Skip to main content
Gemeinderatswahl

Heinrich Vinçon ist Stimmenkönig



Foto: Alfons Diem
Briefwahlauszählung im Kurhaus am Sonntag.

Bad Wurzach (rei) – 44,4 Prozent für die CDU, 36,6 Prozent für die Freie Wählervereinigung (FWV), 9,7 Prozent für die Grünen und 9,2 Prozent für Mir Wurzacher – das ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Bad Wurzach. In Sitzen drückt sich das so aus: CDU 10 Sitze, FWV 8 Sitze, Mir Wurzacher 2 Sitze und Grüne 2 Sitze. Die Sitzzahl bei der CDU und bei den Freien Wählern ist unverändert; Mir Wurzacher haben 1 Sitz eingebüßt. Neu im Gremium sind die Grünen, die 2 Sitze erobern konnten.

Stimmenkönig ist Heinrich Vinçon (CDU), der  4647 Wählervoten auf sich vereinigen konnte.  Ihm am nächsten kommen Klaus Schütt (CDU; 4476 Stimmen), Karl-Heinz Buschle (Freie Wähler; 4398) und Bernhard Schad (FW; 4156). „Chief“ Franz Josef Maier (2920; Mir Wurzacher) ist wieder drin, während der hoch gehandelte Grüne Dr. Ulrich Walz (628) es nicht geschafft hat.

Der neue Bad Wurzacher Gemeinderat hat 22 Sitze (zwei Ausgleichssitze kamen zur Normalzahl von 20 dazu; der bisherige Gemeinderat hat 21 Sitze). Die Wahlbeteiligung betrug 61,8 Prozent (7106 Wähler; 11.501 Wahlberechtigte).

Arnach wird vertreten durch den bisherigen Stadtrat Ewald Riedl (CDU; 2394) und den neugewählten Stadtrat Manfred Braun (FWV; 2368). Ortsvorsteher Michael Rauneker, der als Stadtrat auch Stimmrecht hatte, war nicht mehr angetreten.
Dietmanns, das nur 1 Sitz im Stadtparlament hat, wird vertreten durch den neugewählten Stadtrat Andreas Berle (CDU; 1347). Das Mandat fällt Berle zu, obwohl Leander Riß, der auf der Liste der Freien Wähler kandidierte, etwas mehr Stimmen aus dem gesamten Gemeindegebiet auf sich vereinigen konnte (1374); da aber die CDU in Dietmanns einen zweiten Kandidaten aufbieten konnte (Katja Weidner, 955) und somit in der Summe 2302 Stimmen bekam, ging der einzige Dietmannser Gemeinderatssitz an den stimmenstärkeren der beiden CDU-Bewerber. Interessant ist das jeweilige Dietmanns-Ergebnis der fünf Dietmannser Gemeinderatskandidaten. Aus dem Wahlbezirk Dietmanns gab es 145 Stimmen für Andreas Berle (CDU), 137 für Katja Weidner (CDU), 247 für Leander Riß (FWV), 158 für Fynn Vogel (Mir Wurzacher) und 41 für Frank Rogg. Bei einer Echten Teilortswahl – wenn also Dietmanns allein und in Mehrheitswahl über seinen Vertreter im Gemeinderat abgestimmt hätte – wäre Leander Riß in den Stadtrat eingezogen. – Monika Ritscher, bisher mit Stimmrecht ausgestattete Ortsvorsteherin, hatte auf eine erneute Gemeinderatskandidatur verzichtet; falls sie als Ortsvorsteherin erneut amtieren wird, wird sie dem Gemeinderat als beratendes Mitglied angehören.
Eintürnen wird weiterhin vertreten durch den Stadtrat Ewald Bodenmüller (CDU; 2209).
Gospoldshofen wird weiterhin vertreten durch die Stadträtin Margaretha Loritz (CDU; 2720), die auch als Ortsvorsteherin fungiert.
Hauerz wird vertreten weiterhin durch die Stadträtin Emina Wiest-Salkanovic (CDU; 1442) und neu durch Kurt Miller (FWV; 2150), der als Ortsvorsteher bisher schon beratendes Mitglied des Gremiums war, sowie durch Anja Halder (1398), die für die Grünen ein Ausgleichsmandat holte. Der seitherige Hauerzer Stadtrat Armin Willburger (FWV) hatte nicht mehr kandidiert.
Haidgau wird vertreten durch Ernestina Frick (FWV; 1806), die als Ortsvorsteherin bisher beratend im Gemeinderat mitgewirkt hat und nun Stimmrecht hat.
Seibranz wird vertreten durch die neugewählte Stadträtin Petra Greiner (CDU; 2317; hatte als Ortsvorsteherin bisher beratend im Gemeinderat mitgewirkt) und den Stadtrat Wolfgang Jäger (FWV; 2320). Die zwei Seibranz zustehenden Gemeinderatssitze gingen 1:1 an CDU und FWV. Yvonne Reich, bisherige CDU-Stadträtin für Seibranz, hat 1644 Stimmen bekommen und ist nun eine Nachrückerin.
Unterschwarzach wird vertreten durch den neugewählten Stadtrat Paul Kibler (CDU; 2947) sowie weiterhin durch Gisela Brodd (FWV; 3279). Silvia Schmid, bisher mit Stimmrecht ausgestattete Ortsvorsteherin, hatte auf eine erneute Gemeinderatskandidatur verzichtet; falls sie als Ortsvorsteherin erneut amtieren wird, wird sie dem Gemeinderat als beratendes Mitglied angehören.
Ziegelbach wird vertreten durch den neugewählten Stadtrat Armin Müller (CDU; 1358), der in der 1-Rat-Ortschaft zum Zuge kam, obwohl der seitherige Stadtrat Martin Häfele (FWV) persönlich das bessere Ergebnis hatte (1701 Stimmen). Hier wird der Listenwahleffekt (Verhältniswahl) deutlich: Die CDU hat in Ziegelbach mit ihren zwei Kandidaten mit 2452 Stimmen in der Summe eben besser abgeschnitten als die FWV-Liste (ebenfalls zwei Kandidaten), auf die sich in der Summe 2296 Stimmen vereinigten. Deshalb fällt der eine Sitz an die CDU und hier an den stimmenstärkeren der beiden Bewerber.

Vorstehende Auflistung ist ein Abbild der Unechten Teilortswahl, die den ehemaligen Landgemeinden jeweils eine bestimmte Anzahl an Sitzen im Gemeinderat garantiert. Das Pendant gilt auch für die Kernstadt: Laut Hauptsatzung stehen ihr 7 Sitze zu. Diese fielen an:
Heinrich Vinçon (CDU; 4647 Stimmen)
Klaus Schütt (CDU; 4476)
Karl-Heinz Buschle (FWV; 4398)
Bernhard Schad (FWV; 4156)
Norbert Fesseler (FWV; 3427)
Franz Josef Maier (MW; 2920)
Rainer Deuschel (Grüne; 1427)

sowie Alfred Krug (MW; 2216), dessen Liste ein Ausgleichsmandat erhält, das ihm zufällt.

Trotz 3105 Stimmen nicht im Gemeinderat

Das Verfahren der Unechten Teilortswahl führt zu erheblichen Verzerrungen: So ist die seitherige Stadträtin Sibylle Allgaier (CDU), die ein persönlich starkes Ergebnis erzielte – sie erhielt 3105 Stimmen – nicht mehr im Gemeinderat vertreten.

Nachstehend die Sitzverteilung im Diagramm und Ergebnislisten, der Webseite der Stadt Bad Wurzach  entnommen (dort eingestellt am Montag um 22.56 Uhr):



LESEN SIE HIERZU AUCH …

Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Hauerz liegt nun vollständig vor

Hauerz (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Hauerz sind bei der Ortschaftsratswahl von den 952 Wahlberechtigten 657 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 69,0 Prozent. Gewählt sind: 1. Burrasch, Hermann, 439 Stimmen 2. Kohler, Sebastian, 423 Stimmen 3. Riedl, Simone, 390 Stimmen 4. Miller, Kurt, 363 Stimmen (durch Los auf Platz 4 gesetzt) 5. Schindler, Martin, 363 Stimmen (durch Los auf Platz 5 gesetzt) 6. Frey, Markus, 355 Stimmen 7. Angerer, Johannes, 348 Stimmen 8. Menig, …
Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Ziegelbach liegt nun vollständig vor

Ziegelbach (rei) – In Ziegelbach standen am Montagmorgen sechs der acht Ortschaftsräte fest; für das siebte und achte Mandat war ein Losentscheid notwendig, was aber bloß die Reihung betraf. Im Gemeindewahlausschuss am Dienstagabend ergab das Los, dass Thomas Maier (271 Stimmen) auf Platz sieben der Ergebnisliste und Kilian Hierlemann (ebenfalls 271 Stimmen) auf Platz achtt aufgeführt wird. Stimmenkönig ist Patrick Ernle; auf ihn entfielen 374 Wählervoten. Auf Platz zwei rangiert Aaron Wirth …
Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Unterschwarzach liegt vor

Unterschwarzach (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Unterschwarzach sind bei der Ortschaftsratswahl von den 1050 Wahlberechtigten 666 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 63,5 Prozent. In Unterschwarzach wird auf Ortschaftsebene eine Unechte Teilortswahl durchgeführt. Das Ergebnis wurde am Mittwoch um 11.25 Uhr auf der Webseite der Stadt veröffentlicht.
Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Haidgau

Haidgau (rei) – Stimmenkönig in Haidgau ist Reinhold Joos. Auf ihn entfielen 353 Wählervoten. Auf Platz rangiert Wolfgang Reich (338 Stimmen). Nachstehend das Ergebnis der Haidgauer Ortschaftsratswahl, entnommen der Webseite der Stadt Bad Wurzach: Zahl der Wahlberechtigten 793; Zahl der Wähler 502. Ersatzbewerber: Etz, Holger (232 Stimmen); Wolf, Markus (208 Stimmen); Schmid, Florian (180 Stimmen)
Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Dietmanns liegt vor

Dietmanns (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Dietmanns sind bei der Ortschaftsratswahl von den 726 Wahlberechtigten 497 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 68,5 Prozent. In Dietmanns wird auf Ortschaftsebene eine Unechte Teilortswahl durchgeführt. Am Mittwoch um 9.51 Uhr wurde das Ergebnis auf der Webseite der Stadt veröffentlicht.
Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Gospoldshofen liegt vor

Gopspoldshofen (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Gospoldshofen sind bei der Ortschaftsratswahl von den 468 Wahlberechtigten 306 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 65,4 Prozent. In Gospoldshofen wird auf Ortschaftsebene eine Unechte Teilortswahl durchgeführt. Nachstehend die Ergebnisse von Gospoldshofen, die am Mittwoch um 8.19 Uhr auf der Webseite der Stadt veröffentlicht wurden.
Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Arnach

Arnach (rei) – Stimmenkönig in Arnach ist Matthias Grad. Auf ihn entfielen 561 Wählervoten. Auf Platz zwei rangiert Ewald Riedl (522 Stimmen). Nachstehend das Ergebnis der Arnacher Ortschaftsratswahl, entnommen der Webseite der Stadt Bad Wurzach:
Ortschaftsratswahl

Das Ergebnis von Eintürnen liegt nun vollständig vor

Eintürnen (rei) – In der Ortschaft (Teilgemeinde) Eintürnen sind bei der Ortschaftsratswahl von den 692 Wahlberechtigten 449 zur Wahl gegangen. Das ist eine Wahlbeteiligung von 64,9 Prozent. Gewählt sind: 1. Weber, Florian 278 Stimmen 2. Riether, Alfons 269 Stimmen (durch Los auf Platz zwei gesetzt) 3. Bott, Isabel 269 Stimmen gewählt (durch Los auf Platz drei gesetzt) 4. Bodenmüller, Ewald 265 Stimmen 5. Schele, Heinz 261 Stimmen 6. Traub, Hanna 238 Stimmen 7. Kathan, Wilfried 228 Stimmen 8….
Ortschaftsratswahl

In Seibranz Platz 8 durch Los entschieden

Seibranz (rei) – In Seibranz standen am Montag um 13.30 Uhr sieben der acht Ortschaftsräte fest; für das achte Mandat war ein Losentscheid notwendig, nachdem Wolfgang Sauter und Markus Daiber jeweils 311 Stimmen erhalten hatten. Im Gemeindewahlausschuss am Dienstagabend fiel das Los zugunsten von Wolfgang Sauter, der damit in den neugewählten Ortschaftsrat einrückt. Erster Ersatzbewerber ist mithin Markus Daiber. Stimmenkönigin wurde Ortsvorsteherin Petra Greiner; auf sie entfielen 513 Wähler…

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Am 6. Juli

Summer-Beachcup für Hobbyteams

Bad Wurzach – Ihr spielt gerne nur zum Spaß Beachvolleyball und wollt einmal gegen andere Teams spielen? Dann auf zum Summer Beach Cup am 6. Juli nach Bad Wurzach.
Die zehn Bad Wurzacher Musikkapellen am Stadtbrunnen

Das Serenadenkonzert wird heute Abend stattfinden

Bad Wurzach – Das für den 22. Juni angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wurde wegen des schlechten Wetters auf den heutigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle am Samstagnachmittag mit. Bild von einem früheren Serenadenkonzert. Unser Bild zeigt den Musikverein Arnach beim Anmarsch.
Leserbrief

Unbeirrt in die Konfrontation mit Rom

Bei der zweiten Zusammenkunft des Synodalen Ausschusses, die ohne Kardinal Woelki (Köln) und die Bischöfe Hanke (Eichstätt), Oster (Passau) und Voderholzer (Regensburg) stattfand, die sich für den Weg mit Rom und gegen die Finanzierung des Synodalen Ausschusses entschieden hatten, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Limburger Bischof Georg Bätzing, es gelte nun, die „reichen Früchte der fünf Synodalversammlungen“ umzusetzen und weiterzuentwickeln. Dazu würden d…
von Eugen Abler
veröffentlicht am 23. Juni 2024
Für die Dauer von vier bis sechs Monaten

Erneuerung der Ratperoniusstraße in Arnach

Arnach – Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass in der Zeit vom 24. Juni bis 13. Dezember 2024 in der Ratperoniusstraße in Arnach Straßenbauarbeiten durchgeführt werden. In Folge dessen kommt es in dieser Zeit zu Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehres in der Ratperoniusstraße und auf den Umleitungsstrecken. Vollsperrungen im Baustellenbereich werden bei Bedarf eingerichtet.
Public Viewing im Kursaal

Lob für die Organisatoren der Genossenschaft

Bad Wurzach – Nach dem gelungenen EM-Auftakt– auch beim Public Viewing im Kursaal – hieß es am Mittwoch wieder in voller Montur und „Kriegsbemalung“ zum zweiten Teil der Titelmission beim Spiel gegen Ungarn anzutreten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. Juni 2024

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Juni-Hochwasser war Thema im Gemeinderat

Einsatzkosten der Feuerwehr werden von der Stadt getragen

Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablaufenden Amtszeit eine Bilanz der Einsätze während des ersten Juniwochenendes. Der Rat beschloss, dass das Hochwasser als öffentlicher Notstand eingestuft wurde und die Einsatz-Kosten, die direkt mit dem Hochwasser zusammenhängen, damit von der Stadt getragen werden.
Die zehn Bad Wurzacher Musikkapellen am Stadtbrunnen

Das Serenadenkonzert wird heute Abend stattfinden

Bad Wurzach – Das für den 22. Juni angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wurde wegen des schlechten Wetters auf den heutigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle am Samstagnachmittag mit. Bild von einem früheren Serenadenkonzert. Unser Bild zeigt den Musikverein Arnach beim Anmarsch.
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Public Viewing im Kursaal

Lob für die Organisatoren der Genossenschaft

Bad Wurzach – Nach dem gelungenen EM-Auftakt– auch beim Public Viewing im Kursaal – hieß es am Mittwoch wieder in voller Montur und „Kriegsbemalung“ zum zweiten Teil der Titelmission beim Spiel gegen Ungarn anzutreten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. Juni 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablauf…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach