Skip to main content
Kultumzug in Hummertsried

Gruppen packten viel Politkritik in ihre Kostüme und Wagen



Foto: Ulrich Gresser
Das Wurzacher Ungeziefer hat seit seinem Bestehen noch keinen Umzug in Hummertsried verpasst

Hummertsried – Wenn ein Dorf auf das Zigfache seiner Einwohnerzahl anschwillt, dann ist Fasnetsumzug-Zeit. In Fünferreihen und mehr drängten sich die Umzugsbesucher am Samstag in Hummertsried am Straßenrand, um den kultigen Umzug rund ums „Rössle“ – besser bekannt als „Beim Wiese“ – mitzuerleben. Das hat Tradition in Hummertsried und deshalb kommen Hummertsried-Fans aus nah und fern in hellen Scharen.

In Hummertsried geht es nicht darum, kunstvoll geschnitzte Larven von Hexen und ähnlichen Maskengruppen zu bewundern; der Fasnetsumzug in Hummertsried lebt von ulkigen Ideen und aktuellen Bezügen, nicht unähnlich den großen Karnevalszügen im Rheinland. Garniert wurden die Botschaften mit „Hummel, Hummel, mit Humor“, dem ortseigenen Narrenruf.

ANZEIGE

„Trump vs. Biden, die Auswahl ist bescheiden“

Da wurde auf die aktuelle Bauernmalaise mit einem historischen Güllefass aufmerksam gemacht. Für die Hummertsrieder ist Trump schon ein Knastbruder, während sein politischer Gegner und aktueller Präsident „Slow Joe“ dauernd von seinem Leibarzt aufgepäppelt wird. „Trump vs. Biden, die Auswahl ist bescheiden“, hatten sie auf ihren Transparenten stehen.

Ganz andere Sorgen trieb die Narrenzunft „Zeller schwarze Katz“ um. Ihre neue App zur Mitgliederverwaltung entpuppte sich als Flopp und trieb die Verantwortlichen in den Wahnsinn, in Comedy-Form sehr gut dargestellt auf einem Motivwagen, mit dem sie an der sehr gut gefüllten – unter anderem mit dem Eberhardzeller Bürgermeister Guntram Grabherr – Ehrentribüne vorbeirollten. Für die Zeller Zunft ist es jedes Jahr Ehrensache, mit vielen Masken wie Neideckhexen oder Ampfelbronner Holzwürm am Hummertsrieder Umzug teil zu nehmen.

ANZEIGE

Das Bad Wurzacher „Ungeziefer“, das in seiner 30jährigen Geschichte noch keinen Umzug in „Hummerts“ ausgelassen hat, vertrat die Farben der Riedstadt und ist in diesem Jahr als Schnake, die ihren Saugrüssel überall hineinsteckt, und dem Narrenruf “Schnokastich … juckt liderlich” unterwegs.

Zum Pflichtprogramm gehört Hummertsried auch für den Fanfarenzug Bad Wurzach. Ebenfalls mit dabei war die Lumpenkapelle der Stadtkapelle. Kein Wunder, dass daher auch viele Besucher aus der Riedstadt und ihren Gemeinden den Weg „zum Wiese“ fanden.

ANZEIGE

Ob als Sterndeuter, Straßen-Pylonen, als Salatköpfe oder als Märchenwald, sehr viele Familien und Vereinsgruppen mit zum Teil spontan, zum Teil von langer Hand geplanten Ideen bereichern alljährlich den Umzug. Gerade das macht auch das Flair und die unheimliche Anziehungskraft des Umzugs aus: die familiäre Atmosphäre, zu der auch tatsächlich viele Familien mit eigenen Motiven beitragen.

Aber auch Kindergärten, Jugendgruppen und Vereine beteiligen sich teils mit ernstgemeinten, teils mit ulkigen Kostümen an dem Umzug, dessen Aufstellungsordnung erst kurz vor Beginn bekannt wird.

ANZEIGE

Zweimal durch den Ort

Und noch ein Pluspunkt spricht für den Umzug: Das Publikum bekommt den Zug immer zweimal zu sehen. So etwa die Musikkapelle Mühlhausen, die den Umzug alljährlich anführt. Oder die Musikkapelle Eberhardzell oder den Fanfarenzug Graf Humbrecht, der ein Heimspiel hatte.

Ebenfalls traditionell: Das gemeinschaftliche Musizieren nach dem Umzug, das wie so oft mit dem Zeller Narrenlied eröffnet wurde. Aber auch so Stücke wie „Schrei nach Liebe“ von den “Ärzten” gehören zum Repertoire der Kapellen, die da in lockerer Runde beim “Wiese” für Stimmung sorgten, ehe es für Besucher und Musiker zu den diversen Party-Locations ging.

Viele Bilder in der Galerie

ANZEIGE


BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Für die Dauer von vier bis sechs Monaten

Erneuerung der Ratperoniusstraße in Arnach

Arnach – Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass in der Zeit vom 24. Juni bis 13. Dezember 2024 in der Ratperoniusstraße in Arnach Straßenbauarbeiten durchgeführt werden. In Folge dessen kommt es in dieser Zeit zu Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehres in der Ratperoniusstraße und auf den Umleitungsstrecken. Vollsperrungen im Baustellenbereich werden bei Bedarf eingerichtet.
Public Viewing im Kursaal

Lob für die Organisatoren der Genossenschaft

Bad Wurzach – Nach dem gelungenen EM-Auftakt– auch beim Public Viewing im Kursaal – hieß es am Mittwoch wieder in voller Montur und „Kriegsbemalung“ zum zweiten Teil der Titelmission beim Spiel gegen Ungarn anzutreten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. Juni 2024
Wegen Schlechtwetter-Prognose

Serenadenkonzert wurde auf Sonntag verschoben

Bad Wurzach – Das für heute (22.6.) angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wir wegen des schlechten Wetters auf den morgigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle um 16.25 Uhr mit.
Bilderbuchkino am 5. Juli

„Post für dich“

Bad Wurzach – Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Bad Wurzach für Kinder ab 4 Jahren. Zu hören und sehen gibt es die Geschichte „Post für dich“ von Sophie Schoenwald. Im Anschluss wird gebastelt – dazu bitte Schere, Kleber und Stifte mitbringen.
Nahrung für Leib und Seele

„Brot & Wein“ gastierte im Bad Wurzacher Torfmuseum

Bad Wurzach – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, war diesmal mit dem Thema „Faszination Glas“ im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Fürs kulinarische Wohlergehen sorgte die Bad Wurzacher Gruppe „Männer-Kochen“. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der schon bei den Ägyptern bekannte Werkstoff Glas und die Klärung der Frage, wie es zur Entstehung der Glasfabrik am Ried gekommen ist.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Juni 2024

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Juni-Hochwasser war Thema im Gemeinderat

Einsatzkosten der Feuerwehr werden von der Stadt getragen

Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablaufenden Amtszeit eine Bilanz der Einsätze während des ersten Juniwochenendes. Der Rat beschloss, dass das Hochwasser als öffentlicher Notstand eingestuft wurde und die Einsatz-Kosten, die direkt mit dem Hochwasser zusammenhängen, damit von der Stadt getragen werden.
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Gemeinderat beschloss raschen Ersatz

Hochwasser beschädigte etliche Brücken in Kurpark und Ried irreparabel

Bad Wurzach – Durch das Starkregenereignis und den dadurch bedingten starken Anstieg des Wasserspiegels der Ach wurden viele Brücken, die in den nächsten Jahren eh zur Erneuerung angestanden wären, an den Rad- und Wanderwegen schwer beschädigt, das Wegenetz damit teilweise unpassierbar. Deshalb beschloss der Gemeinderat nun, einige Brückenersatzbauten, die eigentlich für 2025 und 2026 vorgesehen waren, vorzuziehen.
Zum Auftakt kam BAG-Boss

Neues Format am Salvatorkolleg: “Schüler trifft Chef”

Bad Wurzach – Im Rahmen des Faches WBS (Wirtschaft, Berufs- und Berufsorientierung) hatte die Klasse 10a des Salvatorkollegs mit ihrer Lehrerin Susann Hunn die Gelegenheit, sich in einem Kurzinterview mit einem Geschäftsführer aus der Region über seinen Werdegang zu unterhalten. Initiatorin dieses Formates ist Magdalena Scholze von Scholze-Development Solutions gemeinsam mit dem Salvatorkolleg. Erster Gast war der Geschäftsführer der BAG Allgäu-Oberschwaben eG Bernhard Schad.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Juni 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablauf…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach