Skip to main content
Aus dem Gemeinderat

Bei Gospoldshofen und bei Haidgau sollen Freiflächen-Photovoltaikanlagen kommen



Bad Wurzach – Andreas Haufler, Baurechtsexperte des Stadtbauamtes, erläuterte in der Gemeinderatssitzung am vergangenen Montag (6. Mai) den Sachstand bei zwei Freiflächen-PV-Vorhaben (bei Gospoldshofen und bei Haidgau).

Gospoldshofen

Wie auch bei der geplanten PV-Freiflächenanlage in Haidgau stammt der Aufstellungsbeschluss für dieses Projekt aus dem Jahre 2020. Die 5,4 Hektar große Fläche liegt südöstlich des Wohnplatzes Bergjöck auf dem Gospoldshofener Berg. Behörden und Öffentlichkeit wurden nach Bekanntgabe des Aufstellungsbeschlusses damals beteiligt, die Stellungnahmen der Behörden im Entwurfsplan berücksichtigt. Das Vorhaben soll – entgegen der Ursprungsplanung –als Agri-PV-Anlage gebaut werden, insbesondere um von einer gesonderten Förderung zu profitieren.

ANZEIGE

Als ein langwieriges Problem entpuppte sich der Anschluss an das Stromnetz. Der vom Netzbetreiber zugewiesene „Netzverknüpfungspunkt“ lag auf einem privaten Grundstück, mit dessen Besitzer der Bauträger sich wegen des Leitungsrechtes jedoch nicht einigen konnte. Daher musste das Verfahren solange ruhen, bis ein anderer Verknüpfungspunkt gefunden werden konnte. Die erforderliche Anschlussleitung wird – abgesichert durch entsprechende Verträge – auf städtischen Wegflächen verlegt werden. – Der Gemeinderat billigte den Entwurf vom 23.04.2024 per einstimmigem Votum.

Haidgau

Bereits am 10.  2.2020 hatte der Gemeinderat den Aufstellungsbeschluss in einer gemeinsamen Sitzung mit dem Ortschaftsrat Haidgau gefasst. Auf ca. 2,7 ha entlang der L314 und der Bahnlinie soll eine Freiflächen-PV-Anlage mit zweimal 750 kWp entstehen.

Damals wurde nach der Bekanntgabe des Beschlusses eine frühzeitige Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt. Da das Vorhaben innerhalb des Wurzacher Beckens liegt, konnte und kann eine Interessenskollision mit Vorgaben des Europa-Diploms nicht ausgeschlossen werden.

Das Projekt kann jedoch von neuen Vorgaben des EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) profitieren. Zum einen, weil es entlang von Bahntrassen eine höhere Einspeisungsvergütung gibt, zum anderen weil inzwischen PV-Flächenanlagen, die zu einem landwirtschaftlichen Betrieb gehören und eine landwirtschaftliche Weiterbewirtschaftung (Agri-PV) ermöglichen, planungsrechtlich privilegiert und im Außenbereich ohne Bebauungsplanverfahren möglich sind. Darüber hinaus entspricht das Vorhaben auch den Kriterien der Stadt, die diese inzwischen zur Ausweisung von PV-Sonderflächen anlegt.

Bei einem Ortstermin mit Vertretern von Landratsamt, Regierungspräsidium und des Umweltministeriums konnten diese sich davon überzeugen, dass das Gebiet aufgrund seiner Lage an Bahnlinie und Straße bereits vorbelastet ist. Auch eine Artenschutzuntersuchung fand statt.

Dass das Projekt auch eine naturschutzfachliche Aufwertung in Höhe von mehr als 130.000 Ökopunkten darstellt, betonte Haufler. Mit der erneuten Beteiligung von Behörden sollen diese sich nun klar festlegen, vor allem im Bezug auf Gefährdungen des Europa-Diploms. Bürgermeisterin Alexandra Scherer sagte, sie gehe davon aus, dass das Umweltministerium mit dem Europa-Rat dazu in Kontakt steht und damit auch die anderen Behörden. Die Haidgauer Ortsvorsteherin Ernestina Frick wollte wissen, ob im Genehmigungsfall weitere Projekte möglich würden. Andreas Haufler meinte dazu, dass die vom Ortschaftsrat geäußerte Annahme 2020 tatsächlich so richtig gewesen sei. Aber: „Das EEG wird derzeit alle sechs Monate geändert!“ Daher könne er dazu keine konkrete Aussage machen. Ewald Riedl (CDU) bedauerte, dass im Verfahren mit rund vier Jahren nun schon sehr viel Zeit ins Land gegangen sei und es gut wäre, wenn es nun weitergehen würde. Er wollte  wissen, bis wann dann mit einem konkreten Bau gerechnet werden könne. Haufler antwortete ihm, dass die Stadt nur das Planverfahren klären könne. Was und wann dann konkret umgesetzt werde, hänge jedoch vom Betreiber ab. Eine genauere Aussage zu einem Baubeginn sei daher derzeit nicht möglich. Der Betreiber werde sicher erst konkret planen, wenn ein Satzungsbeschluss vorliege. – Die Abstimmung über die Billigung des Entwurfes zur 8. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Fassung vom 25.03.2024 erfolgte einstimmig.
Uli Gresser




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahren Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgender Film wird im Centraltheater Leutkirch von Donnerstag, 23., bis einschließlich Sonntag, 26.Mai, gezeigt: Donnerstag, 23.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Freitag, 24.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Samstag, 25.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6 Sonntag, 26.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6
Führerscheinentzug

Fluchtversuch vor der Polizei

Bad Wurzach – Nachdem der Lenker eines VW am Sonntag um 03.24 Uhr im Bereich Niedermühle in Bad Wurzach zunächst versuchte sich durch Flucht einer Polizeikontrolle zu entziehen, konnten die Beamten bei der späteren Überprüfung der Fahrtüchtigkeit feststellen, dass der Fahrer deutlich betrunken war.
Am 22. Mai

Jagdhornbläser Bad Wurzach konzertieren im Oberschwäbischen Torfmuseum

Bad Wurzach – Die Jagdhornbläser Bad Wurzach und die Bad Wurzach-Info laden Sie herzlich zu einem Abend mit jagdlicher Musik und Geschichten ein. Die Veranstaltung findet am 22. Mai im Oberschwäbischen Torfmuseum statt und bietet Ihnen die Möglichkeit, mehr über die Jagd und ihre Traditionen zu erfahren. Die Veranstaltung findet von 19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr statt und ist kostenfrei.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Musikverein Arnach erfolgreich beim Wertungsspiel in Waltershofen

“Mit hervorragendem Erfolg” in der Oberstufe

Waltershofen / Arnach – “Mit hervorragendem Erfolg” in der Oberstufe abgeschnitten – darüber freut sich der Musikverein Arnach und mit ihm das ganze Dorf.
Helikopter landet beim KIga

Waldkindergarten Bad Wurzach bekommt Besuch aus der Luft

Bad Wurzach – Rund 30 Kinder des Waldkindergartens Bad Wurzach lauschten am Dienstagmorgen, 14. Mai, um 9.00 Uhr ganz gespannt auf die Geräusche am Himmel über den Baumwipfeln, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet: Ein Helikopter des Typs H145 vom Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim sollte auf der Wiese beim Waldkindergarten landen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Gemeinderat gibt mit 14 zu 4 Stimmen Grünes Licht

Bad Wurzach baut den Turm

Bad Wurzach (rei) – Nach jahrelanger Planung, vielen Sitzungen, Besprechungen, Begutachtungen, Berechnungen und einer finanziellen Neukonzeption mit erhöhtem Landeszuschuss ist es entschieden: Bad Wurzach baut den Naturerlebnis- und Beobachtungsturm im Ried. Bei vier Gegenstimmen votierte gestern Abend (13. Mai) der Gemeinderat nach engagierter Diskussion mit zum Teil sehr persönlichen Plädoyers mit klarer Mehrheit für den Bau des Turmes: Das 4-Millionen-Projekt wird aus dem Tourismus-Program…
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:
Erster Termin am 13. Juni

Wurzacher Sommerabende im Musikpavillon vor dem Kurhaus Bad Wurzach

Bad Wurzach – Auch dieses Jahr lädt die Bad Wurzach Info wieder zum Wurzacher Sommerabend im Musikpavillon vor der Kurhaus-Kulturschmiede ein.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Wurzach – Nach rund vier Jahren, in denen sich der Gemeinderat in schöner Regelmäßigkeit in insgesamt zehn Sitzun…
Kommentar PRO

Spät kommt Ihr …

Zur Diskussion um den Turmbau

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach