Skip to main content
Moor-Momente

Klein aber oho: der Zaunkönig



Foto: Pixabay
Wirkt wie ein Großer, wenn er vom Zaun aus sein Lied trällert: Der kleine Zaunkönig.

Bad Wurzach – Sonnenschein und milde Temperaturen haben in den letzten Tagen bereits bei so manchem Vogelmännchen Frühlingsgefühle aufkommen lassen. Kohlmeisen schmettern lautstark ihr „zizi-bä, zizi-bä“, Rotkehlchen tragen ihren leicht melancholischen, wie perlendes Wasser klingenden Gesang vor und auch die Goldammern werben bereits mit einem leisen „wie wie wie hab ich dich liiieb“ um eine Partnerin. Es sind insbesondere die Vogelarten, die auch den Winter hier verbracht haben, die jetzt bereits zu hören sind.

Zu ihnen gehört auch der Zaunkönig. Auch wenn sein Name anderes vermuten lässt, gehört er mit etwa zehn Zentimetern Größe und zwölf Gramm Gewicht zu den kleinsten heimischen Vogelarten. Nur Sommer- und Wintergoldhähnchen unterbieten ihn. Die aufrechte Körperhaltung mit dem kurzen, stets aufgestellten Schwanz und der Gesang, der für einen so kleinen Vogel verblüffend laut ist, lassen ihn in der Tat wie einen kleinen König wirken. Bereits jetzt hört man vielerorts im Ried das metallisch klingende, hohe Zwitschern, das sich förmlich überschlägt und meist auch eine trillernde Lautfolge enthält. Ununterbrochen schmettert das Vogelmännchen sein Lied, das meist bodennah, aber von einer erhöhten Warte aus, wie einer Baumwurzel oder einem Ast, vorgetragen wird.

Die Tatsache, dass er gelegentlich sogar im Winter singt, hat ihm den Zweitnamen „Schneekönig“ eingebracht. Ansonsten ist der braune Vogel mit der feinen Schwarzen Bänderung auf Flügeln, Schwanz und Bauch, eher unscheinbar. Er schlüpft wendig durch die Vegetation, huscht als kleine Federkugel kurz vorbei und ist schon wieder verschwunden. Mit dem feinen, pinzettenartigen Schnabel sucht er in der Bodenvegetation nach Insekten und Spinnen, im Winter auch nach feinen Sämereien. Weil es entlang von fließenden Gewässern häufig auch im Winter offene Bodenstellen gibt, kann der Zaunkönig dort seinen hohen Energiebedarf decken. Bei strenger Kälte suchen Zaunkönige bisweilen in einer Schlafgemeinschaft Schutz, in der sich bis zu zwanzig Vögel in einem Nest oder Nistkasten in einem Kreis zusammenkuscheln, Kopf nach innen und Schanz nach außen. Das spart Energie.

Das Nest ist eine kugelige, geschlossene Höhle aus Lehm oder Moos, passend zum wissenschaftlichen Namen des Vogels, der übersetzt „Höhlenbewohner“ bedeutet. Der deutsche Name geht auf eine Fabel des Äsop zurück: Einst beschlossen die Vögel der Erde, denjenigen von ihnen zum König zu ernennen, der am höchsten fliegen kann. Natürlich erreichte der Adler mit seinen großen Schwingen die größte Flughöhe. Als er bereits seinen Sieg verkündete, schlüpfte der Zaunkönig aus seinem Gefieder und erhob sich noch ein Stück höher. So schaffte er es, den Adler mit seiner List zu übertreffen. Eben klein, aber oho.

ANZEIGE



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
10 Jahre sind seit dem letzten gemeinsamen Konzert vergangen

Männerchor Frohsinn und Frauenchor Cantiamo rockten die „alte“ Halle in Seibranz

Seibranz – Bei ihrem Gemeinschaftskonzert füllten der Frauenchor Cantiamo aus Aichstetten und der Männerchor Frohsinn Seibranz beim vermutlich letzten Konzert die alte Halle noch einmal bis auf den letzten Platz. Die Gastgeber nutzten die Gelegenheit, auch drei langjährige Sänger für ihre Verdienste zu ehren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. April 2024
Heute um 19.00 Uhr Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es geht um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in der heutigen Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  geht es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei geht es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überl…
TSG Bad Wurzach – Abteilung Kegeln

Ergebnisse von den Bezirkseinzelmeisterschaften Oberschwaben/Zollern

Bad Wurzach – Dass die Bad Wurzacher Kegler nicht nur gute Mannschaftsspieler sind stellten sie bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften unter Beweis. Gespielt wurde auf den Bahnen in Aulendorf und in Hattenburg. Die besseren Ergebnisse fielen durchwegs ins Aulendorf. Alle genannten Kegler qualifizierten sich zur Württembergischen Meisterschaft.
Stadtbücherei

Märchenzeit

Bad Wurzach – Die Stadtbücherei Bad Wurzach lädt herzlich zur Märchenzeit am 26. April in Maria Rosengarten ein.
Am Donnerstag, 25. April

Öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates

Seibranz – Am Donnerstag, 25. April, findet um 20.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Seibranz im Rathaus in Seibranz statt. Nachstehend die Tagesordnung:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Kurhaus-Fortschrittsparty

Geschäftsführung, Pläne und Brauereipartner vorgestellt

Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vorstellungen, was es in dem Haus zukünftig geben wird, vorgestellt. Rund 350 Besucher, in der Mehrzahl Anteilseigner an der Genossenschaft, sorgten für einen fast vollbesetzten Kursaal, um aus dem Munde der Genossenschaftsvorstände Bernhard Schad und Sascha Dargel sowie Stefan Fimpel vom Aufsichtsrat mehr über die neuesten Entwicklungen und Pläne zu erfahren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. April 2024
Erste Bilanz einer Erfolgsgeschichte

Das Werden und Wachsen der Kurhausgenossenschaft

Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhaus Bad Wurzach zu revitalisieren, hat die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder am 19. April zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung und zur Vorstellung weiterer Einblicke in die Zukunft des Kurhauses eingeladen. Dabei wurden das Geschäftsführungstrio und die Partner-Brauerei vorgestellt. Siehe Extra-Bericht. Nachstehend ein Überblick über das Werden und Wachsen der Bad Wurzach…
Andreas Maaß mit 64,9 Prozent gewählt

Bittere Niederlage für Bürgermeisterin Irene Brauchle in Rot

Rot an der Rot (rei) – Die seit acht Jahren in Rot an der Rot amtierende Bürgermeisterin Irene Brauchle ist bei der Bürgermeisterwahl am 14. April ihrem Herausforderer Andreas Maaß unterlegen. Auf die Amtsinhaberin entfielen 34,8 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (871), Maaß errang 64,9 Prozent (1624 Stimmen). Die Wahlbeteiligung war mit 68,9  Prozent sogar noch etwas höher als vor acht Jahren, als 68,6 Prozent der 3646 Wahlberechtigten (damals wie heute) zur Urne gegangen waren u…
Nachfolger ist der 31-jährige Simon Weiß aus Leutkirch

Agathe Peter scheidet nach fast 48 Jahren bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben aus

Leutkirch – Es ist die Geschichte einer beeindruckenden Karriere, die eine junge Frau bei einer örtlichen Bank machte, wo sie fast ein halbes Jahrhundert lang bis zur Rente arbeiten konnte. 1976 begann die junge Isnyerin Agathe Peter bei der Isnyer Volksbank eG ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Der damalige Vorstand Klaus Schlenker wählte sie 1978 aus, nach der Ausbildung seine Assistentin zu werden, was der Beginn einer wohl einmaligen Karriere im Baufinanzierungs- und Immobilienvermittlungs…
Kirchengemeinden Unterschwarzach und Eggmannsried

Elf Kinder feierten Erstkommunion

Unterschwarzach – Am 14. April konnten elf Kinder der Kirchengemeinden St. Gallus, Unterschwarzach und St. Jakobus, Eggmannsried in Unterschwarzach mit Herrn Pfarrer Patrick Meschenmoser ihre Erste Heilige Kommunion feiern.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in …
Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vo…
Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhau…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner