Skip to main content
Vom 26. Januar bis 8. März

Rainer Nentwich stellt in der städtischen Galerie im Rosengarten aus



Foto: Dr. Nentwich
„Spiralvariationen – Vom bunten Kringel zur Spiralgraphik“.

Bad Wurzach – „Spiralvariationen – Vom bunten Kringel zur Spiralgraphik“ – so nennt Rainer Nentwich seine Ausstellung, die vom 26. Januar bis 8. März in der Galerie in Maria Rosengarten in den Räumen der Stadtbücherei während deren Öffnungszeiten zu sehen sein wird.

Es ist die 249. Ausstellung der Städtischen Galerie – und es wird die erste sein, die von dem Organisations-Duo Christine Linge und Doris Schäfer kuratiert werden wird. Sie folgen auf Rosemarie Stäbler, die 26 Jahre die Organisation der Galerieausstellungen verantwortete.

ANZEIGE

Rainer Nentwich, besser Dr. med. Rainer Nentwich, wuchs im Ruhrgebiet auf und war, als er nach seinem Studium nach Bad Wurzach kam, zunächst zwölf Jahre als Arzt in der Rheumaklinik unter Professor Jacobi tätig, ehe er für 27 Jahre bis zu seinem Ruhestand gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Wiwie eine allgemeinmedizinische Praxis in der Kurstadt betrieb.

Nentwichs Technik

Zur Kunst kam der Sammler von Eulenfiguren und Naturfotograf eher per Zufall: Er wollte einfach mehr Farbe an den Wänden in seinem Haus haben. Deswegen erfand er seine eigene Technik, einfach umschrieben mit „Filzstift auf Papier“. Weniger einfach: Spiralvariationen, die auf mechanisch gravitations-kinetischem Weg entstanden sind. Als Beispiele dafür, wie solche Spiralen entstehen können, nennt Rainer Nentwich etwa einen Landschaftsgärtner, aber auch wenn junge Leute bei einem Maischerz auf einer Wiese oder einem Sportplatz im Kreis fahren und mit ihrer Kalkspur Muster darauf zeichnen. Am Computer lässt sich so etwas mit einigen wenigen Aktionen per Vektorgrafik erstellen. Da Nentwich aber mit derlei Technik nichts am Hut hat, sind seine ausgestellten Werke lauter Unikate und nicht reproduzierbar. Sie entstehen vereinfacht gesagt, indem er eine Platte mit einem Blatt Papier in Schwingungen versetzt und darauf einen Stift kreisen lässt, um später dann die einzelnen entstandenen Strukturen mit Farbe zu füllen.

ANZEIGE

Vernissage am 26. Januar

Etwas mehr als 30 dieser Werke werden in der Ausstellung zu sehen sein. Rainer Nentwich selbst wird bei der Vernissage zur Eröffnung am Freitag 26. Januar um 19.00 Uhr eine Einführung zur Entstehung der Werke geben.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Bockbierfest am 2. und 3. März im Dorfstadel

Ziegelbachs Feuerwehr lädt zu Stimmungsabend und Frühschoppen

Ziegelbach (dbsz) – Am ersten Märzwochenende lockt der Dorfstadel in Ziegelbach an gleich zwei Tagen zum Besuch: Am Samstag, 2. März, ist ab 20.00 Uhr Show- und Stimmungsabend; die Musikkapelle Ziegelbach präsentiert ein buntes Unterhaltungsprogramm aus Musik-, Tanz- und Show-Einlagen. Und am Sonntag, 3. März, gibt es ab 11.00 Uhr einen Frühschoppen und warmen Mittagstisch. Für zünftige Blasmusik am Sonntag sorgt die Musikkapelle Diepoldshofen.
Leserbrief

Von der Wasserkraft kein Wort

Zur Pressemitteilung von Mane Lucha und Petra Krebs (“Lucha und Krebs: Immer mehr Bürger und Unternehmen nutzen günstige Solarenergie”), veröffentlicht in der Bildschirmzeitung am 24. Februar)
von Josef Dennenmoser
veröffentlicht am 29. Februar 2024
Leserbrief

Türme statt Bäume – das ist kein Naturschutz

Zum Leserbrief von Walter Hudler, veröffentlicht in der Bildschirmzeitung am 29. Februar und zum Artikel von Bernd Treffler in der „Schwäbischen Zeitung“ („Naturschützer attackiert Windkraftgegner“; SZ Leutkirch vom 26. Februar)
von Hans-Joachim Schodlok
veröffentlicht am 29. Februar 2024
Kultur am See

Berliner Brass-Band gastiert am 9.

