Skip to main content
Deutsche Glasfaser hat Hardware ausgetauscht

Hoffnung im Hofser Achtal?



Leutkirch – Vom 16. bis 22. Dezember 2023 fiel in den Leutkircher Teilorten Ausnang, Bergs, Beischlechts, Bimmlings, Hasenberg, Hofs, Raggen, Reischach und Rotis das Internet komplett aus. Also kein Telefon, keine Mails, keine Filme, nichts. Kurz: totale Funkstille. Die Bildschirmzeitung hat darüber berichtet (Sechs Tage ohne Netz – dieBildschirmzeitung). Umso größer danach die digitale Weihnachtsfreude, als alles wieder funktionierte. Wie geht es weiter? Ist das Internet im Hofser Achtal nun sicher?

Oder bricht das Netz demnächst wieder zusammen? Dazu erklärte Diana Stiebe, die Pressesprecherin des Telekommunikationsunternehmens Deutschen Glasfaser, am 12. Januar 2024 auf Anfrage der Bildschirmzeitung: „Die Versorgung der Orte Ausnang, Hofs und Ottmannshofen erfolgt über eine sogenannte Richtfunkverbindung. Aufgrund der Streckenlänge von insgesamt 16 km besteht eine erhöhte Störanfälligkeit. Deutsche Glasfaser hat inzwischen sämtliche Hardwarekomponenten, die zu Störungen beitragen könnten, ausgetauscht. Darüber hinaus haben wir die gesamte Richtfunkstrecke neu ausgerichtet und eingepegelt. Aufgrund der funkbasierten Technik kann man leider nicht ausschließen, dass es bei extremen Wetterbedingungen zu Qualitätseinbußen der Telefon- und Internetverbindungen kommt. Angesichts der getroffenen Modernisierungsmaßnahmen kann davon ausgegangen werden, dass sich die Situation in den betroffenen Ortsteilen verbessert hat.“

„Kabel statt Funk“

Mehr dem Kabel als dem „Richtfunk“ vertraut der Hofser Ortsvorsteher Franz Dietrich. Am 2. Januar hatte Dietrich der Bildschirmzeitung mitgeteilt, die Deutsche Glasfaser sollte mit dem Zweckverband Kontakt aufnehmen, um eine Leitung anzumieten oder ein Datenvolumen zu erwerben, da in Ausnang die Glasfaserleitungen nur einen Meter voneinander entfernt liegen. Dietrich: „Von den Kosten her wäre das vielleicht teurer.” Aber es wäre „sicherer“. Diese Möglichkeit sei bei der Deutschen Glasfaser bisher „von oben abgelehnt“ worden. Der Ortsvorsteher will seinen Vorschlag nun dem Vorstand der Deutschen Glasfaser brieflich unterbreiten.

Die Bildschirmzeitung will die Versorgungssituation im Hofser Achtal näher beleuchten. Sie fragt Betroffene: Wie ist die Netz-Verbindung im Hofser Achtal tatsächlich? Wenn Sie dort wohnen: Melden Sie sich bitte mit Ihren Berichten, Eindrücken und Hinweisen direkt bei unserem Reporter Julian Aicher unter der Mail Julian.aicher@rio-s.eu.

Wir bleiben an der Sache dran.
Die Redaktion

Transparenzhinweis: Unser Reporter Julian Aicher wohnt in dem betroffenen Bereich.




NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Mitteilung der Abgeordneten Haser und Krebs

In Aichstetten entsteht eine Wasserstoff-Tankstelle

Aichstetten / Stuttgart – „Wasserstoff ist ein wichtiger Schlüssel für einen zuverlässigen und klimafreundlichen Güterverkehr. Deshalb ist es jetzt wichtig, eine gute Infrastruktur zur Nutzung dieses Energieträgers zu schaffen. Umso mehr freut es uns, dass eine der ersten vom Land geförderten Wasserstofftankstellen in der Gemeinde Aichstetten gebaut wird.” Das ist der Kernsatz einer gemeinsamen Mitteilung der hiesigen Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU) und Petra Krebs (Grüne).
Am Montag verpflichtet

Amelie Weilandt in den Jugendgemeinderat nachgerückt

Leutkirch – Amelie Weilandt heißt das neue Mitglied im Jugendgemeinderat Leutkirch (JGR). In der Jugendgemeinderats-Sitzung am Montagabend (19. 2.) im Saal des Verwaltungsgebäudes am Gänsbühl wurde sie verpflichtet. Sie rückt nach für Romeo Amann, der wegen seiner Ausbildung aus Leutkirch weggezogen ist. Gewählt worden war Amelie Weilandt bei der Jugendgemeinderatswahl 2022 auf Patz 16. Der Jugendgemeinderat Leutkirch hat 15 Mitglieder, sie war also die erste Nachrückerin.
Bei Wuchzenhofen-Boschenmühle und bei Hofs

Wer hilft beim Amphibienschutz?

Leutkirch – Der Umweltkreis und Naturschutzbund Leutkirch sucht noch weitere ehrenamtliche Helfer, die bei der Kontrolle des Amphibienschutzzaunes tätig werden könnten, damit die Amphibien sicher zu ihren Laichgewässer kommen und wieder sicher zurückwandern können. Der Zaun zur Rettung der Kröten wurde inzwischen an der Boschenmühle bei Wuchzenhofen vom Naturschutzbund Leutkirch zusammen mit der Werkrealschule Wuchzenhofen und dem Bauhof aufgebaut und die ersten Kröten konnten berei…
Der Haushalt für 2024 soll beschlossen werden

Aichstettens Gemeinderat tagt am 28. Februar

Aichstetten – Am Mittwoch, 28. Februar, um 20.00 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses Aichstetten (Bachstraße 2) eine öffentliche Sitzung des Gemeinderats statt. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:
Am 23. Februar im “Schwarzen Hasen”

Pop Charts goes Jazz

Wangen – Das Jazzify 9tett tritt am Freitag, 23. Februar, im Clublokal “Schwarzer Hasen” des Jazz-Points Wangen e.V. auf. Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr, Einlass 19.30 Uhr.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Geschäftsführerin stellt sich per Video vor

Petra Springer: Meine Vision vom Kurhaus

Bad Wurzach (rei)  – Petra Springer, in Bad Wurzach und darüber hinaus bekannt als Dirigentin der Stadtkapelle (bleibt sie nach wie vor) und seitherige Leiterin der Jugendmusikschule, wechselt bekanntlich zum 1. April zur Kurhaus-Genossenschaft (die Bildschirmzeitung hat darüber berichtet; siehe Link am Ende des Artikels).  Sie fungiert dort als Geschäftsführerin und Eventmanagerin. Warum hat sie sich für die Position im Kurhaus Bad Wurzach entschieden? Was treibt Petra Springer an…
Heimatpfleger Stephan Wiltsche widerlegt die Mär von der Winteraustreibung

Oft fehlgedeutet: das Funkenfeuer

Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Aschermittwoch ist ein sehr alter Brauch. Das Lodern des gewaltigen Feuers nach dem Einbruch der Dunkelheit, verbunden mit dem Verbrennen einer Strohfigur, hat seine eigene Suggestionskraft. Der Brauch ist belegbar von mittelalterlichem Gepräge. Man trifft ihn vor allem in den ehemals katholischen Landschaften des Allgäus an, auch in Vorarlberg, Liechtenstein, dem Tiroler Oberland …
Bauernproteste

Politischer Aschermittwoch in Biberach abgesagt

Biberach – Der traditionelle Politische Aschermittwoch der Grünen in Biberach wurde aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt. Vor der Stadthalle hatten sich protestierende Bauern versammelt. Angekündigt gewesen für die auf 11.00 Uhr angesetzte Veranstaltung waren Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir, die grüne Bundesvorsitzende Ricarda Lang und der frühere Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Nachstehend die Meldungen von Seiten der veranstalten…
Leserbrief

Was ist nur los mit unserem Gesundheitswesen?

Ein Einzelfall exemplifiziert ein grundlegendes Problem
von Hans Schaude
veröffentlicht am 17. Februar 2024
Aschermittwoch der Grünen in Biberach

Der Bericht der Polizei

Biberach / Ulm – Die Absage des Politischen Aschermittwochs der Grünen in Biberach aufgrund massiver Proteste – darunter vieler Landwirte – wird bundesweit diskutiert. Die Bildschirmzeitung (DBSZ) hat darüber am 14. Februar berichtet (Link am Ende des Artikels); wir hatten dabei Pressemitteilungen der Grünen und eine erste Mitteilung der Polizei zusammengestellt. Am Donnerstagabend (19.10 Uhr) hat das Polizeipräsidium Ulm seine Darstellung der Ereignisse präzisiert. Wir veröffentlichen diese…

TOP-THEMEN

Leutkirch
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Leutkirch – Die Stadt Leutkirch startet mit einem neuen Imagefilm in das touristische Jahr 2024. Die Premiere für die…
Baden-Württemberg – Der Bund hat im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz (VMK) zugesagt, dass die im Jahr 2023 zur Ve…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner