Skip to main content
„Vogel des Jahres 2024“

Kiebitzküken sind geschlüpft



Foto: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried
Die Kiebitzküken verstecken sich nach dem Schlupf gut getarnt im Acker.

Bad Wurzach – Zehn Kiebitzpaare konnten in dieser Brutsaison im Wurzacher Ried festgestellt werden. Zwei weitere wurden vermutet. Damit stellt das Gebiet eine bedeutsame Lebensstätte für die vom Aussterben bedrohte Vogelart dar, denn der Brutbestand in Baden-Württemberg beträgt nur noch 300 bis 400 Paare.

Um die Kiebitzgelege im Bereich des Wurzacher Riedes vor Fressfeinden zu schützen, hatte das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried fünf Gelege mit großen, engmaschigen Drahtkörben gesichert. „Wir haben diese aufwändige Schutzaktion in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt, da wir den Bestand der bedrohten Kiebitze rund um das Naturschutzgebiet unterstützen wollten“, erklärt Nicole Jüngling vom Naturschutzzentrum die Maßnahme.

ANZEIGE

Da das Naturschutzzentrum den Schlupf der Küken in den vergangenen Tagen erwartet hatte, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Brutplätze immer wieder kontrolliert. Kiebitzküken sind Nestflüchter und nach dem Schlupf schon weit entwickelt, bleiben aber noch mehrere Wochen im Familienverband und werden von den Eltern betreut. In dieser Zeit sind sie zahlreichen Gefahren ausgesetzt und verstecken sich gut getarnt auf Äckern und Wiesen. “Wir konnten bei einigen Gelegen die geschlüpften Küken noch in der Nähe ausfindig machen“, freut sich Nicole Jüngling, „leider gab es aber auch ein Gelege, das bereits während der Brutzeit verlassen wurde. Insgesamt sind wir jedoch mit dem Bruterfolg im Rahmen unserer Schutzaktion zufrieden.“ Für die Durchführung der Maßnahme hatte das Naturschutzzentrum Unterstützung von Alexander Dreher von der Wildtierrettung Bad Waldsee e.V., vom städtischen Baubetriebshof Bad Wurzach, vom Regierungspräsidium Tübingen sowie von den Landwirten rund ums Wurzacher Ried. Nur so konnte diese erfolgreich umgesetzt werden. Sie fand in Zusammenhang mit einem bundesweiten Aktionsprogramm zum Schutz des Kiebitzes statt, der als „Vogel des Jahres 2024“ in diesem Jahr besonders im Fokus steht.

Durch Entwässerung von Feuchtgebieten und intensive Landnutzung wurden die ursprünglichen Lebensräume der Kiebitze immer mehr zerstört. In Baden-Württemberg ist der Brutbestand dadurch in den letzten Jahrzehnten um 80 bis 90 Prozent zurückgegangen.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Drei Beamte leicht verletzt

Mann leistet bei Personenkontrolle Widerstand

Bad Wurzach – Unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand ein 29-Jähriger, der in der Nacht auf Dienstag in der Herrenstraße bei einer Personenkontrolle massiv Widerstand gegen die Polizei geleistet hat.
Großeinsatz der Feuerwehr

Schreinerei in Rötenbach abgebrannt

Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Mediennetzwerk GmbH um 5.29 Uhr mitteilte, waren rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Es wurde eine Wasserwand errichtet, um ein Übergreifen des Brandes auf ein benachbartes Wohnhaus zu verhindern. Der Schaden beläuft sich auf geschätzt 600.000 €, teilte uns die Polizei auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren Wehrleute aus Wolfegg, Bad Wal…
Gratis an vielen Auslegeplätzen

Das Juni-Blix ist da!

Aulendorf (rei) – Ein starkes Heft haben Roland Reck und sein Blix-Team soeben herausgebracht. Zwei Themen seien herausgestellt: 100 Jahre Steegersee-Bad und „Eine Brücke für Europa“ – das Otterbach-Kunstwerk in Bad Waldsee.
Leserbrief

Gegen den Willen des Ortschaftsrates 

Zur Ausweisung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage bei Gospoldshofen
von Hans-Joachim Schodlok
veröffentlicht am 26. Mai 2024
L265 an der Einmündung der Riedhalde

40.000 € Sachschaden nach Vorfahrtsmissachtung

Bad Wurzach – Kurz nach 12.00 Uhr kam es am gestrigen Samstag (25.5.) bei Bad Wurzach auf der L265 (Straße nach Dietmanns) an der Einmündung der Straße “Riedhalde” (Straße vom Reischberg) zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Lenker eines Ford Fusion missachtete die Vorfahrt eines auf der L265 fahrenden VW Tiguan. Durch den Zusammenstoß kam der VW von der Fahrbahn ab und prallte noch gegen ein Verkehrszeichen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 40.000.- Euro. Glücklicherweise wurde…

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Ortschaftsratswahl Arnach

Die Liste „Bürger für Arnach“ stellt sich vor – Ortsvorsteher/in gesucht

Arnach – Elf engagierte und motivierte Personen umfasst die Wahlliste der „Bürger für Arnach“ für die Ortschaftsratwahl am 9. Juni. Unter Download finden Sie hier in der Bildschirmzeitung „Der Wurzacher” den Wahlprospekt der Liste „Bürger für Arnach“. Es kandidieren (in alphabetischer Reihenfolge, Frauen vorangestellt):
Gemeinderatswahl

Bad Wurzachs CDU im Endspurt

Bad Wurzach – Bad Wurzachs CDU ist im Endspurt ihres Wahlkampfes. Kaffee und Kuchen gibt es am heutigen Samstag, 25. Mai, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr am Backhäusle in Seibranz und der Abschluss ist ein Frühschoppen am morgigen Sonntag, 26. Mai, von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr bei der Kirche in Eintürnenberg. Emina Wiest-Salkanovic, die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, schaut auf eine ganze Reihe von Bürgergesprächen in Stadt und Land zurück. Hier ihr Bericht:
Leserbrief

Gegen den Willen des Ortschaftsrates 

Zur Ausweisung einer Freiflächen-Photovoltaikanlage bei Gospoldshofen
von Hans-Joachim Schodlok
veröffentlicht am 26. Mai 2024
Ortschaftsrat Hauerz

Zwei langjährige Ratsmitglieder geehrt – Freibad öffnet am Samstag

Hauerz – In der Sitzung des Ortschaftsrates Hauerz am 14. Mai ist eine Vielzahl von Themen zur Sprache gekommen. Wichtig für alle Wasserratten und Erholungssuchende: Das Freibad Hauerz öffnet am Samstag, 25. Mai – wenn es nicht ganz schlecht Wetter ist. Das teilte Ortsvorsteher Kurt Miller mit. Am Sonntag (26. Mai) wird dann Koch Manfred ein Mittagessen für Gäste anbieten. In der letzten Sitzung des Ortschaftsrates Hauerz vor den Kommunalwahlen konnte Ortsvorsteher Miller zudem zwei…

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Rötenbach (rei) – In Rötenbach (Gemeinde Wolfegg) ist eine Schreinerei abgebrannt. Wie uns das Südwestdeutsche Medien…
Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blo…
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach