Skip to main content
An Food-Waste-Challenge teilgenommen

Grundschule Eintürnen setzt ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung



Foto: Ulrich Gresser
Die Eintürner Grundschüler freuen sich auf das gemeinsame Essen.

Eintürnen – Die Idee zur Teilnahme an einer sogenannten Food-Waste-Challenge wurde auf der Bildungsmesse Didacta im März in Stuttgart geboren; die Lebensmittelverschwendung stellt ja auch durch den CO2-Ausstoß ein nicht unerhebliches klimatisches Problem dar.

Um das Projekt-Ergebnis zu „genießen“, kam nun unter anderem mit Bürgermeisterin Alexandra Scherer, Schulrätin Silvia Schultes, Ortsvorsteher Berthold Leupolz, Schuldekanin Silvia Rathgeb-Schmitt, Sonja Wetzel, die Leiterin des Fachbereichs Schulen und Bildung, gemeinsam mit Ursula Karkos, die für die Finanzverwaltung der Schulen zuständig ist, viel Prominenz zu einem gemeinsamen Mittagessen mit den Schüler/innen und Lehrerinnen in die zum festlichen Speisesaal umgestaltete Festhalle Eintürnen.

ANZEIGE

Was ist Food-Waste?

Was ist Food Waste? Als Lebensmittelverschwendung („Food Waste“) werden die vermeidbaren Lebensmittelverluste bezeichnet. Das sind die essbaren Anteile der Lebensmittel, die für den menschlichen Verzehr produziert, aber nicht von Menschen konsumiert werden. Wenn Lebensmittel hergestellt, aber nicht konsumiert werden, führt dies zu unnötigen CO2-Emissionen, Biodiversitätsverlust sowie Land- und Wasserverbrauch. 25 Prozent der Umweltbelastung unseres Ernährungssystems sind auf Food-Waste (vermeidbare Lebensmittelverluste) zurückzuführen.

11 Millionen Tonnen Lebensmittel werden weggeworfen

Interessante Fakten: Von den 11 Millionen Tonnen Lebensmittel, die zwar produziert, aber nicht verzehrt werden, sondern weggeworfen werden, gehen mit 59 Prozent fast zwei Drittel auf das Konto von Privathaushalten, 17 % auf die Außer-Haus-Verpflegung, 7 % gehen im Handel, 15 % bei der industriellen Verarbeitung und 2 % bei der Primärproduktion verloren. Jeder Verbraucher wirft damit laut statistischem Bundesamt alljährlich 78 Kilogramm Lebensmittel weg (Stand:2020).

ANZEIGE

Daniela Brillisauer und Dr. Brigitte Schober-Schmutz

Es war einmal …Nein, es ist kein Märchen, über das hier berichtet wird, sondern eher im Gegenteil: über ein Projekt an der Grundschule Eintürnen, das Schule machen sollte. Auf besagter Bildungsmesse lernte Schulleiterin Daniela Brillisauer das „Projekt Food Waste Challenge“ von der Hausleiterin von Schloss Beilstein, Dr. Brigitte Schober-Schmutz, kennen und war begeistert. Nachdem Kollegium und Elternbeirat überzeugt worden waren, ging es an die Klärung anstehender Fragen: Woher bekommen wir Lebensmittel, ohne sie zum Beispiel Tafelläden wegzunehmen? Wann soll die Umsetzung erfolgen? Wie können die Schüler/innen mit eingebunden werden? Wie können sie zum Thema „Waste Food“ sensibilisiert werden? Ganz entscheidend: Wie können die Lebensmittel haltbar gemacht bzw. gelagert werden?

Die Sache mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum

Nach einem Besuch auf Schloss Beilstein Ende Oktober waren all diese Fragen geklärt. Ab dem 8. November trafen dann die Lebensmittellieferungen ein. Und es wurden immer mehr, die verarbeitet wurden: Es wurde gewaschen, geschnitten und gekocht, bis nun am Donnerstag, 14. Dezember, der große Tag kam. Bis dahin lernten die Schüler/innen, mit offenen Augen durchs Leben zu gehen, sich bewusst zu machen, dass auch sie selbst zum Erhalt unserer Schöpfung beitragen können. Sie lernten, dass sie schon im Alltäglichen und ganz Kleinen etwas verändern können – sei es, das eigene Vesperbrot aufzuessen, Bescheid zu wissen über die Genießbarkeit von Lebensmitteln unabhängig von Form, Größe, Fleckchen oder MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum). Sie erfuhren den nicht beeinträchtigten Geschmack von Lebensmitteln beim Zubereiten und Kosten von Waste-Food und erlernten so durch eigene Erfahrung, dass diese trotz optischer Mängel gut genießbar sind. Dieses Wissen trugen sie dann weiter in ihre Familien und zu Freunden außerhalb der Schule. Und beim aufgebauten Büfett mit Vorspeise (Suppe), Hauptgang und Nachspeise hatten schlaue Köpfe gleich noch ausgerechnet und auf kleinen Aufstellern vermerkt, wieviel CO2 pro Portion da quasi auf den Tellern lag. Und was da wirklich an Essen darauf lag, schmeckte allen hervorragend und wurde allseits gelobt.

ANZEIGE

Für die Kinder, die am Vormittag noch geholfen hatten, die Halle zu dekorieren, war es dann fast wie eine vorgezogene weihnachtliche Bescherung, als sie dann zum Mittagessen in die „große Mensa“ geführt wurden, wo zahlreiche Elternhände die letzten Vorbereitungen trafen. Die Grundschule Eintürnen wäre nicht sie selbst, würde nicht vor dem großen Festmahl fleißig gesungen, ehe der (sehr gesittete) Sturm auf das Büfett vonstatten ging.

Gratulation zum Zehnjährigen

Als die Schulleiterin Daniela Brillisauer zum Abschluss gerade erklären wollte, dass das Thema für die Schule noch lange nicht zu Ende ist, dass ein thematischer Elternabend und weitere Monatsprojekte geplant sind, dass etwa für die „Musik rund ums Schloss“-Veranstaltung im Sommer ein Musical zum Thema einstudiert werden soll und man die Achtsamkeit weiter beibehalten wolle, da hatten Schüler und Lehrerinnen sowie Ortsvorsteher Leupolz noch eine besondere Überraschung für sie parat: Zu ihrem zehnjährigen Jubiläum als Schulleiterin gratulierten sie musikalisch und mit kleinen Charakterbeschreibungen und Präsenten.

Beachten Sie auch unsere große Bilder-Galerie.

ANZEIGE


BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Vom 5. bis 7. Juli

Musikkapelle Eggmannsried lädt zum Mühlenfest

Stelzenmühle – Die Musikkapelle Eggmannsried lädt herzlich zum diesjährigen Mühlenfest vom 5. bis 7. Juli bei der Stelzenmühle in Eggmannsried ein. Für das Festwochenende haben wir ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt vorbereitet. Ob Partypeople, Familien oder Blasmusikbegeisterte – an diesem Wochenende voller Musik und Unterhaltung ist für alle etwas geboten.
33 Jahre Laufsport-Linder in Kisslegg

„Laufen ist Freiheit“

Kißlegg – „Aus dem Alltag mal rauskommen.” In Bewegung sein. Eigene Kräfte spüren. Frische Luft in den Lungen haben. Naturnahe Landschaft direkt wahrnehmen. Das alles und noch viel mehr lässt sich mit Laufen genießen. Für viele bis ins hohe Alter. Seit 33 Jahren bietet  „Laufsport Linder“ an der Schlossstraße 38 in Kißlegg dazu die notwendigen Dinge. Und fachlich erfahrene Beratung. So lockt Linder mit Fußbekleidung von über 20 verschiedenen Schuhfirmen. Immer individuell ausgewählt, abg…
Am Freitag, 21. Juni

Bilderbuchkino in der Stadtbücherei

Bad Wurzach – Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Bad Wurzach für Kinder ab 4 Jahren. Zu hören und sehen gibt es die Geschichte „Ignaz und der Zahnputztag im Zoo“ von Sophie Schoenwald. Im Anschluss wird gebastelt – dazu bitte Schere, Kleber und Stifte mitbringen
Landschaftsschützer laden ein

Heute Vorträge zu Windkraft- und Freiflächensolaranlagen in Eintürnenberg

Eintürnenberg – Die Ortschaft Eintürnen (Stadt Bad Wurzach) ist im Fokus eines Windkraft-Projektierers, der sowohl westlich des Ortes – im Alttanner Wald – als auch auf dessen Ostseite – im Hummelluckenwald – die Errichtung von Windkraftanlagen plant. Am heutigen Dienstag, 18. Juni, um 19.00 Uhr gibt es in der Festhalle Eintürnenberg zu Windkraft generell wie auch zu Freiflächenphotovoltaik Fachvorträge, angeboten vom gemeinnützigen Verein “Landschaftsschützer Oberschwaben-Allgäu” e. V.
Betriebsausflug nach Wangen

Stadtverwaltung am Mittwoch, 19. Juni, geschlossen

Bad Wurzach – Die Stadtverwaltung Bad Wurzach unternimmt am Mittwoch, 19. Juni, einen Betriebsausflug nach Wangen. Deswegen bleiben an diesem Tag die komplette städtische Verwaltung einschließlich Bürgerbüro, Bad Wurzach Info, sämtliche Ortsverwaltungen, Bauhof, Bücherei, Naturschutzzentrum samt Erlebnisausstellung MOOR EXTREM sowie alle städtischen Kindergärten geschlossen.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Public Viewing

“Oh wie ist das schön”-Gesänge im Kursaal

Bad Wurzach – Bernhard Schad und seine Genossen können sich freuen: Der EM-Auftakt mit Public Viewing im Bad Wurzacher Kursaal ließ die Fans jubeln und machte Lust auf mehr.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
Im Bereich der Riedschmiede

Notlandung eines Ultraleichtflugzeugs

Bad Wurzach – Im Bereich der Riedschmiede hat am Mittwoch gegen 16.00 Uhr der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs notlanden müssen.
Am 29. Juni ist Feuerwehrtag in Arnach

Arnacher Feuerwehr brachte Deutschlandfahne am Maibaum an

Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleiter anstelle der Maibaumspitze eine Deutschlandfahne angebracht. Diese ist von weither sichtbar. Hier ein besonderer Dank an Pascal Schmehl, der uns mit seinem Team mit der Drehleiter dabei unterstützte. Es soll wieder ein gutes Omen sein: Bereits 2014 war der Arnacher Maibaum entsprechend aufgehübscht worden; das Ende für Fußballdeutschland ist bekannt – wir wurden Weltmeister!
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juni 2024
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Hutkönigin

Nach der Erdbeerkönigin hat Bad Wurzach wieder ein gekröntes Haupt

Bad Wurzach – Nicole Schmitz-Bernt ist seit rund einem Monat für zwei Jahre die neue deutsche Hutkönigin. Sie wurde am 5. Mai in der Hut-Stadt Lindenberg von einer Jury in ihr Ehrenamt gewählt. Ein Grund, sich einmal die Person unter den stylischen Kopfbedeckungen näher anzuschauen.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…
Bad Waldsee – Am vergangenen Dienstag (11.6.) lud die EnBW zu einem Informationsabend in die Gemeindehalle Haisterkir…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach