Skip to main content
Glückwunschschreiben vom Ministerpräsidenten

Bürgermeisterin Scherer gratulierte Gertrud Müller zum 100. Geburtstag



Foto: Ulrich Gresser
Bürgermeisterin Alexandra Scherer übergibt der Jubilarin Gertrud Müller die Urkunde von Ministerpräsident Kretschmann

Bad Wurzach – Gertrud Müller feierte in diesen Tagen ihren 100. Geburtstag; dazu bekam sie Besuch vom Stadtoberhaupt Alexandra Scherer, welche die Glückwünsche von Ministerpräsident Kretschmann und einige Geschenke der Stadt mit im Gepäck hatte.

Gertrud Müller ist noch sehr fit: Sie versorgt noch – gemeinsam mit einer Haushaltshilfe, die an einigen Tagen in der Woche vorbeischaut – ihren eigenen Haushalt. In dem Haus in dem sie seit ihrem Herzug nach Bad Wurzach schon immer gelebt hat. Und das im zweiten Obergeschoss, natürlich ohne Aufzug! Sie könne die Treppen zwar nicht mehr hochrennen, aber das sei auch nicht nötig, solange sie noch gehen könne, schaffe sie das noch, erzählt die geistig noch absolut fitte und selbstbewusste Hundertjährige im Gespräch mit Bürgermeisterin Alexandra Scherer, nachdem diese ihr die Urkunde des Ministerpräsidenten und die Geschenke der Stadt überreicht hatte.

ANZEIGE

„Nur das Treppenhaus kann ich nicht mehr selbst putzen, das überlasse ich anderen.“ Überhaupt, fand die Bürgermeisterin, habe Gertud Müller „eine gesunde Einstellung zum Leben“. Denn das Autofahren habe sie mit 90 Jahren sein lassen: „Ich kann gut ohne, bevor ich noch jemanden umfahre.“

„Was ich kann, mache ich gerne noch selber. Und ich kann mein Geld noch selbst ausgeben”, ein weiterer Satz, der ihre Einstellung zum Leben sehr gut beschreibt.

ANZEIGE

Im Schuhhaus Löffler gearbeitet

Die gebürtige Nordrhein-Westfälin stammt von einem Bauernhof aus der Gegend von Ibbenbüren. Sie kam mit ihrem Mann Max nach Bad Wurzach, der nach dem Krieg in der Glasfabrik Arbeit fand. Sie selbst hatte bis zur Rente über 30 Jahre im Schuhhaus Löffler in Bad Wurzach gearbeitet. Der Nachfolgebesitzer des Schuhhauses hätte sie gerne noch länger als Verkäuferin beschäftigt, aber das wollte sie nicht. „Ich kann ganz gut von meiner Rente und der Witwenrente meines Mannes leben.“ Ihr Mann, mit dem sie jeden Samstag zum Tanzen ins Kurhaus gegangen war, ist bereits vor 30 Jahren verstorben. Zwar konte ihr Mann keinen Walzer tanzen, weil er im Krieg einige Zehen erfroren hatte. „Aber Tango tanzen, das konnte er.“

Aus ihrer Ehe gingen zwei Kinder hervor, ein Sohn und eine Tochter, die allerdings vor einigen Jahren bereits verstorben ist. Die verstorbene Tochter hatte Gertrud Müller wiederum zwei Enkelkinder geboren, eine Enkeltochter und einen Enkelsohn. Enkelin Daniela, die in Laupheim wohnt, kommt – wenn es geht mit ihren beiden Kindern öfters zu Besuch, ihr Bruder, der in Hannover wohnt, hält mit der Jubilarin telefonischen Kontakt.

“Wurzach ist mir zur Heimat geworden”

„Sie hatten bisher ein bewegtes Leben, daher freut es mich sehr, dass der Großteil davon hier in Bad Wurzach stattgefunden hat”, sagte Bürgermeisterin Scherer zum Abschied. Worauf ihr Gertrud Müller antwortete: „Wurzach ist mir zur Heimat geworden.“




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Gemeinderatswahl

Bad Wurzachs CDU im Endspurt

Bad Wurzach – Bad Wurzachs CDU ist im Endspurt ihres Wahlkampfes. Am morgigen Freitag, 24. Mai, lädt sie interessierte Bürger und Bürgerinnen zur After-Work-Party auf der neuen Terrasse der Bäckerei Mang in Hauerz ab 17.00 Uhr ein. Kaffee und Kuchen gibt es am Samstag, 25. Mai, von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr am Backhäusle in Seibranz und der Abschluss ist ein Frühschoppen am Sonntag, 26. Mai, von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr bei der Kirche in Eintürnenberg. Emina Wiest-Salkanovic, die Vorsitzende des…
Ortschaftsrat Hauerz

Zwei langjährige Ratsmitglieder geehrt – Freibad öffnet am Samstag

Hauerz – In der Sitzung des Ortschaftsrates Hauerz am 14. Mai ist eine Vielzahl von Themen zur Sprache gekommen. Wichtig für alle Wasserratten und Erholungssuchende: Das Freibad Hauerz öffnet am Samstag, 25. Mai – wenn es nicht ganz schlecht Wetter ist. Das teilte Ortsvorsteher Kurt Miller mit. Am Sonntag (26. Mai) wird dann Koch Manfred ein Mittagessen für Gäste anbieten. In der letzten Sitzung des Ortschaftsrates Hauerz vor den Kommunalwahlen konnte Ortsvorsteher Miller zudem zwei Ortschaft…
Am 23. und 25. Mai sowie am 6. Juni

Kandidaten der Freien Wähler mit Info-Stand

Bad Wurzach (dbsz) – Kandidierende der Bad Wurzacher Freien Wählervereinigung (FWV) stellen sich am Donnerstag, 23. Mai, am Samstag 25. Mai, und am Donnerstag, 6. Juni, mit einem Info-Stand in der Nähe des Wochenmarktes vor.
Anbei das Faltblatt

Am 3. und 6. Juni Bürgergespräche der „Mir Wurzacher“

Bad Wurzach (dbsz) – Die Kandidierenden der Liste “Mir Wurzacher” laden zu Bürgergesprächen ein. Nachstehend die Einladung und die vier Seiten aus dem Wahlprospekt:
Am 25. Mai in Neutrauchburg

Die Soulsisters laden zum Maikonzert ein

Neutrauchburg – Am Samstag, 25. Mai, laden die „Soulsisters“ zum Mai-Konzert in Neutrauchburg ein. Das Konzert in der Kirche Zum kostbaren Blut  beginnt um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr).

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Helikopter landet beim KIga

Waldkindergarten Bad Wurzach bekommt Besuch aus der Luft

Bad Wurzach – Rund 30 Kinder des Waldkindergartens Bad Wurzach lauschten am Dienstagmorgen, 14. Mai, um 9.00 Uhr ganz gespannt auf die Geräusche am Himmel über den Baumwipfeln, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet: Ein Helikopter des Typs H145 vom Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim sollte auf der Wiese beim Waldkindergarten landen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Wurzach – Nach rund vier Jahren, in denen sich der Gemeinderat in schöner Regelmäßigkeit in insgesamt zehn Sitzun…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach