Skip to main content
Etat 2024 im Verwaltungs- und Sozialausschuss

Geplante Anschaffungen und Investitionen



Bad Wurzach – Dezernatsleiter Ulrich Möllmann stellte in seiner Präsentation zentrale Maßnahmen (auch kleinere) zur Vorberatung im Verwaltungs- und Sozial-Ausschuss vor. Weiter ging es in der Sitzung um den städtischen Haushalt für 2024.

Gleich bei seinem ersten Punkt, dem Möblierungskonzept für die Verwaltung (93.500 €), kam von Franz-Josef Maier die Frage, ob dieses Geld bereits 2024 gebraucht wird. Dies bejahte Möllmann, da es sich um Ersatz- bzw. Ergänzungsbeschaffungen handeln wird.

ANZEIGE

Viele Fragen hatten die Räte bei der nächsten Produktgruppe Organisation und EDV, für die immerhin 502.500 € veranschlagt sind. Gisela Brodd fragte, was es mit dem 10.000 € kostenden Wahlmanager auf sich habe. Die Bürgermeisterin erklärte, dass es sich bei dem Programm um ein landesweit für die Europa- und Kommunalwahl im Juni eingesetztes Programm handelt.

Armin Willburger wollte wissen, wofür 10.000 € für Homepage und Internet eingesetzt werden; Antwort Möllmann für den Relaunch der Homepage der VHS. Des Weiteren wollte Willburger wissen, wie der Stand bei der Ausstattung der Schulen mit mobilen Geräten für die Schüler ist. Möllmann erwiderte ihm, dass man an der Grundschule in Haidgau tätig werden müsse und Geräte für die Schüler anschaffen muss.

Für zentrale Dienstleistungen sind für die Fahrzeugbeschaffung ein Ersatz für das E-Auto Renault Zoe und die Anschaffung eines Dienst-E-Bikes 21.000 € vorgesehen. Beim Brandschutz sind für die Betriebs- und Geschäftsausstattung insgesamt 167.600 € für die Umrüstung auf Digitalfunk, für die Ausstattung des Feuerwehrhauses Eintürnen und eine Signalschaltung beim Feuerwehrhaus Bad Wurzach an der Einfahrt zur B 465 vorgesehen.

ANZEIGE

Sirenen werden nachgerüstet

Auch in den Katastrophenschutz wird investiert: Die Sirenen werden zur Alarmierung im Katastrophenfall umgerüstet, da diese nicht über die Leitstelle erfolgt, sondern nur im Brandfall! Ergänzend dazu wird ein mobiles Kommunikationssystem angeschafft.

Familienbadetag im Hallenbad

Die Bürgermeisterin kündigte auch die Einführung eines Familienbadetags im Hallenbad an, weil die normale Wassertemperatur für kleine Kinder zu kalt ist. Die Warmbadetage waren im Rahmen der Energieeinsparung Ende 2022 abgeschafft worden. Für diesen Vorschlag erntete Scherer von allen Seiten Zustimmung. Der Familientag solle voraussichtlich am Samstag sein.

ANZEIGE

Sibylle Allgaier fragte nach den Zuständigkeiten beim Sportplatz Salvatorkolleg, wo der Zaun an vielen Stellen stark ramponiert sei; diese Frage kam auf, als die Zaunerneuerung bei der Laufbahn in Ziegelbach in der Produktgruppe Sportstätten zur Debatte stand. Franz-Josef Maier hält auch eine Erweiterung des zentralen Spielplatzes im Kurpark für erforderlich. Möllmann verwies in diesem Zusammenhang auf die eingesetzte Summe für die Wasserspielanlage des Spielplatzes.

500.000 € für Brücken

Auch im Kurpark sollen die Brückenerneuerungen fortgeführt werden: Für drei Brücken sind rund 500.000 € im Haushalt vorgesehen.

ANZEIGE

Es wird die Stelle eines Klimamanagers geschaffen

Beim Stellenbedarf sind für einen Systemadministrator eine volle Stelle geplant, eine weitere für die neugeschaffene des Klima- und Energiemanagers. Je eine halbe Stelle soll es für einen Sachbearbeiter im Personalwesen sowie im Bereich Ordnung und Soziales geben.

Armin Willburger fragte bei den verschiedenen Gebührenarten nach dem jeweiligen Deckungsgrad: Beim Bestattungswesen 60 bis 70%, bei Kindergärten bei 70 %, es liegt damit im Rahmen und ist vergleichbar mit anderen Gemeinden. Auch die Jugendmusikschule liegt bei 70 % Deckungsgrad durch die Gebühren.

ANZEIGE

Der VSA empfahl dem Gemeinderat einstimmig bei der Verabschiedung des Haushaltplanes zuzustimmen.



DOWNLOADS



NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Am 13. April

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.
Leserbrief

Die neuen Götzen heißen Zeitgeist und Gewinnmaximierung

Zum Ausbau der Windkraft, insbesondere zum möglichen Bereitstellen eines in kirchlichem Besitz stehenden Grundstücks bei Siggen (Gemeinde Argenbühl) als Standort für eine Windkraftanlage
von Hans-Joachim Schodlok
veröffentlicht am 22. Februar 2024
Pfosten und Fahrzeug beschädigt

Unfallflucht

Bad Wurzach – Wegen Verkehrsunfallflucht wird sich eine 59-jährige Pkw-Lenkerin strafrechtlich verantworten müssen.
Starkes Bewerberfeld

15 Kandidaten bewerben sich um die acht Sitze im Ortschaftsrat Hauerz

Hauerz – Rund zwei Dutzend Gäste waren zum Oberen Wirt gekommen, um die Liste mit den 15 Kandidaten des Wahlvorschlags für die Ortschaftsratswahl am 9. Juni zu bestätigen. Orstvorsteher Kurt Miller hatte in fleißiger Vorarbeit 15 Kandidaten gefunden, die sich für die acht Sitze im Ortschaftsrat bewerben.
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Wirtshausmusizieren

Am 1. März in drei Wurzacher Traditionsgaststätten

Dietmanns / Seibranz / Unterschwarzach – Das traditionelle Wirtshausmusizieren auf dem Land wird da und dort noch gepflegt. Gregor Holzmann ist so einer, der mit seiner Steirischen ins Wirtshaus geht und dort Musik macht. Zu den Wurzacher Wirtshaus-Musikanten gehören auch der Alberser Zweigesang mit Rosl und Brigitte sowie Günter Musch und Walter Strobl mit Söhnen und die 4er-Musig mit Frank Seitz, Wolfgang Grösser, Stefan Grösser und eben Gregor Holzmann. Am 1. März ist es wieder soweit: Da …
Geschäftsführerin stellt sich per Video vor

Petra Springer: Meine Vision vom Kurhaus

Bad Wurzach (rei)  – Petra Springer, in Bad Wurzach und darüber hinaus bekannt als Dirigentin der Stadtkapelle (bleibt sie nach wie vor) und seitherige Leiterin der Jugendmusikschule, wechselt bekanntlich zum 1. April zur Kurhaus-Genossenschaft (die Bildschirmzeitung hat darüber berichtet; siehe Link am Ende des Artikels).  Sie fungiert dort als Geschäftsführerin und Eventmanagerin. Warum hat sie sich für die Position im Kurhaus Bad Wurzach entschieden? Was treibt Petra Springer an…
Heimatpfleger Stephan Wiltsche widerlegt die Mär von der Winteraustreibung

Oft fehlgedeutet: das Funkenfeuer

Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Aschermittwoch ist ein sehr alter Brauch. Das Lodern des gewaltigen Feuers nach dem Einbruch der Dunkelheit, verbunden mit dem Verbrennen einer Strohfigur, hat seine eigene Suggestionskraft. Der Brauch ist belegbar von mittelalterlichem Gepräge. Man trifft ihn vor allem in den ehemals katholischen Landschaften des Allgäus an, auch in Vorarlberg, Liechtenstein, dem Tiroler Oberland …
Der Kristall-Weizen wurde 1924 erfunden

Kißleggs berühmtestes Bier wird 100 Jahre alt

Dürren (dbsz) – Das Kristall-Weizenbier von Farny gibt es seit 1924. Ursprünglich Champagner-Weizen geheißen, löscht es als Kristall-Weizen seit 100 Jahren den Durst. Das Jubiläum nahmen sich drei bekennende Verehrer des perlend-frischen Gerstensaftes zum Anlass, eine Würdigung besonderer Art zu gestalten.
Starkes Bewerberfeld

15 Kandidaten bewerben sich um die acht Sitze im Ortschaftsrat Hauerz

Hauerz – Rund zwei Dutzend Gäste waren zum Oberen Wirt gekommen, um die Liste mit den 15 Kandidaten des Wahlvorschlags für die Ortschaftsratswahl am 9. Juni zu bestätigen. Orstvorsteher Kurt Miller hatte in fleißiger Vorarbeit 15 Kandidaten gefunden, die sich für die acht Sitze im Ortschaftsrat bewerben.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkrei…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Bad Waldsee – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Bad Waldsee hat Verstärkung bekommen: Die renommierten und…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner