Skip to main content
Symbolischer Spatenstich unter namhafter Beteiligung

Grünes Licht für schnelles Internet in der großen Flächengemeinde Bad Wurzach



Foto: Uli Gresser
Symbolischer Spatenstich in Arnach. Unser Bild zeigt (von links): Manfred Braun (Ortschaftsrat Arnach), Oliver Spieß (Verbandsvorsitzender Zweckverband Breitbandversorgung Landkreis Ravensburg), Klaus Schütt (CDU, Gemeinderat Bad Wurzach), Gisela Brodd (Freie Wähler, Gemeinderat Bad Wurzach), Benjamin Strasser (FDP, MdB, Staatssekretär) Josef Rief (CDU, MdB), Petra Krebs (Grüne,  MdL), Raimund Haser (CDU, MdL), Yvonne Reich (CDU, Gemeinderat Bad Wurzach), Gebhard Baumann (Stellvertretender Ortsvorsteher Arnach), Karl-Heinz Buschle (Freie Wähler, Gemeinderat Bad Wurzach), Bahattin Erdogan (Bauleiter Aytac Bau), Lars Grathwohl (Fa. RBS Wave), Wolfgang Abele (Ortschaftsrat Arnach), Stefan Kunz (Stadtkämmerer Bad Wurzach), Berthold Leupolz, Cecile Höllmüller, Michaela Schuh (alle Liegenschaftsverwaltung der Stadt) und Bürgermeisterin Alexandra Scherer.

Arnach – Mit einem symbolischen Spatenstich neben der Turn- und Festhalle Arnach wurde am Mittwoch (27.3.) das Jahrhundertprojekt Glasfaserversorgung im Bereich Bad Wurzach förmlich gestartet. Der Festakt „Weißes Fleckenprogramm“ fand in der Halle Arnach in Anwesenheit der Bundestagsabgeordneten Anja Reinalter (Grüne), Josef Rief (CDU) und Benjamin Strasser (FDP) und der Landtagsabgeordneten Petra Krebs (Grüne) und Raimund Haser (CDU) statt.

Politprominenz in Arnach. Unser Bild zeigt von links nach rechts den Bundestagsabgeordneten Josef Rief (CDU), Staatssekretär Benjamin Strasser MdB (FDP), den Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU), die Landtagsabgeordnete Petra Krebs (Grüne), die Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Anja Reinalter (Grüne)mit Bürgermeisterin Alexandra Scherer, dem stellvertretenden Ortsvorsteher Gebhard Baumann und dem Vorsitzenden des Zweckverbandes Breitband im Kreis Ravensburg, Oliver Spieß. Foto: Uli Gresser

ANZEIGE

Oliver Spieß, der Vorsitzende des Zweckverbandes Breitbrandverbandversorgung im Landkreis Ravensburg „Oberschwaben.net“, freute sich, dass es nach 14 Jahren Arbeit am Glasfaserausbau nun gelungen sei, dass alle Gemeinden des Landkreises mit im Zweckverband dabei sind. Er dankte dem Land und dem Bund, ohne deren 40-Prozent- bzw. 50-Prozent-Förderung dieses Bauvolumen nicht zu stemmen gewesen wäre. Dass Probleme im ländlichen Raum nicht ausbleiben, sei allen klar. Aber man verfolge das Ziel der flächendeckenden Versorgung unbeirrt.

Der Bundestagsabgeordnete Josef Rief sagte in seinem Grußwort, als er vor 15 Jahren erstmals gewählt wurde, seien 2 MBit die maximale Geschwindigkeit gewesen. 2015 sei die Gigabit-Strategie ausgerufen worden „Wasser, Strom, Straße sind Aufgaben der öffentlichen Hand. Glasfaser ist nur durch große Förderung möglich.“ Die Pandemie habe gezeigt, wie weit Deutschland hinterherhinkt. „Deswegen brauchen wir den Glasfaserausbau bis zu jedem Haus und dürfen nicht nachlassen. Denn ein schnelles Internet ist ein wichtiger Standortfaktor.“

ANZEIGE

Elena Clesle vom Projektträger Breitbandförderung des Bundes sprach die Herausforderung beim Ausbau in der sehr großen Flächengemeinde Bad Wurzach an: „Deshalb ist der Ausbau mit 29 Millionen Euro hier auch so teuer.“

Raimund Haser, Mitglied des Landtags, setzte das nominell 40 % Fördervolumen des Landes prozentual in Relation zum jeweiligen Gesamtetat, so dass der Anteil des Landes höher als der des Bundes zu bewerten sei. Seit 2016 sei fast eine halbe Milliarde allein in den Landkreis Ravensburg geflossen. „Glasfaser ist auch für Bad Wurzach wichtig, um die große Stärke der Flächengemeinde zu erhalten: die Dezentralität.“

ANZEIGE

Allein 2024 fließen im Bereich Bad Wurzach 34 Millionen € in den Glasfaserausbau

Bad Wurzachs Bürgermeisterin Alexandra Scherer dankte zunächst den Projektbeteiligten. Sie fand: „Ein solches Jahrhundert-Projekt muss gebührend gefeiert werden.“  34 Millionen Euro allein für 2024 hätten den städtischen Haushalt auf ein Rekordvolumen gebracht. Bei dem jetzt begonnenen Los werden 7,93 Millionen verbaut. Der Eigenanteil der Stadt am Gesamtvolumen belaufe sich auf 6,5 Millionen. Im Gemeinderat sei es deswegen auch nicht immer einfach gewesen.

Explizit dankte Frau Scherer Staatssekretär Benjamin Strasser (MdB), ohne dessen Unterstützung auf die Stadt Zusatzkosten von bis zu einer Million Euro zugekommen wären. Insgesamt mussten und müssen die städtischen Mitarbeiter Berthold Leupolz, Edgar Kienzle, Michaela Schuh und Cecile Höllmüller gemeinsam mit den Ortsvorstehern Verträge für 411 Hausanschlüsse abschließen sowie mit 1700 Hauseigentümer verhandeln. Sie dankte den Mitarbeitern für ihren Einsatz. „Mein Dank gilt allen, die die Stadt damit zukunftsfähig machen.“
Text und Fotos: Uli Gresser

ANZEIGE

Breitband für Bad Wurzach: Über die große Infrastrukturmaßnahme freuen sich (von links): Raimund Haser, Alexandra Scherer, Josef Rief, Anja Reinalter, Petra Krebs, Benjamin Strasser und Oliver Spieß. Foto: Uli Gresser

Beachten Sie unsere Bildergalerie



BILDERGALERIE

Fotos: Uli Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
10 Jahre sind seit dem letzten gemeinsamen Konzert vergangen

Männerchor Frohsinn und Frauenchor Cantiamo rockten die „alte“ Halle in Seibranz

Seibranz – Bei ihrem Gemeinschaftskonzert füllten der Frauenchor Cantiamo aus Aichstetten und der Männerchor Frohsinn Seibranz beim vermutlich letzten Konzert die alte Halle noch einmal bis auf den letzten Platz. Die Gastgeber nutzten die Gelegenheit, auch drei langjährige Sänger für ihre Verdienste zu ehren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. April 2024
Heute um 19.00 Uhr Sitzung des Bad Wurzacher Gemeinderates

Es geht um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik

Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in der heutigen Sitzung des Gemeinderates auf der Tagesordnung. Unter Tagesordnungspunkt 4  geht es um die Stellungnahme der Stadt zu Windkraft und Freiflächen-Photovoltaik, die bis zum 29. April beim Regionalverband abzugeben ist. Dabei geht es um die Frage, ob die visuelle Integrität des Wurzacher Beckens mit Blick auf das Europa-Diplom gewahrt ist. Im Mittelpunkt der Überl…
TSG Bad Wurzach – Abteilung Kegeln

Ergebnisse von den Bezirkseinzelmeisterschaften Oberschwaben/Zollern

Bad Wurzach – Dass die Bad Wurzacher Kegler nicht nur gute Mannschaftsspieler sind stellten sie bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften unter Beweis. Gespielt wurde auf den Bahnen in Aulendorf und in Hattenburg. Die besseren Ergebnisse fielen durchwegs ins Aulendorf. Alle genannten Kegler qualifizierten sich zur Württembergischen Meisterschaft.
Stadtbücherei

Märchenzeit

Bad Wurzach – Die Stadtbücherei Bad Wurzach lädt herzlich zur Märchenzeit am 26. April in Maria Rosengarten ein.
Am Donnerstag, 25. April

Öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates

Seibranz – Am Donnerstag, 25. April, findet um 20.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Seibranz im Rathaus in Seibranz statt. Nachstehend die Tagesordnung:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Kurhaus-Fortschrittsparty

Geschäftsführung, Pläne und Brauereipartner vorgestellt

Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vorstellungen, was es in dem Haus zukünftig geben wird, vorgestellt. Rund 350 Besucher, in der Mehrzahl Anteilseigner an der Genossenschaft, sorgten für einen fast vollbesetzten Kursaal, um aus dem Munde der Genossenschaftsvorstände Bernhard Schad und Sascha Dargel sowie Stefan Fimpel vom Aufsichtsrat mehr über die neuesten Entwicklungen und Pläne zu erfahren.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. April 2024
Erste Bilanz einer Erfolgsgeschichte

Das Werden und Wachsen der Kurhausgenossenschaft

Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhaus Bad Wurzach zu revitalisieren, hat die Öffentlichkeit und ihre Mitglieder am 19. April zu einer exklusiven Baustellenbesichtigung und zur Vorstellung weiterer Einblicke in die Zukunft des Kurhauses eingeladen. Dabei wurden das Geschäftsführungstrio und die Partner-Brauerei vorgestellt. Siehe Extra-Bericht. Nachstehend ein Überblick über das Werden und Wachsen der Bad Wurzach…
Nachfolger ist der 31-jährige Simon Weiß aus Leutkirch

Agathe Peter scheidet nach fast 48 Jahren bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben aus

Leutkirch – Es ist die Geschichte einer beeindruckenden Karriere, die eine junge Frau bei einer örtlichen Bank machte, wo sie fast ein halbes Jahrhundert lang bis zur Rente arbeiten konnte. 1976 begann die junge Isnyerin Agathe Peter bei der Isnyer Volksbank eG ihre Ausbildung zur Bankkauffrau. Der damalige Vorstand Klaus Schlenker wählte sie 1978 aus, nach der Ausbildung seine Assistentin zu werden, was der Beginn einer wohl einmaligen Karriere im Baufinanzierungs- und Immobilienvermittlungs…
Andreas Maaß mit 64,9 Prozent gewählt

Bittere Niederlage für Bürgermeisterin Irene Brauchle in Rot

Rot an der Rot (rei) – Die seit acht Jahren in Rot an der Rot amtierende Bürgermeisterin Irene Brauchle ist bei der Bürgermeisterwahl am 14. April ihrem Herausforderer Andreas Maaß unterlegen. Auf die Amtsinhaberin entfielen 34,8 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen (871), Maaß errang 64,9 Prozent (1624 Stimmen). Die Wahlbeteiligung war mit 68,9  Prozent sogar noch etwas höher als vor acht Jahren, als 68,6 Prozent der 3646 Wahlberechtigten (damals wie heute) zur Urne gegangen waren u…
Kirchengemeinden Unterschwarzach und Eggmannsried

Elf Kinder feierten Erstkommunion

Unterschwarzach – Am 14. April konnten elf Kinder der Kirchengemeinden St. Gallus, Unterschwarzach und St. Jakobus, Eggmannsried in Unterschwarzach mit Herrn Pfarrer Patrick Meschenmoser ihre Erste Heilige Kommunion feiern.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach (rei) – Sehr wichtige Punkte mit Langfristwirkung für die Entwicklung der Kurstadt Bad Wurzach stehen in …
Bad Wurzach – Die Genossenschaft für das „neue“ Kurhaus hat im Rahmen einer „Fortschrittsparty“ die sehr konkreten Vo…
Bad Wurzach (sd / rei) – Die Kurhaus Bad Wurzach eG, die im vergangenen Jahr mit dem Ziel gegründet wurde, das Kurhau…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner