Skip to main content
CDU-Bewerber für die Kreistagswahl im Wahlkreis Bad Wurzach-Kißlegg

Alexandra Scherer und Dieter Krattenmacher führen Liste an



Foto: CDU
Die Kreistagskandidaten der CDU im Wahlkreis Bad Wurzach-Kißlegg mit dem CDU-Kreisvorsitzenden Christian Natterer (links): Dr. Friedrich Rockhoff, Alexandra Scherer, Heinrich Josef Vincon, Emina Wiest-Salkanovic, Franz Schönberger und Dieter Krattenmacher. Es fehlt Petra Greiner.

Immenried – Der CDU-Kreisverband Ravensburg hat die Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis 10 (Bad Wurzach, Kißlegg) bestimmt und die aus seiner Sicht wichtigsten Themen für die bevorstehenden Kreistagswahlen dargelegt. Hierzu hatten sich knapp 30 Mitglieder und Gäste im Café Fatima in Immenried eingefunden.

Gleich zu Beginn der Versammlung stellte der CDU-Kreisvorsitzende Christian Natterer zufrieden fest, dass es gelungen sei, für den Wahlkreis eine ausgewogene Liste aus neuen, aber auch kommunalpolitisch erfahrenen Kandidaten zu finden; sechs von sieben Bewerbern treten zum ersten Mal für den Kreistag an. Natterer freute sich insbesondere darüber, dass neben Platzhirsch Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher Bad Wurzachs Bürgermeisterin Alexandra Scherer erstmalig auf der CDU-Liste mit dabei ist.

ANZEIGE

Ebenso neu auf der Liste sind der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Franz Schönberger, die Ortsvorsteherin von Seibranz Petra Greiner sowie die Bad Wurzacher Gemeinderäte Heinrich Josef Vincon und Emina Wiest-Salkanovic und der Kißlegger Gemeinderat Friedrich Rockhoff. Die CDU in der Region habe sich durch ihren intensiven und dauerhaften Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger vor Ort „ein hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit erarbeitet, dass es zu erhalten gilt“, so Kreistagsmitglied Christian Natterer. Erklärtes Ziel sei es, als CDU auch in der nächsten Legislaturperiode wieder die stärkste Fraktion im Kreistag stellen zu können und die Marke von derzeit kreisweit 24 Mandaten weiter ausbauen zu wollen.

Sieben Kandidaten aufgestellt

Unter der Wahlleitung von Christian Natterer wurden folgende Kandidaten nominiert. Platz 1: Bürgermeisterin Alexandra Scherer (Bad Wurzach), Platz 2: Bürgermeister Dieter Krattenmacher (Kißlegg), Platz 3: Heinrich Josef Vincon (Bad Wurzach), Platz 4: Franz Schönberger (Argenbühl), Platz 5: Petra Greiner Bad Wurzach), Platz 6: Dr. Friedrich Rockhoff (Kißlegg), Platz 7: Emina Wiest-Salkanovic (Bad Wurzach).

ANZEIGE

Das zentrale Kreis-Thema: die Zukunft des Westallgäuklinikums

Im inhaltlichen Teil der Versammlung umrissen der amtierende Kreisrat, Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher, und CDU-Kreischef Christian Natterer die Themenschwerpunkte der bisherigen Arbeit im Kreistag und gaben Einblick in künftige Vorhaben der CDU-Fraktion: Als wichtigstes Thema wurde hierbei die Zukunft des Westallgäuklinikums genannt. Für die über 100.000 Menschen im württembergischen Allgäu und den benachbarten Grenzregionen sei eine nachhaltige Gesundheitsversorgung das zentrale Kreisthema der nächsten zehn Jahre. Den Menschen im Allgäu gehe es um die Sicherstellung einer ortsnahen Erreichbarkeit einer Klinik zu allen Jahreszeiten. Hierzu würden im Moment auch länder- und trägerübergreifende Optionen geprüft, so Krattenmacher und Natterer.

Krattenmacher, schnitt zudem das Thema des ÖPNV an und monierte, dass die landesweite Nahverkehrsversorgung zu sehr aus Sicht der Großstädte geplant werde. Im ländlichen Raum gebe es aber andere Anforderungen zu berücksichtigen. Die neuen Schnellbuslinien seien auf den stark frequentierten Linien eine gute Neuerung. Man sollte sich aber nun auf die vorhandenen Linien und die Schulbusse konzentrieren und schauen, was hier noch verbessert werden könne.

“Die Fläche ist eine Herausforderung”

Bad Wurzachs Bürgermeisterin Alexandra Scherer sagte, dass es gerade auch auf Kreisebene viele Themen gibt, bei denen die Interessen des ländlichen Raumes eingebracht werden sollten. Als Flächengemeinde habe Bad Wurzach viele besondere Herausforderungen, angefangen bei der allgemeinen Daseinsfürsorge und der Gesundheitsversorgung über den ÖPNV bis hin zum Bau von Straßen und Radwegen. “Gerne möchte ich mich als Bürgermeisterin und auch als Bürgerin mit meinen persönlichen Erfahrungen hier einbringen.”

Neben Krattenmacher und Scherer stellten auch die übrigen fünf Kandidatinnen und Kandidaten ihre Grundgedanken und Schwerpunkte für ein mögliches Kreistagsmandat vor, wobei die angestrebte Vielseitigkeit der CDU-Liste für den Wahlkreis deutlich wurde.




NEUESTE BEITRÄGE

Bad Wurzach
Kommentar zu “75 Jahre Grundgesetz”

Herzlichen Glückwunsch!

Heute ist der 23. Mai 2024. Heute vor 75 Jahren trat das “Grundgesetz der Bundesrepublik” in Kraft. Kaum zu überhören oder zu übersehen: Allerhand veröffentlichte Beiträge zu diesem Glücksfall für Deutschland. Und in Leutkirchs Stadtmitte? Da hing hoch am Rathaus die “Demokratie leben”-Fahne. Für alle, die auch bei Regenwetter gerne nach oben blicken. Unten, am Verwaltungsgebäude am Gänsbühl Ecke Marktstraße-Gänsbühl, ließ sich das Grundgesetz direkt wahrnehmen. Gedruckt zur Hand gereicht. Al…
von Julian Aicher
veröffentlicht am 23. Mai 2024
Am Sonntag, 2. Juni, 19.00 Uhr im Kursaal Bad Wurzach

Die jungen Pianisten der Universität Ulm – wieder im Kursaal Bad Wurzach zu Gast

Bad Wurzach – Die JUNGEN PIANISTEN DER UNIVERSITÄT ULM stellen sich am Sonntag, 2. Juni, 19.00 Uhr, wieder im Kursaal Bad Wurzach vor. Es ist nun bereits das 20. Jahr, dass sich die Klavierklasse der Universität Ulm  im Konzert, auch in Bad Wurzach, vorstellt.
Moor-Momente

Achtung, Doppelgänger!

Bad Wurzach – Moment mal, wieso wächst denn Rosmarin im Moor? Auf den ersten Blick sieht die Pflanze in den Hochmoorbereichen des Wurzacher Rieds tatsächlich aus wie Rosmarin. Und sie heißt zudem auch Sumpfrosmarin. Dieser Name ist in zweierlei Hinsicht unpassend, denn die Pflanze wächst nicht im Sumpf, sondern im Moor. Dieses unterscheidet sich von einem Sumpf beispielsweise durch die Art des Bodens. Zudem ist der Sumpfrosmarin nicht näher mit dem Rosmarin aus der Familie der Lippenblütengew…
Am Dienstag, 4. Juni

Bibel heute – Alltag mit Jotam

Bad Wurzach – Interessierte Frauen des ökumenischen Frauentreffs und willkommene Gäste treffen sich am Dienstag, 4. Juni, um 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Bad Wurzach, zum 2. Bibelgespräch.
Anmeldung bis 6. Juni erforderlich

Ökumenischer Frauentreff kocht köstliches mediterranes Menü

Bad Wurzach/Haidgau – Der ökumenische Frauentreff kocht gemeinsam am Freitag, 21. Juni, ab 17.00 Uhr bei Astrid Greshake, Dorfstraße 15, Bad Wurzach-Haidgau ein köstliches mediterranes Menü.

MEISTGELESEN

Bad Wurzach
Helikopter landet beim KIga

Waldkindergarten Bad Wurzach bekommt Besuch aus der Luft

Bad Wurzach – Rund 30 Kinder des Waldkindergartens Bad Wurzach lauschten am Dienstagmorgen, 14. Mai, um 9.00 Uhr ganz gespannt auf die Geräusche am Himmel über den Baumwipfeln, denn es hatte sich ein ganz besonderer Besuch angemeldet: Ein Helikopter des Typs H145 vom Hubschraubergeschwader 64 aus Laupheim sollte auf der Wiese beim Waldkindergarten landen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Franz Xaver Miller pfeift noch mit 88 Jahren

60 Jahre Schiedsrichter – “Xare” hat wohl den deutschen Rekord

Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bundesweites einmaliges Exemplar von einem Schiedsrichter, einer der absolut zum Vorbild taugt. Entsprechend gefeiert wurde der Jubilar bei der Jahreshauptversammlung des MV Arnach, aber noch einmal direkt vor dem Anpfiff des Spieles Lokalderbys Arnach II gegen Immenried II am vergangenen Samstag, 19. Mai.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 21. Mai 2024
Beim Wertungsspiel in Kißlegg

Musikkapelle Ziegelbach erzielt hervorragendes Ergebnis in der Oberstufe

Ziegelbach – Der Probeaufwand hat sich gelohnt: Hervorragend in der Oberstufe! Nach 2018 war die Musikkapelle Ziegelbach nun am Samstag, 11. Mai, erneut zu einem Wertungsspiel angetreten: Im Rahmen des Kreisverbandsmusikfestes in Waltershofen zeigten die Ziegelbacher in der Obersufen ihr Können. Hier der Bericht von Seiten des Vereins:
Oldtimerfreunde Schemmerhofen

Motorradsegnung beim Wurzacher Schloss

Schemmerhofen/Bad Wurzach – Im Rahmen eines Motorradclubausfluges besuchten die Oldtimerfreunde Schemmerhofen auch Bad Wurzach, insbesondere das Wurzacher Schloss, in dessen Innenhof der Salvatorianer Pater Eugen Kloos die Motorräder und die sie begleitenden Pkws , darunter einen Käfer, der beinahe aus der Brezelfenster-Generation stammt, für eine unfallfreie Saison segnete.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024
Blutreitergruppenführerversammlung

Das Heiligblutfest im Blick

Bad Wurzach – Traditionell am Pfingstmontag findet in Bad Wurzach die Blutreitergruppenführerversammlung im Kurhaus statt, bei der viele organisatorische Details zum am zweiten Freitag im Juli stattfindenden Heilig-Blut-Fest mit den Gruppenführern geklärt und verdiente Blutreiter und Musikanten geehrt werden.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 20. Mai 2024

TOP-THEMEN

Bad Wurzach
Der Bad Wurzacher Bürger Herbert Birk hatte in der Gemeinderatssitzung am 13. Mai angekündigt, ein Bürgerbegehren zur…
Arnach – Xare Miller ist mit einer 60-jährigen Schiedsrichterkarriere und mehr als 1200 Spielen auf dem Buckel ein bu…
Bad Wurzach – Nach rund vier Jahren, in denen sich der Gemeinderat in schöner Regelmäßigkeit in insgesamt zehn Sitzun…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach