Skip to main content
Prall gefüllte Arnacher Turn- und Festhalle

Musikverein Arnach feiert mit fulminantem Programm 30 Jahre Show- und Stimmungsabend



Foto: Ulrich Gresser
Ein emotionaler Moment: Handy-Lichter im verdunkelten Saal.

Arnach – Seit 30 Jahren veranstaltet der Musikverein Arnach seinen Show- und Stimmungsabend, dessen Faszination ungebrochen ist, wie die erneut prall gefüllte Arnacher Turn- und Festhalle in Arnach bei der diesjährigen Ausgabe bewiesen hat.

Die Arnacher Musikanten, für die die Bühne der Arnacher Halle schon längst zu klein ist, haben mit Berthold Hiemer einen musikalischen Leiter, der genau zu den rund 70 aktiven Musikern passt: Auf der Bühne erweist er sich als wahres Multi(tasking)talent: die Musiker im Zaum zu halten und gleichzeitig als Sänger zu performen stellt für den Bühnenprofi kein Problem dar. Aber damit der „Chef“ nicht die gesamte Sangesarbeit alleine machen muss, hat er inzwischen eine ganze Reihe hervorragender Sängerinnen und Sänger an seiner Seite: Lisa Gottschling und Stefan Braun sind schon alte Hasen, aber inzwischen haben sich weitere Sängerinnen und Sänger dazugesellt, die damit auch das Spektrum der Musikstücke, die beim Stimmungsabend auf die Set-Liste gesetzt werden können, enorm erweitert hat.

ANZEIGE

Mit dem flotten Marsch „Die Sonne geht auf“ und verschiedenen Polkas stiegen die Musikanten in den Abend ein, nachdem Steffi Jöchle vom Vorstandsteam die Begrüßung übernommen hatte. Sie freute sich dabei besonders, dass so viele Vertreter anderer Musikkapellen aus der Region den Weg nach Arnach gefunden hatten. Nach der Ernst Mosch-Polka “Rauschende Birken” durften sich die Baritone der Kapelle, Alexander Müller und Martin Fimpel, ansonsten immer weit hinten platziert, mit dem Solo „Baritone in der Nacht“ einmal ins Rampenlicht schieben.

Als die Handy-Lichter angingen

Mit dem 80er-Jahre Hit „Africa“ vollzogen Hiemer und seine Kapelle einen Genre-Wechsel hin zu Pop- und Rockmusik – mit den entsprechenden Tanz- und Showeinlagen. Bei „Eye of the tiger“ vollführten vier Rocky-Doubles wahre Box-Stunts und als Simply the Best bezeichnete Berthold Hiemer Lisa Gottschling vor dem von ihr gesungenen Tina Turner-Hit. Beim Robbie Williams-Medley gab es einen großen emotionalen Höhepunkt, als bei „Angel“ plötzlich viele Handylichter im verdunkelten Raum aufleuchteten.

ANZEIGE

Lorbeer auf den Häuptern

Den skurrilsten Auftritt legten Gerhard Längst und Alex Maier mit der von Reinhold Buffler konstruierten Tuba für zwei kurz nach der Pause hin. Beim großen Udo-JürgensMedley sang die ganze Halle mit, wie bei „Aber bitte mit Sahne“ oder „Mit 66 Jahren“. Beim “Griechischen Wein” traten tatsächlich drei männliche Weingötter mit lorbeerumkränzten Häuptern unters Volk und schenkten aus kleinen Amphoren roten Wein aus. Nahtlos ging es bei „Ich war noch niemals in New York“ in das jazzig-swingende und mit zwei Kabarett-Tänzerinnen garnierte „New York, New York“ über.

Maxis Lied

Neues von den “Fehlaperlen” brachte der Mädel- Gesang mit „Sapperlott“ auf die Arnacher Show-Bühne, das sie den Ratsch-Weibern des Ortes widmeten. Etwas ganz Besonderes war dann der Auftritt von Maxi Hiemer, seinem Vater Berthold und Stefan Braun mit „Ham kummst“ von Sailer & Speer. Das Lied hatte der junge Mann nach Gehör (!) für die Musikkapelle arrangiert und trug es mit großer Intensität vor.

ANZEIGE

Lisas Lied

Ähnliche Intensität schaffte auch Lisa Gottschling bei Adeles „Rollin in the deep“, ehe die Halle bei der Neuen deutschen Welle mit Nenas „99 Luftballons“ und „1000 mal berührt“ endgültig zum Tollhaus wurde. Mit der „Böhmischen Liebe“ und dem „Egerländer Musikantenmarsch“ wollten die Musiker etwas ruhiger den Abend beschließen, mussten aber doch noch mit einem “Pur”-Medley und der Ernst-Mosch-Polka „Bis bald, Auf Wiedersehen“ noch „nachsitzen“.
Siehe Bildergalerie



BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Neun Betriebe laden ein

Tag der Ausbildung am 19. April im Gewerbegebiet Kisslegg-Zaisenhofen

Kißlegg – Der Tag der Ausbildung im Gewerbegebiet Kisslegg-Zaisenhofen steht vor der Tür! Am morgigen Freitag, 19. April, öffnen neun Betriebe von 15.00 bis 19.00 Uhr ihre Türen, um allen Interessierten spannende Einblicke in verschiedene Ausbildungsberufe zu geben. Die teilnehmenden Firmen sind:
Kurhausgenossenschaft macht die nächsten Schritte

Baustellenbesichtigung und “Fortschrittsparty” am 19. April

Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhaus Bad Wurzach zu revitalisieren, lädt die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung und Vorstellung weiterer Einblicke in die Zukunft des Kurhauses ein. Das Event im Kurhaus findet am morgigen Freitag, 19. April, statt (20.00 Uhr) und bietet unter anderem die Gelegenheit, den Fortschritt der Renovierungsarbeiten im Restaurantbereich zu beguta…
Achtung neuer Termin!

Nordic Walking Trainingstag wird verschoben

Bad Wurzach – Aufgrund der unsicheren bzw. schlechten Wetterlage am kommenden Samstag, 20. April, haben sich die Organisatoren Michael Epp und Hermann Rast entschlossen, den Nordic Walking Tag auf Samstag, 1. Juni, zu verschieben.
Nächster Termin am 23. April

Herzliche Einladung zum Kulturcafé

Bad Wurzach – Das nächste Kulturcafé findet am 23. April ab 19.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Bad Wurzach, Karl-Wilhelm-Heck-Str. 11, statt.
Am 24. April um 19.00 Uhr

Einladung zur Einwohnerversammlung

Bad Wurzach – Am Mittwoch, 24. April, findet um 19.00 Uhr eine öffentliche Einwohnerversammlung im Kurhaus am Kurpark in Bad Wurzach statt. Hauptgegenstand wird eine umfassende Information über den Stand der Planungen und die weitere Umsetzung des „Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried“ sein. Bürgerinnen und Bürger können die Gelegenheit nutzen, Anregungen und Fragen hierzu und auch zu anderen Themen direkt an die Verwaltung zu richten.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Andreas Maaß mit 64,9 Prozent gewählt

Bittere Niederlage für Bürgermeisterin Irene Brauchle in Rot

Rot an der Rot (rei) – Die seit acht Jahren in Rot an der Rot amtierende Bürgermeisterin Irene Brauchle ist bei der Bürgermeisterwahl am 14. April ihrem Herausforderer Andreas Maaß unterlegen. Auf die Amtsinhaberin entfielen 34,8 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (871), Maaß errang 64,9 Prozent (1624 Stimmen). Die Wahlbeteiligung war mit 68,9  Prozent sogar noch etwas höher als vor acht Jahren, als 68,6 Prozent der 3646 Wahlberechtigten (damals wie heute) zur Urne gegangen waren u…
Geste der Solidarität

Bad Wurzacher Landwirte spendeten für städtische Kindergärten

Bad Wurzach – In einer bemerkenswerten Geste der Solidarität haben sich Landwirte aus Bad Wurzach im Nachgang zu den Protestaktionen zu Jahresbeginn für die städtischen Kindergärten eingesetzt. Die Spendeneinnahmen, die während den Aktionen und Mahnwachen vor Ort zusammengekommen sind, werden vollumfänglich an die drei städtischen Kindergärten Regenbogen, Sonnentau und Waldkindergarten weitergegeben.
„Drum wünsche ich, so gut ich´s kann, der neuen Halle recht viel Glück” (aus dem Richtspruch)

Beim Neubau des Eintürner Feuerwehrhauses wurde Richtfest gefeiert

Eintürnen – Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Ortsvorsteher Berthold Leupolz freuten sich, beim Richtfest für das neue Feuerwehrhaus in Eintürnen Vertreter des Architekturbüros, des Stadtbauamtes, der Feuerwehr Bad Wurzach und der beteiligten Baufirmen Kutter und Holzbau Krusch begrüßen zu können.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 12. April 2024
Kirchengemeinden Unterschwarzach und Eggmannsried

Elf Kinder feierten Erstkommunion

Unterschwarzach – Am 14. April konnten elf Kinder der Kirchengemeinden St. Gallus, Unterschwarzach und St. Jakobus, Eggmannsried in Unterschwarzach mit Herrn Pfarrer Patrick Meschenmoser ihre Erste Heilige Kommunion feiern.
Saisonauftakt

Historisches Torfbähnle hat erstmals die neue Brücke befahren

Bad Wurzach – Wie bereits im vergangenen Jahr von der Bildschirmzeitung berichtet, sind seitens der Stadt Bad Wurzach weitere Ersatzneubauten von Brücken in und um das Wurzacher Ried geplant. Nach der Fertigstellung der Brücken am Kurhaus und an der Minigolfanlage wurde im nächsten Schritt die Brücke der Museumstorfbahn in Angriff genommen. Diese – ebenfalls ausgeführt von der Metallbaufirma Weiss – konnte pünktlich zur ersten Fahrt der Torfbahn am 14. April 2024 fertiggestellt werden. Die Gä…

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhau…
Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur geg…
Schloss Achberg – Lange Zeit wurde der Anteil der Frauen an der Entwicklung der Kunst nicht wirklich wahrgenommen. In…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner