Skip to main content
Zum 1. April

Petra Springer wechselt in die Geschäftsführung der Kurhaus-Genossenschaft



Foto: Ulrich Gresser
Petra Springer macht das Kurhaus jetzt zu ihrem Hauptarbeitsplatz. Hier beim JuKa-Konzert „Tierisch gut“.

Bad Wurzach – Die bisherige Leiterin der Jugendmusikschule Bad Wurzach, Petra Springer, wechselt zur Kurhaus-Genossenschaft. Sie wird zum 1. April in die Geschäftsführung der Genossenschaft eintreten und dort für den Vertrieb und das Eventmanagement zuständig sein.

Die langjährige Dirigentin der Stadtkapelle hatte zum April 2019 die Leitung der Jugendmusikschule Bad Wurzach übernommen. Unter ihrer Führung waren die einzelnen Jugendmusikschulstandorte im Wortsinne unter einem Dach vereinigt worden. Auf die gemeinsame Initiative mit dem damaligen, für Bildung und Schulen zuständigen Dezernenten Frank Högerle fand die Jugendmusikschule Bad Wurzach in den tollen Räumlichkeiten unter dem Dach des Schlosses eine neue und vor allem gemeinsame Heimat.

ANZEIGE

Was natürlich auch die Attraktivität der Schule steigerte: Statt Unterricht im Keller gab es ein munteres Musizieren in durchaus repräsentativen Räumen. Von ihrem Büro aus im Rathaus hatte sie einen guten Blick auf ihren Arbeitsplatz in der Jugendmusikschule.

Dann kam Corona, was die Arbeit der Lehrer sehr erschwert hat: Es konnte lange nur online unterrichtet werden. Im Nachhinein ist Petra Springer sehr dankbar, dass die Lehrer dabei mitgemacht haben. Aber auch sie selbst habe beim online-Unterricht viel dazugelernt; sie kann auch dieser Zeit noch etwas Positives abgewinnen.

ANZEIGE

Sie hat es immer genossen, bei den Vorspielnachmittagen zu sehen, wie die Kinder über sich hinaus gewachsen sind. Wehmütig wird Petra Springer auch, wenn sie an die Jugendkapelle denkt, die sie nach Corona praktisch wieder neu aufbauen musste. Mit der sie vor wenigen Monaten den verdienten Lohn ernten konnte, als sie den Scheck für den zweiten Platz beim deutschen Jugendorchester-Preis für ihr „Tierisch gut-Konzert“ im Frühjahr in Empfang nehmen konnte.

Sie hat sich die Entscheidung, jetzt noch etwas Neues anzufangen, nicht leicht gemacht. Aber: „Ich bin jetzt in einem Alter, wo ich noch neue Herausforderungen angehen kann.“ Petra Springer war bei der großen Versammlung im Kurhaus, als die Gründer das Projekt „Kurhaus-Genossenschaft“ vorstellten, zugegen. Sie war damals fasziniert davon, wie die Gründer für ihr Projekt „brennen“ und wieviel Herzblut sie investiert haben. Die Erkenntnis, dass sie sich eine Mitarbeit bei diesem ambitionierten Projekt zutraue, war dann im Dezember in ihr gereift. Zum 1. April wird sie ihre neue Stelle in der Kurhaus eG anzutreten.

Natürlich bleibt sie weiterhin Dirigentin der Stadtkapelle, die Ende Juli wieder das Jugendkapellen-Festival organisieren wird. Und dankbar denkt sie an ihre Zeit bei der Jugendmusikschule zurück. Nun liegen anstrengende Wochen vor Petra Springer, aber sie ist bereits voller Vorfreude auf das, was da auf sie zukommt.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Kommentar zu “75 Jahre Grundgesetz”

Herzlichen Glückwunsch!

Heute ist der 23. Mai 2024. Heute vor 75 Jahren trat das “Grundgesetz der Bundesrepublik” in Kraft. Kaum zu überhören oder zu übersehen: Allerhand veröffentlichte Beiträge zu diesem Glücksfall für Deutschland. Und in Leutkirchs Stadtmitte? Da hing hoch am Rathaus die “Demokratie leben”-Fahne. Für alle, die auch bei Regenwetter gerne nach oben blicken. Unten, am Verwaltungsgebäude am Gänsbühl Ecke Marktstraße-Gänsbühl, ließ sich das Grundgesetz direkt wahrnehmen. Gedruckt zur Hand gereicht. Al…
von Julian Aicher
veröffentlicht am 23. Mai 2024
Am Sonntag, 2. Juni, 19.00 Uhr im Kursaal Bad Wurzach

Die jungen Pianisten der Universität Ulm – wieder im Kursaal Bad Wurzach zu Gast

Bad Wurzach – Die JUNGEN PIANISTEN DER UNIVERSITÄT ULM stellen sich am Sonntag, 2. Juni, 19.00 Uhr, wieder im Kursaal Bad Wurzach vor. Es ist nun bereits das 20. Jahr, dass sich die Klavierklasse der Universität Ulm  im Konzert, auch in Bad Wurzach, vorstellt.
Moor-Momente

Achtung, Doppelgänger!

Bad Wurzach – Moment mal, wieso wächst denn Rosmarin im Moor? Auf den ersten Blick sieht die Pflanze in den Hochmoorbereichen des Wurzacher Rieds tatsächlich aus wie Rosmarin. Und sie heißt zudem auch Sumpfrosmarin. Dieser Name ist in zweierlei Hinsicht unpassend, denn die Pflanze wächst nicht im Sumpf, sondern im Moor. Dieses unterscheidet sich von einem Sumpf beispielsweise durch die Art des Bodens. Zudem ist der Sumpfrosmarin nicht näher mit dem Rosmarin aus der Familie der Lippenblütengew…
Am Dienstag, 4. Juni

Bibel heute – Alltag mit Jotam

Bad Wurzach – Interessierte Frauen des ökumenischen Frauentreffs und willkommene Gäste treffen sich am Dienstag, 4. Juni, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Bad Wurzach, zum 2. Bibelgespräch.
Anmeldung bis 6. Juni erforderlich

Ökumenischer Frauentreff kocht köstliches mediterranes Menü

Bad Wurzach/Haidgau – Der ökumenische Frauentreff kocht gemeinsam am Freitag, 21. Juni, ab 17.00 Uhr bei Astrid Greshake, Dorfstraße 15, Bad Wurzach-Haidgau ein köstliches mediterranes Menü.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Helikopter landet beim KIga

Waldkindergarten Bad Wurzach bekommt Besuch aus der Luft

Bad Wurzach – Rund 30 Kinder des Waldkindergartens Bad Wurzach lauschten am Dienstagmorgen, 14. Mai, um 9.00 Uhr ganz gespannt auf die Geräusche am Himmel über den Baumwipfeln, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet: Ein Helikopter des Typs H145 vom Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim sollte auf der Wiese beim Waldkindergarten landen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Wurzach – Nach rund vier Jahren, in denen sich der Gemeinderat in schöner Regelmäßigkeit in insgesamt zehn Sitzun…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach