Skip to main content
Mitgliederversammlung des Energiebündnisses Bad Wurzach/Bad Waldsee e.V.

Mehr als 280 Beratungen der PV-Scouts in 2022/23 – Ulrich Kazmaier folgt auf Dr. Ulrich Walz



Hittelkofen (dbsz) – Die diesjährige Mitgliederversammlung des Energiebündnisses Bad Wurzach/Bad Waldsee e.V. fand im Landgasthaus “Rose” in Hittelkofen statt. Unter den Tagesordnungspunkten waren der Tätigkeitsbericht des Vorstandes, der Kassenbericht, Wahlen und eine Satzungsänderung. Ulrich Kazmaier ist neuer Ko-Vorsitzender im dreiköpfigen Team der Vorsitzenden. Er folgt auf Dr. Ulrich Walz, der nicht mehr kandidiert hatte. Zusammen mit Schriftführer und Kassierin bilden die drei Vorsitzenden die fünfköpfige Vorstandschaft. Nachstehend der Bericht des Vereins:

Vorstandmitglied Georg Schad begrüßte die Mitglieder und stellte die ordnungsgemäße Einladung und Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung fest. 

ANZEIGE

Ein Kernstück der Vereinsarbeit waren die Beratung von Privatpersonen aber auch Firmen für Photovoltaikanlagen über die speziell ausgebildeten PV-Scouts. Mit 286 Beratungen im Jahr 2022 und 2023 zeigt sich das hohe Interesse der Bevölkerung an Photovoltaik-Lösungen. Zusammen mit der Energieagentur Ravensburg und dem Landratsamt werden PV-Scouts ausgebildet und laufend geschult, um das Wissen und die Kompetenzen der PV-Scouts zu stärken. Die Koordination der PV-Scout-Einsätze, der Beratungen und Schulungen liegt in den Händen des Energiebündnisses. 

Ein Angebot an VHS-Kursen wurde ebenfalls durchgeführt und deckte Themen wie Photovoltaik, Energiespeicher, E-Autos und Heizungsintegration ab. Diese Kurse demonstrieren das Engagement des Vereins in der Bildung und Sensibilisierung der Gemeinschaft für nachhaltige Energiekonzepte. 

ANZEIGE

Der Verein hielt eine Vorführung einer Photovoltaikinspektion mit Drohne ab und beteiligte sich am Nachhaltigkeitstag in Bad Waldsee. Auch ein Gespräch mit der Bürgermeisterin von Bad Wurzach Alexandra Scherer über Klimaschutz und erneuerbare Energien wurde durchführt. 

Ein Element der Vereinsarbeit war auch die Erstellung und Verteilung eines Positionspapiers zur Energiesituation und den Herausforderungen der Energiewende in Bad Wurzach und Bad Waldsee. Der Dialog mit Unternehmen wie Verallia und politischen Gremien unterstreicht die proaktive Rolle des Vereins in der Energiepolitik. 

ANZEIGE

Für die nahe Zukunft sind weitere Veranstaltungen geplant, darunter ein PV-Scout-Stammtisch und ein Info-Nachmittag zum Thema “Photovoltaik mit Elektromobilität”.

Die Kassiererin Christine Baier legte einen detaillierten Finanzbericht für das Jahr 2022 vor. Die Kassenprüfer Anita Trunzer und Peter Schuler bestätigten eine einwandfreie Buchführung. Es wird auch informiert, dass für 2022, nach Vorstandsbeschluss, kein Mitgliedsbeitrag fällig wird. 

ANZEIGE

Rosa Eisele, Ortsvorsteherin von Haisterkirch, leitete die einstimmige Entlastung der Kassiererin und des Vorstands sowie die Neuwahlen. Ulrich Kazmaier wurde einstimmig als neuer Vorstand gewählt sowie Kai Uwe Gurski als neuer Schriftführer. Auch die weiteren Wahlen von Vorstandsmitgliedern, Kassiererin und Kassenprüfern verliefen ebenfalls einstimmig.

Die Mitglieder stimmten auch über Änderungen in der Satzung ab, einschließlich der Mitgliedschaftsregelungen und der Organisation von Mitgliederversammlungen, wobei auch virtuelle oder hybride Formate ermöglicht werden. Die Satzung kann auf der Internetseite des Vereins eingesehen werden oder bei Bedarf von den Mitgliedern beim Vorstand angefragt werden.

ANZEIGE

Uli Walz wird die Arbeit der PV-Scouts weiterhin betreuen

Der scheidende 1. Vorsitzende Uli Walz gab einen Ausblick auf die laufende Arbeit der PV-Scouts, die er weiterhin betreuen wird. Die Versammlung endete mit einer Verabschiedung von Uli Walz und Anita Trunzer für ihre wertvollen Beiträge zum Verein. 

Die Jahreshauptversammlung des Energiebündnisses Bad Wurzach/Bad Waldsee e.V. spiegelte ein Jahr mit viel Engagement in der PV-Beratung, Bildungsinitiativen aber auch politischer Aktivität wider. Mit einem starken Fokus auf erneuerbare Energien und Klimaschutz setzt der Verein seine Mission fort, die Energiewende in der Region voranzutreiben.

Weitere Informationen über das Energiebündnis Bad Wurzach/Bad Waldsee e.V. gibt es im Internet unter www.eb2bw.de

Das Führungsteam des Vereins

Der Verein Energiebündnis Bad Wurzach/Bad Waldsee e. V. hat drei gleichrangige Vorsitzende. Die Vorstandschaft wird komplettiert durch die Kassiererin und den Schriftführer. Das Führungsteam besteht aus:
Robert Bauer (Vorsitzender)
Bad Wurzach, Weitprechts, geb. 1966, Diplom-Biologe. Mitbegründer des Energiebündnisses 2012. Er betreibt privat eine 10 kWp-Photovoltaik, eine Solarthermie und Holzheizung.

Christine Baier (Kassiererin)
Bad Wurzach, Bauhofen, geb. 1957, Dipl.-Ing. agr., Angestellte, Mitglied im Energiebündnis seit 2012.

Ulrich Kazmaier (Vorsitzender)
Bad Wurzach, Rupprechts, geb. 1974, Dipl.-Ing. (FH) Energie- und Automatisierungstechnik, 25 kWp-Photovoltaik, 4,6 kW-Kleinwindkraftanlage, E-Mobilität

Georg Schad (Vorsitzender)
Bad Wurzach, Unterschwarzach, geb.1947, Landwirt / Erzieher am Arbeitsplatz i. R.  2. Vorsitzender im Bundesverband Windenergie Regionalverband Südwürttemberg-Hohenzollern. 13 KWp-Photovoltaikanlage. Kommanditist bei zwei Windenergieanlagen.

Kai Uwe Gurski (Schriftführer)
Bad Wurzach-Arnach, Jahrgang 1964, Technischer Redakteur und Marketingmitarbeiter
10kWp-Photovoltaik, Balkonkraftwerk, E-Mobilität




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Fachvorträge und buntes Programm in der Gemeindehalle Wolfegg

Schülerabend der Ravensburger Fachschule für Landwirtschaft mit beeindruckendem Programm

Kreis Ravensburg – Am 26. Januar lud die Fachschule für Landwirtschaft Ravensburg zum traditionellen Schülerabend ein. In diesem Jahr folgten etwa 330 Gäste der Einladung in die Gemeindehalle Wolfegg, um sich zu informieren und gemeinsam zu feiern.
Palästina steht im Mittelpunkt

Weltgebetstag am 1. März in St. Verena

Bad Wurzach – “Durch das Band des Friedens“ – lautet das Motto des diesjährigen Weltgebetstages. Es übersetzt in unsere Zeit, was Paulus an (und über) die Gemeinde von Ephesus sagt: „Der Frieden ist das Band, das euch alle zusammenhält. Der Gottesdienst in St. Verena beginnt um 18.45 Uhr, anschließend gemütliches Beisammensein im Pius-Scheel-Haus.
Digitales Angebot des Verkehrsverbundes wächst weiter

bodo-Linien und bodo-Fahrpläne jetzt auf Google Maps

Region – Ein schneller Blick auf den Routenplaner von Google Maps – und schon wird die nächste Verbindung mit Bus und Bahn zum Zielpunkt angezeigt. Das funktioniert jetzt auch im bodo-Verbundgebiet – im ländlichen Raum bisher keine Selbstverständlichkeit.
Sonntag, 25. Februar, 14.00 Uhr

Familienführung: Tiere im Winter

Bad Wurzach – Bei dieser Führung begeben sich die Familien mit Naturpädagogin Nicole Jüngling auf Spurensuche im Wurzacher Ried: Wo verbringen die Tiere den Winter, mit welchen Strategien trotzen sie Kälte und Nahrungsknappheit und welche Spuren verraten ihre Anwesenheit? Termin: Sonntag, 25. Februar, um 14.00 Uhr.
28. Februar

Ortschaftsrat Ziegelbach hat Sitzung

Ziegelbach – Am 28. Februar trifft sich der Ortschafsrat Ziegelbach in öffentlicher Sitzung (19.30 Uhr, Sitzungssaal des Rathauses in Ziegelbach). Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Wirtshausmusizieren

Am 1. März in drei Wurzacher Traditionsgaststätten

Dietmanns / Seibranz / Unterschwarzach – Das traditionelle Wirtshausmusizieren auf dem Land wird da und dort noch gepflegt. Gregor Holzmann ist so einer, der mit seiner Steirischen ins Wirtshaus geht und dort Musik macht. Zu den Wurzacher Wirtshaus-Musikanten gehören auch der Alberser Zweigesang mit Rosl und Brigitte sowie Günter Musch und Walter Strobl mit Söhnen und die 4er-Musig mit Frank Seitz, Wolfgang Grösser, Stefan Grösser und eben Gregor Holzmann. Am 1. März ist es wieder soweit: Da …
Starkes Bewerberfeld

15 Kandidaten bewerben sich um die acht Sitze im Ortschaftsrat Hauerz

Hauerz – Rund zwei Dutzend Gäste waren zum Oberen Wirt gekommen, um die Liste mit den 15 Kandidaten des Wahlvorschlags für die Ortschaftsratswahl am 9. Juni zu bestätigen. Orstvorsteher Kurt Miller hatte in fleißiger Vorarbeit 15 Kandidaten gefunden, die sich für die acht Sitze im Ortschaftsrat bewerben.
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Der Kristall-Weizen wurde 1924 erfunden

Kißleggs berühmtestes Bier wird 100 Jahre alt

Dürren (dbsz) – Das Kristall-Weizenbier von Farny gibt es seit 1924. Ursprünglich Champagner-Weizen geheißen, löscht es als Kristall-Weizen seit 100 Jahren den Durst. Das Jubiläum nahmen sich drei bekennende Verehrer des perlend-frischen Gerstensaftes zum Anlass, eine Würdigung besonderer Art zu gestalten.
Pfosten und Fahrzeug beschädigt

Unfallflucht

Bad Wurzach – Wegen Verkehrsunfallflucht wird sich eine 59-jährige Pkw-Lenkerin strafrechtlich verantworten müssen.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkrei…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Bad Waldsee – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Bad Waldsee hat Verstärkung bekommen: Die renommierten und…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner