Skip to main content
Aus dem Gemeinderat

Sachstandsbericht zum Glasfaserausbau



Bad Wurzach – Michaela Schuh vom Liegenschaftsamt informierte den Gemeinderat in der Sitzung am 22. April über den Sachstand zu den beiden großen Ausbau-Programmen im Glasfaserausbau, dem Weiße-Flecken-Programm (WFP) und dem Graue-Flecken-Programm (GFP). Kämmerer Kunz sagte, es gelte in drei Jahren ein 70-Millionen-Projekt zu stemmen (die Mittel kommen überwiegend vom Bund).

Das Weiße-Flecken-Programm, dessen Wurzacher Baubeginn mit einem symbolischen Spatenstich am 27. März in Arnach gefeiert wurde, wurde in verschiedene Lose eingeteilt.

ANZEIGE

Arnach und Eintürnen

Baubeginn für Los D, das die Bereiche Eintürnen und Arnach umfasst, für das die Firma Aytec GmbH aus Darmstadt für 7,933 Millionen € (weitgehend Bundesmittel) den Zuschlag erhielt, war am 8. April.

Momentan werden die weiteren Lose für die europaweite Ausschreibung vorbereitet. Michaela Schuh erläuterte den Sachstand bei den weiteren Losen.

Haidgau und Ziegelbach

Bei Los C Haidgau und Ziegelbach sind die Leitungssicherungsverträge (Hausanschlussverträge) weitestgehend abgeschlossen.

Seibranz, Gospoldshofen und Bad Wurzach (Kernort)

Los E umfasst Seibranz, Gospoldshofen und Bad Wurzach (Kernort), hier steht das Liegenschaftsamt gemeinsam mit den Ortsvorstehern in Vertragsverhandlungen.

Hauerz und Unterschwarzach

Bei Los A (Hauerz) laufen die Vorbereitungen zur Leitungssicherung ebenso wie bei Los B (Unterschwarzach).

Bisher wurde im Zuge des WFP 1720 Haushalte für den Abschluss eines Hausanschlussvertrages angeschrieben, von denen 96 % geantwortet haben. Eien so hohe Quote sei Grundlage für den wirtschaftlichen Betrieb des Glasfasernetzes.

Beim Graue-Flecken-Programm 2.0 gibt es positive Nachrichten: Dieses wurde vom Bund im Dezember mit einer 50-%-Finanzierung auf den Weg gebracht, die Bewilligung der 40-%-Landesbeteiligung steht noch aus.

Die Fördermittelquote, die per Zwischenabruf abgerufen werden konnte, wurde von 45 % auf 85 % erhöht, so dass die bisher große Finanzierungslücke – für die dann die Kommunen in Vorleistung gehen mussten – massiv reduziert werden konnte.

Berthold Leupolz, Leiter des Bereichs Liegenschaften, in dessen Verantwortung die Verträge für die Hausanschlüsse fallen, erläuterte dem Gremium, was der Rückzug der „Deutschen Glasfaser“ für ihn und seine Kollegen bedeutet: „Wir müssen nun Änderungsanfragen für deren Gebiet stellen, in dem wir bisher nicht tätig werden durften.“

Er bat um Verständnis, dass er noch keine konkrete Planungsangaben machen könne, wann und wie es mit den anderen Losen weitergeht. „Es ist ein immenser Aufwand, diese Verträge abzuschließen“, sagte er auf Anfrage von Monika Ritscher (CDU). Er rechnet alleine für dieses Jahr mit 1100 Terminen. Ohne die Unterstützung der Ortsvorsteher bei den Rückmeldungen sei das nicht machbar. Für Los C soll die Ausschreibung im Mai veröffentlicht werden, sie soll im Juli oder nach den Sommerferien erfolgen und im Herbst soll dann Baubeginn sein.

Dietmanns

Bürgermeisterin Alexandra Scherer erklärte, dass Dietmanns ein Sonderfall sei: Die Ortschaft wird zweigeteilt versorgt: Ein Teil von Unterschwarzach und der andere Teil von Hauerz her.

Fragen aus der Mitte des Gemeinderates

Franz-Josef Maier (Mir Wurzacher) wollte wissen, wer in welches Programm komme und wie weit der Service gehe. Ins Weiße-Flecken-Programm fallen jene  Haushalte, die bisher mit weniger als 30 Mbit versorgt werden konnten, erhielt er von Leupolz als Antwort. Glasfaser wird bis ins Haus gelegt. „Ein Cluster (wie z. B. eine Ortschaft) muss dabei fertiggebaut sein, ehe die Leitung freigeschaltet werden kann.” Maier fragte auch nach, ob es auch zu Gebieten mit Unterversorgung kommen könne. Scherer antwortete ihm: „Jeder ist nach dem Markterhebungsverfahren dabei, wir verlassen uns da auf den Betreiber, die NetCom.“

Norbert Fesseler (FW) fragte, ob Weiß und Grau parallel gebaut werden. „Wo es möglich ist, werden natürlich auch Graue Flecken mitgemacht, später dann ist es ein eigenes Programm.“

Heinrich Vincon (CDU) wollte wissen, wer bei dem Projekt die Bauaufsicht inne hat. „Das Ingenieurbüro“, antwortete ihm der Kämmerer.

Scherer sagte, dies ein sei so gigantisches Projekt mit so vielen Beteiligten, dass es gut sei, dass die Verwaltung so gut aufgestellt sei. Und konterte damit auch die bei den Bürgeranfragen von Ulrich Kazmaier geäußerte Kritik, dass die Verwaltung nur noch am Aussichtsturm im Ried arbeite.
Uli Gresser




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahren Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgender Film wird im Centraltheater Leutkirch von Donnerstag, 23., bis einschließlich Sonntag, 26.Mai, gezeigt: Donnerstag, 23.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Freitag, 24.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Samstag, 25.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6 Sonntag, 26.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6
Führerscheinentzug

Fluchtversuch vor der Polizei

Bad Wurzach – Nachdem der Lenker eines VW am Sonntag um 03.24 Uhr im Bereich Niedermühle in Bad Wurzach zunächst versuchte sich durch Flucht einer Polizeikontrolle zu entziehen, konnten die Beamten bei der späteren Überprüfung der Fahrtüchtigkeit feststellen, dass der Fahrer deutlich betrunken war.
Am 22. Mai

Jagdhornbläser Bad Wurzach konzertieren im Oberschwäbischen Torfmuseum

Bad Wurzach – Die Jagdhornbläser Bad Wurzach und die Bad Wurzach-Info laden Sie herzlich zu einem Abend mit jagdlicher Musik und Geschichten ein. Die Veranstaltung findet am 22. Mai im Oberschwäbischen Torfmuseum statt und bietet Ihnen die Möglichkeit, mehr über die Jagd und ihre Traditionen zu erfahren. Die Veranstaltung findet von 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr statt und ist kostenfrei.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Musikverein Arnach erfolgreich beim Wertungsspiel in Waltershofen

“Mit hervorragendem Erfolg” in der Oberstufe

Waltershofen / Arnach – “Mit hervorragendem Erfolg” in der Oberstufe abgeschnitten – darüber freut sich der Musikverein Arnach und mit ihm das ganze Dorf.
Helikopter landet beim KIga

Waldkindergarten Bad Wurzach bekommt Besuch aus der Luft

Bad Wurzach – Rund 30 Kinder des Waldkindergartens Bad Wurzach lauschten am Dienstagmorgen, 14. Mai, um 9.00 Uhr ganz gespannt auf die Geräusche am Himmel über den Baumwipfeln, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet: Ein Helikopter des Typs H145 vom Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim sollte auf der Wiese beim Waldkindergarten landen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Gemeinderat gibt mit 14 zu 4 Stimmen Grünes Licht

Bad Wurzach baut den Turm

Bad Wurzach (rei) – Nach jahrelanger Planung, vielen Sitzungen, Besprechungen, Begutachtungen, Berechnungen und einer finanziellen Neukonzeption mit erhöhtem Landeszuschuss ist es entschieden: Bad Wurzach baut den Naturerlebnis- und Beobachtungsturm im Ried. Bei vier Gegenstimmen votierte gestern Abend (13. Mai) der Gemeinderat nach engagierter Diskussion mit zum Teil sehr persönlichen Plädoyers mit klarer Mehrheit für den Bau des Turmes: Das 4-Millionen-Projekt wird aus dem Tourismus-Program…
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:
Erster Termin am 13. Juni

Wurzacher Sommerabende im Musikpavillon vor dem Kurhaus Bad Wurzach

Bad Wurzach – Auch dieses Jahr lädt die Bad Wurzach Info wieder zum Wurzacher Sommerabend im Musikpavillon vor der Kurhaus-Kulturschmiede ein.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Wurzach – Nach rund vier Jahren, in denen sich der Gemeinderat in schöner Regelmäßigkeit in insgesamt zehn Sitzun…
Kommentar PRO

Spät kommt Ihr …

Zur Diskussion um den Turmbau

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach