martin Haas über die Auszeichnung freuen. Das Architekturbüro haascookzemmrich STUDIO2050, das er 2012 mit seinen Partnern David Cook und Stephan Zemmrich gründete, schaffte mit seinen Plänen die begehbare Gebäudestruktur, die bereits durch ihre Bauweise zahlreiche ökologische Kriterien integriert.

Gegründet 1974

Seit der Gründung im Jahr 1974 ist Rapunzel Vorreiter, wenn es darum geht, vollwertige, nachhaltige und kontrolliert-biologische Lebensmittel auf den Markt zu bringen. Heute ist die Rapunzel Naturkost GmbH mit ihren 550 Produkten einer der führender Erzeuger, Hersteller und Vertreiber von Bio-Lebensmitteln in Europa. Bei seinen Lieferbeziehungen ist dem Bio-Pionier sowohl die Lebensmittel-Qualität als auch die Lebensqualität der Anbaupartner wichtig.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Vorstandsvorsitzende der Elisabeth-Stiftung

Andrea Thiele spricht über die Herausforderungen in der Pflege für unsere Gesellschaft

Hauerz – Eine hochkarätige Pflege-Expertin kommt nach Hauerz: Andrea Thiele, Vorstandssprecherin der St. Elisabeth-Stiftung, spricht am morgigen Dienstag, 5. März, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus in Hauerz zum Thema “Die Herausforderungen in der Pflege für unsere Gesellschaft”.
5. März

Jugendmusikschule lädt zu Kammermusikforum

Leutkirch – Am morgigen Dienstag, 5. März, findet um 19.00 Uhr in der Festhalle Leutkirch das diesjährige Kammermusikforum der Jugendmusikschule (JMS) statt. Es musizieren Schülerinnen und Schüler der JMS Württembergisches Allgäu.
Sachschaden insgesamt 4500 Euro

Kollision zwischen Pkw und Motorrad

Aichstetten – Eine leicht verletze Person und Sachschaden in Höhe von 2500 Euro waren die Folgen eines Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag bei Aichstetten.
Aufgspielt wird: Wirtshausmusikanten pendeln zwischen Seibranz, Dietmanns und Unterschwarzach

Die „Wacht am Rhein“ in Seibranz wird zur „Kleinen Kneipe in unserer Straße“

Seibranz / Dietmanns / Unterschwarzach – Das beliebte Wurzacher Wirtshaus-Musizieren hat am 1. März wieder Freunde traditioneller Musik in Scharen angezogen. In drei Wirtschaften rund um Bad Wurzach – in der „Wacht am Rhein“ in Seibranz, im „Hirsch“ in Unterschwarzach und im „Waldhorn“ in Dietmanns – traten drei verschiedene Formationen im Wechsel auf. Alle drei Wirtschaften waren rappelvoll und es herrschte beste Stimmung; die Leute, die zumeist jedes Jahr dabei sind, haben begeistert mitgem…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 3. März 2024
Mittwoch, 13. März, im “Sternen” in Reute

Fachvortrag Agriphotovoltaik und Mitgliederversammlung des VLF Ravensburg-Waldsee e.V.

Bad Waldsee-Reute – Die Mitgliederversammlung des VLF Ravensburg-Waldsee e.V. ist am Mittwoch, 13. März, um 20.00 Uhr im “Sternen” in Reute. Bestandteil ist ein Fachvortrag über Agriphotovoltaik.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Aufgspielt wird: Wirtshausmusikanten pendeln zwischen Seibranz, Dietmanns und Unterschwarzach

Die „Wacht am Rhein“ in Seibranz wird zur „Kleinen Kneipe in unserer Straße“

Seibranz / Dietmanns / Unterschwarzach – Das beliebte Wurzacher Wirtshaus-Musizieren hat am 1. März wieder Freunde traditioneller Musik in Scharen angezogen. In drei Wirtschaften rund um Bad Wurzach – in der „Wacht am Rhein“ in Seibranz, im „Hirsch“ in Unterschwarzach und im „Waldhorn“ in Dietmanns – traten drei verschiedene Formationen im Wechsel auf. Alle drei Wirtschaften waren rappelvoll und es herrschte beste Stimmung; die Leute, die zumeist jedes Jahr dabei sind, haben begeistert mitgem…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 3. März 2024
Leserbrief

Die WEA vor der Haustür

Zum Widerstand gegen Windkraft in Oberschwaben und im Allgäu
von Walter Hudler
veröffentlicht am 29. Februar 2024
Am 17. März verkaufsoffener Sonntag in Bad Wurzach

Diesjähriger Fit-Fun-Shopping Tag wartet mit einigen Neuerungen auf

Bad Wurzach – Für den diesjährigen Fit-Fun-Shopping-Tag mit verkaufsoffenem Sonntag – wird am 17. März abgehalten – haben sich Johanne Gaipl und Albertine Schoeters als Organisationsverantwortwortliche seitens der Bad Wurzach-Info gemeinsam mit dem HGV wieder einige Neuerungen einfallen lassen, die sie bei einem Pressegespräch gemeinsam mit HGV-Vorstandsmitglied Klaus Michelberger vorstellten.
Leserbrief

Türme statt Bäume – das ist kein Naturschutz

Zum Leserbrief von Walter Hudler, veröffentlicht in der Bildschirmzeitung am 29. Februar und zum Artikel von Bernd Treffler in der „Schwäbischen Zeitung“ („Naturschützer attackiert Windkraftgegner“; SZ Leutkirch vom 26. Februar)
von Hans-Joachim Schodlok
veröffentlicht am 29. Februar 2024
Extremradsportler Daniel Steinhauser

Der Wille kann Berge versetzen

Bad Waldsee – Daniel Steinhauser ist einer, der die Herausforderung liebt. Der an Grenzen geht. Der sich auspowert bis zum Geht-nicht-mehr. Unvergessen ist seine Grabener-Höhe-Challenge: 96-mal ist er im Sommer 2020 Bad Waldsees Hausberg hochgeradelt. Binnen 24 Stunden. Am 1. März sprach der Extrem-Radsportler in der Stadthalle Bad Waldsee über seine Ziele. Über seinen Vorstoß in den Kreis der weltbesten Ultra-Cyclisten. Und darüber, wie er sich in der dünnen Luft der Besten behaupten möchte.

TOP-THEMEN

Leutkirch
Bad Waldsee – Daniel Steinhauser ist einer, der die Herausforderung liebt. Der an Grenzen geht. Der sich auspowert bi…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner