Skip to main content
Heimligakampftag für die TSG Luftgewehrschützen

Dramatischer Heimligakampftag für die TSG Luftgewehrschützen in der Verbandsliga



Foto: Uli Gresser
Die Bad Wurzacher Nr. 1 Anna Gütler, die sich in ihrem ersten Wettkampf des Tages erst beim vierten Stechschuss geschlagen geben musste

Bad Wurzach – Die erste Luftgewehrmannschaft der TSG Bad Wurzach war am ersten Wettkampftag der Saison im Schützenhaus beim Maxhof Gastgeber für drei Mannschaften, dem SV Grünmettstetten II, dem SV Egelfingen I und der SGes Bad Waldsee I. Dabei hatte die TSG Mannschaft im ersten Wettkampf viel Pech.

Bereits lange vor dem ersten Schuss gab es aufregende Momente: Weil bei ihrem Gewehr der Lauf defekt war, musste an der Waffe von Elisa Klatte vor dem Wettkampf gegen den SV Grünmettstetten II der Lauf ausgewechselt werden. Damit musste die an fünf gesetzte Schützin ihren Mannschaftspunkt praktisch kampflos abgeben, sie verlor ihr Duell gegen Kai Kocheise entsprechend deutlich mit 352:372. Joachim Vonier auf Position vier musste nach einem 376:376 Wettkampf gegen seinen Gegner Noah Brissaud ins Stechen, das er mit einem Zehner für sich entscheiden konnte. Jan Mennig auf Position drei gelang gegen seinen direkten Gegner Sebastian Schwartz mit 376: 372 den direkten Mannschaftspunkt. Dieser blieb Steffen Loritz verwehrt, der zwar mit einer 96er Serie stark in den Wettkampf kam, dann jedoch in den beiden letzten Serien die beiden entscheidenden Ringe zum 379:281 gegen seine Gegnerin Antonia Trautner verlor. Die Entscheidung fiel damit auf Position eins, wo Anna Gütler es mit Madeleine Gaiser zu tun hatte. Nach den 40 Schuss stand es Unentschieden 382:382. Dann wurde es dramatisch: Nach drei Stechschüssen, bei den beide Konkurrentinnen jeweils eine 9 schossen, brachte erst der vierte Stechschuss mit 8,9: 10,2 die Entscheidung für den Gast aus dem Nordschwarzwald.

ANZEIGE

Im zweiten Wettkampf des Tages trat der SV Egelfingen I gegen die SGes Bad Waldsee I an. Dabei ging es ähnlich spannend zu. Sarah Brauche (Sees) musste sich auf Position eins mit 390:392 der besten Schützin des Tages Maren Saup geschlagen geben, Marcel Laplace auf zwei verlor klar 380:391 gegen Marius Jan-Luca Petter, während Hermann Jakob Gütler auf drei nach einer Achterbahnfahrt seinen Mannschaftspunkt mit 378: 375 gegen Nina-Marie Saup holte. Nicola Harr auf vier gewann gegen Jan Witt mit 386:379 den zweiten Mannschaftspunkt für die SGes Bad Waldsee. Dagegen war Tom Bohner auf der fünf gegen Lucie Saup bei 381: 386 ohne echte Chance, so dass der SV Egelfingen schliesslich mit 3:2 Punkten die Oberhand behielt.

Nach der Mittagspause trat die SGes Bad Waldsee gegen Grünmettstetten an. Sarah Brauche hatte ihre Gegnerin Madeleine Gaiser auf eins beim 391:386 klar im Griff, Saskia Harr auf zwei musste sich jedoch ihrer Gegnerin Rebecca Lipp mit 378:381 geschlagen geben, ebenso wie Jakob Gütler beim 377:379 Antonia Treutner. Besser machte es Nicola Harr, die ihren Gegner Sebastian Schwartz mit 382: 375 deutlich im Griff hatte. Tom Bohner hatte auf Position fünf gegen seinen konstanter schiessenden Kontrahenten Kai Kocheise mit 375:378 das Nachsehen. Damit ging der Wettkampf knapp mit 3:2 Punkten an den SV Grünmettstetten, und das obwohl Bad Waldsee mit 1903:1899 die höhere Ringzahl erzielt hatte.

ANZEIGE

Den letzten Wettkampf des Tages bestritten die TSG-Mannschaft gegen den SV Egelfingen. Elisa Klatte fing sich nach ihrem ungünstig verlaufenen ersten Wettkampf, hatte aber beim 371:385 gegen Lucia Saup keine Chance. Auch Joachim Vomier war bei 367:388 gegen Jan Witt auf der Vier ebenfalls chancenlos. Jan Hennig konnte auf der drei sein Niveau halten, unterlag aber Nina-Marie Saup mit 381:388. Auf der Zwei bekam es Steffen Loritz mit Marius Jan-Luca Petter zu tun, dem er sich mit 381:390 Ringen geschlagen geben musste. Auf Position eins trat Anna Gütler gegen die an diesem Tag wie entfesselt schießende Maren Saup an. Trotz einer Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Wettkampf musste sie sich der Tagesbestleistung schiessenden Saup mit 386:393 geschlagen geben. Damit gewann der SV Egelfingen alle Punkte und dürfte damit nach dem ersten Wettkampftag mit an der Tabellenspitze der Verbandsliga stehen, während Bad Wurzach sich – ebenso wie Bad Waldsee nach zwei Niederlagen nach unten orientieren muss.



BILDERGALERIE


NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Deine Karriere-Challenge!

Sommer der Berufsausbildung gestartet

Ulm – Eine duale Ausbildung ist attraktiv und bietet hervorragende Karrierechancen. Aber die richtige Entscheidung für einen Ausbildungsberuf zu treffen, erfordert umfassende Informationen und Vorbilder. Infos gibt es auf der IHK-Lehrstellenbörse (www.ihk-lehrstellenboerse.de) und bei der „Nacht der Ausbildung – Deine Karrierechallenge!“ am 20. Juni im Roxy Ulm.
Fetisch-Party im „Douala“ in Ravensburg

Strafanzeige wegen drohenden öffentlichen Ärgernisses gestellt

Ravensburg (rei) – Stefan Weinert, Bürger Ravensburgs, bekannt als ehemaliger Betreiber eines regionalpolitischen Blogs, hat am 23. Mai Strafanzeige gegen den Betreiber des Ravensburger Lokals „Douala“ und prophylaktisch gegen jene Personen, die bei einer auf 29. Mai angesetzten sogenannten Fetisch-Party in jenem Lokal Geschlechtsverkehr ausüben, erstattet.
Service des Landes

Erklärvideos zur Kommunalwahl und Europawahl veröffentlicht

Europawahl – Zur Kommunalwahl und Europawahl am 9. Juni hat das Land Erklärvideos in Leichter Sprache und Gebärdensprache veröffentlicht. Dies soll insbesondere Menschen mit Behinderungen darin bestärken, ihr aktives Wahlrecht zu nutzen.
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. In einem öffentlichen Beteiligungsverfahren hatte er aufgerufen, Stellungnahmen abzugeben. Nachfolgend die Stellungnahme / der Einspruch von Stephan Wiltsche, dem  Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Heimatpflege im württembergischen Allgäu, fristgerecht beim Regionalverband Bodensee-Oberschwaben (RVBO) eingereicht. Da Einsprüche nur für einzeln ausgewiesene Parzelle…
von Stephan Wiltsche
veröffentlicht am 25. Mai 2024
Am heutigen Samstag, 25. Mai, und am Donnerstag, 6. Juni

Kandidaten der Freien Wähler mit Info-Stand

Bad Wurzach (dbsz) – Kandidierende der Bad Wurzacher Freien Wählervereinigung (FWV) stellen sich am Samstag, 25. Mai, mit einem Info-Stand an der Ecke vor der Osteria vor. Von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr stehen sie für Fragen und Anregungen der Bürger zur Verfügung. Ihren Wahlkampfabschluss haben die Freien Wähler am Donnerstag, 6. Juni – ebenfalls bei der Osteria, ebenfalls von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des SV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Gemeinderatswahl

Bad Wurzachs CDU im Endspurt

Bad Wurzach – Bad Wurzachs CDU ist im Endspurt ihres Wahlkampfes. Kaffee und Kuchen gibt es am heutigen Samstag, 25. Mai, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr am Backhäusle in Seibranz und der Abschluss ist ein Frühschoppen am morgigen Sonntag, 26. Mai, von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr bei der Kirche in Eintürnenberg. Emina Wiest-Salkanovic, die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, schaut auf eine ganze Reihe von Bürgergesprächen in Stadt und Land zurück. Hier ihr Bericht:
Stellungnahme

Initiativgruppe startet Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren

Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur Einleitung eines Bürgerentscheids anzustrengen, falls der Gemeinderat den Bau des Naturerlebnis- und Beobachtungsturmes im Wurzacher Ried beschließen sollte (was am 13. Mai dann auch geschehen ist). Bereits am 16. Mai haben sich in der Gaststätte „Wurzelsepp“ die Initiatoren für ein Bürgerbegehren getroffen. Eingeladen zu diesem Treffen hatten die Bad Wurzacher Bürger Dr. Ulri…
von Andreas Bader (Bad Wurzach), Herbert Birk (Bad Wurzach) und Armin Gut (Rohrbach)
veröffentlicht am 21. Mai 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Stellungnahme des Vorsitzenden der AG Heimatpflege

Das unverstellte Landschaftsbild ist unser Kapital

Der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben hat Vorranggebiete für Windenergie und Photovoltaik im Entwurf festgelegt. …
Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach