Skip to main content
Geschäftsführung heißt sie als neue Mitarbeitende willkommen

Drei Rapunzel-Auszubildende mit sehr guten Abschlüssen



Legau – Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung haben die Geschäftsführung sowie die Ausbildungsbeauftragten von Rapunzel die ausgelernten Auszubildenden herzlich im Unternehmen willkommen geheißen. Neben einem gemeinsamen Essen im Rapunzel-Club erhielten die drei Absolventinnen Prämien für besonders gute Leistungen während ihrer Ausbildung und für die Abschlussprüfung.

Eine Kauffrau im Einzelhandel, eine Fachkraft für Lagerlogistik und eine Kauffrau für Groß- und Außenhandelsmanagement haben von der Geschäftsführung Urkunden und eine Prämienzahlung als Anerkennung für ihre abgeschlossene Ausbildung erhalten. Alle drei Absolventinnen werden auch in Zukunft Teil der Rapunzel-Familie bleiben und das Unternehmen tatkräftig unterstützen. „Es ist besonders schön zu sehen, dass sich alle drei von Beginn an bei Rapunzel wohl gefühlt haben und dass sie ihre berufliche Zukunft im Unternehmen sehen“, erklärt Margarethe Epple, Geschäftsführerin von Rapunzel. „Das unterstreicht auch den Stellenwert, den die Ausbildung bei uns einnimmt. Wir möchten, dass unsere Auszubildenden eine bestmögliche Ausbildungsqualität erhalten, ihre persönlichen Stärken entdecken und durch Sonderprojekte außerhalb ihrer Ausbildungsschwerpunkte in ihrer Entwicklung unterstützt werden“.

ANZEIGE

Prämie für einen besonders guten Abschluss

Die Firma Rapunzel bezahlt an ihre Auszubildenden Prämien, gestaffelt nach Notendurchschnitt. Zusätzlich erfolgt eine Prämienzahlung, wenn ein Staatspreis für einen besonders guten Abschluss erreicht worden ist. In diesem Sinne beglückwünscht die Geschäftsführung Mona Jaklin, Fachkraft für Lagerlogistik in Bad Grönenbach, die in diesem Jahr für ihren Notendurchschnitt von 1,0 beide Prämien erhalten durfte. Durch dieses Prämienprogramm möchte der Naturkosthersteller nicht nur die Anstrengungen während der Ausbildung honorieren, sondern auch seine Wertschätzung gegenüber den Auszubildenden ausdrücken.

Vielfältigkeit der Rapunzel-Ausbildung wird wertgeschätzt


„Gerade der Rundlauf im zweiten Lehrjahr, in dem wir das komplette Unternehmen kennenlernen und in den verschiedenen Abteilungen mitarbeiten, hat mich besonders gut für meine zukünftigen Aufgaben vorbereitet“, erklärt Leona Freisinger, Kauffrau im Einzelhandel. „Außerdem haben wir stets ein Team und unsere Ausbildungsbeauftragten im Hintergrund, die uns unterstützen und bei Fragen weiterhelfen können“. Darüber hinaus erleben die Auszubildenden bei Rapunzel immer wieder gemeinschaftliche Aktionen sowie Ausflüge, um auch über ihren zukünftigen Beruf hinweg etwas zu lernen. „Bei solchen Projekten finden wir besonders schön, dass sich die verschiedenen Lehrjahre gegenseitig unterstützen und die Möglichkeit besteht, sich auszutauschen und besser kennenzulernen“, erklärt Alexander Freudling, Personalleiter, das Prinzip hinter einer Ausbildung bei Rapunzel. „So verbringen sie zum Beispiel auch ein einwöchiges Praktikum auf einem Bio-Bauernhof, um den Bio-Gedanken hautnah zu erfahren“.

ANZEIGE

Die ausgelernten Auszubildenden mit ihren Ausbildungsbeauftragten. (von links nach rechts) Samantha Marshall, Verena Klotz, Marco Barthel, Mona Jaklin, Maria Diefenbach und Leona Freisinger.
Foto: © Rapunzel Naturkost

Die Ehrung für besonders gute Ausbildungsleistungen. (von links nach rechts), Michaela Knecht aus der Personalabteilung, Geschäftsführerin Margarethe Epple, ausgelernte Auszubildende Mona Jaklin und
Ausbildungsbeauftragter Marco Barthel. Foto: © Rapunzel Naturkost

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgende Filme werden vom 25. bis 28. April im Centraltheater Leutkirch gezeigt:
Verletzt wurde glücklicherweise niemand

Hagelschauer führt zu Unfall mit mehreren Beteiligten

Leutkirch – Auf rund 20.000 Euro wird der Gesamtschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Sonntag gegen 17.30 Uhr auf der A 96 entstanden ist.
Fertigstellung bis Frühjahr 2025

Für den neuen Kindergarten “Löwenzahn” im Ströhlerweg investiert die Stadt 7,2 Millionen €

Leutkirch – Am Freitag (19.4.) ist der erste Spatenstich für den Bau des städtischen Kindergartens “Löwenzahn” im Ströhlerweg erfolgt. OB Henle und viele Projektbeteiligte griffen zum Spaten. Mit vier Gruppenräumen für Kinder im Kindergartenalter und einem Gruppenraum für Kinder unter drei Jahren sowie weiteren Räumlichkeiten wie beispielsweise einem Bewegungsraum, einem Schlafraum und einem Essensbereich, ist der Kindergarten ein echtes Großprojekt. Ab Anfang Mai werden dann bereits – als Zw…
Nachträge zur Gemeinderatssitzung am 15. April

Der städtische Friedwald kommt 2024 noch nicht 

Leutkirch – Mehrere neue Bestattungsformen. Sie sollen künftig im Waldfriedhof Leutkirch möglich sein. Auch ein „Bestattungswald”. Und zwar direkt am bisherigen Waldfriedhof. Allerdings wohl kaum noch dieses Jahr 2024. Dagegen stehen Stelen für „halbanonyme Bestattungsmöglichkeiten” dort. Sobald der Gemeinderat eine neue Gebührenordnung beschlossen hat, können sie belegt werden. Darüber berichteten Bürgermeisterin Christina Schnitzler und Christoph Düsing am 15. April dem Gemeinderat. 
Für Gemeinderat und Kreistag

Die Kandidaten und Kandidatinnen der Freien Wähler-Vereinigung Leutkirch

Leutkirch – Die Freie Wähler-Vereinigung Leutkirch (FWV) hat uns zwei Bilder von ihren bei den Kommunalwahlen am 9. Juni Kandidierenden zukommen lassen.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Bus und Bahn

Mit den Öffis zur Landesgartenschau

Region – Zur baden-württembergischen Landesgartenschau, die am 26. April in Wangen beginnt, gibt es ein umfangreiches Fahrtenangebot von Bus und Bahn. Sie laden zur schnellen und klimafreundlichen Anreise bis direkt zum Veranstaltungsgelände ein. Kombitickets bieten besonders günstige Preise. Wir haben die für unsere Leserschaft relevanten Aspekte herausgesucht.
Nachfolger ist der 31-jährige Simon Weiß aus Leutkirch

Agathe Peter scheidet nach fast 48 Jahren bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben aus

Leutkirch – Es ist die Geschichte einer beeindruckenden Karriere, die eine junge Frau bei einer örtlichen Bank machte, wo sie fast ein halbes Jahrhundert lang bis zur Rente arbeiten konnte. 1976 begann die junge Isnyerin Agathe Peter bei der Isnyer Volksbank eG ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Der damalige Vorstand Klaus Schlenker wählte sie 1978 aus, nach der Ausbildung seine Assistentin zu werden, was der Beginn einer wohl einmaligen Karriere im Baufinanzierungs- und Immobilienvermittlungs…
Land- und Hauswirtschaft

53 Goldene Meisterbriefe verliehen

Bad-Waldsee-Gaisbeuren – Am 14. April richteten die Kreisvereine Landwirtschaftlicher Fachbildung Ravensburg-Bad Waldsee e.V. und Wangen e.V. eine stimmungsvolle Feier zur Überreichung der Goldenen Meisterbriefe für Hauswirtschafts-, Landwirtschafts- und Melkermeister und -meisterinnen aus. Wenn es „Golden“ werden soll, dann braucht es mindestens 50 Jahre. 17 Frauen und 36 Männer aus Oberschwaben konnten aus der Hand des Ersten Landesbeamten beim Landratsamt Ravensburg, Dr. Andreas Honikel-Gü…
96 Plätze; 3,25 Millionen € Kosten

In der Säntisstraße wird ein Flüchtlingsheim errichtet

Leutkirch – In der Säntisstraße wird ein Flüchtlingsheim errichtet. Nahe Autohaus Seitz. Dreigeschossig. In Holz und einer Modulbauweise. Es dient dann 96 Flüchtlingen als Unterkunft. Es kann später aber auch anderen Wohnraum bieten. Pro geflohener Person sind durchschnittlich sieben Quadratmeter vorgesehen. Das Heim kostet 3,25 Millionen €, die aus dem städtischen Haushalt bezahlt werden. Bürgermeisterin Christina Schnitzler informierte den Gemeinderat am Montagabend (15.4.) über den Sachver…
Mitgliederforum der Volksbank Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch

Fernsehfrau Gundula Gause bezirzt die Genossen

Leutkirch – Gundula Gause begeisterte die Besucher des VBAO-Mitgliederforums am vergangenen Mittwochabend (10.4.) in der Festhalle Leutkirch. 450 Mitglieder der Volksbank Allgäu-Oberschwaben hingen wie gebannt an ihren Lippen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. April 2024

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – Am Freitag (19.4.) ist der erste Spatenstich für den Bau des städtischen Kindergartens “Löwenzahn” im Str…
Konstanz / Insel Reichenau / Altshausen – Vor 1300 Jahren ließ sich der Wanderbischof Pirmin auf eine wilde Insel im …
Leutkirch – Bis Sonntag (21.4.) 17.00 Uhr ging die 72-Stunden-Aktion. Junge Leute bauten nahe der Tennisplätze an der…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner