Skip to main content
Tautenhofen

Kuriose Geschichten aus dem „WILD WÄSCHD“ beim Kulturherbst



Foto: Carmen Notz
„Verstehen Sie Brass?” verbindet Blasmusik mit Kabarett.

Tautenhofen – Als 3. Veranstaltung beim Kulturherbst in Tautenhofen gab es einen sehr unterhaltsamen Abend mit dem Blechblas-Ensemble „Verstehen Sie Brass?“, sieben Tonkünstler aus der Region Leutkirch. Und da ist so ziemlich alles dabei, was gefällt: Reinrassiger Brass, flotte Polkas, anmutige Walzer oder mal ein hymnenhafter Choral, dann wieder flotte Tanz- und Unterhaltungsmusik.

Zwischen den Stücken wird ziemlich Theater bzw. Comedy gemacht. Es sind die Grimassen, die Mimik und Gestik, ja manchmal auch Akrobatik, mit wenig Worten sagen sie alles und amüsieren das Publikum köstlich. Seit mehr als zehn Jahren stehen sie auf den Bühnen der (Allgäuer) Welt, die sieben Blechblas-Künstler kommen aus den Orten Aichstetten, Diepoldshofen, Engelboldshofen, Leutkirch, Unterzeil und Willerazhofen. Sie spielen teils auf antiken Instrumenten und nicht wenige switchen zwischen Posaune, Tenorhorn, Trompete hin und her und so mancher Ton ist auch mal bewusst schräg.

ANZEIGE

Charles Bronson, Winnetou und Henry Fonda lassen grüßen

Bei ihrem Bühnenprogramm „Wild wild wäschd“ hört man nicht nur typische Westernmusik wie Ghostrieder oder das Lied vom Tod, auch passende Linedance-Rhythmen, Tanz und Gesang reissen das Publikum mit. Ob hünenhafte Scharfschützen, Mexikaner mit Sombrero, Mannetou alias Winnetou, berühmte Western-Klassiker sind im wilden Programm dabei.

ANZEIGE

Neu renoviertes Apartment in Alicante/Spanien
Mit direktem Meerblick und 100m zum traumhaften Strand im Naturschutzgebiet.
3 mal wö. ab Flugh. Memmingen. Bilder auf Anfrage.
Kü, Bad mit Du., Blk., Poollandschaft.
Tel.: 0160/8971540

Eines der unverkennbaren Specials des Ensembles ist wortwörtlich das „Spiel der Zeit-Lupe“. Erstens sehen die Zuschauer die Gags sehr genau, zweitens tun die schlagkräftigen Teile (eines Instruments) nicht so weh wie man meint und drittens sieht das Ganze sehr „kuuuhl“ aus. Fast- oder ganz Umfallende werden netterweise von anderen Bandmitgliedern abgefangen oder gestützt, wobei mancher auch im Liegen weiterspielt, oder gar komplett liegen bleibt, bis er mit zwei Trompeten wiederbelebt wird. Mund zu Mund-Beatmung schätzen Westernhelden überhaupt nicht, eher ein ehrenhaftes Duell in der Mittagshitze der Prärie, bzw. im Gemeinde- und KulturTreff.

Indianer-Häuptling Mannetou, Manfred Schuhmachers Parodie mit Trompete auf die gute, stets gerechte Rothaut Winnetou, spielte mit dem vermeintlichen Greenhorn Old Schmetterhand (Manuel Haag, Trompete), der seine deutsche Herkunft im Wilden Westen nicht verbergen konnte. Die dritte Trompete spielte der kleine Mexikaner mit großem Hut, Christian Wolf. (Mike) Langegger alias Billy the Kid, der ziemlich erwachsen wirkte mit seiner großen Tuba, deren Gewicht mindestens 10 Flaschen Whisky entspricht.

ANZEIGE

Auch ein Western-Gigolo mit Pokerface und immer als Womanicer stets bereit mit Tenorhorn, Bariton, der beim Duell mit Instrumenten-Teilen fast gnadenlos erschossen worden wäre: Florian Weder kam gut an. Dieter Schuhmacher alias Henry Fonda, im langen schwarzen Mantel, einer der nicht viel redet, aber mehr Party möchte, brillierte am Waldhorn, und nicht zuletzt ist da Thomas Wolf aus Unterzeil als BOSS der Band, deren Arrangeur mit vielen verrückten Ideen.

„Wer gerne lacht, schneidige Musik hört und dabei die Zeit vergessen möchte, der ist bei VERSTEHEN SIE BRASS? genau richtig!“ und das setzten die exzellenten Musiker mit Hang zur Comedy in jeder Situation mit viel Komik um. Es gab viel Applaus und Zugabe-Wünsche, dem VSB gerne entsprach und nochmals alle Pistolen / Register ihrer Kunst zeigten. Für die Bewirtung an diesem Abend sorgte das Team um Monika Heinz.

ANZEIGE

Beachten Sie unsere Bilder-Galerei.



BILDERGALERIE

Fotos: Carmen Notz

NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Leserbrief

Damit am Ende möglichst wenig Naturschutz herauskommt

Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur gegen die Ausweisung einer Vorrangfläche für Windräder mitten in einem der dichtesten Milangebiete Baden-Württembergs durch den Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO, der sich dabei auf den Fachbeitrag Artenschutz des Landesamts für Umwelt (LUBW) stützt. Dieses Beispiel lässt sich gut auf die Windradplanung in Kißlegg und Argenbühl anwenden und zeigt deren  Widersprüche auf….
von Berthold Büchele, Argenbühl-Ratzenried
veröffentlicht am 13. April 2024
Großer Sachschaden

Tasche löste Küchenbrand im Centerparcs aus

Leutkirch- Aufgrund von Unachtsamkeit geriet am Freitagabend (12.4.) gegen 20.00 Uhr eine Küche in einem Bungalow in der Ferienanlage Centerparcs in Brand. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die Ursache, dass beim Einzug in den Bungalow eine Tasche auf dem Herd abgestellt und versehentlich die Herdplatte eingeschaltet wurde. Nach dem Bezug des Bungalows ging die Familie zunächst auf einen Spielplatz. Als ein Familienmitglied kurze Zeit später zurückkam, wurde eine starke Rauchentwicklun…
Polizeibericht

Junge Männer prügeln sich

Reichenhofen – In Reichenhofen kam es in der Nacht von Freitag (12.4.) auf Samstag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern. Nach Schilderung des 33-jährigen Geschädigten wurde er von drei Tatverdächtigen angegriffen, geschlagen und als er am Boden lag mit den Füßen getreten. Hierbei zog er sich eine stark blutende Verletzung an der Nase zu und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Noch vor Eintreffen der Polizei flüchteten d…
Vom 12. bis 14. April im und am Pfarrstadel

Musikkapelle Reichenhofen lädt zum Musikfeschdle

Reichenhofen – An diesem Wochenende – 12. bis 14. April – lädt die Musikkapelle Reichenhofen zu ihrem schon traditionellen, dreitägigen Musikfeschdle in den Pfarrstadel ein. Für alle Generationen ist etwas geboten, am Sonntag gibt es sogar einen Gesamtchor mit vielen Kapellen vor dem Pfarrstadel.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. April 2024
14 Malerinnen in der neuen Ausstellung in Schloss Achberg

Schwäbischer Impressionismus vom Feinsten

Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In den letzten Jahren haben jedoch viele Ausstellungsprojekte unseren Blick erweitert. Die Sommerausstellung auf Schloss Achberg führt nun eindrucksvoll vor Augen, dass auch der Schwäbische Impressionismus einen weiblichen Flügel hatte.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. April 2024

MEISTGELESEN

Leutkirch
Beim Mitgliederforum in Leutkirch

Gundula Gause war Gast bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben

Leutkirch – ZDF-Journalistin Gundula Gause war gestern Abend (10.4.) Gast beim Mitgliederforum der Volksbank Allgäu-Oberschwaben. In der Festhalle in Leutkirch plauderte sie aus dem Nähkästchen des “heute-journals” – mal ernst, mal heiter. Unser Bild zeigt sie mit Voba-Vorstandsmitglied Werner Mayer. Ein ausführlicher Bericht in der Bildschirmzeitung folgt.
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.
Bluttat in Wangen

Unterbringungshaftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen

Wangen i. A. – Nach dem Messerangriff auf eine Vierjährige am Mittwochnachmittag (3.4.) in einem Supermarkt in Wangen befindet sich der dringend Tatverdächtige zwischenzeitlich in einem psychiatrischen Krankenhaus. Der 34-Jährige wurde am Donnerstag (4.4.) einem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg einen Unterbringungshaftbefehl wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erließ. Der aus Syrien stamme…
Offener Brief

Im Alleingang schaffen wir es nicht

Sehr geehrter Herr Dr. Rülke, in der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” am 11. April 2024 zur künftigen Energieversorgung unseres Landes hatten Sie als Fraktionsvorsitzender der FDP im Landtag von Baden-Württemberg keinen leichten Stand, eingerahmt von der sprachgewandten grünen Ministerin Thekla Walker und der wortstarken Fridays-Aktivistin Greta Waltenberg. Denn es ist kaum möglich, in einer vom Glauben geprägten Gemeinschaft den Blick auf die reale Welt und auf das Machbare zu richt…
von Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 12. April 2024
Kirchenchor Arnach

Wo man singt, da lass Dich ruhig nieder …

Arnach – Der Kirchenchor Arnach sucht Sängerinnen und Sänger für das Projekt “Kirchenkonzert” am 13. Oktober 2024. Wir starten mit den Proben ab dem 18. April jeweils donnerstags um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Arnach.

TOP-THEMEN

Leutkirch
Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur geg…
Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In…
Leutkirch (rei) – Leutkirchs OB bewirbt sich um eine dritte Amtszeit. Um 00.01 Uhr in der Nacht auf Samstag (6. April…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner