Skip to main content
3. Februar

Am Samstag: Haidgau lädt zum großen traditionellen Narrensprung



Foto: Haidgauer Narrenzunft Chadaloh
Archivbild

Haidgau – Unser „Narranescht Hoiga“ ist wieder fest in Narrenhand! Am Samstag, 27. Januar, zogen nach altem Brauch der Fasnetslader und seine Begleiter von Haus zu Haus entlang des Umzugsweges, verschenkten Luftballons für die fasnächtliche Dekoration der Fenster und luden die Anwohner mit Fasnetssprüchla, Humor und Musik ein, dem närrischen Treiben am Tag des Narrensprungs beizuwohnen. Am Traditionstermin, Samstag vor dem Gumpigen Donnerstag, ist es dann wieder soweit: Herzlich närrische Einladung zum großen traditionellen Narrentag mit Narrensprung in Haidgau am Samstag, 3. Februar, um 14.00 Uhr mit mehr als 2500 Hästrägern und Musikanten.

Gut 60 Zünfte und Musikgruppen aus Nah und Fern bilden ein buntes und abwechslungsreiches Narrentreiben, darunter die Narrenzunft Ulm mit „Zong-raus!“, die Narrenzunft Berengar aus Bergatreute mit „Berengar-alles klar!“, aus Eberhardzell die Zeller Katz und die Narrenzunft Nibelgau Leutkirch, ebenso aus Weingarten der Narrenverein Bockstall, aus Dornstadt die Doraweibla, das Henkerhaus aus Baienfurt und die Vogter Heufresser, auch die Schwarze Veri Zunft aus Ravensburg und die Narren aus Bad Schussenried, aus der Großgemeinde dr Schwaaze Butz` aus Unterschwarzach, d`Langjupp aus Seibranz und viele mehr, Schalmeienkapellen aus Haidgau, Baindt, Aulendorf, des Weiteren beispielsweise die Fanfarenzüge aus Ravensburg, Bad Wurzach und Brochenzell, die Lumpenkapelle Urbach´l, die Räuberbande aus Baienfurt-Baindt, die Musikkapelle Haidgau, die Allgaier Urband, die Guggenbätscher aus Staig und die Prässsäck` aus Fronhofen sowie erstmals die Lumpenkapelle Fötzlesbrass, um nur einige zu nennen.

Natürlich wird es wieder Hexenpyramiden zu sehen geben (Archivbild)

Der Umzug verläuft entlang der Dorf- und Eschstraße und mündet in die Dangelspitzstraße Richtung Festgelände. Dort steigt die Party rund um die Narrenhalle mit Discozelt und Mega-Bar. Für großartige Fasnetsstimmung sorgen die zahlreichen teilnehmenden Musikgruppen mit ihren Auftritten in und vor der Narrenhalle, wo neben vielfältigen Speisen und Getränken auch Kaffee und leckere selbstgebackene Kuchen angeboten werden. Alle närrischen Traditionsgaststätten im Dorf haben geöffnet und die Verkaufsstände der Vereine säumen den Umzugsweg.

2500 Hästräger und Musikanten ziehen am Samstag durch Haidgau (Archivbild).

Fürs leibliche Wohl und die richtige Stimmung ist aller Orts bestens gesorgt. Wir weisen darauf hin, dass an allen Verkaufsstellen das Jugendschutzgesetz gilt! Für den erbetenen Eintritts-Obolus von 3 € erhält jeder ein cooles Chadaloh-Armband, welches zum Einlass ins Festgelände berechtigt.

Ortsdurchfahrt gesperrt von 12.00 bis 19.00 Uhr

Wichtig: die Ortsdurchfahrt ist von 12.00 Uhr bis voraussichtlich 19.00 Uhr gesperrt; geparkt werden sollte auf den ausgewiesenen Plätzen an den Ortseinfahrten. In diesem Sinne freuen wir uns auf viele Narren, närrische Zuschauer und Besucher und richtig schöne Stunden mit Euch! Hoiga – wo d`Fasnet am schönschda isch!!

Und weiter geht’s so: ganztägige Dorf- und Kinderfasnet am 08.02.2024 und traditioneller Zunftball mit „hausgemachtem“ Programm am Fasnetssamstag, den 10.02.2024, 20 Uhr unter dem Motto: „Maskenball!“

Mit einem 3fach kräftigen „Wieso ? – Awaa!“ grüßt die Haidgauer Narrenzunft Chadaloh e.V. 1975

Termine und Infos, immer aktuell unter www.nz-chadaloh.de und auf Instagram @nzchadalohhaidgau – Schaut mal rein oder folgt uns einfach!




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Hans-Martin Diemer gestorben

Ein unermüdlicher Kämpfer für die Indien-Hilfe

Bad Wurzach – Am 20. Februar ist Hans-Martin Diemer gestorben. Der Gründer einer Indienhilfsaktion wurde 80 Jahre alt. Die Bildschirmzeitung hat Karl Guter, den stellvertretenden Vorsitzenden von Diemers Verein Indien-Kinderhilfe Oberschwaben e.V., um eine Würdigung des Verstorbenen gebeten. Hier sein Nachruf:
Ausstellung im Neuen Schloss Kisslegg

“Die Schönheit der Fotografie feiern”

Kißlegg – „Jedes Bild erzählt eine Geschichte.“ Mit diesen Worten eröffnete Thomas Wagner vom Fotoclub Kißlegg-Leutkirch am Sonntagvormittag (25.2.) im Neuen Schloss Kißlegg die „Foto-Augen-Blicke 2024“. Die Ausstellung bietet weit mehr als einen Augen-Blick und ist noch am Sonntag, 3. März, und am Sonntag 10. März, jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr zu sehen. Gezeigt werden knapp 70 Exponate in unterschiedlichen Formaten und Trägermaterialien von 13 Autoren ohne Bindung an ein festes Thema. Bür…
Am Montag, 26. Februar

Klima-Aktivist Lukas ruft erneut zu Hitzefrei-Demo auf

Bad Wurzach – Lukas Häfele, Klima-Aktivist aus Ziegelbach, ruft erneut zu einer sogenannten „Hitzefrei“-Demo auf. Diese soll am Montag, 26. Februar, stattfinden. Sie beginnt laut Ankündigung um 16.15 Uhr mit einer Kundgebung beim Salvatorkolleg. Weitere Kundgebungen sind um 16.45 Uhr am Stadtbrunnen und ab 17.15 Uhr bei Maria Rosengarten geplant. Hier die Route der angemeldeten Kundgebung: Die Route des Demonstrationszuges ist in blauer Farbe markiert. Die Kundgebung startet am Salvato…
„Das Instrument ist leicht zu erlernen und macht viel Freude“

Claudia Herdrich möchte ihre Begeisterung für die „Steirische“ teilen

Bad Wurzach – Die Steirische Harmonika hat Claudia Herdrich in ihren Bann geschlagen. Die Bad Wurzacherin ist begeistert von dem Instrument und möchte diese Begeisterung teilen. “Die Steirische Harmonika ist ein für alle Altersgruppen leicht zu lernendes Instrument”, sagt sie und bietet Schnupperstunden an. Sie selbst hat das Spielen des Instruments vor vier Jahren bei der „Quetschn Academy – Die steirische Harmonika-Schule“ in Graz gelernt. Diese Schule in der Steiermark bietet Online-Kurse …
Galerie in „Maria Rosengarten“

Kunstausstellung von Jonas Schlumberger vom 15. März bis 3. Mai

Bad Wurzach – Unter dem Titel „Chaos und Ordnung“ stellt Jonas Schlumberger ab 15. März seine Kunstwerke in der Galerie in “Maria Rosengarten” aus. Schlumberger, der sich seit nahezu sechs Jahrzehnten mit der Kunst befasst, ist Kunstpädagoge/Kunsterzieher in Gerstetten.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
„Das Instrument ist leicht zu erlernen und macht viel Freude“

Claudia Herdrich möchte ihre Begeisterung für die „Steirische“ teilen

Bad Wurzach – Die Steirische Harmonika hat Claudia Herdrich in ihren Bann geschlagen. Die Bad Wurzacherin ist begeistert von dem Instrument und möchte diese Begeisterung teilen. “Die Steirische Harmonika ist ein für alle Altersgruppen leicht zu lernendes Instrument”, sagt sie und bietet Schnupperstunden an. Sie selbst hat das Spielen des Instruments vor vier Jahren bei der „Quetschn Academy – Die steirische Harmonika-Schule“ in Graz gelernt. Diese Schule in der Steiermark bietet Online-Kurse …
Wirtshausmusizieren

Am 1. März in drei Wurzacher Traditionsgaststätten

Dietmanns / Seibranz / Unterschwarzach – Das traditionelle Wirtshausmusizieren auf dem Land wird da und dort noch gepflegt. Gregor Holzmann ist so einer, der mit seiner Steirischen ins Wirtshaus geht und dort Musik macht. Zu den Wurzacher Wirtshaus-Musikanten gehören auch der Alberser Zweigesang mit Rosl und Brigitte sowie Günter Musch und Walter Strobl mit Söhnen und die 4er-Musig mit Frank Seitz, Wolfgang Grösser, Stefan Grösser und eben Gregor Holzmann. Am 1. März ist es wieder soweit: Da …
Starkes Bewerberfeld

15 Kandidaten bewerben sich um die acht Sitze im Ortschaftsrat Hauerz

Hauerz – Rund zwei Dutzend Gäste waren zum Oberen Wirt gekommen, um die Liste mit den 15 Kandidaten des Wahlvorschlags für die Ortschaftsratswahl am 9. Juni zu bestätigen. Orstvorsteher Kurt Miller hatte in fleißiger Vorarbeit 15 Kandidaten gefunden, die sich für die acht Sitze im Ortschaftsrat bewerben.
In Bad Waldsee ein Betrüger-Duo aufgeflogen

Zwei Tatverdächtige nach Schockanruf festgenommen

Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Ravensburg eingegangen. Ein 56-Jähriger, der bei Bad Waldsee von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurde, durchschaute die Masche sofort. Als die Täter ihm vorspielten, dass seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und er nun eine Kaution in Höhe eines fünfstelligen Euro-Betrags leisten muss, drehte er den Spieß um und verständigte die Polizei.
Pfosten und Fahrzeug beschädigt

Unfallflucht

Bad Wurzach – Wegen Verkehrsunfallflucht wird sich eine 59-jährige Pkw-Lenkerin strafrechtlich verantworten müssen.

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Bad Waldsee / Region – Eine Vielzahl an Schockanrufen sind am Dienstag wieder bei Bürgerinnen und Bürgern im Landkrei…
Region – Das Abbrennen von Reisighaufen oder kunstvoll aufgeschichteten sogenannten Funkenfeuern am Sonntag nach Asch…
Bad Waldsee – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Bad Waldsee hat Verstärkung bekommen: Die renommierten und…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner