Skip to main content
Workshop „Bad Wurzach-klimagerecht!“

Grüne fordern Ausbau regenerativer Energien in Bad Wurzach



Bad Wurzach – In einem Workshop hat sich der Ortsverband Bad Wurzach-Kisslegg mit der Klimaschutzsituation im Raum Bad Wurzach beschäftigt. Hier der Bericht von Seiten der Partei:

Im Bundesklimaschutzgesetz ist festgeschrieben, dass Deutschland bis 2045 klimaneutral werden soll. Dann soll ein Mengengleichgewicht zwischen den Treibhausgasemissionen und der gleichzeitigen Bindung dieser Gase erreicht werden. Ein sehr ambitioniertes Ziel.

ANZEIGE

Laut Klimaschutzbericht von Bad Wurzach aus dem Jahr 2015 beträgt der CO2-Ausstoß je Bürger und Jahr 14,3 Tonnen CO2. Das ist hier ein vergleichsweise sehr hoher Wert. Er entspricht dem heutigen Wert der USA. In Baden-Württemberg beträgt der jährliche CO2-Ausstoß je Bürger 5,2 Tonnen. Zielwert für die Klimaneutralität im Jahr 2045 ist eine Tonne CO2 je Bürger und Jahr.

In Bad Wurzach wurden im Jahr 2015 nur 12 % der verbrauchten Wärmeenergie und 36 % des Stromes aus regenerativen Energien erzeugt.

ANZEIGE

Aus dem Klimawandel ist inzwischen eine überall spürbare Klimakrise geworden. Es droht schon bald eine Klimakatastrophe. Folgen für unsere Region sind laut Umweltbundesamt starke Erwärmung, mehr Hitzeperioden, längere Trockenzeiten im Sommer und vermehrt Starkregenperioden.

An einem massiven Ausbau der regenerativen Energien führt kein Weg vorbei, wenn Bad Wurzach klimagerecht sein will und auch die Abwanderung von energieintensivem Gewerbe verhindern will. Ein großes Potential liegt in der Photovoltaik auf den Dächern der bestehenden Hauser und Industriebauten. Hier werden bisher 35 % der Dachflächen genutzt; eine Verdoppelung dieses Wertes wäre erreichbar. Allerdings sind zusätzlich – nach heutigem Stand der Technik – mindestens der Betrieb von zehn Windrädern und weitere 150 Hektar Photovoltaikfläche (auf bisher versiegelten Flächen, Parkplätzen und Freiflächen) erforderlich, um in Bad Wurzach Klimaneutralität beim derzeitigen Energieverbrauch zu erreichen.

ANZEIGE

Die Analyse der Zahlen von 2015 zeigt auch, dass die vergleichsweise hohe Pro-Kopf-Emission von Bad Wurzach durch die hohen Energieverbrauchswerte der energieintensiven Gewerbebetriebe verursacht werden. „Diese werden abwandern, falls sie sich im hiesigen Raum nicht mit ausreichend regenerativer Energie versorgen können“, befürchtet Rainer Deuschel, der stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes Bad Wurzach/Kisslegg der Grünen. Deren Arbeitsplätze wandern dann dahin, wo genügend regenerative Energie erzeugt wird. Deshalb wird ein rascher Ausbau der regenerativen Energieerzeugung im hiesigen Raum Arbeitsplätze in energieintensiven Betrieben sichern helfen.

Bisherige Klimaveränderung in der BRD in Auswertungen durch den Deutschen Wetterdienst



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Geistlich-kulinarisch-musikalische Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee

“Brot & Wein” am 16. Juni im Torfmuseum

Bad Waldsee / Bad Wurzach (dbsz) – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, ist diesmal im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Am Sonntag, 16. Juni, trifft man sich dort um 19.00 Uhr.
Zeugen gesucht

Radfahrer fährt nach Unfall davon

Bad Wurzach – Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montag (10.6.) gegen 17.40 Uhr im Breiteweg ereignet hat, sucht der Polizeiposten Bad Wurzach.
Betriebsausflug nach Wangen

Stadtverwaltung am Mittwoch, 19. Juni, geschlossen

Bad Wurzach – Die Stadtverwaltung Bad Wurzach unternimmt am Mittwoch, 19. Juni, einen Betriebsausflug nach Wangen. Deswegen bleiben an diesem Tag die komplette städtische Verwaltung einschließlich Bürgerbüro, Bad Wurzach Info, sämtliche Ortsverwaltungen, Bauhof, Bücherei, Naturschutzzentrum samt Erlebnisausstellung MOOR EXTREM sowie alle städtischen Kindergärten geschlossen.
14. bis 16. Juni

MFG Arnach lädt zum 43. Motorradtreffen

Arnach (rei) – Die Motorradfahrergemeinschaft – kurz MFG Arnach – richtet ihr 43. Motorradtreffen aus. Am heutigen Freitag, 14. Juni, beginnt das traditionsreiche Bikerfest am idyllischen Tobelbach in der Nähe des Ziegelwerks Arnach mit einer gemütlichen Biker-Hockete. Der Haupttag ist der Samstag.
Am Donnerstag ein zweites Mal getagt

Gemeindewahlausschuss musste nachsitzen

Bad Wurzach – Der Gemeindewahlausschuss in Bad Wurzach musste wegen der drei Ortschaftsräte von Dietmanns, Gospoldshofen und Unterschwarzach am Donnerstagvormittag, 13. Juni, noch einmal tagen, weil aufgrund von Softwareproblemen die dortigen Ergebnisse nicht in das verwendete Programm eingegeben werden konnten. Weil die drei Ortschaften in weitere Wohnbezirke unterteilt waren und dort in Unechter Teilortwahl gewählt werden musste, führte das zu den beschriebenen Problemen.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Auch der bisherige Bad Wurzach-Kißlegger Kreisrat Raimund Haser ist gescheitert

Alexandra Scherer hat es nicht geschafft

Bad Wurzach / Kißlegg (rei) – Dem Wahlkreis 10 stehen regulär 5 Sitze im Kreistag Ravensburg zu. Der Wahlkreis besteht aus den Gemeinden Kißlegg und Bad Wurzach. Diesmal sind es sage und schreibe neun Kreisräte aus Bad Wurzach-Kißlegg – neben der Normalzahl kommen vier Ausgleichsmandate zum Tragen. Während Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher souverän erneut ins Kreisparlament einzog, ist Bad Wurzachs Bürgermeisterin Alexandra Scherer gescheitert – eine faustdicke Überraschung. Direkt …
Gemeinderatswahl

Heinrich Vinçon ist Stimmenkönig

Bad Wurzach (rei) – 44,4 Prozent für die CDU, 36,6 Prozent für die Freie Wählervereinigung (FWV), 9,7 Prozent für die Grünen und 9,2 Prozent für Mir Wurzacher – das ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Bad Wurzach. In Sitzen drückt sich das so aus: CDU 10 Sitze, FWV 8 Sitze, Mir Wurzacher 2 Sitze und Grüne 2 Sitze. Die Sitzzahl bei der CDU und bei den Freien Wählern ist unverändert; Mir Wurzacher haben 1 Sitz eingebüßt. Neu im Gremium sind die Grünen, die 2 Sitze erobern konnten. S…
Europawahl in Bad Wurzach – Mit Details zu den Ortschaften

Klarer Wahlsieg für die CDU – AfD auf Platz zwei

Bad Wurzach (rei) – Bei der Europawahl im Bereich Bad Wurzach erreichte die CDU mit 42,6 % das klar stärkste Ergebnis. Auf Platz 2 im Bereich der Gesamtgemeinde liegt die AfD mit 16,6 %. Die Grünen erreichen im Bereich der Großgemeinde Bad Wurzach 8,5 %, die Freien Wähler 6,0 %. Die Kanzlerpartei SPD wird in dem Säulendiagramm, das auf der Webseite der Stadt um 20.46 Uhr aufscheint, unter Sonstige gebucht. Für die Sozialdemokraten votierten 409 Wähler – von 7255. Wahlberechtigt waren 10.919 P…
Hutkönigin

Nach der Erdbeerkönigin hat Bad Wurzach wieder ein gekröntes Haupt

Bad Wurzach – Nicole Schmitz-Bernt ist seit rund einem Monat für zwei Jahre die neue deutsche Hutkönigin. Sie wurde am 5. Mai in der Hut-Stadt Lindenberg von einer Jury in ihr Ehrenamt gewählt. Ein Grund, sich einmal die Person unter den stylischen Kopfbedeckungen näher anzuschauen.
82,8 Prozent für den Amtsinhaber

Klarer Sieg für Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle

Leutkirch (dbsz) – Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle wird die Große Kreisstadt weitere acht Jahre führen. Für den Amtsinhaber stimmten bei der Oberbürgermeisterwahl am 9. Juni 82,8 Prozent der 11.417 Wähler (18.273 Wahlberechtigte; Wahlbeteiligung: 62,5 Prozent). Henles Herausforderer Franz Josef Natterer-Babych kam auf 16,8 Prozent. 48 Wähler nutzten die freie Zeile zur Eintragung eines anderen Namens. Der 60-jährige Henle geht damit in seine dritte Amtszeit.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Bei der Jahreshauptversammlung des Handels- und Gewerbevereines (HGV) Bad Wurzach im Foyer des Kursaale…
Bad Wurzach (rei) – 44,4 Prozent für die CDU, 36,6 Prozent für die Freie Wählervereinigung (FWV), 9,7 Prozent für die…
Sehr geehrter Herr Dr. Heine, sehr geehrte Frau Dr. Kiessling, unsere Bürger haben ein Anrecht, sachgemäß zum bevorst…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach