Skip to main content
ANZEIGE
Leserbrief

Das Armutszeugnis der Abgeordneten Lucha und Krebs



Zur Pressemitteilung der grünen Abgeordneten Krebs und Lucha zum Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg

Am 7. Juni 2024 werden neue Gemeinde- und Kreisräte gewählt. Da wahlkämpfelt’s. Und da lenken Landtagsabgeordnete der Grünen offenbar gerne davon ab, wie unbeliebt ihre Parteifunktionäre in Berlin und Stuttgart derzeit sind. Das Ablenkungsmanöver von Klinik-Killer Manfred Lucha und seiner Landtagskollegin Petra Krebs heißt: Sonnenstrom (Photovoltaik). Sie komme im Kreis Ravensburg voran, behaupten die beiden. Krebs und Lucha sind aber Landtagsabgeordnete. Wie sieht’s also aus mit Sonnenstrom im ganzen Ländle? Da sprechen die wirklichen Zahlen eine ganz andere Sprache als die Selbst-Lob-Zeilen von Krebs und Lucha.

Von den rund 8000 landeseigenen Liegenschaften (= Gebäuden) sind nämlich keine 400 mit Solarmodulen bedeckt. Keine 2 Prozent also. Ein Armutszeugnis.

Und bei der anderen grünen Lieblingsenergie, der Windkraft? Da verrät ein schlichter Blick in die Zahlen: Laut „statista“ liegt Baden-Württemberg (im Jahr 2023) mit 782 Wind-Türmen ganz am Schluss der deutschen Flächen-Bundesländer. (Danach kommen nur noch Kleinststaaten wie Berlin, Bremen, Hamburg und das Saarland.)

Zwei schlichte Blicke vom Höhenzug Leutkirch-Ottmannshofen zeigen: im Westen (also Baden-Württemberg) kein einziges Windrad – in Osten und Süden dagegen über 20 Windtürme erkennbar. Alle in Bayern, das angeblich Windkraft blockiert.

In Bayern ragten 2023 insgesamt 1150 Wind-Türme gen Himmel (laut „statista”). Viele dort errichtet wohl oft mit Zustimmung der örtlichen Bevölkerung und mit bürgerschaftlicher Beteiligung.

Wer aber etwa Biogasbauern oder Wasserkraft-Aktive fragt, was sie von der Politik Kretschmanns in Sachen Erneuerbarer Energien halten, bekommt meist prompt und eine klare Antwort: Daumen nach unten. Werden hierzulande doch sogar Anlagen geschlossen.

Die „grüne“ Landesregierung und ihre Beklatscher im Stuttgarter Landtag haben also in Sachen sonnige Energien seit 2011 eine Blockade abgeliefert. Aus Unfähigkeit oder Boshaftigkeit? Das bleibt einstweilen noch offen.

Wenn „grüne“ Landtagsabgeordnete wie Petra Krebs (Wangen) und Manfred Lucha (Ravensburg) also glaubwürdig für sonnige Kräfte – und ihre Töchter Bioenergie sowie Wasser- und Windkraft – eintreten möchten, sollten sie ihr Kretschmann-Kabinett deutlich und öffentlich dazu auffordern, endlich seine Politik gegen Erneuerbare Energien zu beenden. Zusammen mit der Bürgerschaft und dem Mittelstand. Und zwar ab jetzt.
Max Scharpf, Ravensburg, und Julian Aicher, Leutkirch

Scharpf ist Fraktionsvorsitzender, Aicher energiepolitischer Sprecher der Fraktion der Ökologisch demokratischen Partei (ÖDP) im Kreistag von Ravensburg



LESEN SIE HIERZU AUCH …

“Ausbau der Photovoltaik im Landkreis Ravensburg schreitet deutlich voran”

Lucha und Krebs: Immer mehr Bürger und Unternehmen nutzen günstige Solarenergie

Ravensburg – Der Landkreis Ravensburg hat in den Jahren 2022 und 2023 insgesamt 98 Megawatt Strom aus Photovoltaikanlagen installiert. Das zeigen aktuelle Zahlen aus dem Umweltministerium, die den Stand vom 31. Dezember 2023 wiedergeben. Die Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis Ravensburg, Manne Lucha und Petra Krebs: „Das sind stolze Zahlen für den Landkreis Ravensburg. Immer mehr Bürger und Unternehmen setzen auf grünen und günstigen Solarstrom. Das zeigt deutlich: Wir sind auf dem richti…

NEUESTE BEITRÄGE

21. Sommerakademie: Eröffnung am 28. Juli

Dozenten spielen in verschiedenen Besetzungen ein erlesenes Programm

Leutkirch – Höhepunkt im musikalischen Leben von Leutkirch ist alljährlich das Eröffnungskonzert der Dozenten der Sommerakademie. Es findet in diesem Jahr am Sonntag, 28. Juli, um 19.30 Uhr in der Festhalle Leutkirch statt. Karten gibt es bei der Touristinfo und online über www.reservix.de.
Gefährliche Körperverletzung

Mann schlägt auf Busfahrer ein

Ravensburg – Weil ein Busfahrer einem 18-Jährigen den Zutritt in den bereits überfüllten Bus am Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr am Busbahnhof Ravensburg verweigerte, geriet der Mann in Rage und schlug zunächst mehrmals mit der Faust gegen den Bus.
Unabhängig, vertraulich und kostenfrei

Beratung für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und deren Angehörige

Kreis Ravensburg – Menschen mit einer psychischen Erkrankung und deren Angehörige erhalten bei der Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB-Stelle) eine unabhängige, vertrauliche und kostenfreie Beratung.
Für besondere ehrenamtliche Verdienste um das Handwerk

Michael Bucher hat silberne Ehrennadel der Handwerkskammer erhalten

Ulm / Bad Waldsee – Im Rahmen der Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm ehrte Präsident Joachim Krimmer in einem feierlichen Akt langjährige Vollversammlungsmitglieder mit silbernen und goldenen Ehrennadeln – darunter Michael Bucher, Schreinermeister aus Hittelkofen und Inhaber der Schreinerei Wirth-Bucher, dem die silberne Ehrennadel zuerkannt wurde.
Spielend die Welt entdecken!

Die Sommerferien im Bauernhaus-Museum in Wolfegg

Wolfegg – So kann in den Ferien keine Langeweile bei allen Feriengästen und Daheimgebliebenen aufkommen! Das Sommerferienprogramm findet jeden Dienstag und Donnerstag von 11.00 bis 17.00 Uhr im Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben in Wolfegg statt. Vom 30. Juli bis zum 5. September bietet das Museum wieder ein buntes und vielfältiges Mitmachprogramm für alle Familien.

MEISTGELESEN

Vorstellung und Fotoshooting auf der Landesgartenschau in Wangen

Die Bewerberinnen als Braunviehkönigin 2024

Wangen – Das Allgäu ist die Heimat des Braunviehs! In Wangen im Allgäu fand kürzlich die Vorstellung und das Fotoshooting der Bewerberinnen zur baden-württembergischen Braunviehkönigin 2024 auf der Landesgartenschau statt. Gemeinsam mit der schauerprobten Kuh Geli posierten die Damen für das Pressefoto und den Filmbericht des SWR. Den dreiminütigen Film finden Sie unter unten unter “Links”:
4173 Unterzeichner laut Angaben der Initiatoren

Turm-Gegner übergaben Unterschriftenliste

Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe am 19. Juli im Sitzungssaal in “Maria Rosengarten” zwei Ordner mit den von ihrer Gruppe gesammelten Unterschriften an Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Ulrich Möllmann, um gegen den Bau eines Naturerlebnis- und Beobachtungsturms im Wurzacher Ried einen Bürgerentscheid einzuleiten.
Kommentar

Paukenschlag am Ried

Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am Ried?
von Gerhard Reischmann
veröffentlicht am 19. Juli 2024
28. Juli

Radwallfahrt nach Maria Steinbach

Maria Steinbach – Am Sonntag, 28. Juli, findet wieder die jährliche Radwallfahrt nach Maria Steinbach statt. Nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr ist im Kirchhof die Segnung der Radler und Radlerinnen mit ihren Rädern. Essen und Getränke werden danach beim Jubiläumsfest der Jugendkapelle Illerwinkel angeboten.
„Die Kirche ist erbaut aus lebendigen Steinen, nämlich Sie!“

Ziegelbach voller Freude über die renovierte Pfarrkirche

Bad Wurzach – Nach gut einjähriger Innenrenovierung konnten die Ziegelbacher Kirchgänger erstmals wieder einen Gottesdienst in der Pfarrkirche „Unsere liebe Frau“ feiern. Sie taten dies mit Fahneneinzug, Musikkapelle, Kirchenchor und vielen Ehrengästen. Nach dem Festgottesdienst gab es noch einen Stehempfang.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. Juli 2024

TOP-THEMEN

Heute vor 80 Jahren – am 20. Juli 1944 – erhob sich das andere, das bessere Deutschland gegen die Tyrannei. Das Atten…
Bad Wurzach – Andreas Bader, Herbert Birk, Dr. Ulrich Walz und Walter Widler übergaben namens einer Initiativgruppe a…
Die Turm-Gegner haben 4173 Unterschriften zusammengebracht. Eine enorme Zahl. Wie geht es nun weiter mit dem Turm am …

VERANSTALTUNGEN