Skip to main content
„Diese Kooperation war mir eine Herzensangelegenheit“

Schulen des Schulzentrums schließen mit IfsB eine Bildungspartnerschaft



Foto: Ulrich Gresser
Die Schulleiter des Schulzentrum trafen sich mit der Spitze des Institutes für soziale Berufe (IfsB). Vorne am Pflegebett die städtische Karrierrebegleiterin Hildegard Mühler. Unser Bild zeigt von links Kira Stellmann (SBBZ), Geschäftsführer Tom Dickmann und Schulleiter Jörg Schmal (beide vom IfsB-Standort Bad Wurzach (2. und 3. von links), Julia Kiebler (Werkrealschule), Karolin Prinz (SBBZ) und Dietmar Schiller (Realschule).

Bad Wurzach – Das SBBZ (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum), die Werkrealschule und die Realschule schlossen an diesem Montag (27.11.) mit dem IfsB (Institut für soziale Berufe), das in Bad Wurzach im Schloss die Pflegeschule betreibt, jeweils eine Bildungspartnerschaft ab.

Tom Dickmann, der Geschäftsführer des IfsB, das in Ravensburg, Ulm, Wangen und Bad Wurzach Schulstandorte mit insgesamt rund 2000 Auszubildenden hat, freute sich bei seiner Begrüßung, dass es gelingen konnte, durch die Verknüpfung mit den Schulen die Zukunftsfähigkeit des Pflegeberufes auf eine breitere Basis zu stellen.

ANZEIGE

“Der Pflegeberuf hat Zukunft”

Auch Jörg Schmal, der neue Schulleiter des IfsB-Standortes Bad Wurzach, hatte Positives zu vermelden: Seine Schule hatte – wider Erwarten – für das laufende Schuljahr einen Schülerzuwachs zu verzeichnen, obwohl man eher mit einer Stagnation gerechnet hatte. Die schon länger existierende Kooperation zwischen den Schulen wurde nun mit der Vertragsunterzeichnung auch amtlich fixiert. Am Standort Bad Wurzach werden drei Berufszweige gelehrt: Pflegefachfrau/-mann, Altenpflegehelfer/in und Heilerziehungspfleger/in. „Der Pflegeberuf ist abwechslungsreich, verantwortungsvoll, zukunftssicher und er bietet Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen. Schmal warf auch einen Blick in die Zukunft: Der Beruf der Pflegerin und des Pflegers ist zukunftssicher, denn allein bis 2035 fehlen den Prognosen zufolge 4,5 Millionen Pflegekräfte in Deutschland.

Berufsorientierung für Schüler/innen

Durch die Bildungspartnerschaften erwartet das IfsB Theorie- und Praxistransfers auf beiden Seiten. Die Schüler erhalten seitens des IfsB Berufsorientierung, in einer Unterrichtseinheit an der Schule Informationen zu den Berufsbildern, können sich an einem Berufstag und Praxisworkshop orientieren. Das IfsB hat Gelegenheit, sich auf dem Markt der Berufe zu präsentieren. Bei einem Bewerbungstraining haben die Schüler Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und ihre Bewerbungsmappen checken zu lassen.

ANZEIGE

Rektorin Kiebler würdigte den Einsatz von Hildegard Müller

Während Jörg Schmal sich froh zeigte, dass die Schulen nun vernetzt sind, betonte Julia Kiebler, die Schulleiterin der Werkrealschule, die enorm wichtige Rolle, den die Karrierebegleiterin des Schulzentrums Hildegard Mühler bei diesem Prozess spielte, ohne deren Hartnäckigkeit es nicht zu den Vertragsunterzeichnungen gekommen wäre. „Das Problem heutzutage ist der Überfluss an Ausbildungsmöglichkeiten, der die Schüler überfordert, daher ist ihre Arbeit nicht hoch genug einzuschätzen.“ Auch Jörg Schmal und Tom Dickmann stießen in das gleiche Horn: „Die Stadt und die Schulen können sich glücklich schätzen, eine so kompetente Karrierebegleiterin und Beraterin zu haben.“ Hildegard Mühler selbst meinte dazu: „Diese Kooperation war mir eine Herzensangelegenheit.“

Aus- und Weiterbildung

In den Vereinbarungen werden von Schule zu Schule in unterschiedlichen Klassenstufen (Realschule 9.Klasse, Werkrealschule 8. Klasse) Unterrichtseinheiten zur Information zu den Pflegeberufen durch das IfsB durchgeführt. An der Werkrealschule beteiligt sich das IfsB zum Beispiel am Berufswahlcamp der Klasse 7. Es präsentiert die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten an beiden Schulen auf dem „Markt der Berufe.“ Beim SBBZ lernen die Schüler im Rahmen der Berufswegeplanung verschiedene Berufe der Vertragspartner kennen. Das IfsB ist bereit, bei der Elternarbeit mit Vorträgen und Info-Veranstaltungen mitzuwirken und präsentiert den Schüler/innen mehrere Berufsfelder. „Außerdem bietet das IfsB einen Projekttag im Institut an”, heißt es unter anderem in den jetzt unterzeichneten Vereinbarungen.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Public Viewing

“Oh wie ist das schön”-Gesänge im Kursaal

Bad Wurzach – Bernhard Schad und seine Genossen können sich freuen: Der EM-Auftakt mit Public Viewing im Bad Wurzacher Kursaal ließ die Fans jubeln und machte Lust auf mehr.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Leserbrief

Nicht jeder Turmbau-Gegner ist ein Gemeinderatsgegner

Zum Artikel „Stadtverwaltung nimmt zu Bürgerbegehren Stellung“ (DBSZ vom 6. Juni)
von Hans-Joachim Schodlok
veröffentlicht am 15. Juni 2024
28. bis 30. Juni

Bad Wurzach präsentiert sich auf der Landesgartenschau in Wangen

Bad Wurzach – Bad Wurzach präsentiert sich vom 28. bis 30. Juni mit einem abwechslungsreichen und informativen Programm auf der Landesgartenschau in Wangen. Die Moorerlebniswelt Bad Wurzach stellt sich gemeinsam mit ihren Partnern in und um den Pavillon des Landkreises Ravensburg vor und bietet den Besuchern spannende Einblicke in die faszinierende Welt des Moores.
Windkraft-Information in der Gemeindehalle Haisterkirch

Sieben WKA der EnBW plus x Anlagen eines Projektierers aus Argenbühl

Bad Waldsee – Am vergangenen Dienstag (11.6.) lud die EnBW zu einem Informationsabend in die Gemeindehalle Haisterkirch. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich sowohl beim Projektierer als auch bei mit der Sache befassten Institutionen ein Bild des bei Osterhofen geplanten Windparks machen.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Auch der bisherige Bad Wurzach-Kißlegger Kreisrat Raimund Haser ist gescheitert

Alexandra Scherer hat es nicht geschafft

Bad Wurzach / Kißlegg (rei) – Dem Wahlkreis 10 stehen regulär 5 Sitze im Kreistag Ravensburg zu. Der Wahlkreis besteht aus den Gemeinden Kißlegg und Bad Wurzach. Diesmal sind es sage und schreibe neun Kreisräte aus Bad Wurzach-Kißlegg – neben der Normalzahl kommen vier Ausgleichsmandate zum Tragen. Während Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher souverän erneut ins Kreisparlament einzog, ist Bad Wurzachs Bürgermeisterin Alexandra Scherer gescheitert – eine faustdicke Überraschung. Direkt …
Gemeinderatswahl

Heinrich Vinçon ist Stimmenkönig

Bad Wurzach (rei) – 44,4 Prozent für die CDU, 36,6 Prozent für die Freie Wählervereinigung (FWV), 9,7 Prozent für die Grünen und 9,2 Prozent für Mir Wurzacher – das ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Bad Wurzach. In Sitzen drückt sich das so aus: CDU 10 Sitze, FWV 8 Sitze, Mir Wurzacher 2 Sitze und Grüne 2 Sitze. Die Sitzzahl bei der CDU und bei den Freien Wählern ist unverändert; Mir Wurzacher haben 1 Sitz eingebüßt. Neu im Gremium sind die Grünen, die 2 Sitze erobern konnten. S…
Hutkönigin

Nach der Erdbeerkönigin hat Bad Wurzach wieder ein gekröntes Haupt

Bad Wurzach – Nicole Schmitz-Bernt ist seit rund einem Monat für zwei Jahre die neue deutsche Hutkönigin. Sie wurde am 5. Mai in der Hut-Stadt Lindenberg von einer Jury in ihr Ehrenamt gewählt. Ein Grund, sich einmal die Person unter den stylischen Kopfbedeckungen näher anzuschauen.
Im Bereich der Riedschmiede

Notlandung eines Ultraleichtflugzeugs

Bad Wurzach – Im Bereich der Riedschmiede hat am Mittwoch gegen 16.00 Uhr der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs notlanden müssen.
Europawahl in Bad Wurzach – Mit Details zu den Ortschaften

Klarer Wahlsieg für die CDU – AfD auf Platz zwei

Bad Wurzach (rei) – Bei der Europawahl im Bereich Bad Wurzach erreichte die CDU mit 42,6 % das klar stärkste Ergebnis. Auf Platz 2 im Bereich der Gesamtgemeinde liegt die AfD mit 16,6 %. Die Grünen erreichen im Bereich der Großgemeinde Bad Wurzach 8,5 %, die Freien Wähler 6,0 %. Die Kanzlerpartei SPD wird in dem Säulendiagramm, das auf der Webseite der Stadt um 20.46 Uhr aufscheint, unter Sonstige gebucht. Für die Sozialdemokraten votierten 409 Wähler – von 7255. Wahlberechtigt waren 10.919 P…

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…
Bad Waldsee – Am vergangenen Dienstag (11.6.) lud die EnBW zu einem Informationsabend in die Gemeindehalle Haisterkir…
Bad Wurzach – Bei der Jahreshauptversammlung des Handels- und Gewerbevereines (HGV) Bad Wurzach im Foyer des Kursaale…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach