Skip to main content
Naturschutzzentrum ruft zur Mitarbeit auf

Kreuzotter-Monitoring im Wurzacher Ried



Foto: NAZ
Die Kreuzotter kann in Moorgebieten wie dem Wurzacher Ried auch ganz schwarz gefärbt sein.

Bad Wurzach – Die Kreuzotter ist eine Schlange der Superlative. Von allen Arten hat sie das nördlichste Verbreitungsgebiet, das sich von Westeuropa bis zum östlichsten Russland erstreckt.

Als Anpassung an die kühleren Temperaturen bringt sie lebende Junge zur Welt. Dennoch wird ihr Anblick in Deutschland immer seltener. Der Verlust ihrer Lebensräume hat der Art in den letzten Jahrzehnten stark zugesetzt. Als kälteliebende Schlangenart ist sie zudem eine Verliererin des Klimawandels. Daher gilt die Kreuzotter in Deutschland inzwischen als stark gefährdet und wurde aus diesem Anlass zum „Reptil des Jahres 2024“ gewählt.

ANZEIGE

Um die Population der Kreuzotter in Baden-Württemberg besser einschätzen und auch schützen zu können, hat der Arbeitskreis Kreuzotter im Verein Amphibien-Reptilien-Biotop-Schutz Baden-Württemberg e.V. seit diesem Jahr ein Monitoring ins Leben gerufen, um die Vorkommen aufzuspüren, den Zustand der Populationen zu untersuchen sowie durch die Entwicklung von Schutzmaßnahmen dem Aussterben entgegenzuwirken. Da sich im Wurzacher Ried eines der letzten Refugien der Kreuzotter in Baden-Württemberg befindet, beteiligt sich auch das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried an dieser Bestandsaufnahme.

Auch Besucherinnen und Besucher des Naturschutzgebiets können bei der Erfassung der Kreuzotter mitmachen und ihre Sichtungen melden. Nicole Jüngling vom Naturschutzzentrum erklärt die Hintergründe: „Die Kreuzotter ist ein scheues Reptil. Wegen ihrer geringen Bestandsdichte einerseits und der großen Fläche des Wurzacher Rieds andererseits ist sie schwer zu beobachten. Je mehr Augen also in der Natur sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, ein Tier zu sichten. Und je genauer wir die Gebiete kennen, in denen sich die Schlange im Wurzacher Ried aufhält, umso besser können wir diese Art schützen und vor dem Aussterben bewahren“.

Gute Chancen auf eine Kreuzotter-Sichtung bieten sich derzeit entlang des Radwegs von Bad Wurzach nach Dietmanns. Kurz hinter dem Kurpark hat das Naturschutzzentrum den Gehölzrand in Form von mehreren Buchten aufgelichtet, um für die wechselwarmen Tieren einen Ruheplatz an der Sonne zu schaffen.

Die Kreuzotter kommt in vielen Farbvariationen vor: braun, grau, gelblich, rotbraun, kupferfarben oder olivgrün und jeweils mit dem dunklen Zickzack-Band auf dem Rücken, das am Hinterkopf in einer x-förmigen Zeichnung endet. Im Wurzacher Ried kann die Kreuzotter auch ganz schwarz gefärbt sein. Anhand ihrer senkrecht stehenden Pupillen kann man die Kreuzotter von der Ringelnatter, die runde Pupillen hat und zudem deutliche gelbe Halbmonde an den Kopfseiten aufweist, gut unterscheiden.

Das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried nimmt Kreuzotter-Sichtungen mit der Angabe von Ort, Datum sowie einem Foto gerne per E-Mail entgegen unter: naturschutzzentrum@wurzacher-ried.de.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahren Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgender Film wird im Centraltheater Leutkirch von Donnerstag, 23., bis einschließlich Sonntag, 26.Mai, gezeigt: Donnerstag, 23.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Freitag, 24.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Samstag, 25.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6 Sonntag, 26.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6
Führerscheinentzug

Fluchtversuch vor der Polizei

Bad Wurzach – Nachdem der Lenker eines VW am Sonntag um 03.24 Uhr im Bereich Niedermühle in Bad Wurzach zunächst versuchte sich durch Flucht einer Polizeikontrolle zu entziehen, konnten die Beamten bei der späteren Überprüfung der Fahrtüchtigkeit feststellen, dass der Fahrer deutlich betrunken war.
Am 22. Mai

Jagdhornbläser Bad Wurzach konzertieren im Oberschwäbischen Torfmuseum

Bad Wurzach – Die Jagdhornbläser Bad Wurzach und die Bad Wurzach-Info laden Sie herzlich zu einem Abend mit jagdlicher Musik und Geschichten ein. Die Veranstaltung findet am 22. Mai im Oberschwäbischen Torfmuseum statt und bietet Ihnen die Möglichkeit, mehr über die Jagd und ihre Traditionen zu erfahren. Die Veranstaltung findet von 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr statt und ist kostenfrei.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Musikverein Arnach erfolgreich beim Wertungsspiel in Waltershofen

“Mit hervorragendem Erfolg” in der Oberstufe

Waltershofen / Arnach – “Mit hervorragendem Erfolg” in der Oberstufe abgeschnitten – darüber freut sich der Musikverein Arnach und mit ihm das ganze Dorf.
Helikopter landet beim KIga

Waldkindergarten Bad Wurzach bekommt Besuch aus der Luft

Bad Wurzach – Rund 30 Kinder des Waldkindergartens Bad Wurzach lauschten am Dienstagmorgen, 14. Mai, um 9.00 Uhr ganz gespannt auf die Geräusche am Himmel über den Baumwipfeln, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet: Ein Helikopter des Typs H145 vom Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim sollte auf der Wiese beim Waldkindergarten landen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Gemeinderat gibt mit 14 zu 4 Stimmen Grünes Licht

Bad Wurzach baut den Turm

Bad Wurzach (rei) – Nach jahrelanger Planung, vielen Sitzungen, Besprechungen, Begutachtungen, Berechnungen und einer finanziellen Neukonzeption mit erhöhtem Landeszuschuss ist es entschieden: Bad Wurzach baut den Naturerlebnis- und Beobachtungsturm im Ried. Bei vier Gegenstimmen votierte gestern Abend (13. Mai) der Gemeinderat nach engagierter Diskussion mit zum Teil sehr persönlichen Plädoyers mit klarer Mehrheit für den Bau des Turmes: Das 4-Millionen-Projekt wird aus dem Tourismus-Program…
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:
Erster Termin am 13. Juni

Wurzacher Sommerabende im Musikpavillon vor dem Kurhaus Bad Wurzach

Bad Wurzach – Auch dieses Jahr lädt die Bad Wurzach Info wieder zum Wurzacher Sommerabend im Musikpavillon vor der Kurhaus-Kulturschmiede ein.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Wurzach – Nach rund vier Jahren, in denen sich der Gemeinderat in schöner Regelmäßigkeit in insgesamt zehn Sitzun…
Kommentar PRO

Spät kommt Ihr …

Zur Diskussion um den Turmbau

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach