Skip to main content

Hauptausgabe: Aulendorf

Tannhausens Feuerwehr lädt zum Maifest

Tannhausen (dbsz / KL) – Am 30. April um 19.00 Uhr stellt die Feuerwehrabteilung Tannhausen um 19.00 Uhr den Maibaum. Anschließend gemütliches Beisammensein im und um das Dorfgemeinschaftshaus. Am 1. Mai geht des Fest weiter: Ab 11.00 Uhr gibt es Feines vom Grill, später Kaffee und hausgemachte Kuchen – alles ebenfalls im und um das Dorfgemeinschaftshaus Tannhausen. Nachstehend das Einladungsplakat.

Weiterlesen

An der Schule am Schlosspark fand eine erste interne Bildungsmesse statt

Aulendorf – Seit mehreren Jahren ist das Thema Berufs- und Studienorientierung Teil des Lehrplans in Baden-Württemberg und zentraler Bestandteil der Rahmencurricula in den Klassen 8 und 9. Aus diesem Grund fand am 18. April zum ersten Mal in der Schule am Schlosspark Aulendorf eine interne Bildungsmesse für interessierte SchülerInnen und Eltern statt.

Weiterlesen

BOB-Fahrten nach Kressbronn und Ulm entfallen künftig

Aulendorf – Die Fahrten der Bodensee-Oberschwaben-Bahn (BOB) in und aus Richtung Ulm entfallen ab dem 1. Mai. Die Verbindung von Friedrichshafen nach Kressbronn bedient die BOB seit März nicht mehr. Die Züge der BOB-Stammstrecke Aulendorf – Ravensburg – Friedrichshafen fahren weiter wie bisher.

Weiterlesen

1. Mai: Saisonstart bei der Moorbahn

Aulendorf – Bad Waldsee – Bad Wurzach – Die Ausflugszüge der Moorbahn starten am 1. Mai in die neue Saison. Immer sonn- und feiertags bis zum 20. Oktober fahren sie auf der Strecke Aulendorf – Bad Waldsee – Bad Wurzach durch die schöne Landschaft zwischen Oberschwaben und Allgäu. Viele spannende Ziele warten darauf, entdeckt zu werden. In den Zügen gibt es gute Unterhaltung – live und jetzt erstmals mit einem Audioguide.

Weiterlesen

Aulendorf fordert: Keine Windkraftanlage bei Haslach und Lippertsweiler

Aulendorf – Mit Frist bis 29. April 2024 kann die Stadt Aulendorf sich in der Anhörung zum Teilregionalplan Energie des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben (RVBO) noch beteiligen. Im Teilregionalplan Energie wird insbesondere die Ausweisung von Vorranggebieten für Windenergieanlagen und die Ausweisung von Vorbehaltsgebieten für Freiflächen-Photovoltaikanalgen behandelt, wie Bürgermeister Mathias Burth in einer langen Vorrede in der Gemeinderatssitzung am 22. April erläuterte.

Weiterlesen

Saisonbeginn beim Marinechor Aulendorf

Aulendorf – Am 20. April gab der MCA trotz Schnee und Minustemperaturen sein schon traditionelles Frühjahrskonzert. Eine Woche zuvor waren es noch knapp 30° C gewesen. Alles blühte und ganz Verwegene gingen schon in die Freibäder. Aber trotz des schlechten Wetters fanden etwa 130 Besucher den Weg in den Hofgartensaal des Aulendorfer Reithofes.

Weiterlesen

Erfolgreiche 72-Stunden-Aktion der Ministranten

Aulendorf – Vom 18. bis 21. April nahmen die Ministranten Aulendorf gemeinsam mit vielen Jugendgruppierungen aus ganz Deutschland an der 72h-Aktion teil. Die 72h-Aktion ist eine Sozialaktion vom BDKJ, bei der es darum geht, innerhalb von 72 Stunden ein Projekt in seiner Heimatstadt zu planen und durchzuführen.

Weiterlesen

SV Bergatreute – SG Aulendorf 1:1 (1:0)

Aulendorf – Das Spitzenspiel der Kreisliga A zwischen dem Tabellenführer SV Bergatreute und der SG Aulendorf endet mit einem 1:1 Unentschieden. Auf dem schwer bespielbaren Rasen in Bergatreute entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes aber auch stets faires Gipfeltreffen in der Kreisliga A.

Weiterlesen

Er hat den Menschen Freude gebracht

Aulendorf – Klaus Wekenmann ist gestorben. Er war ein begnadeter „Fasneter“, wortgewandt und schlagfertig, der in seinen närrischen Beiträgen die Dinge auf den Punkt brachte, ohne zu verletzen. Die hohe Kunst der feinen Kritik, dargeboten im Narrenkleid, beherrschte er aus dem Effeff. Im Fasnetsgetümmel war Klaus mit dem eleganten Florett unterwegs, nie mit dem schweren Säbel draufhauend. So hat er über eine lange Zeit die Aulendorfer Fasnet mitgeprägt und den Menschen Freude gebracht. Ein Quell seiner Inspiration war seine Frau Helga, die ebenfalls mit Leib und Seele in der Fasnet dabei war. Klaus Wekenmann starb am 2. April im Alter von 80 Jahren. Die Narrenzunft Aulendorf hat ihrem Nachruf, verbreitet in den Sozialen Medien, diese Überschrift gegeben: „Das Leben endet, die Erinnerungen an einen Freund und wunderbaren Narren nicht.“ Hier der Text im Wortlaut:

Weiterlesen

Eine Erinnerung an Klaus Wekenmann

Aulendorf (rei) – Es war in der Fasnet des Jahres 2002. Rudolf Köberle, Chef der baden-württembergischen Landesvertretung in Berlin, hatte Narren aus seinem Stammland zu einem großen Fasnetsempfang in seine Statthalterei eingeladen. Mit dabei: fünf Eckhexen aus Aulendorf. Einer der fünf war Klaus Wekenmann. Nach der Rückkehr schaute Wekenmann in der SZ-Redaktion in Bad Waldsee vorbei und berichtete vom Erlebten. Bildschirmzeitungsredakteur Gerhard Reischmann, damals im Dienst der „Schwäbischen Zeitung“ Bad Waldsee-Aulendorf, notierte aus dem Rapport von Klaus W. das Nachstehende, in der SZ-Lokalausgabe veröffentlicht am 1. 2. 2002 und später in sein Buch „Menschenskinder – Notizen aus Oberschwaben“ aufgenommen (Seite 113):

Weiterlesen

Wirt und Gast prügelten sich vor Gaststätte

Aulendorf- Zu einer Schlägerei ist es in der Nacht von Samstag auf Sonntag kurz nach Mitternacht auf der Hauptstraße in Aulendorf gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge gab es Unstimmigkeiten zwischen einem 48-jährigen Gast und dem 43-jährigen Wirt. Das Ganze verlagerte sich vor die Gaststätte und es kam zu einer Schlägerei. Verletzt wurde niemand. Der renitente Gast beleidigte den Wirt, umstehende Zeugen und zu guter Letzt auch noch die einschreitenden Beamten. Da die Beamten den Verdacht hatten, dass sich der Gast in einem psychischen Ausnahmezustand befand, brachten sie ihn in eine Fachklinik. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Minis machen bei der 72-Stunden-Aktion mit

Aulendorf – Wir, die Minis Aulendorf, werden auch in diesem Jahr wieder an der 72-Stunden-Aktion teilnehmen. Einige werden sich vielleicht noch an die Aktion vor fünf Jahren erinnern, als wir innerhalb von 72 Stunden ein Familienfest mit Verpflegung, Hüpfburg und Tombola in der Stadthalle organisiert haben.

Weiterlesen

Aulendorf erneut als „Fairtrade-Stadt“ ausgezeichnet

Aulendorf – Aulendorf erfüllt erneut alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns-Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt“. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2020 durch den gemeinnützigen Verein Fairtrade Deutschland e.V. an die Stadt Aulendorf verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus.

Weiterlesen

Bus aus Aulendorf fährt nach München zum „Marsch für das Leben“

Aulendorf (rei) – Am 13. April kommen Christen auf dem Königsplatz in München zusammen, um beim „Marsch für das Leben“ für das Lebensrecht aller Menschen, auch der gezeugten und noch nicht geborenen Menschen, einzutreten. Aus Oberschwaben fahren Busse ab Aulendorf und ab Ochsenhausen nach München.

Weiterlesen

Mit Teleskopschlagstock angegriffen

Aulendorf – Unverletzt blieb ein 21-Jähriger, der am Montag kurz vor 15 Uhr in der Schussenrieder Straße von einem 23-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock angegriffen worden war.

Weiterlesen

Unbekannte besprühen Geschwindigkeitsmessanhänger

Aulendorf – Einen sogenannten “Enforcement-Trailer”, der zur Geschwindigkeitsmessung an der K 8034 Höhe Blumenau aufgestellt war, haben bislang unbekannte Täter am frühen Donnerstagmorgen zwischen 0.15 Uhr und 5 Uhr mit Farbe besprüht.

Weiterlesen

Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Aulendorf – Weit über zwei Promille hatte ein 47 Jahre alter Lkw-Fahrer am Dienstag intus, als er mit seinem Lkw gegen 18 Uhr von der Kreisstraße zwischen Steinenbach und Aulendorf abgekommen und gegen einen Baum geprallt ist.

Weiterlesen

Die SG Aulendorf Fußball 1920 e.V. trauert um Alfred 0hlinger

Aulendorf – Die SG Aulendorf Fußball 1920 e. V. trauert um ihr Ehrenmitglied, ihren langjährigen Funktionär und Macher Alfred Ohlinger. Jahrzehntelang half Alfred mit, dass das Vereinsleben innerhalb der großen Fußballerfamilie, aber auch neben dem Fußballspiel vielseitig gelebt wurde. Er war als Macher über 48 Jahre lang der Organisator und tatkräftige Helfer der Altpapier- und Altglas-Sammlungen. Darüberhinaus war Fred Ohlinger langjähriger 2. Vorsitzender, Pressewart und Stadionsprecher.

Weiterlesen

Der Tag, als Reutlingen kam

Aulendorf – Fred Ohlinger ist tot. Er war ein tüchtiger Mann, ehrenamtlich bei der SG Aulendorf, beruflich bei der Druckerei Marquart. Im Dezember 2003 besuchte der Journalist Gerhard Reischmann Fred und seinen Freund Franz Rimböck und man unterhielt sich über alte Zeiten. Es entstand ein Artikel, er am 23. 12. 2003 in der „Schwäbischen Zeitung“ (Ausgabe Bad Waldsee-Aulendorf) veröffentlicht wurde. Diesen Artikel nahm Reischmann in sein Buch „Menschenskinder“ auf (Seiten 92/93). Nachstehend veröffentlichen wir den Text von 2003 in Erinnerung an Fred Ohlinger, der Ende März 2024 im Alter von 83 Jahren gestorben ist.

Weiterlesen