Skip to main content
Helikopter landet beim KIga

Waldkindergarten Bad Wurzach bekommt Besuch aus der Luft



Foto: Ulrich Gresser
Der schneeweiße Hubschrauber beim Waldkindergarten.

Bad Wurzach – Rund 30 Kinder des Waldkindergartens Bad Wurzach lauschten am Dienstagmorgen, 14. Mai, um 9.00 Uhr ganz gespannt auf die Geräusche am Himmel über den Baumwipfeln, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet: Ein Helikopter des Typs H145 vom Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim sollte auf der Wiese beim Waldkindergarten landen.

Die Vorgeschichte: Am 4. April gegen 12.30 Uhr kommen zwei Hubschrauber im Tiefflug über das Gelände des Waldkindergartens mit seinen beiden Bauwagen. Einer davon lässt dabei im Schwebeflug einen großen Korb herab und holt ihn danach wieder ein. Nach zehn Minuten war der Spuk wieder vorbei, zurück blieben verängstigte Kinder und verärgerte Erwachsene. Auf sofortige Nachfrage einer Mutter bei der Bundeswehr wurde bestätigt, dass sich zu diesem Zeitraum zwei Hubschrauber in dem besagten Gebiet auf einem Übungs- und Trainingsflug befanden.

Nachdem in der SZ über den Vorfall berichtet worden war und in dem Bericht bemängelt wurde, dass im Antwortschreiben der Bundeswehr kein Wort des Bedauerns zu dem Vorfall stand, scheint diese Berichterstattung die Presseabteilung des Hubschraubergeschwader 64 an der Ehre gepackt zu haben und es wurde mit den Betreuerinnen des Waldkindergartens ein Besuchstermin mit Landung eines Helikopters vereinbart.

ANZEIGE

Damit das Ganze auch reibungslos ablaufen konnte, kamen schon am frühen Morgen fünf Soldaten, Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaftsdienstgrade quasi als „Bodentruppen“ mit dem Auto aus Laupheim am Waldkindergarten an, wo sie dann im Schatten des Buchenwaldes den Kindern Rede und Antwort standen. Auf einem Baumstumpf stand das Modell eines Hubschraubers, anhand dessen die Soldaten den Kindern erklären konnten, wie so ein Hubschrauber funktioniert und warum er zum Beispiel in der Luft stehen bleiben kann.

“Er kommt!”

Als dann der Ruf ertönte, „er kommt!“, war die positive Aufregung deutlich in den Gesichtern der Kinder abzulesen. Eine geplante Landung in der Nähe der beiden Bauwagen verwarfen die beiden erfahrenen Piloten wieder, weil sie befürchteten, die heimeligen Bauwagen des Kindergartens könnten durch die Luftverwirbelungen des Hubschraubers beschädigt werden. Sie landeten dann ganz am anderen Ende der Lichtung im hohen Gras.

Das tat der Vorfreude der Kinder keinen Abbruch, rasch war ein Trampelpfad durch das hohe Gras bis zum schneeweißen Helikopter getreten, nachdem die Rotorblätter zur Ruhe gekommen waren und die beiden Piloten ausgestiegen waren. Diese gaben den Kindern bereitwillig Auskunft etwa darüber, dass der sich in einer Art Käfig drehende Heckrotor Fenestron heißt, oder dass die „braunen Dinger“ unter den Blättern des Hauptrotors, die den Rotor sich „geschmeidiger“ drehen lässt, keine Schrauben sind. Sie ließen die Kinder gerne die Sitze erklimmen und den „Traum vom Fliegen“ träumen.

ANZEIGE

Einer der Piloten erklärte auch, wie es zu dem Zwischenfall gekommen war. Auf dem Kartenmaterial das den Piloten zur Verfügung stand, waren die Bauwagen noch nicht als Kindergarten verzeichnet. Sie dachten, die Bauwagen seien von Holzmachern dort platziert, um im Trockenen oder im Schatten dort zu vespern.

Zum Abschied bekamen die Piloten noch etwas Süßes mit auf den Weg und ein Album mit selbstgemalten Bildern der Kinder – natürlich von Hubschraubern. Nach einer Stunde setzte der Helikopter seien Flug fort. Zurück blieb auf der Wiese ein großer Abdruck mit umgeknickten Grashalmen, aber bei den Kindern Erinnerungen, die sie wahrscheinlich ihr ganzes Leben nicht mehr vergessen werden.
Text und Fotos: Uli Gresser

Weitere Bilder von Uli Gresser in der Galerie

ANZEIGE


BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Die zehn Bad Wurzacher Musikkapellen am Stadtbrunnen

Das Serenadenkonzert wird heute Abend stattfinden

Bad Wurzach – Das für den 22.6. Juni angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wurde wegen des schlechten Wetters auf den heutigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle am Samstagnachmittag mit. Bild von einem früheren Serenadenkonzert.
Für die Dauer von vier bis sechs Monaten

Erneuerung der Ratperoniusstraße in Arnach

Arnach – Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass in der Zeit vom 24. Juni bis 13. Dezember 2024 in der Ratperoniusstraße in Arnach Straßenbauarbeiten durchgeführt werden. In Folge dessen kommt es in dieser Zeit zu Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehres in der Ratperoniusstraße und auf den Umleitungsstrecken. Vollsperrungen im Baustellenbereich werden bei Bedarf eingerichtet.
Public Viewing im Kursaal

Lob für die Organisatoren der Genossenschaft

Bad Wurzach – Nach dem gelungenen EM-Auftakt– auch beim Public Viewing im Kursaal – hieß es am Mittwoch wieder in voller Montur und „Kriegsbemalung“ zum zweiten Teil der Titelmission beim Spiel gegen Ungarn anzutreten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. Juni 2024
Bilderbuchkino am 5. Juli

„Post für dich“

Bad Wurzach – Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Bad Wurzach für Kinder ab 4 Jahren. Zu hören und sehen gibt es die Geschichte „Post für dich“ von Sophie Schoenwald. Im Anschluss wird gebastelt – dazu bitte Schere, Kleber und Stifte mitbringen.
Nahrung für Leib und Seele

„Brot & Wein“ gastierte im Bad Wurzacher Torfmuseum

Bad Wurzach – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, war diesmal mit dem Thema „Faszination Glas“ im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Fürs kulinarische Wohlergehen sorgte die Bad Wurzacher Gruppe „Männer-Kochen“. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der schon bei den Ägyptern bekannte Werkstoff Glas und die Klärung der Frage, wie es zur Entstehung der Glasfabrik am Ried gekommen ist.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Juni 2024

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Juni-Hochwasser war Thema im Gemeinderat

Einsatzkosten der Feuerwehr werden von der Stadt getragen

Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablaufenden Amtszeit eine Bilanz der Einsätze während des ersten Juniwochenendes. Der Rat beschloss, dass das Hochwasser als öffentlicher Notstand eingestuft wurde und die Einsatz-Kosten, die direkt mit dem Hochwasser zusammenhängen, damit von der Stadt getragen werden.
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Gemeinderat beschloss raschen Ersatz

Hochwasser beschädigte etliche Brücken in Kurpark und Ried irreparabel

Bad Wurzach – Durch das Starkregenereignis und den dadurch bedingten starken Anstieg des Wasserspiegels der Ach wurden viele Brücken, die in den nächsten Jahren eh zur Erneuerung angestanden wären, an den Rad- und Wanderwegen schwer beschädigt, das Wegenetz damit teilweise unpassierbar. Deshalb beschloss der Gemeinderat nun, einige Brückenersatzbauten, die eigentlich für 2025 und 2026 vorgesehen waren, vorzuziehen.
Public Viewing im Kursaal

Lob für die Organisatoren der Genossenschaft

Bad Wurzach – Nach dem gelungenen EM-Auftakt– auch beim Public Viewing im Kursaal – hieß es am Mittwoch wieder in voller Montur und „Kriegsbemalung“ zum zweiten Teil der Titelmission beim Spiel gegen Ungarn anzutreten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. Juni 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablauf…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach