Skip to main content
Rosenmontag

Beim Zunftmeisterempfang im Kurhaus wurden Bärte abrasiert



Foto: Ulrich Gresser
Zunftmeister Dominic Neher ließ sich beim Zunftmeisterempfang seinen prächtigen Vollbart für den guten Zweck abrasieren.

Bad Wurzach – Beim Zunftmeisterempfang im Kurhaus gab es für die Wurzacher Narrenzunft viel Lob für die Organisation. Und es war eine Premiere: Erstmals fand der Zunftmeisterempfang im Kurhaus im Kursaal statt, worüber sich nicht nur Bürgermeisterin Alexandra Scherer freute.

Die Lumpenkapelle Aitrach eröffnete in ihren beeindruckenden Häsern den Zunftmeisterempfang musikalisch und sie beendete diesen dann auch um kurz nach 12.00 Uhr mittags.

Die Narrenzunft der Riedmeckeler spart sich das Geld für Gastgeschenke und spendet das Geld stattdessen lieber für einen sozialen Zweck. In diesem Jahr erhielt der DRK-Ortsverein eine Spende in Höhe von 150 € für seine alljährliche Weihnachtsaktion „Licht für die Alten“; weitere 150 € gingen an das Wohnheim St. Hedwig, dem die Narrenzunft freundschaftlich verbunden ist und wo sie gerne den Hausball närrisch bereichert.

Auch Bürgermeisterin Alexandra Scherer, die sich – patriotisch – im in den Stadtfarben gehaltenen Schnepfenhäs den Gäste-Zunftmeistern präsentierte, kam nicht mit leeren Händen.  In ihrem Grußwort gab sie ihrer Freude Ausdruck, dass das Kurhaus so belebt wurde, nachdem die Riedmeckeler in dieser Saison alle ihre diesjährigen Veranstaltungen (Hockete, Seniorenfasnet und Kinderfasnet) im Kursaal abgehalten haben. Zu David Hasselhoffs „I‘ve been looking for freedom“ glänzte danach die Männergarde der Zunft im Baywatch-Outfit bei ihren getanzten  akrobatischen Einlagen.

Ein Blumenstrauß für die Vizezunftmeisterin

Zunftmeister Dominic Neher bedankte sich, bevor die ersten Zunftmeister auf die Bühne gerufen wurden, bei seiner Vizezunftmeisterin Nicole Stehmer, die ihm sehr viel an Arbeit abnimmt, mit einem Blumenstrauß.

Die Memminger Stadtbachhexen ließen Wurzachs Schriftführerin Margit Rothenhäusler beim Ringespiel gegen ihren Chef antreten; für jeden in den 30 Sekunden erreichten Ring gab es eine 10 € Spende als Motivation.

Zwar hörte man ihrer Stimme die Strapazen dieser ach so kurzen Fasnetssaison an, dennoch sang Sindy von den Altusrieder Wetterhexen in beeindruckender Qualität das Hohelied auf die Wurzacher Fasnet, während der Seibranzer Zunftmeister Willi „Bu“ Butscher eine Brise Politik ins Spiel brachte, als er in seinem „Hallenlied“ deutliche Kritik über die Baubeginn-Verschiebung der Sanierung der Seibranzer Halle übte. Und die Klosterbeurer Dreckspatzen haben ein neues Lieblingstier: Exxen, wie ihre Vertreterin anhand eines zuvor vollen Glases bewies.

Eine peinliche Beichte hatte Dominic Neher kurz vor Schluss noch zu machen: Die Stadtkapelle, die traditionell als Nr. 1 den Umzug anführt, die hatte er vergessen, auf die Bühne zu holen. Deswegen wurden deren Vertreter von einem sichtlich zerknirschten Neher als Letzte doch noch auf die Bühne gerufen. Doch damit war der diesjährige Zunftmeisterempfang noch nicht zu Ende.

Denn zu guter Letzt wurde Dominic Neher, der laut Aussage der „Barbiere“ von der „Schnauz-Bar“ jeden Blödsinn mitmacht, noch den Vollbart abrasiert. Das konnte übrigens im Feierareal an der Schnauz-Bar jedermann machen lassen. Das dafür eingenommene Geld ging als Spende an die Jugendfeuerwehr Bad Wurzach.

Beachten Sie unsere Bildergalerie



BILDERGALERIE

Fotos: Ulrich Gresser

NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Die zehn Bad Wurzacher Musikkapellen am Stadtbrunnen

Das Serenadenkonzert wird heute Abend stattfinden

Bad Wurzach – Das für den 22.6. Juni angesetzte Serenadenkonzert der zehn Bad Wurzacher Musikkapellen wurde wegen des schlechten Wetters auf den heutigen Sonntag, 23. Juni, verschoben. Ort und Zeit bleiben gleich: 19.30 Uhr am Stadtbrunnen. Das teilte uns die Stadtkapelle am Samstagnachmittag mit. Bild von einem früheren Serenadenkonzert.
Für die Dauer von vier bis sechs Monaten

Erneuerung der Ratperoniusstraße in Arnach

Arnach – Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass in der Zeit vom 24. Juni bis 13. Dezember 2024 in der Ratperoniusstraße in Arnach Straßenbauarbeiten durchgeführt werden. In Folge dessen kommt es in dieser Zeit zu Beeinträchtigungen des Fahrzeugverkehres in der Ratperoniusstraße und auf den Umleitungsstrecken. Vollsperrungen im Baustellenbereich werden bei Bedarf eingerichtet.
Public Viewing im Kursaal

Lob für die Organisatoren der Genossenschaft

Bad Wurzach – Nach dem gelungenen EM-Auftakt– auch beim Public Viewing im Kursaal – hieß es am Mittwoch wieder in voller Montur und „Kriegsbemalung“ zum zweiten Teil der Titelmission beim Spiel gegen Ungarn anzutreten.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 22. Juni 2024
Bilderbuchkino am 5. Juli

„Post für dich“

Bad Wurzach – Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Bad Wurzach für Kinder ab 4 Jahren. Zu hören und sehen gibt es die Geschichte „Post für dich“ von Sophie Schoenwald. Im Anschluss wird gebastelt – dazu bitte Schere, Kleber und Stifte mitbringen.
Nahrung für Leib und Seele

„Brot & Wein“ gastierte im Bad Wurzacher Torfmuseum

Bad Wurzach – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, war diesmal mit dem Thema „Faszination Glas“ im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Fürs kulinarische Wohlergehen sorgte die Bad Wurzacher Gruppe „Männer-Kochen“. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der schon bei den Ägyptern bekannte Werkstoff Glas und die Klärung der Frage, wie es zur Entstehung der Glasfabrik am Ried gekommen ist.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Juni 2024

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Juni-Hochwasser war Thema im Gemeinderat

Einsatzkosten der Feuerwehr werden von der Stadt getragen

Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablaufenden Amtszeit eine Bilanz der Einsätze während des ersten Juniwochenendes. Der Rat beschloss, dass das Hochwasser als öffentlicher Notstand eingestuft wurde und die Einsatz-Kosten, die direkt mit dem Hochwasser zusammenhängen, damit von der Stadt getragen werden.
Clip von Joachim Schnabel

Video vom Biker-Treffen in Arnach

Arnach (rei) – Joachim Schnabel, passionierter Amateur-Filmer aus Arnach, hat auf Youtube ein Video vom Bikertreffen in Arnach veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die legendäre Dorfrundfahrt. Das von der Motorradfahrer-Gemeinschaft Arnach e. V. alljährlich ausgerichtete Treffen fand heuer zu 43. Mal statt. Der 1978 gegründete Club hat 61 Mitglieder. Nachstehend der Link zum Video.
Essen und Trinken, Shoppen und Probieren in historischem Ambiente

Die „gusto!“ lockt wieder nach Bärenweiler

Kißlegg – Im Juni kommt das „gusto!-Sommerfestival“ zum zweiten Mal nach Bärenweiler bei Kißlegg. Vier Tage lang können Gäste auf dem historischen Areal essen und trinken, shoppen und probieren. Etwa 80 Aussteller, Brauer und Gastronomen, Künstler und Manufakturen aus der Region machen mit.
Gemeinderat beschloss raschen Ersatz

Hochwasser beschädigte etliche Brücken in Kurpark und Ried irreparabel

Bad Wurzach – Durch das Starkregenereignis und den dadurch bedingten starken Anstieg des Wasserspiegels der Ach wurden viele Brücken, die in den nächsten Jahren eh zur Erneuerung angestanden wären, an den Rad- und Wanderwegen schwer beschädigt, das Wegenetz damit teilweise unpassierbar. Deshalb beschloss der Gemeinderat nun, einige Brückenersatzbauten, die eigentlich für 2025 und 2026 vorgesehen waren, vorzuziehen.
Nahrung für Leib und Seele

„Brot & Wein“ gastierte im Bad Wurzacher Torfmuseum

Bad Wurzach – Brot & Wein, die Reihe der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit Nahrung für Leib und Seele, war diesmal mit dem Thema „Faszination Glas“ im Torfmuseum in Bad Wurzach zu Gast. Fürs kulinarische Wohlergehen sorgte die Bad Wurzacher Gruppe „Männer-Kochen“. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der schon bei den Ägyptern bekannte Werkstoff Glas und die Klärung der Frage, wie es zur Entstehung der Glasfabrik am Ried gekommen ist.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Juni 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Wurzach – Feuerwehrkommandant Rolf Butscher präsentierte dem Gemeinderat bei dessen letzten Sitzung in der ablauf…
Kommentar

Der Fall Allgaier

Sie hatte das drittbeste aller 22 CDU-Kandidaten. 10 Stadträte stellt die CDU im neuen Bad Wurzacher Gemeinderat. Sie…
Arnach – Nachdem durch den Sturm die Spitze des Maibaums abgebrochen war, wurde heute (15.6.) mit Hilfe der Drehleite…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach