Skip to main content
Mitteilung der Stadtverwaltung

Verbrennen von Grünabfällen nur im Ausnahmefall erlaubt



Leutkirch – In Anbetracht der bevorstehenden Frühlings- und Herbstsaison möchte das Ordnungsamt der Stadt Leutkirch die Bürgerinnen und Bürger daran erinnern, dass das Verbrennen von Grünabfällen nur unter strengen Voraussetzungen erlaubt ist.

In den vergangenen Jahren häuften sich leider die Beschwerden über unerlaubte Verbrennungen von pflanzlichen Abfällen in privaten Gärten, die nicht nur zu erheblicher Rauchentwicklung, sondern auch zu Belästigungen der Nachbarschaft führen. Um diesem entgegenzuwirken und sowohl die Umwelt als auch die Tierwelt zu schützen, ist es dringend erforderlich, auf alternative Entsorgungsmethoden zurückzugreifen.

ANZEIGE

Das Ordnungsamt betont, dass das Verbrennen von landwirtschaftlichen und Gartenabfällen lediglich unter bestimmten Ausnahmesituationen gestattet ist und selbst dann strengen Richtlinien unterliegt. Grundsätzlich ist das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen im Innenbereich untersagt. Im Außenbereich darf diese Praxis nur dann angewendet werden, wenn keinerlei Möglichkeit zur Verwertung der Abfälle besteht. Selbst in diesen Fällen müssen wichtige Vorschriften beachtet werden, um Beeinträchtigungen der Umwelt und der Nachbarschaft zu vermeiden.

Die Kompostierung wird als ökologisch vernünftige und ökonomisch sinnvolle Alternative hervorgehoben. Sie trägt zur Schonung von Ressourcen bei und kann die Fruchtbarkeit von Böden und gärtnerischen Substraten verbessern. Das Verbrennen von Grünabfällen sollte daher nur als letzte Option in Betracht gezogen werden.

ANZEIGE

Es ist wichtig zu betonen, dass jegliche Verstöße gegen die geltenden Vorschriften empfindliche Bußgelder nach sich ziehen können. Darüber hinaus können Personen, die Hausmüll im Garten oder im heimischen Ofen verbrennen, mit rechtlichen Konsequenzen in Form eines Strafverfahrens rechnen.

Das Ordnungsamt ruft dazu auf, verantwortungsbewusst mit Grünabfällen umzugehen und alternative Entsorgungsmethoden zu nutzen. Für Fragen und weitere Informationen steht das Ordnungsamt unter der Telefonnummer 07561 87-259 sowie per E-Mail unter ordnungsamt@leutkirch.de zur Verfügung.

ANZEIGE

Neu renoviertes Apartment in Alicante/Spanien
Mit direktem Meerblick und 100m zum traumhaften Strand im Naturschutzgebiet.
3 mal wö. ab Flugh. Memmingen. Bilder auf Anfrage.
Kü, Bad mit Du., Blk., Poollandschaft.
Tel.: 0160/8971540




NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Gemeinderatswahl

Am Freitag stellen sich die CDU-Kandidaten in Wuchzenhofen vor

Wuchzenhofen – Die CDU in Wuchzenhofen lädt zur Vorstellung der Gemeinderatskandidaten auf Freitag, 19. April, um 19.30 Uhr ins Rathaus nach Adrazhofen ein.
19. April

Afrika-Abend im Centraltheater

Leutkirch – Am Freitag, 19. April, gibt es wieder den Afrika-Abend im Kino Centraltheater mit Rahmenprogramm und einem Film. Es erklingen afrikanische Rhythmen, man kann Kunsthandwerk aus und zugunsten der Projekte von Tukolere Wamu erwerben und es gibt eine Ausstellung mit Objekten aus Burkina Faso von Hartmut Neuschwander. Einlass ist um 19.00 Uhr, Filmstart ist um 20.00 Uhr.
Offener Brief von Stefan Weinert an die SPD-Bundestagsabgeordnete Heike Engelhardt

Dem Kreistag gebührt Dank

In der „Schwäbischen Zeitung“ (Ausgabe Ravensburg) wurde am 16. April der Artikel „SPD-Abgeordnete: OSK kann sich Abtreibungen nicht verweigern“ veröffentlicht. Darin fordert Heike Engelhardt MdB die Zulassung von Abtreibungen in der Oberschwabenklinik (OSK), die zu einem weit überwiegenden Teil im Besitz des Landkreises steht. In einem Offenen Brief widerspricht Stefan Weinert aus Ravensburg der Abgeordneten, die er persönlich kennt und deshalb mit Du anspricht.
von Srefan Weinert
veröffentlicht am 18. April 2024
Polizeibericht

Zivilstreife stellt zwei Raser bei Nässe auf Autobahn

Leutkirch – Eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Kißlegg, die am Mittwoch auf der A 96 unterwegs war, hat zwei Raser gestoppt, die bei Regen viel zu schnell gefahren sind. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Leutkirch und Wangen gilt bei Nässe eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.
Am Samstag, 20. April

Radfahrersegnung bei der Galluskapelle

Leutkirch – Die traditionelle Radfahrersegnung zu Beginn der Radtourensaison ist am Samstag, 20. April, um 14.30 Uhr bei der Galluskapelle an der A 96.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Bus und Bahn

Mit den Öffis zur Landesgartenschau

Region – Zur baden-württembergischen Landesgartenschau, die am 26. April in Wangen beginnt, gibt es ein umfangreiches Fahrtenangebot von Bus und Bahn. Sie laden zur schnellen und klimafreundlichen Anreise bis direkt zum Veranstaltungsgelände ein. Kombitickets bieten besonders günstige Preise. Wir haben die für unsere Leserschaft relevanten Aspekte herausgesucht.
Am Samstag, 20. April

Isnyer Frühlingsmarkt

Isny – Am Samstag, 20. April, lockt der erste Regionalmarkt des Jahres gemeinsam mit dem Gartenflohmarkt Hobbygärtner zu einem Besuch in die Isnyer Innenstadt. Von 9.00 bis 16.00 Uhr findet sich auf dem Marktplatz und in den angrenzenden Einkaufsstraßen alles, was das heimische Grün bereichert. Informatives zur Stadt und Natur sowie attraktive Angebote in Handel und Gastronomie gibt’s obendrein.
Mitgliederforum der Volksbank Allgäu-Oberschwaben in Leutkirch

Fernsehfrau Gundula Gause bezirzt die Genossen

Leutkirch – Gundula Gause begeisterte die Besucher des VBAO-Mitgliederforums am vergangenen Mittwochabend (10.4.) in der Festhalle Leutkirch. 450 Mitglieder der Volksbank Allgäu-Oberschwaben hingen wie gebannt an ihren Lippen.
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 15. April 2024
96 Plätze; 3,25 Millionen € Kosten

In der Säntisstraße wird ein Flüchtlingsheim errichtet

Leutkirch – In der Säntisstraße wird ein Flüchtlingsheim errichtet. Nahe Autohaus Seitz. Dreigeschossig. In Holz und einer Modulbauweise. Es dient dann 96 Flüchtlingen als Unterkunft. Es kann später aber auch anderen Wohnraum bieten. Pro geflohener Person sind durchschnittlich sieben Quadratmeter vorgesehen. Das Heim kostet 3,25 Millionen €, die aus dem städtischen Haushalt bezahlt werden. Bürgermeisterin Christina Schnitzler informierte den Gemeinderat am Montagabend (15.4.) über den Sachver…
Offener Brief

Im Alleingang schaffen wir es nicht

Sehr geehrter Herr Dr. Rülke, in der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” am 11. April 2024 zur künftigen Energieversorgung unseres Landes hatten Sie als Fraktionsvorsitzender der FDP im Landtag von Baden-Württemberg keinen leichten Stand, eingerahmt von der sprachgewandten grünen Ministerin Thekla Walker und der wortstarken Fridays-Aktivistin Greta Waltenberg. Denn es ist kaum möglich, in einer vom Glauben geprägten Gemeinschaft den Blick auf die reale Welt und auf das Machbare zu richt…
von Wolfgang Hübner
veröffentlicht am 12. April 2024

TOP-THEMEN

Leutkirch
Offener Brief von Stefan Weinert an die SPD-Bundestagsabgeordnete Heike Engelhardt

Dem Kreistag gebührt Dank

In der „Schwäbischen Zeitung“ (Ausgabe Ravensburg) wurde am 16. April der Artikel „SPD-Abgeordnete: OSK kann sich Abt…
Leutkirch – In der Säntisstraße wird ein Flüchtlingsheim errichtet. Nahe Autohaus Seitz. Dreigeschossig. In Holz und …
Zur Diskussion um Windkraft Im Dorf Kettenacker (Kreis Sigmaringen) wehrt sich der Verein für Mensch und Natur geg…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach
ANZEIGE
Cookie Consent mit Real Cookie Banner