Skip to main content
Abschied und Neubeginn bei Vernissage zur aktuellen Kunstausstellung von Florian Eberharter

Nach 150 Ausstellungen in 26 Jahren übergab Rosemarie Stäbler die Galerieleitung



Foto: Ulrich Gresser
Die Hauptakteure des Abends auf einen Blick: Bürgermeisterin Alexandra Scherer, Rosemarie Stäbler, der Künstler Florian Eberharter und die Laudatorin Liane Eberharter (von links).

Bad Wurzach – Unter dem Titel „Der Weg“ stellt Florian Eberharter, Künstler aus Altusried-Frauenzell in der städtischen Galerie von Bad Wurzach in Maria Rosengarten einige seiner Werke aus. Bei der sehr gut besuchten Vernissage wurde die langjährige Organisatorin der Ausstellungen Rosemarie Stäbler von Bürgermeisterin Scherer verabschiedet und gleichzeitig wurden ihre beiden Nachfolgerinnen.

Die Vernissage zu „Der Weg“ war die letzte, die unter der Leitung von Rosemarie Stäbler stattfand. Nach über 150 Kunstausstellungen in 26 Jahren als Kuratorin gibt Rosemarie Stäbler dieses Ehrenamt an ihre Nachfolgerinnen Christiane Linge und Doris Schäfer ab, die im Rahmen dieser Ausstellungseröffnung von Bürgermeisterin Alexandra Scherer vorgestellt wurden. Zu Ehren von Rosemarie Stäbler waren auch Fachbereichsleiterin Sonja Wetzel und die in der Verwaltung für die Ausstellungen Verantwortliche Vanessa Fischer zu der Vernissage gekommen.

ANZEIGE

Bürgermeisterin Scherer: „Sie haben große Spuren hinterlassen!“

Die Bürgermeisterin sagte in ihrer Laudatio auf Stäbler, es sei ihr bei den 150 Ausstellungen, die sie mit viel Herzblut im Ehrenamt organisiert hatte, darum gegangen, jungen talentierten Künstlern ein Forum zu bieten. Ihrem Engagement sei es auch zu verdanken gewesen, dass die Galerie nun im Kapitelsaal ausstellen könne. „Sie haben große Spuren hinterlassen!“ Hinter der Organisation einer Ausstellung stecke viel Arbeit: Künstlerbesuche, um das Jahresprogramm für die Ausstellungen festzulegen, Werbung und schließlich Mithilfe beim Hängen der Bilder.

Stäbler selbst dankte vor allem ihrem Mann, der sie immer unterstützt habe, Vanessa Fischer als „ihrer“ Ansprechpartnerin, Frau Hübner und Rainer Reschetzki, die immer parat waren, wenn sie Hilfe brauchte.

ANZEIGE

30 Werke von Florian Eberharter

Der Künstler, Grafiker und Mediengestalter Florian Eberharter präsentiert mit 30 Arbeiten in Öl, Acryl und Aquarell bis 15. Dezember seinen künstlerischen Lebensweg. Bei der Vernissage am Freitagabend im Kapitelsaal der Stadtbücherei sorgten sein Neffe John (Flöte) und seine Nichte Isabella Schneppe (Gesang) für die musikalische Umrahmung. Ehefrau Christiane Eberharter führte mit einer kurzen Laudatio in die Ausstellung ein.

Der gebürtige Oberbayer hat an der FH München Grafik-Design studiert und lebt und arbeitet seit 2008 im Allgäu in Frauenzell. Als er die Ausstellungsräume in Maria Rosengarten das erst Mal gesehen hatte, hätten sie ihn gleich zu einigen Bildern inspiriert, war Florian Eberharter voll des Lobes über die Ausstellungsstätte.

ANZEIGE

Christiane Eberharter berichtete in ihre Rede über die künstlerischen Anfänge ihres Mannes mit Wasserfarben und Buntstiften, mit denen er als Teenager Poster seiner Idole nachmalte. Weil ihm dazu das große Papier fehlte, klebte er halt Blätter von seinem Zeichenblock zum Poster zusammen. Nach den Postern kamen dann die Comics: zuerst ebenfalls nachgemalte, später dann entwarf er dann eigene Figuren und Comics. Dann begann er mit Ölfarben zu malen, eines seiner Frühwerke „Der Weg“ gab der Ausstellung ihren Namen. Als sie sich im Urlaub kennenlernten, habe Florian viel von seiner Kunst erzählt und auch viele Bleistift-Skizzen vor Ort gemacht.

Damals entstand auch das Bild „Der Hafen von Rovinj“, das ebenfalls in der Ausstellung zu sehen ist. Heute fertigt er seine Skizzen mit der Kamera, um dann zu Hause aus mehreren Bildern ein Gemälde anzufertigen. Als vielseitiger Künstler war ihm die Ölmalerei bald zu wenig und so entstanden auch Werke in Acryl, Aquarelle und mit Pastellstiften Angefertigtes. Auch in seiner Motivauswahl wurde seine Palette immer breiter, in Fließtechnik bis hin zu Abstraktion. Auch davon sind einige Beispiele in der Ausstellung zu sehen.

ANZEIGE

Bis 15. Dezember zu sehen

Die Ausstellung findet im „Maria Rosengarten“, Rosengarten 3, in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei im 2. OG statt und ist bis 15. Dezember während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu sehen.Öffnungszeiten: Di. 10 – 12 Uhr, 14 – 18 Uhr, Mi. 14 – 18 Uhr, Do. 10 – 18 Uhr, Fr. 14 – 18 Uhr,Sa., 10 – 12 Uhr.Weitere Infos: Stadt Bad Wurzach, Tel. 07564 /302-110 oder – letztmals– bei Rosemarie Stäbler unter Tel. 07564 / 2665.
Siehe Bilderalbum



BILDERGALERIE

Fotos: Uli Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzelle…
von Stephan Wiltsche
veröffentlicht am 25. Mai 2024
Am heutigen Samstag, 25. Mai, und am Donnerstag, 6. Juni

Kandidaten der Freien Wähler mit Info-Stand

Bad Wurzach (dbsz) – Kandidierende der Bad Wurzacher Freien Wählervereinigung (FWV) stellen sich am Samstag, 25. Mai, mit einem Info-Stand an der Ecke vor der Osteria vor. Von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr stehen sie für Fragen und Anregungen der Bürger zur Verfügung. Ihren Wahlkampfabschluss haben die Freien Wähler am Donnerstag, 6. Juni – ebenfalls bei der Osteria, ebenfalls von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Gemeinderatswahl

Bad Wurzachs CDU im Endspurt

Bad Wurzach – Bad Wurzachs CDU ist im Endspurt ihres Wahlkampfes. Kaffee und Kuchen gibt es am heutigen Samstag, 25. Mai, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr am Backhäusle in Seibranz und der Abschluss ist ein Frühschoppen am morgigen Sonntag, 26. Mai, von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr bei der Kirche in Eintürnenberg. Emina Wiest-Salkanovic, die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, schaut auf eine ganze Reihe von Bürgergesprächen in Stadt und Land zurück. Hier ihr Bericht:
Stellungnahme

Initiativgruppe startet Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren

Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur Einleitung eines Bürgerentscheids anzustrengen, falls der Gemeinderat den Bau des Naturerlebnis- und Beobachtungsturmes im Wurzacher Ried beschließen sollte (was am 13. Mai dann auch geschehen ist). Bereits am 16. Mai haben sich in der Gaststätte „Wurzelsepp“ die Initiatoren für ein Bürgerbegehren getroffen. Eingeladen zu diesem Treffen hatten die Bad Wurzacher Bürger Dr. Ulri…
von Andreas Bader (Bad Wurzach), Herbert Birk (Bad Wurzach) und Armin Gut (Rohrbach)
veröffentlicht am 21. Mai 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach