Skip to main content
Bei der Hüttengaudi des MV Heggelbach in der Reithalle Haid

MV Arnach und die Fäaschtbänkler sorgten für Superstimmung



Foto: Ulrich Gresser
Riesenstimmung in der Reithalle.

Arnach/Heggelbach – Dirndl und Lederhose war (beinahe) Pflicht bei der diesjährigen Hüttengaudi des Musikvereins Heggelbach in der Reithalle Haid; kein Wunder, hatten die Verantwortlichen mit den Fäaschtbänklern und dem Musikverein Arnach zwei wirklich klasse Musikkapellen verpflichtet.

Der Musikverein Arnach, der im Sommer beim Wettbewerb „Blaskapelle des Südens“ in Kehlen den zweiten Platz belegt hatte, war an diesem Abend weit mehr als nur eine Vorgruppe für die berühmten Schweizer Kollegen.

ANZEIGE

Berthold Hiemer – ein wahres Multitalent

Mit Berthold Hiemer hat der Verein einen musikalischen Leiter, der genau zu den 70 Musikern auf der Bühne passt und ein wahres Multitalent ist: Seine Musiker im Zaum zu halten und gleichzeitig als Sänger zu performen ist für den Bühnenprofi kein Problem. Aber ein Dirigent ist nur so gut wie seine Musiker und die liefen an diesem denkwürdigen Abend zur Hochform auf. Nach dem einleitenden Konzertmarsch „Die Sonne geht auf“ und der „Sorgenbrecher Polka“ gab es einen bunten Mix aus Pop- und Blasmusikperlen, bei denen sich Berthold Hiemer und Lisa Gottschling und Kollegen auszeichnen konnten.

Lisa Gottschling und Magnus Räth

Da staunten selbst Gäste aus dem fernen Herrenberg, Mitglieder des ältesten Musikvereines Deutschlands, der 1547 gegründet worden war, wie mitreißend und nahe am Original etwa Lisa Gottschling „The Story“ von Brandi Carlile oder „Rollin in the deep“ von Adele interpretierte. Aber auch über Magnus Räth, der bei Farmers´s Tuba seinem Instrument die wunderbarsten Töne entlockte.

ANZEIGE

In schneller Folge wechselten – ganz nach dem Vorbild der Fäaschtbänkler – die Arnacher das Genre, auf Hubert von Goisern mit „Brenna duats´s guat“ folgte der „Böhmische Traum“. Die Arnacher kamen beim durchaus fachkundigen Publikum – wie sich bei einer Nachfrage der Fäaschtbänkler dann später zeigte, waren sehr viele Musiker darunter – hervorragend an. Das zeigt allein schon die Tatsache, dass es vor der Bühne schon etwa zur Hälfte des zweistündigen Auftritts sehr eng wurde.

Fäaschtbänkler zum dritten Mal auf der Haid

Bereits zum dritten Mal traten die Fäaschtbänkler bei der Traditionsveranstaltung Hüttengaudi des Musikvereines Heggelbach in der Reithalle Haid, wo rund 80 Helfer in und um die Halle im Einsatz waren, auf. Die Schweizer Partyband der „Neuen Volksmusik“ war 2008 gegründet worden und hatte 2012 noch in Eigenregie ihre erste CD veröffentlicht. Mit dem Album „Mitten in die Scheibe“ und den Titeln „Irgendwo“ und „Can you English please“ schafften sie es in die deutschen Airplay-Charts. „Can you english please“ wurde zum Youtube-Hit mit inzwischen 21 Millionen Aufrufen. Mit dem Album Partyplanet schafften sie dann in Deutschland den endgültigen Durchbruch. Als die Fäaschtbänkler dann nach einer Umbaupause – schließlich mussten die Stühle der Musiker abgeräumt und das Equipment der Fäaschtbänkler aufgebaut werden – die Bühne betraten, sprang der Funke sofort auf das Publikum über. Roman Pizio, Andreas Frei und Roman Wüthrich haben Musik studiert, Marco Graber und Michael Hutter haben das Musizieren in ihrem Heimatverein in Kriessern gelernt. Nach ihren ersten Erfolgen avancierten sie rasch zu der Partyband im Süden oder wie es auf der Homepage der Band heißt: „Vom Dreiländereck aus sind sie schneller auf jeder Bühne als es manch einem Ruhesuchenden lieb ist.“

ANZEIGE

Inzwischen hat die Band zahlreiche Auftritte, u.a. auf dem „Woodstock der Blasmusik“ aber auch im Fernsehen hinter sich gebracht. Auch ihre Genre-Medley-Videos mit raschen Musikgenrewechsel brachten ihnen eine rasant wachsende Fangemeinde ein. Mit einem davon brachten sie auch die Reithalle auf der Haid rasch zum Kochen, garniert mit einer fantastischen Lichtshow wurde der Auftritt der Kultband an diesem Abend auch zu einem Augenschmaus.

Auch dass die Musiker Berührungsängste mit dem Publikum hätten, kann ihnen keiner nachsagen: Mitten im Publikum direkt vor dem Mischpult hatten sie eine kleine Minibühne aufbauen lassen, gerade groß genug, dass sie genügend Platz hatten, sich darauf mit ihren Instrumenten um zu drehen.

Hoch die Hände

Die Liste der Youtube-, Airplay- und Chart-Hits der „Phantastischen Fünf“ aus der Schweiz ist lang, viele davon spielten sie an diesem Abend – etwa das aktuelle „Hoch die Hände, Wochenende“, eine Aufforderung, dem die euphorisch gestimmten Konzertbesucher gerne nachkamen.

Tolle Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie



BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Bericht der Bürgermeisterin, Fragen der Bürger

Das Hochwasser bewegte die Gemüter – Auch der Turm war Thema

Bad Wurzach – Bürgermeisterin Alexandra Scherer dankte in der Gemeinderatssitzung am vergangenen Montag (17.6.) den vielen Wahlhelfern und dem Wahlteam der Verwaltung um Wahlleiterin Silvia Dentler und Martin Tapper. Und sie dankte den Kandidaten für ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, und beglückwünschte die Gewählten: „Die Bürger und Bürgerinnen hatten eine gute Wahl.“  Scherer berichtete auch von einem Gespräch mit den Betreibern des Bürgerbegehrens in Sachen Turm und gab …
Aus der Sitzung des Ortschaftsrates Ziegelbach

Ehrungen und Planungen im Bereich „Adler“

Ziegelbach – In der Sitzung des Ortschaftsrates Ziegelbach am 5. Juni stellte Alois Jäger im Ortschaftsrat Ziegelbach die Pläne für das „Adler“-Areal vor. Weiter nahm Ortsvorsteher Alfons Reichle die letzte Sitzung der ablaufenden Legislaturperiode zum Anlass, langjährige Ortschaftsräte zu ehren und ihnen die Ehrennadel des Gemeindetages zu verleihen.
Zum 100-jährigen Schuljubiläum

“Sein oder nicht sein?“: Hamlet – Prinzessin von Dänemark

Bad Wurzach – Zum 100-jährigen Schuljubiläum zeigt das Salvatorkolleg Bad Wurzach eine Adaption des berühmten Bühnenwerks von William Shakespeare als Musiktheaterproduktion. Die Premiere ist am Freitag, 21. Juni, um 19.00 Uhr. Weitere Aufführungen folgen am Sonntag, 23. Juni, um 17.00 Uhr, sowie am Dienstag, 25. Juni und Mittwoch, 26. Juni, jeweils um 19.00 Uhr.
Samstag, 22. Juni, 19.30 Uhr

Traditionelles Serenadenkonzert um den Marienbrunnen in Bad Wurzach

Bad Wurzach – Das traditionelle Serenadenkonzert der zehn Musikkapellen der Stadt Bad Wurzach findet am Samstag, 22. Juni, um 19.30 Uhr statt. Mit über 400 Musikerinnen und Musikern im Gesamtchor und unter dem Dirigat von Petra Springer (Leiterin der Stadtkapelle Bad Wurzach) marschieren die Blaskapellen sternförmig bis zum Stadtbrunnen und spielen hier zum gemeinsamen Konzert auf.
Am Freitag, 21. Juni

Herrscher der Nacht – Fledermausführung im Kurpark

Bad Wurzach – Sie finden Fledermäuse unheimlich oder wollten schon immer mehr über sie erfahren? Dann begeben Sie sich doch mit dem Fledermaussachverständigen Dr. Ingo Maier auf einen Spaziergang in der Abenddämmerung im Wurzacher Kurpark. Hierbei lernen Sie Wissenswertes über die Lebensweise dieser besonderen Tiere und machen ihre Ultraschall-Rufe mit einem Detektor hörbar. Sie werden feststellen, dass Fledermäuse ihren Ruf als Vampire zu Unrecht tragen, sondern faszinierende und nützliche T…

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Public Viewing

“Oh wie ist das schön”-Gesänge im Kursaal

Bad Wurzach – Bernhard Schad und seine Genossen können sich freuen: Der EM-Auftakt mit Public Viewing im Bad Wurzacher Kursaal ließ die Fans jubeln und machte Lust auf mehr.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Im Bereich der Riedschmiede

Notlandung eines Ultraleichtflugzeugs

Bad Wurzach – Im Bereich der Riedschmiede hat am Mittwoch gegen 16.00 Uhr der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs notlanden müssen.
Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
28. bis 30. Juni

Bad Wurzach präsentiert sich auf der Landesgartenschau in Wangen

Bad Wurzach – Bad Wurzach präsentiert sich vom 28. bis 30. Juni mit einem abwechslungsreichen und informativen Programm auf der Landesgartenschau in Wangen. Die Moorerlebniswelt Bad Wurzach stellt sich gemeinsam mit ihren Partnern in und um den Pavillon des Landkreises Ravensburg vor und bietet den Besuchern spannende Einblicke in die faszinierende Welt des Moores.
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sieben der 10 Gewählten haben weniger Stimmen als sie erhalten. Dennoch sitzt sie nicht im neugewählten Gemeinderat. Die Rede ist von Sibylle Allgaier, die mit 3105 Stimmen mehr Wählervoten auf sich vereinigen konnte als ihre Listen-Kollegen aus Dietmanns und Ziegelbach zusammen, welche mit 1347 respektive 1358 jeweils einen Sitz im neuen Rat zugeteilt bekamen. Wie kommt so …
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 16. Juni 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablauf…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach