Skip to main content
ANZEIGE
Reportage von Uli Gresser

Großer Wahlsonntag mit einigen Besonderheiten



Foto: Uli Gresser
Sonja Wirth und Marlene Bank (v.l.) waren in Haidgau für die Ausgabe der speziellen Europawahlzettel für das Statistische Landesamt zuständig.

Bad Wurzach – Um 16.00 Uhr im Wahlbezirk Bad Wurzach 11 Ost: Die Wahlurne für den Gemeinderat, welche die dicksten Umschläge aller drei bzw. vier Wahlen schlucken musste, war so voll, dass sie gegen ein leeres Exemplar ausgetauscht werden musste. Zuvor hatte sich eine Warteschlange vor dem Wahllokal gebildet.

Die beeindruckenden Stapel der Europawahlzettel bei der Auszählung der Briefwahlunterlagen im Kursaal. Foto: Uli Gresser

ANZEIGE

Erstwählerin Fabienne: Selbstverständlich gehe ich wählen

In Bad Wurzach 11 Ost ging auch die 17-jährige Fabienne, Schülerin am Technischen Gymnasium in Leutkirch, zum Wählen. Erstmals. Sie ist Mitglied beim Jugendrat, daher ist es für sie eine Selbstverständlichkeit, ihr Wahlrecht aktiv auszuüben. Sie ist sich sicher, dass auch viele ihrer Mitschüler und Freunde ebenfalls zum Wählen gehen. Zumal es in Bad Wurzach bei der Gemeinderatswahl auch einige junge Kandidaten gibt. Für sie ein wichtiges Argument, das Wahlrecht wahrzunehmen.

„Wer nicht zum Wählen geht, hat auch kein Recht, über die Politik zu schimpfen“, macht Markus Gindele seine Position klar, als er auf dem Weg nach dem Urnengang auf dem Heimweg ist. „Wer über Politik reden will, muss sich auch aktiv beteiligen, indem er zum Wählen geht.“

ANZEIGE

Statistische Auswertung

Eine ganz besondere Wahl wurde es für die Haidgauer Bürger. Im Rahmen der Europawahl wurde ihr Wahlbezirk ausgewählt, bei der Europawahl mit speziellen Stimmzetteln als repräsentative Wählergruppe für das statistische Landesamt abzustimmen. Darauf durften sie in zwölf verschiedenen Kategorien m/w/d und in verschiedenen Altersgruppen Angaben machen.

Hohe Wahlbeteiligung

Bereits bis 17.00 Uhr zeichnete sich eine sehr hohe Wahlbeteiligung in Haidgau ab. Rund 300 der für das Wahllokal registrierten Wahlberechtigten entsprachen rund 60 Prozent Wahlbeteiligung, zu denen noch etwa 230 Wahlberechtigte kommen, die Briefwahl beantragt hatten.

ANZEIGE

Viele Briefwähler

Stichwort Briefwahl: Diese stellten in der gesamten Stadt mit 2369 Personen, die ihre Stimme auf diese Art gültig abgaben, die größte Wählergruppe. Die Briefwahlumschläge für die Europawahl wurden zentral im Kursaal des Kurhauses ausgewertet. Martin Tapper und Ulrich Möllmann hatten hier das Sagen. Jubel brandete unter den 35 Helfern auf, als Martin Tapper in Anwesenheit von Alfons Diem, dem Leiter des Gemeindewahlausschusses, das Ergebnis der Zählung der Wahlscheine bekanntgab, welches auf Anhieb übereinstimmte. Allein die Zählung wurde zur Schwerstarbeit, da in manchen Umschlägen der Wahlschein fehlte oder dieser nicht unterschrieben war oder aber mehrere Stimmzettel in dem Umschlag der Europawahl vorhanden waren, so dass dauernd die Ergebnisse korrigiert werden mussten. Es war ein beeindruckendes Bild, als die langen Europawahlzettel nach Parteienzugehörigkeit aufeinander gestapelt auf den Tischen lagen.

Nach und nach trudelten die Wahlurnen aus den verschiedenen Wahlbezirken im Rathaus ein, wo im Foyer die von Wahlleiterin Silvia Dentler digital erfassten Ergebnisse für die Öffentlichkeit präsentiert wurden.

ANZEIGE

Alle Wahllokale in Stadt und Land besucht

Während im ersten Stock des Rathauses bereits um kurz nach 20.15 Uhr die ersten Grünen Wahlumschläge für die Kreistagswahl geöffnet wurden, begutachtete Bürgermeisterin Alexandra Scherer, die zuvor alle Wahllokale in Stadt und Land besucht hatte, gemeinsam mit Alfons Diem das bis dato erfasste Ergebnis der Europawahl. Angesichts der immer mehr anwachsenden Anzahl der Briefwähler machte sie sich so ihre Gedanken: „Es wäre für die Verwaltung einfacher gewesen, wenn man auch den Europawahlzettel mit nach Hause geschickt bekommen hätte.“  Dies wäre in Zeiten, in denen immer mehr Vorgänge digitalisiert werden, beinahe logisch gewesen.

Auf das Ergebnis der Kreistagswahl, bei der sie erstmals während ihrer Amtszeit kandidieren konnte, zu warten, hatte sie zunächst keine Zeit, da sie eine repräsentative Aufgabe zu erfüllen hatte: Sie eilte nach Leutkirch, um dort dem wiedergewählten Oberbürgermeister im Namen der Stadt Bad Wurzach zu gratulieren.
Text und Fotos: Uli Gresser

Weitere Bilder in der Galerie

ANZEIGE


BILDERGALERIE

Fotos: Uli Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Jahreshauptversammlung des Handels- und Gewerbevereins Bad Wurzach

HGV macht Karl-Heinz Buschle zum Ehrenvorstand

Bad Wurzach – Bei der Jahreshauptversammlung des Handels- und Gewerbevereines (HGV) Bad Wurzach im Foyer des Kursaales wurde der Vorstand in seinen Ämtern bestätigt, eine Anpassung der Mitgliedsbeiträge beschlossen und Karl-Heinz Buschle zum Ehrenvorstand ernannt.
Gemeinderat und Ortschaftsräte

Die amtlich festgestellten Ergebnisse der Kommunalwahl

Bad Wurzach – Der Gemeindewahlausschuss hat heute (13.6.) um 11.00 Uhr in Maria Rosengarten getagt und die Ergebnisse der Kommunalwahlen (Gemeinderat und Ortschaftsräte) amtlich festgestellt. Unter Download finden Sie die Bekanntmachung der Stadt Bad Wurzach mit allen Ergebnissen. Die Gewählten sind mit einem grünen Balken markiert. Wir verweisen auch auf unseren Bericht “Heinrich Vincon ist Stimmenkönig” und auf die kurzen Ergebnisberichte zu den Ortschaftsratswahlen in der rechten Spalte (d…
Public Viewing

Deutschland – Schottland am Freitag im Bad Wurzacher Kurhaus

Bad Wurzach (rei) – Fußball in Gemeinschaft schauen – für viele Fans gibt es nichts Schöneres. Fachsimpeln und Biertrinken – das passt. Die Bad Wurzacher Kurhaus-Genossenschaft lädt dazu am morgigen Freitag (14.6.) in den Kursaal ein. Ab 19.30 Uhr stimmt man sich ein auf das Auftakt-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Schottland. Warmup heißt das unter passionierten Rudelguckern. Anpfiff in der Münchner Arena ist um 21.00 Uhr. Natürlich ist der Kursaal bewirtet. Unser Reporter Uli Gresser is…
Heute starten die Wurzacher Sommerabende 2024

Jakob Longfield & Band im Pavillon an der Kulturschmiede

Bad Wurzach – Die Bad Wurzach-Info lädt in den Monaten zwischen Juni und September zu den Wurzacher Sommerabenden im Musikpavillon vor der Kurhaus-Kulturschmiede ein. Einheimischen und Gästen wird ein abwechslungsreiches Programm, vom Solo-Künstler, über kleine Bands bis zum beliebten Open-Air-Kino geboten. Wir laden an den Sommerabenden ein, an der Ach frische Musik und beste Unterhaltung bei einem Cocktail oder einer anderen Erfrischung zu genießen. Ebenso wird es kleine Snacks geben. Der E…
Ab 18.00 Uhr

Segnungsgottesdienst am 14. Juni in St. Peter in Bad Waldsee

Bad Waldsee – Am Freitag, 14. Juni, um 19.00 Uhr findet wieder ein Segnungsgottesdienst in St. Peter, Bad Waldsee, statt. Die Eucharistiefeier wird von einer Band mit modernen Liedern mitgestaltet. Den Gottesdienst hält Pfarrer Monsignore Heinrich-Maria Burkard aus Heiligkreuztal.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Im Bereich der Riedschmiede

Notlandung eines Ultraleichtflugzeugs

Bad Wurzach – Im Bereich der Riedschmiede hat am Mittwoch gegen 16.00 Uhr der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs notlanden müssen.
Am Mittwoch, 19. Juni, um 15.30 Uhr

Spaziergang zu den stillen Stätten Bad Wurzachs

Bad Wurzach – Spaziergang zu den stillen Stätten Wurzachs – ganz nach diesem Motto begeben sich unsere Gäste am Mittwoch, 19. Juni, um 15.30 Uhr gemeinsam mit unserem Stadtführer auf einen rund 2,5 km langen Spaziergang zu den verborgenen Stätten Bad Wurzachs.
Auch der bisherige Bad Wurzach-Kißlegger Kreisrat Raimund Haser ist gescheitert

Alexandra Scherer hat es nicht geschafft

Bad Wurzach / Kißlegg (rei) – Dem Wahlkreis 10 stehen regulär 5 Sitze im Kreistag Ravensburg zu. Der Wahlkreis besteht aus den Gemeinden Kißlegg und Bad Wurzach. Diesmal sind es sage und schreibe neun Kreisräte aus Bad Wurzach-Kißlegg – neben der Normalzahl kommen vier Ausgleichsmandate zum Tragen. Während Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher souverän erneut ins Kreisparlament einzog, ist Bad Wurzachs Bürgermeisterin Alexandra Scherer gescheitert – eine faustdicke Überraschung. Direkt …
Gemeinderatswahl

Heinrich Vinçon ist Stimmenkönig

Bad Wurzach (rei) – 44,4 Prozent für die CDU, 36,6 Prozent für die Freie Wählervereinigung (FWV), 9,7 Prozent für die Grünen und 9,2 Prozent für Mir Wurzacher – das ist das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Bad Wurzach. In Sitzen drückt sich das so aus: CDU 10 Sitze, FWV 8 Sitze, Mir Wurzacher 2 Sitze und Grüne 2 Sitze. Die Sitzzahl bei der CDU und bei den Freien Wählern ist unverändert; Mir Wurzacher haben 1 Sitz eingebüßt. Neu im Gremium sind die Grünen, die 2 Sitze erobern konnten. S…
Europawahl in Bad Wurzach – Mit Details zu den Ortschaften

Klarer Wahlsieg für die CDU – AfD auf Platz zwei

Bad Wurzach (rei) – Bei der Europawahl im Bereich Bad Wurzach erreichte die CDU mit 42,6 % das klar stärkste Ergebnis. Auf Platz 2 im Bereich der Gesamtgemeinde liegt die AfD mit 16,6 %. Die Grünen erreichen im Bereich der Großgemeinde Bad Wurzach 8,5 %, die Freien Wähler 6,0 %. Die Kanzlerpartei SPD wird in dem Säulendiagramm, das auf der Webseite der Stadt um 20.46 Uhr aufscheint, unter Sonstige gebucht. Für die Sozialdemokraten votierten 409 Wähler – von 7255. Wahlberechtigt waren 10.919 P…

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Bei der Jahreshauptversammlung des Handels- und Gewerbevereines (HGV) Bad Wurzach im Foyer des Kursaale…
Bad Wurzach (rei) – Fußball in Gemeinschaft schauen – für viele Fans gibt es nichts Schöneres. Fachsimpeln und Biertr…
Bad Wurzach (rei) – 44,4 Prozent für die CDU, 36,6 Prozent für die Freie Wählervereinigung (FWV), 9,7 Prozent für die…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach