Skip to main content
Kultur hoch Drei im Schloss

Schloss Isny wird zum Drei-Institutionen-Haus



Foto: Thomas Gretler
Während der Umbauarbeiten im Schloss Isny ist die Kunsthalle über den Seiteneingang am Abthaus beim eisernen Schlosstor zugänglich ©

Das Schloss Isny – Schmuckstück der Stadt und wichtiger Ort für Kunst und Kultur – wird nach ausführlicher Planungs- und Vorbereitungs-Phase modernisiert und bis Sommer 2024 zum Drei-Institutionen-Haus umgebaut.

Der Umbau startet am 9. Oktober. Die Kunsthalle im Schloss öffnet schon ab 29. Oktober wieder den Ausstellungs- und Shop-Betrieb regulär zu den bekannten Öffnungszeiten. Alle weiteren Einrichtungen im Schloss Isny bleiben während der Umbauarbeiten bis zur Wiedereröffnung im Sommer 2024 geschlossen.

Das Schloss

Die große Schlossanlage geht auf ein Benediktinerkloster aus dem Jahr 1096 zurück, das nach dem großen Stadtbrand 1631 im barocken Stil wiederaufgebaut wurde. 1996 erwarb eine Gemeinschaft Isnyer Bürger die Schlossanlage – diese ist heute über die gemeinnützige Stiftung „Friedrich Hechelmann und Schloss Isny Kunst- und Kulturstiftung“ gesichert. Im früheren Konvent befindet sich die Kunsthalle, die vom Isnyer Künstler Friedrich Hechelmann ausgestaltet wurde und sein künstlerisches Werk beherbergt. In der ehemaligen Remise präsentiert seit 2010 die Städtische Galerie im Rahmen von Wechselausstellungen zeitgenössisches künstlerisches Schaffen und das Städtische Museum zeigt in seinen Räumen Wechselausstellungen zur Stadt- und Regional-Geschichte. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die speziell für die außergewöhnlichen Räumlichkeiten des Schlosses konzipiert wurden. So z.B. die Kammermusikreihe klavier plus im Refektorium, die Isnyer Schlossweihnacht und auch Konzerte sowie Lesungen im Roten Salon oder in der Marienkapelle.

Das künftige Drei-Institutionen-Haus

Mit der Neueröffnung im Sommer 2024 wird das Schloss Isny zum Drei-Institutionen-Haus: Die Kunsthalle im Schloss, das Städtische Museum und die Städtische Galerie sind die drei Institutionen, die nach Umbauten, Modernisierung und Instandsetzungen in neuem Glanz erstrahlen werden. Geplant ist die Modernisierung des Eingangsbereiches, ein neuer Schloss-Shop, eine neue Garderobe, Büros und die Einrichtung der Möglichkeit im großen Flur Standortgeschichte interaktiv zu vermitteln. Die Kunsthalle wird zusätzlich das alte Klosterarchiv erschließen und den Besuchern als „Weißes Gewölbe“ zugänglich machen. Das Stadtmuseum eröffnet dann mit einer Dauerausstellung, in der Stadtgeschichte ganz neu erlebbar gemacht wird sowie mit einem Bereich für Wechselausstellungen. Dazu kommen kleinere Umbauten in der Städtischen Galerie und ein neues Leitsystem in den Innenräumen, im Schlosshof und in der Innenstadt.

Bereits in den Jahren 2021 und 2022 wurde ein neuer Aufzug und eine Rollstuhlgerechte Toilettenanlage eingebaut. Außerdem erschloss die Kunsthalle Friedrich Hechelmann den kleinen Barocksaal oberhalb der Marienkapelle für Veranstaltungen und für den Aufenthalt der Besucher sowie den Fürstenflügel als exklusiven Ausstellungsbereich. Im Südflügel des Schlosses wurde die Kulturwerkstatt eingerichtet. Dort bieten Museum, Städtische Galerie und auch externe Partner ein kulturpädagogisches Programm speziell für Kinder und Jugendliche.

Umbau und Öffnungszeiten

Nach der kurzen Schließung aller Einrichtungen des Schlosses von 9. bis 28. Oktober öffnet die Kunsthalle im Schloss Isny Friedrich Hechelmann zum 29. Oktober wieder ihre Türen und macht schon dann einen zusätzlichen neuen Ausstellungsraum zugänglich: Im „Weißen Gewölbe“ präsentiert Friedrich Hechelmann seine neuesten Werke. Weiße Bilder – aus Licht und Schatten geboren. Ohne Farbpinsel hat er dreidimensionale Bilder aus Papier erschaffen, die eine konsequente Weiterentwicklung seiner künstlerischen Vision sind. Auch während der weiteren Umbauarbeiten im Schloss bis Sommer 2024 bleibt die Kunsthalle geöffnet – der Eingang wird jedoch nicht wie gewohnt über den Haupteingang möglich sein, sondern über einen Seiteneingang am Abthaus in der Nähe des eisernen Schloss-Tores. In diesem Eingangsbereich befindet sich während des Umbaus auch der beliebte Museums-Shop in neuer Form. Das Städtische Museum und die Städtische Galerie bleiben während der Umbauarbeiten geschlossen und empfangen die Besucher wieder ab der Neueröffnung im Sommer 2024.

Der Ausstellungs- und Shop-Betrieb der Kunsthalle läuft ab 29. Oktober regulär zu den bekannten Öffnungszeiten: Mi bis Fr 14 bis 18 Uhr; Sa, So, Feiertage 11 bis 18 Uhr. Ab 6. Januar 2024 dann reduzierte Öffnungszeiten: Fr 14 – 18 Uhr; Sa, So und Feiertage 11 – 18 Uhr.

Alle aktuellen Informationen immer unter www.isny.de/schloss




NEUESTE BEITRÄGE

Leutkirch
Kino

Das läuft im Centraltheater Leutkirch

Leutkirch – Folgender Film wird im Centraltheater Leutkirch von Donnerstag, 23., bis einschließlich Sonntag, 26.Mai, gezeigt: Donnerstag, 23.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Freitag, 24.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf”, FSK 6 Samstag, 25.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6 Sonntag, 26.05. Centraltheater Leutkirch 20 Uhr „Der Zopf“, FSK 6
Am Donnerstag, 23. Mai

Stadt bietet kostenlose Energieberatung an

Leutkirch – Die Stadt Leutkirch bietet den Bürgern von Leutkirch, Aitrach und Aichstetten in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Ravensburg die Möglichkeit für eine unabhängige, kostenlose Energieberatung an.
Nachtrag zur Gemeinderatsitzung am 6. Mai

Das Licht brennt jetzt wieder bis 1.00 Uhr nachts

Leutkirch – “Die Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung wird um eine Stunde von 5 auf 4 Stunden in den Zeitraum von 1 Uhr bis 5 Uhr zurückgenommen.” Das beschloss der Leutkircher Gemeinderat am 6. Mai. Eine Rätin stimmte dagegen. Damit geht die Straßenbeleuchtung in Leutkirch erst um 1.00 Uhr in der Nacht aus.
Demokratiekonferenz mit Kabarett

Satiriker Mike Jörg war zu Gast in der Dorfhalle Altmannshofen

Altmannshofen – Im Schelldurchlauf einmal quer durch 75 Jahre Bundesrepublik Deutschland – das bietet der Satiriker Mike Jörg mit seinem Programm „75 Jahre Grundgesetz, 75 Jahre BRD, 75 Jahre Mike Jörg“. Wobei er betont, dass er von den dreien der älteste sei. Anlässlich des Jubiläums hatte die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach Jörg für ihre jährliche Demokratiekonferenz in die Dorfhalle in Altmannshofen eingeladen. 50 Leutkircher, Aichstetter und Aitracher waren der …
Zeugen gesucht

Unfallflucht

Leutkirch – Mutmaßlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer im Zeitraum zwischen Dienstag, 9.30 Uhr, und Donnerstag, 20.45 Uhr, einen in der Kurzen Straße am rechten Fahrbahnrand geparkten Subaru gesteift.

MEISTGELESEN

Leutkirch
Leserbrief

Ist das Ignoranz oder Häme ?

Zum Leserbrief “Wer verhandelt, schießt nicht”
von Erhard Hofrichter, Bad Wurzach
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Weitere Bilder vom Kreismusikfest in Waltershofen und die Ergebnisse der Wertungsspiele

Landrat Sievers dirigierte den Gesamtchor

Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonntag seinen Höhepunkt. Imposant der Gesamtchor, beeindruckend der Festzug, einfach umwerfend der Fahneneinzug. Unser Bild oben zeigt Harald Sievers, wie er, klassischen Landratspflichten Folge leistend, den Gesamtchor dirigiert. Der Kameramann hat nicht den Stabführenden im Blick, sondern den Großauftrieb der Musizierenden. In der Galerie viele Bilder, gemacht von unserem Report…
mit Bildergalerie
veröffentlicht am 13. Mai 2024
OB Henle besucht “Café, einfach so”

Neues Café in Leutkirchs Altstadt offiziell eröffnet

Leutkirch – Eine Bereicherung für Leutkirchs Altstadt: Das neu eröffnete „Café, einfach so“, hat in der Katholischen Kirchgasse 2 seine Pforten geöffnet.
Leserbrief

Wer verhandelt, schießt nicht

Zum Aufruf des Papstes an die Kriegsparteien in der Ukraine, sich an den Verhandlungstisch zu setzen
von Eugen Abler
veröffentlicht am 16. Mai 2024
Am Mittwoch um 22.00 Uhr

Tankstelle in Wangen überfallen

Wangen – Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Mittwochabend (15.5.) eine Tankstelle in der Erzbergerstraße in Wangen überfallen. Kurz vor 22.00 Uhr betrat der Unbekannte maskiert den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld von der 23-jährigen Angestellten. Nachdem diese den Inhalt der Kasse an den Täter übergeben hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Innenstadt. Verletzt wurde niemand.

TOP-THEMEN

Leutkirch
Leutkirch – Noch dieses Jahr soll es soweit sein: Neue gastronomische Angebote im ehemaligen „Cafe Albrecht” (Marktst…
Waltershofen (rei) – Kaiserwetter und ein dirigierender Landrat: Das Kreismusikfest in Waltershofen erreichte am Sonn…
Dietmanns – Herz, Schmerz und auch dies und das: Musik auch für ältere Semester am ersten Teil des Samstagabends im D…

Einzelhandel, Dienstleistungen und Handwerk in Allgäu-Oberschwaben

VERANSTALTUNGEN

Bad Wurzach