Bad Waldsee – Am Samstag, 9. März,  kommt um 20.00 Uhr die Berliner Brass-Band auf die Bühne im “Haus am Stadtsee” in Bad Waldsee. “Classic, Jazz & Comedy – Musik mit Witz, Charme & Frack”, so nennt sich das Programm.
Am Mittwoch, 6. März

Öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Haidgau

Haidgau – Am Mittwoch, 6. März, um 20.00 Uhr, findet im Rathaus Haidgau die öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates statt. Nachstehend die Tagesordnung:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
„Das Instrument ist leicht zu erlernen und macht viel Freude“

Claudia Herdrich möchte ihre Begeisterung für die „Steirische“ teilen

Bad Wurzach – Die Steirische Harmonika hat Claudia Herdrich in ihren Bann geschlagen. Die Bad Wurzacherin ist begeistert von dem Instrument und möchte diese Begeisterung teilen. “Die Steirische Harmonika ist ein für alle Altersgruppen leicht zu lernendes Instrument”, sagt sie und bietet Schnupperstunden an. Sie selbst hat das Spielen des Instruments vor vier Jahren bei der „Quetschn Academy – Die steirische Harmonika-Schule“ in Graz gelernt. Diese Schule in der Steiermark bietet Online-Kurse …
War als Flüchtlingsunterkunft in der Diskussion

Der Landkreis kauft die “Kanone” nicht

Arnach – Der Kreis sieht vom Kauf des ehemaligen Gasthauses “Zur Kanone” in Arnach ab. Zwischendurch war das im Ortszentrum in Schul- und Kindergartennähe stehende Anwesen als Flüchtlingsunterkunft im Gespräch gewesen.
Aus dem Gemeinderat

Außergewöhnlich viele Bürgeranfragen

Bad Wurzach – Es gab ungewöhnlich viele Bürgeranfragen von den gut besuchten Zuhörerplätzen im Sitzungssaal in Maria Rosengarten bei der Gemeinderatssitzung am Montagabend (26.2.). Wo bei „normalen“ Sitzungen sich ein oder zwei Besucher verlieren, gab es an diesem Abend vier Wortmeldungen von Bürgern.
Bisher war man von drei WKA ausgegangen

Bei Mittelurbach sind bis zu fünf Windkraftanlagen geplant

Mittelurbach (rei) – Zwischen Mittelurbach und Mennisweiler sollen fünf Windkraftanlagen entstehen. Beobachter waren bisher von drei WKA ausgegangen.
Hans-Martin Diemer gestorben

Ein unermüdlicher Kämpfer für die Indien-Hilfe

Bad Wurzach – Am 20. Februar ist Hans-Martin Diemer gestorben. Der Gründer einer Indienhilfsaktion wurde 80 Jahre alt. Die Bildschirmzeitung hat Karl Guter, den stellvertretenden Vorsitzenden von Diemers Verein Indien-Kinderhilfe Oberschwaben e.V., um eine Würdigung des Verstorbenen gebeten. Hier sein Nachruf:

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Mittelurbach (rei) – Zwischen Mittelurbach und Mennisweiler sollen fünf Windkraftanlagen entstehen. Beobachter waren …
Zu den bei Mennisweiler geplanten Windkraftanlagen
Arnach – Der Kreis sieht vom Kauf des ehemaligen Gasthauses “Zur Kanone” in Arnach ab. Zwischendurch war das im Ortsz…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner